Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Suselovesbooks
Wohnort: Ronneburg
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 25.12.2017
Mit allem, was ich habe
Malpas, Jodi Ellen

Mit allem, was ich habe


ausgezeichnet

Die Geschichte handelt von Camille Logan, einem It-Girl, das versucht aus ihrem Goldenen Käfig auszubrechen. Gar nicht so einfach, wenn man die Tochter eines reichen, kontrollsüchtigen Vaters ist. Aufgrund einer Drohung gegen ihre Person bekommt sie einen Bodyguard an die Seite gestellt, der die Aufgabe hat, Camille zu beschützen. Jake Sharp, ein Ex-Scharfschütze, merkt bald, dass nicht nur Camille beschützt werden muss, sondern auch er und sein Herz.

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es hat etwas Schillerndes, welches die Welt von Camille widerspiegelt. Genauso wie auf dem Titelbild habe ich mir Camille und Jake vorgestellt und man sieht auf den ersten Blick, dass ihre Gefühle zueinander sehr stark sind.

Der Schreibstil von Jodi Ellen Malpas ist leicht verständlich und gut zu lesen. Ich mag ihre Art und Weise, Gefühle auf Papier zu zaubern.

Insgesamt ist die Geschichte gut gelungen und die Spannung hielt sich bis zum Schluss. Man konnte sich gut in die Charaktere einfinden. Diese Geschichte hat mir Lust auf mehr von Jodi Ellen Malpas gemacht.

Bewertung vom 18.08.2017
So klingt dein Herz
Ahern, Cecelia

So klingt dein Herz


gut

Inhalt des Buches:


Die junge Laura lebt im Verborgenen im Westen Irlands. Niemand weiß, dass es sie gibt. Und dass sie eine besondere Fähigkeit hat, die Welt zum Klingen zu bringen. Als der Toningenieur Solomon im Wald auf Laura trifft, fühlt er sich sofort magisch von ihr angezogen. Doch auch Solomons Lebensgefährtin, die Regisseurin Bo, ist fasziniert: Sie möchte einen Film über die geheimnisvolle Laura drehen. Über Nacht findet sich Laura in unseren lauten, modernen Welt wieder. Kann ihre Gabe ihr dabei helfen, das Glück zu finden - und die Liebe?


Quelle: Buchrückseite ;-)


Zur Autorin:


Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: P.S. Ich liebe Dich, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.


Quelle: Klappentext des Buches


Meine Eindrücke:


Zunächst einmal war ich total begeistert, dieses Buch gewonnen zu haben und mich damit in die Welt der Leserunden zu wagen.


Meine erste Leserunde fand ich sehr spannend und herausfordernd. Ich habe festgestellt, wie viel intensiver man sich mit dem Buch doch auseinandersetzt, wenn man verschiedenste Aufgaben dazu löst.


Vom Anfang der Geschichte war ich hin und weg. Ich fand die Location und Laura hatte etwas Magisches an sich. Man spürt die Natur, den Wald und die Ruhe.


Schon zu Beginn hoffte ich, das Solomon und Laura zueinanderfinden würden, weil sie, wie durch ein unsichtbares Band verbunden schienen.


Alles in allem war der Anfang des Buches perfekt für mich...


... doch dann kam alles anders. Mit Lauras Start in die hektische Welt, voller Stress, Lärm und Talenteshows hatte für mich die Geschichte ihren Zauber verloren. Natürlich waren die Geschehnisse notwendig, um schlussendlich aufzuzeigen, welche Veränderungen mit Laura vorgegangen sind. Dennoch war ich wahrscheinlich davon beeinflusst, dass ich mir etwas anderes vorgestellt und gewünscht hatte.


Das Ende der Geschichte war wieder in meinem Sinne. Voller Romantik, Lüften von Geheimnissen und Glück. Alles ist wieder in Ordnung gekommen.


Der Schreibstil von Cecelia Ahern ist einfach und unkompliziert. Sie kann Charaktere sehr gut darstellen und überrascht mit viel Gefühl.


Die Aufmachung des Buches fand ich sehr gut gelungen. Zart und farblich angemessen.


Die wichtigste Stelle im Buch war für mich, der Erhalt der Bescheinigung, dass Laura tatsächlich existiert. Das sie diese ausgerechnet von Joe bekommen hat, fand ich großartig. Ein paar Tränen habe ich dabei vergossen.


Insgesamt war es ein nettes Buch für zwischendurch und hat 3 Sterne von mir erhalten. Es wird dennoch für mich etwas Besonderes bleiben, da es mein erstes Leserrundenbuch war.