Autor im Porträt

Toptitel von Shari Lapena

Der zehnte Gast

Broschiertes Buch
Tief in den Wäldern der schneebedeckten Catskill Mountains, weit entfernt von der nächsten Ortschaft liegt das Mitchell's Inn, ein verwunschenes kleines Hotel. Als zehn ganz unterschiedliche Gäste an einem dunklen Winternachmittag dort eintreffen, hoffen sie, ihre Probleme an diesem abgeschiedenen Ort wenigstens für ein Wochenende zu vergessen. Doch in der Nacht zieht ein Schneesturm auf, der jeglichen Kontakt zur Außenwelt unmöglich macht, und das winterliche Idyll wird zur tödlichen Falle. Denn am nächsten Morgen liegt in der Lobby eine Leiche, und jeder der Anwesenden weiß: Der Mörder muss unter ihnen sein - und es gibt keine Möglichkeit, ihm zu entkommen ...…mehr

 

12,90 €

 

A Stranger in the House

Broschiertes Buch
Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt - es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest.
Nach einem Unfall erwachst du im Krankenhaus - und kannst dich an nichts erinnern. In der Nähe des Unfallorts wird eine Leiche gefunden. Die Polizei sieht einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen - dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und bist dir plötzlich nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist ...…mehr

 

11,00 €

 

Shari Lapena

Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie ihren ersten Roman schrieb. Ihr Thrillerdebüt The Couple Next Door stand wochenlang auf Platz 1 der Sunday-Times-Bestsellerliste und wurde vielfach begeistert besprochen. DER ZEHNTE GAST ist ihr dritter Thriller, mit dem sie an den sensationellen Erfolg der Vorgänger anknüpfen konnte. Shari Lapena lebt mit ihrem Ehemann und den beiden gemeinsamen Kindern in Toronto.

Krimi des Monats - The Couple Next Door

Wenn der Albtraum aller Eltern wahr wird



Als sie auf das Babyfon blickt, erwachen die Schuldgefühle. "Plötzlich fühlt sich alles irgendwie falsch an. Wer geht zu einem Dinner mit den Nachbarn und lässt sein eigenes Baby allein zuhause? Was für eine Mutter tut so was? Sofort überfällt Anne ein vertrautes, quälendes Gefühl. Ich bin keine gute Mutter." Die Frage nach der persönlichen Schuld der Protagonisten steht im Zentrum des Psychothrillers "The Couple Next Door" der kanadischen Autorin Shari Lapena, der international von der Kritik gefeiert wird und wochenlang in den Top Ten der Sunday-Times-Bestsellerliste stand.



Von der ersten Seite an packt Lapenas Thrillerdebüt die Leserinnen und Leser. Am Ende des Abends ist der schlimmste Albtraum aller Eltern Realität geworden, das Baby ist weg, es wurde entführt. Dabei schienen Anne und ihr Mann Marco die Situation im Griff zu haben. Als sie zum Dinner bei den Nachbarn eingeladen sind und die Babysitterin sie im Stich lässt, beschließen sie, trotzdem der Einladung zu folgen und alle 30 Minuten nach der sechs Monate alten Cora zu sehen, die ja nur ein paar Meter entfernt in ihrer Wiege liegt.mehr

Interview mit Shari Lapena

Interview mit Shari Lapena "The Couple Next Door"




"The Couple Next Door" ist Ihr erster Thriller und wurde direkt ein internationaler Bestseller. Haben Sie mit diesem Erfolg gerechnet?

Shari Lapena
: Hauptsächlich habe ich einen Thriller geschrieben, weil ich mich verändern wollte. Ich wollte mich eigentlich schon immer an das Genre heranwagen, da ich selbst gern Thriller lese. Aber ich war mir nicht sicher, ob ich das kann, da ich sonst eher auf der humorvollen Schiene unterwegs bin. Doch scheinbar bin ich auch ziemlich mordlustig. Auf jeden Fall habe ich diesen Thriller aus Spaß angefangen und dann einfach zu Helen Heller - der besten kanadischen Agentin für Thriller - geschickt. Von da an ging dann alles ganz schnell: Ich unterschrieb meinen Vertrag, und das Buch wurde in Amerika und auch Europa veröffentlicht. Es scheint fast wie ein Märchen. Viele denken allerdings zu Unrecht, dass ich mit dem Buch über Nacht zum Star geworden bin. Denn ich schreibe bereits seit 18 Jahren. Ich denke, es dauert einfach eine Weile, bis man gelernt hat, ein gutes Buch zu schreiben. Es passiert ja auch sehr selten, dass jemand mit seinem erstenmehr

