Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: bridgetjones
Wohnort: Dresden
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 12 Bewertungen
12
Bewertung vom 11.09.2019
Fünf Lieben lang
Aciman, André

Fünf Lieben lang


gut

Paul ist ein sehr gefühlsintensiver Mensch. Er lernt als Zwölfjähriger zum ersten Mal die Liebe kennen. Er erfährt Gefühle wie Sehnsucht, Begehren, aber auch Liebeskummer. Paul fühlt mit Haut und Haar und verliert sich dabei in seinen Gefühlen.

Aciman erzählt die Geschichte eines Mannes, der über die Jahre verschiedene Lieben erlebt. Dabei ist sein Schreibstil intensiv und anschaulich. Wo ich am Anfang mit Paul noch mitfühlen konnte, ist es mir zum Ende hin immer schwerer gefallen. De Autor zeichnet einen Menschen, der analysiert und interpretiert und sich dabei oft selbst im Weg steht. Vor allem erweckte es bei mir den Eindruck, als wäre eine Liebe, wenn sie dann erwidert wird, auf Dauer doch nicht genug.

Dieses Buch zu lesen, war eine interessante Erfahrung, da es nicht dem Stil meiner sonstigen Lektüre entsprach. Zu empfehlen ist es auf jeden Fall, wenn man die Zeit hat, sich in Ruhe auf das Buch einzulassen. Als Abschaltlektüre für zwischendurch ist es eher nicht geeignet.

Bewertung vom 04.06.2019
#ichwillihnberühren
Oj; Er

#ichwillihnberühren


ausgezeichnet

Die Geschichte von OJ und ER ist anders und doch trotzdem so normal. Eine Person verliebt sich in eine andere Person, ohne zu wissen, ob sie seine Gefühle erwidert. Wer hat das nicht schon einmal erlebt. Zu lesen, wie die beiden umeinander herumschleichen, vermeintliche Zeichen interpretieren, abwägen, sich was trauen, dann wieder zu schüchtern sind... es war einfach wunderbar, zu Herzen gehend und so unendlich menschlich.

Die beiden Autoren erzählen abwechselnd aus ihrer Sichtweise, zwischendurch fließen immer wieder Whatsapp-Chats mit einer guten Freundin ein. Darüber habe ich mich köstlich amüsiert. Und auch diese Gespräche zeigen einmal mehr wie absolut nachvollziehbar diese Liebesgeschichte ist.

Ich kann dieses Buch einfach empfehlen. Schon allein, weil ein Teil des Erlöses in eine gute Sache geht. Schade nur, dass es so ein Aktionsbündnis überhaupt braucht. Anders zu sein, sollte doch eigentlich das Normalste der Welt sein dürfen!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.01.2019
Bad Bachelor / New York Bachelors Bd.1
London, Stefanie

Bad Bachelor / New York Bachelors Bd.1


sehr gut

Darcy, die betrogene Bibliothekarin und Reed, der smarte aber im Urvertrauen erschütterte Geschäftsmann lernen sich über eine Wohltätigkeitsaktion kennen. Dafür muss Reed eine Bibliothek betreten, was er seit seiner Kindheit aus gutem Grund nicht mehr getan hat und Darcy muss jemandem gestatten, dass er ihr Hilfe leistet. Darcys vorgefertigte Meinung über Reed, welche sie sich aufgrund der Bewertungen in der Bad Bachelor App gebildet hat, gerät von Treffen zu Treffen ins Wanken. Ein ganz privater Moment, abseits der Geschäfsmannfassade, tut sein übriges dazu. Die Mauern um beider Herzen beginnen zu bröckeln und am Ende siegt die Liebe.
Der Autorin ist ein Buch gelungen, was sich flüssig liest, an manchen Stellen aber etwas vorhersehbar ist. Leider hat sich für mich der Wow-Effekt von der Leseprobe nicht bestätigt. Trotzdem kann ich das Buch empfehlen, wenn man nach einen anstrengenden Tag einfach nur mal noch eine Weile in eine andere Welt abtauchen will.

