Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: ddd
Danksagungen: 10 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 54 Bewertungen
Bewertung vom 10.06.2019
Im Freibad
Page, Libby

Im Freibad


sehr gut

Nachbarschaftsgeschichte

Tolle Geschichte - es ist ein ganz normales Alltagsthema über Hilfsbereitschaft und Nachbarschaft, in das jeder von uns rutschen könnte, daher wirkt die Geschichte, sowie auch die Protagonistinnen, sehr authentisch. Das Thema ist sehr unterhaltsam aufbereitet worden, und hat mir schöne Stunden bereitet. Eine Geschichte für Zwischendurch...
Durch den angenehmen Stil der Sprecherin und die kurzen Kapitel lässt sich der Geschichte gut folgen.

Bewertung vom 10.06.2019
Dschungel
Karig, Friedemann

Dschungel


gut

spezieller Trip


Mich persönlich konnte das Buch nicht überzeugen - es beginnt schon damit, dass die Handlungen des Erzählers für mich total unschlüssig und unlogisch sind. Warum hat er bestimmte Entscheidungen getroffen? Warum macht er sich auf die Suche nach seinem Freund und geht dabei enorme Risiken (Liebe, Job) ein?
So richtig warm wurde ich mit den Charakteren weniger, mir fehlte irgendwie die Verbindung und Sympathie zu ihnen.
Zum Schluss wird zwar alles klar, aber diese Gedanken haben mich bei der Erzählung laufend begleitet, und daher meine Freude an dem Ganzen sehr eingeschränkt.
Mich konnte diese Erzählung daher leider nicht überzeugen.

Bewertung vom 10.06.2019
Nicholas / Prince of Passion Bd.1
Chase, Emma

Nicholas / Prince of Passion Bd.1


sehr gut

Nicholas - nicht mein Typ


Mit dieser Bewertung tue ich mir schwer...
Toller Titel, tolles Covar, tolle Idee für einen Roman, Umsetzung inklusive Spannungsbogen; Olivia - eine Protagonistin, die mir von Anfang an sympathisch war..
ABER Nicholas, mit ihm wurde ich überhaupt nicht warm, diese Figur hat mich ehrlich gesagt einfach nur genervt... schade, aber dadurch wurde das ganze Buch für mich wenig spektakulär. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich doch schon etwas älter wie die eigentliche Zielgruppe bin (ich würde das Buch in die Kategorie Jugenduch/junge Erwachsene stecken).
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen - allerdings wird die Geschichte oft etwas flach erzählt, ohne Tiefgang.

Bewertung vom 10.06.2019
All das zu verlieren
Slimani, Leïla

All das zu verlieren


sehr gut

Zwänge der Gesellschaft

Die Geschichte einer unglücklichen Frau, die von ihrer Rastlosigkeit und dem Schein eines glücklichen Lebens zerissen wird. Meiner Meinung nach ein sehr realitätsnahes Thema - insbesondere in unserer heutigen Gesellschaft.
In dem Buch taucht man immer weiter in die Geschichte ein, und erlebt wie sich ein Mensch verliert und fragt sich, wie lange das so gut gehen kann...
Vielleicht ist Adèles Sucht auch nichts anderes als eine Krankheit, die aus den Zwängen und Normierungen entstanden ist, der eine Frau in dieser Welt von heuet ausgesetzt ist.

Eine sehr tiefgründige Erzählung, die mir gut gefallen hat. Der Schreibstil war angenehm zu lesen, daher gibt es von meiner Seite auch eine Empfehlung für dieses Buch.

Bewertung vom 15.03.2019
Ein Tropfen vom Glück
Laurain, Antoine

Ein Tropfen vom Glück


ausgezeichnet

Mitreißend - Absolut Empfehlenswert

Wow - selten gibt es einen Roman, den ich innerhalb weniger Stunden verschlinge; das Buch beiseite legen? Nicht möglich.

Vier Nachbarn in Paris gehen nach dem Trinken einer Flasche Wein aus dem Jahr 1954 auf eine Zeitreise in das Jahr 1954. Sie erkennen ihre Stadt nicht wieder. Das Paris der fünfziger Jahre wartet mit Überraschungen auf die vier. Für alle vier wird die Zeitreise zu einer Gelegenheit, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Doch was können sie daraus für ihre Zukunft mitnehmen?