Kundenbewertungen

The Couple Next Door

Bewertung von Litzo aus Osterholz-Scharmbeck am 10.04.2017
Anne und Marco sind bei den Nachbarn zum essen eingeladen und da die dabei ungestört sein wollen, bitten sie die beiden, ihre 6 Monate alte Tochter Cora nicht mit zu bringen. In letzter Minute sagt dann die Babysitterin ab und sie entschließen, alle 30 minuten nach Cora zu sehen. Anne und Marco wechseln sich immer ab und als Anne nach 1.30 Uhr an der Reihe ist, entdeckt sie, dass die Haustür offen steht und Cora verschwunden ist. Da die Eltern von Anne reich sind, lassen sie sich auf Lösegeld Forderungen ein, die aber leider nicht so laufen, wie geplant. Da die Nerven der Charaktere blank liegen, zeigt das Buch die negativen sowie die positiven Eigenschaften der Hauptpersonen und ich hatte ganz schnell eine Vermutung, was mit Cora geschah und wer hinter der Entführung steckt. Aber das Buch hat gute Wendungen und man muss seine Vermutung dann doch wieder überdenken. Die Auflösung ist anders als erwartet und so soll eine Geschichte sein. Die Kapitel sind kurz und gut geschrieben und man kommt schnell voran.

The Couple Next Door

Bewertung von Jasmin am 30.03.2017
Was sich in der Leseprobe schon angedeutet hat, wurde für mich während des Lesens zur Gewissheit: Das Buch ist ein richtiger Pageturner! Und dass, obwohl dieser Thriller ohne viel Blut auskommt. Die Spannung wird hier sehr subtil erzeugt, ist aber auf jeder Seite vorhanden. Ich habe noch keine Kinder, aber ich kann mir vorstellen, dass Anne und Marco das schlimmste erleben, was Eltern passieren kann: Das Baby ist einfach verschwunden. Schon alleine diese Ausgangslage sorgt dafür, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Schnell wird allerdings klar: Der Leser kann Vermutungen anstellen, wird aber meistens daneben liegen :) So ging es zumindest mir, als ich mir mein eigenes Bild der Situation gemacht hatte. Je mehr Details ans Licht kamen, desto mehr wurde ich überrascht und obwohl ich meinen Verdacht mehrmals über den Haufen geworfen habe, gab es doch immer wieder neue Entwicklungen, die meine schöne Gedankenkonstrukte zu nicht gemacht haben. Also: Miträtseln und mitfiebern ist hier auf alle Fälle vorprogrammiert. Super finde ich auch den Titel des Buches: "The Couple next door". Welches Paar damit aber gemeint ist, wird dem Leser nicht so schnell klar... Aber auch der Schreibstil konnte mich überzeugen. Mal bekommt man die Gefühle des Ehepaars hautnah mit, mal steht man mehr auf der Seite des Polizisten, sodass man immer weiß, was welche Partei gerade denkt. Noch dazu ist die Sprache wunderbar gewählt, sodass man nur so über die Seiten fliegt. Das Ende hat es dann nochmal wirklich in sich, denn die Ereignisse überschlagen sich. Man kommt kaum mit, wer jetzt auf welcher Seite steht, da sich das minütlich zu ändern scheint. Mit der Wahrheit scheint es niemand so genau zu nehmen. Der Ausgang an sich ist dann sehr überraschend - ich hätte das am Anfang nie geahnt! So muss es sein! Insgesamt konnte mich das Buch aufgrund des schönen Schreibstils und der permanenten Spannung, die beim Lesen aufgebaut wird, überzeugen. Deswegen gibt es von mir 5 Sterne!