Bewertung vom 08.08.2018
Sehnsucht / Dream Maker Bd.1
Carlan, Audrey

Sehnsucht / Dream Maker Bd.1


sehr gut

Nachdem ich von Calendar Girl absolut begeistert war, war ich gespannt, was mich beim neuesten Buch von Audrey Carlan erwarten würde. Buchtitel und Cover waren verheißungsvoll. Parkes Ellis führt mit seinen Brüdern im Geiste ein interessantes Unternehmen zur Lösung aller nur erdenklicher Probleme. Wichtigen Kundinnen widmet sich der Dreammaker natürlich höchstpersönlich, findet dabei eine beste Freundin und fängt an sein wohl gehütetes Herz an seine Kundin und Traumfrau Skyler Paige zu verlieren. Das Buch endet mit einem vermeintlichen Missverständnis und macht damit neugierig auf Teil 2.
Vom Aufbau her erinnert mich das Buch sehr an die Calendar Girl Reihe. Ich bin gespannt wie es Audrey Carlan schaffen wird noch drei weitere Bücher mit der Geschichte um Parker und Skyler zu füllen, ohne dass es langweilig wird. Schön wäre es auch noch mehr über den Moneymaker Royce zu erfahren, der, im Gegensatz zum Lovemaker Bo bisher eher nur im Hintergrund zu lesen war.
Für mich war dieses Buch, wie alles aus diesem Genre, eine nette kleine Alltagsflucht. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen kann man schön abschalten.

Bewertung vom 09.07.2018
Paula kommt
Lambert, Paula

Paula kommt


gut

Die Sexpertin Paula Lambert hat ein Buch geschrieben, in dem sie Fragen rund um die schönste Nebensache der Welt beantwortet und zusätzlich immer ein paar nette Anekdoten aus ihrer Fernsehsendung einstreut. Unterteilt ist das Buch in drei Kapitel und es sollen Fragen beantwortet werden, die man sich nie zu fragen gewagt hätte. Der Hardcovereinband ist toll gestaltet und gefällt mir richtig gut. Leider kann ich das vom Inhalt nicht ganz so behaupten. Es gibt immer mal Stellen zum Schmunzeln und Lachen, aber so ein wirklicher Aha-Effekt ist bei mir nicht eingetreten. Ein bisschen kam ich mir vor wie in alte Bravo-Zeiten mit dem Dr. Sommer Team zurückversetzt. Die Fragen waren teilweise albern und es fällt mir schwer mir vorstellen, dass Erwachsene solche Fragen stellen. Alles in allem würde ich das Buch vielleicht Teenagern oder ganz jungen Erwachsenen empfehlen. Für alle anderen ist es aus meiner Sicht eher nicht so das richtige.

Bewertung vom 12.06.2018
Mr Fixer Upper
Score, Lucy

Mr Fixer Upper


ausgezeichnet

Bisher kannte ich noch kein Buch von Lucy Score und bin jetzt umso mehr begeistert. Ein begnadeter Handwerker und eine sture Aufnahmeleiterin, die sich finden, wieder verlieren und dann mit viel Gefühl und Spannung zum Happy End übergehen - das lohnt sich zu lesen. Das Set des Buches ist mal sehr erfrischend anders, denn Büroaffären gibt es zwischenzeitlich doch genug. Eine Baustelle auf der nicht nur Späne fliegen sondern auch Funken sprühen und zwei Hauptcharaktere, die absolut liebenswert sind, runden das Lesevergnügen genauso ab wie charmante Nebenfiguren, zu denen man sich schnell ein eigenes Buch wünscht. Die Autorin schafft es die Spannung mit vielen Wendungen immer wieder hochzuhalten und bedient sich, insbesondere auch bei den prickelnden Szenen, einer sehr angenehmen Sprache. Für alle, die diese Art von Büchern als leichte Alltagsfluchtlektüre mögen, ist Mr. Fixer Upper eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 11.05.2018
The Boxer / San Francisco Hearts Bd.2 (eBook, ePUB)
Rayne, Piper

The Boxer / San Francisco Hearts Bd.2 (eBook, ePUB)


sehr gut

Thal hat die Enttäuschung ihres Lebens hinter sich und wenn es nach Whit und Lennon geht, jetzt mal genug getrauert. Das Leben ruft und da Thal eine starke Frau ist, stellt sie sich der kleinen Provokation ihrer besten Freundinnen. Das führt sie direkt in die unwiederstehlichen Arme von Lucas.
Was gekonnt beginnt, dreht und wendet sich geschickt, bleibt spannend und endet zum einen mit dem ersehnten Happy End und der absoluten Neugier auf den dritten Band.
Die Sprache von Piper Rayne ist wie gewohnt locker, sexy und vielleicht manchmal etwas zu flapsig. Aber das war zu erwarten und tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch. The Boxer ist wieder sehr zu empfehlen für alle, die dieses Genre mögen und die leichte, sexy Unterhaltung zum Abschalten genießen.