Eine tolle unterhaltsame wie wundervolle Geschichte, in die man leicht eintaucht und schnell in das Geschehen eingebunden wird. Paris im Jahr 1954 ist definitiv interessant - die Stadt kommt einem beim Lesen so richtig Nahe.
Ich persönlich habe generell eine Vorliebe für Zeitreisegeschichten und diese konnte mich absolut überzeugen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 14.03.2019
Rheinblick
Glaser, Brigitte

Rheinblick


ausgezeichnet

Sehr unterhaltsam

So viele Themen in diesem Buch vereint - somit eine sehr breite Zielgruppe. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es vielfältig und sehr unterhaltsam ist. Man erfährt viel über das damalige Lebensgefühl der Menschen und die politischen Entwicklungen. Die Charaktere des Romans sind wahrhaftig, mal liebenswert, mal fies, aber immer vielschichtig und interessant. Die Autorin hat einen äußerst mitreißenden Schreibstil, sie schreibt detailliert und bildhaft, ich fühlte mich ständig als stiller Beobachter der Ereignisse.
Von meiner Seite gibt es eine Empfehlung für dieses Buch.

Bewertung vom 09.03.2019
Lago Mortale
Conti, Giulia

Lago Mortale


gut

ein etwas anderer Krimi


Ein Krimi, der sehr viel Beschreibungen über die Gegen enthält, in welcher er spielt - teilweise liest es sich wie ein Reiseführer, was dann etwas die Spannung nimmt. Krimi-Fans könnten vielleicht etwas enttäuscht sein. Mir als Italien Fan, hat es aber sehr gut gefallen.
Was dem Buch auch etwas an Spannung nahm, sind die oftmaligen Wiederholungen einiger Sachverhalte (zB dass der See schlechtes Wasser hat).
In den Krimi fehlt definitiv der Spannungsbogen, was ja bei einem Krimi das um und auf ist - ansonsten fand ich die Geschichte okay; nicht so ganz überzeugend, aber nett zu lesen. Die Charaktere sind noch etwas einfältig, ich würde mir hoffen, dass diese in einem Teil 2 etwas interessanter werden. Einer Fortsetzung würde ich aber nochmals eine Chance geben.

Bewertung vom 09.03.2019
Das Volk der Bäume
Yanagihara, Hanya

Das Volk der Bäume


sehr gut

Wow - tolles Hörbuch

Nach Hanya Yanagiharas großartigen Roman „Ein wenig Leben“, wollte ich natürlich auch dieses Hörbuch kennen lernen.

Bereits der Klappentext zeigt sehr deutlich, dass man es hier mit einer komplett anderen Geschichte zu tun bekommt und ich war mir nicht sicher, ob ich mich für das behandelte Thema auch wirklich begeistern kann.

Für den Protagonisten empfand ich gleichermaßen Sympathie und Abscheu, denn sein Charakter wird sehr komplex dargestellt. Sein Forscherdrang und die damit verbundene persönliche Einsatzbereitschaft haben mir imponiert und ließen nicht nur das „monsterhafte“ in ihm erkennen. In diesem Hörbuch wurde er Erzähler seiner eigenen Geschichte, was dem ganzen nochmals eine andere Sichtweise geboten hat.

Insgesamt ist ,,Das Volk der Bäume" ein besonders Hörerlebnis, welches gleichzeitig fasziniert und schockiert. Eine Weiterempfehlung meinerseits gibt es, ich glaube aber, dass es nicht jeden Geschmack treffen wird.
In diesem Hörbuch wird unserer Gesellschaft, mit ihren Schwächen um Ausbeutung und Profit, ein dunkler Spiegel vor die Augen gehalten.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 23.02.2019
Ein wirklich erstaunliches Ding
Green, Hank

Ein wirklich erstaunliches Ding


sehr gut

Potential nicht genutzt

An sich finde ich die Idee/die Basis des Buches interessant und vielversprechend. Nicht desto trotz fand ich die Realisierung nur mittelmäßig.

Insbesondere konnte ich mich mit dem Schreibstil nicht anfreunden - die Art und weise zu Sprechen/Redensart der Protagonisten war nicht nach meinem Geschmack/Stil - ich konnte mich daher sehr schlecht in die Personen hineinversetzen/mich mit ihnen authentifizieren. Daher bin ich auch nicht so ganz in die Geschichte hineingekommen und bin nicht wirklich mitgerissen worden vom Inhalt.

Bewertung vom 23.02.2019
Ein Affe an der Angel
Bauer, Jonny

Ein Affe an der Angel


sehr gut

toll illustriert und unterhaltsam

as Buch ist ab einem Alter von 6 Jahren - diese Altersangabe passt sehr gut, Erstleser kommen mit dem Buch gut zurecht, aber auch etwas jüngere Kinder, sind beim Vorlesen sehr gut unterhalten (kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen). Die Animationen in dem Buch sind sehr schön gestaltet - herrlich zum Anschauen, auch für Erwachsene.
Schön finde ich auch, dass 3 Geschichte in dem Buch verpackt sind.
Inhaltlich ist das ganze auf einer kindgerechten Ebene, die wir Erwachsenen vielleicht nicht immer so ganz verstehen. Für die Zielgruppe ist das Buch definitiv empfehlenswert.