Nachhaltig leben - jeder Schritt zählt

Dank Greta Thunberg und ihrer „Fridays for Future“ Bewegung sind Klimawandel und nachhaltiges Leben im letzten Jahr stark in den Fokus unserer Aufmerksamkeit gerückt. Angesichts der Berge in Plastik eingeschweißter Lebensmittel in den Supermärkten und dementsprechend im eigenen Hausmüll mag sich manch einer regelmäßig fragen, ob und wie es überhaupt möglich ist, diese zu vermeiden.

Es ist möglich – und jeder noch so kleine Schritt zählt! Die Redaktion von bücher.de hat die wichtigsten Bücher und Tipps zum Thema „Nachhaltig leben“ für Sie zusammengestellt.

Buchtipp zum plastikfreien Leben

Bloggerin Marina empfiehlt die Bücher von Nadine Schubert zum Thema "Leben ohne Plastik".

Noch besser leben ohne Plastik

13,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

Noch besser leben ohne Plastik

Broschiertes Buch

Plastic is a killer - so drastisch diese Aussage auch klingen mag, so viel Wahrheit steckt darin: Plastik macht uns und unsere Umwelt krank. Ohne es zu spüren vergiftet vor allem Mikroplastik unseren Alltag. Ob in Duschgel, Kosmetika oder Putzmitteln - tagtäglich sind wir mit Mikroplastik und weiteren unsichtbaren, gefährlichen Stoffen in Kontakt und verschmutzen unsere Gewässer damit. Es ist Zeit, sich endlich davon zu befreien!

In ihrem neuen Buch zeigt Nadine Schubert, wie Sie insbesondere Mikroplastik vermeiden können und wie Ihr Leben mit leicht umsetzbaren Tipps nach und nach plastikfrei wird.

Plastikfrei leben mit Kindern

Eine Dortmunder Familie versucht plastikfrei zu leben. Wie das gelingt, wo die größten Probleme stecken, wann Ausnahmen die einzige Lösung sind und warum sie sich manchmal im Supermarkt wie Aliens fühlen – sehen Sie hier. © FAZ.NET, MICHAEL GÖTZ

Einfache Tipps zum Leben mit weniger Plastik

Einkaufstasche mitnehmen
Vermeiden Sie bei ihren Einkäufen die Plastiktüte (die noch dazu meist Geld kostet) und bringen Sie ihre eigene Tasche von Zuhause mit.

Obst und Gemüse offen kaufen
Kaufen Sie Obst und Gemüse unverpackt, am besten saisonal und regional, ein.

Mehrweg für Getränke und Milch
Kaufen Sie Getränke in Mehrweg-Flaschen. Auch Milch und Joghurt gibt es in Mehrweg-Gläsern. Außerdem: Leitungswasser ist eine günstige, gesunde und völlig verpackungsfreie Alternative zu fertigen Getränken.

Brotdose fürs Mittagessen
Keine Kantine? Bringen Sie sich für die Mittagspause im Büro doch Reste vom leckeren Abendessen in einer Dose mit.

Coffee to Go
Trinken Sie unterwegs gern einen „Coffee to go“? Besorgen Sie sich einen schönen Becher, den Sie mehrfach verwenden können oder nehmen Sie an Pfandsystemen wie „ReCup“ (das deutschlandweite Mehrweg-Pfandsystem für Coffee-to-go-Becher) teil. Viele Cafes geben Ihnen sogar Rabatt, wenn Sie auf den Einwegbecher verzichten!