Autor im Porträt

Toptitel von Ulla Hahn

Wir werden erwartet

Broschiertes Buch
Der Kampf für die Freiheit
Es sind die wilden 68er - und alles scheint möglich zu sein. Hilla Palm, die junge Frau aus einfachem Hause, ist frei. Frei zu kämpfen. Für die Literatur, die Liebe und eine friedvollere, gerechtere Welt. Doch bald schon kommt zur ideologischen Ernüchterung die menschliche Enttäuschung. Nur über Umwege findet Hilla zu ihrem Glück.
Ein Buch über den Mut, die Gesellschaft und sein Leben zu verändern - ein Buch über die Kraft der Versöhnung.
…mehr

 

12,00 €

 

Das verborgene Wort

Broschiertes Buch
Der Traum vom Erwachsenwerden und die Suche nach der Freiheit
Die junge Hilla Palm ist voller Neugier und Lebenswille. Doch sie sieht sich in den Lebensgewohnheiten einer katholischen Arbeiterfamilie in einer rheinischen Dorfgemeinde gefangen und stößt an die Grenzen einer Welt, in der Sprache und Phantasie nichts gelten. Fast zerbricht sie an der Verständnislosigkeit der Eltern, die sie in den eigenen Anschauungen festhalten wollen. Im Deutschland der Fünfziger- und frühen Sechzigerjahre sucht das Mädchen seinen Weg in die Freiheit: die Freiheit des verborgenen Worts.
Ein mitreißender Entwicklungsroman, ein unübertroffenes Sittengemälde der Fünfzigerjahre, ein großes sprachphantastisches Epos.
…mehr

 

12,00 €

 

Ulla Hahn

Ulla Hahn, aufgewachsen im Rheinland. Die promovierte Germanistin war Lehrbeauftragte an den Universitäten Hamburg, Bremen und Oldenburg, anschließend bis 1989 Literaturredakteurin bei Radio Bremen.Ihr lyrisches Werk wurde u. a. mit dem Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Für ihren großen Roman "Das verborgene Wort" erhielt sie als erster Schriftsteller 2002 den Deutschen Bücherpreis. 1994 hatte sie die Heidelberger Poetik-Dozentur inne. Die Bücher Ulla Hahns erscheinen bei DVA: u. a. die Lyrikbände "Herz über Kopf" (1981), "Unerhörte Nähe" (1988), "Liebesgedichte" (1993), "Epikurs Garten" (1995) und zuletzt "So offen die Welt" (2004), die Anthologie "Gedichte fürs Gedächtnis" (1999), die Romane "Ein Mann im Haus" (1991), "Das verborgene Wort" (2001) und "Unscharfe Bilder" (2003) sowie der Essayband "Dichter in der Welt" (2006).