Bewertung vom 11.04.2018
Going for the Goal
Rider, Sara

Going for the Goal


ausgezeichnet

Going for the goal ist ein Buch, was mich zweigeteilt hat. Zum einen ist es eine sehr schöne und süße Geschichte, die mir ans Herz gegangen ist. Jillian, die toughe Sportagentin und Nick, der smarte Eishockeyspieler mit ramponiertem Image. Das Knistern konnte ich beim Lesen von Anfang an spüren und es hat Spaß gemacht den beiden bei ihrem ständigen Schlagabtausch beizuwohnen. Die Autorin schafft es immer wieder neue Wendungen einzubauen, sodass es bis zum Schluss spannend bleibt, auch wenn das Happy End bei solchen Büchern vorhersehbar ist. Die Sprache ist klar und flüssig, ich bin nur so über die Seiten geflogen. Dies bringt mich aber zum großen Kritikpunkt. Die Grammatik und Rechtschreibung ist teilweise haarsträubend. Hier kommt es mir vor, als hätte niemand das Buch gegengelesen und eine entsprechende Korrektur vorgenommen. Das trübt ein wenig den sonst sehr guten Gesamteindruck der Story und der Charaktere. Insgesamt kann ich das Buch all denjenigen sehr empfehlen, die mit leichter Unterhaltung für eine kleine Weile dem Alltag entfliehen wollen.

Bewertung vom 08.03.2018
Hot Cop (eBook, ePUB)
Beck, Samanthe

Hot Cop (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Booker rettet Lauralie als junger Cop vor sich selbst, wehrt die "Dankeschön-Avancen" der damals 16-jährigen aus reiner Vernunft ab und verweist sie auf in 10 Jahren. Jahre, in den Lauralie erwachsen wird und Booker vor Verlangen fast den Verstand verliert. Als er sich nach genau 10 Jahren endlich holt, was er so lange begehrt hat, weiß er inzwischen schon längst, dass nicht ihr Körper, sondern ihr wohlbehütetes Herz sein eigentliches Ziel ist.
Die Geschichte um Laurie und Booker nimmt rasant Fahrt auf und hält die Spannung bis zum Schluss. Es ist ein emotionales Auf und Ab mit anregenden erotischen Passagen. Samanthe Beck schreibt dabei in einer sehr ansprechenden, intensiven Sprache, die das Kopfkino in wunderbarer Form aufleben lässt. Dabei gelingt es auch ganz leicht in Lauries emotionales Dilemma einzutauchen, mit ihr zu leiden und zum Schluss den Mut siegen zu lassen.
Wiedereinmal hat diese Art Buch meine Erwartung nach leichter und anregender Lektüre absolut erfüllt und mich neugierig auf andere Bücher der Autorin gemacht.

Bewertung vom 04.03.2018
Quatsch mit Soße / Ziemlich beste Schwestern Bd.1
Welk, Sarah

Quatsch mit Soße / Ziemlich beste Schwestern Bd.1


ausgezeichnet

Mimi und Flo sind Schwestern, die sich lieb haben, die sich streiten und die vorallem, wenn es ein Geheimnis vor den Eltern zu bewahren gilt, zusammenhalten wie Pech und Schwefel. Sie erleben verrückte Abenteuer und ganz alltägliche Dinge, die Sarah Welk in wunderbaren Worten zum Leben erweckt. Ihre Art zu Schreiben macht die Geschichten so natürlich, dass ich mich und meine Familie mehr als einmal darin wiedererkannt habe. Die Autorin erzählt die Geschichten aus Mimis Perspektive, was einen tollen Einblick in die Gedanken der großen Schwestern erlaubt und zu viel Augenzwinkern und Schmunzeln führt. Meine Mädels haben beim Vorlesen viel gelacht und mir geht immer wieder das Herz auf, wenn ich lese, wohin kindliche Logik führt.
Dieses Buch ist für mich der Anfang einer wunderbaren Reihe, von der definitiv noch mehr Bücher bei uns landen werden. Und wenn man als Erwachsener den manchmal verrückten Familienalltag einfach mal als Quatsch mit Soße betrachtet, dann lässt sich das Affentheater ganz sicher viel leichter ertragen ;-)

12