The Couple Next Door

Bewertung von VroniC aus Eschbach am 24.03.2017
The couple next door von Shari Lapena Cynthia sagte, lasst das Baby zu Hause. Jetzt ist es weg, Cora ist verschwunden, mitten in der Nacht während sie, die Eltern, mit ihren Nachbarn Geburtstag feierten. Anne macht sich die größten Vorwürfe, warum musste sie auch auf Cynthia hören. Ihre Verzweiflung, noch dazu in ihrer seelischen Verfassung, lässt sie fast zusammenbrechen. Marco, Vater von Cora und ihr Ehemann versucht zu trösten aber er ist keine große Hilfe. Endlich kommt das Signal des Entführers. Die Lösegeldforderung soll ohne Polizei erfolgen. Am Übergabepunkt liegt der Entführer, tot, ermordet. Wo ist Cora? Lebt sie noch? Wer hat sie entführt? Während Anne und Marco alles versuchen ihre Tochter wieder zu bekommen ermittelt Detektive Rasbach im Hintergrund. Werden ihre Kämpfe und Bemühungen am Ende belohnt werden? Das Cover ist weniger aussagekräftig. Umso mehr hat mich die Kurzbeschreibung beschäftigt und beeindruckt, ich wollte dieses Buch lesen. The couple next door hat mich von der ersten Seite an bewegt. Die Handlung ging mir ungewöhnlich unter die Haut, ich hatte oft ein ungutes Gefühl, wenn ich an das Mädchen dachte. Das Schicksal der kleinen Cora lag mir sehr am Herzen und ich hoffte immer, dass sie am Ende noch leben wird. Wenn die Charaktereigenschaften der Personen auch nicht perfekt ausgearbeitet waren, konnte ich mich teilweise in Anne hineinversetzen. Jedoch ein Gefühl der Zuneigung hatte sie bei mir nicht geweckt. Ich wollte mit keiner von diesen Personen befreundet sein und auch keine als Nachbarn begrüßen müssen. Vielleicht sollte man doch ehrlicher zueinander sein. Gerade das viele Spekulieren finde ich an einem Thriller und besonders an diesem so faszinierend. Alles ist vage und offen, nach allen Seiten gehen die Vermutungen. Durch kurze und eindringliche Sätze vermittelt die Autorin mir permanent das Gefühl der Ausweglosigkeit und Dringlichkeit in diesem Fall. The couple next door hat mich wirklich aufgewühlt und traurig gestimmt. Mit diesem Erstlingswerk ist Shari Lapena ein stimmiger und bedrückender Thriller gelungen und er hat mich durchweg spannend und auch beklemmend unterhalten. Von Anfang bis zum Ende war ich gespannt, was als Nächstes wohl noch passieren kann.

The Couple Next Door

Bewertung von manu63 aus Oberhausen am 27.03.2017
The Couple Next Door ist der Debütroman der Autorin Shari Lapena. In diesem Thriller geht es um ein junges Paar deren Baby spurlos verschwindet als sie bei den Nachbarn feiern sind. Da die Babysitterin abgesagt hat wollen sie wechselseitig nach dem Baby sehen, das Babyphon haben sie dabei. Alles geht gut bis sie endgültig nach hause kommen, das Bettchen ist leer und Cora ist verschwunden. Natürlich wird die Polizei eingeschaltet und beginnt zu ermitteln. Diese Ermittlungen laufen in verschiedenen Richtungen, wurde Cora entführt oder haben gar ihre Eltern sie beseitigt. Die Geschichte nimmt einen rasanten Anfang um dann zwischendrin immer wieder abzuflachen. Die Charaktere bleiben eher blass und undurchsichtig. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte selber ist gut lesbar, aber für mich ist es eher ein Familiendrama statt ein Thriller. Richtige Sympathien oder Abneigungen für und gegen die Charaktere kommen aufgrund der fehlenden Tiefe bei mir nicht so richtig auf. Die Nebenfiguren wirken eher wie ein Band das die Hauptakteure zusammen halten soll und der Geschichte einen Faden verleiht. Wer jetzt nun genau mit dem Nachbarspaar gemeint ist kommt während der ganzen Geschichte für mich nicht klar heraus. Da kann der Leser selber entscheiden welches Paar damit gemeint sein könnte. Der Schluss selber ist noch mal ein Paukenschlag und ich hatte ihn so nicht erwartet. Insgesamt für mich ein Buch das mich zwar unterhalten hat, das mich aber nicht fesseln konnte. Für einen echten Thriller fehlten mir die größeren Spannungsbögen die einen Leser bei einem Thriller in Atem halten sollten.

The Couple Next Door

Bewertung von Janesway aus Bielefeld am 23.03.2017
Selten ist ein Thriller-Debüt so gelungen wie bei Shari Lapena mit „The couple next door“. Es war eine schreckliche Idee, nebenan zu feiern, während das Baby daheim in seinem Bettchen schläft. Wie schrecklich, wird Anne und Marco Conti erst klar, als sie ihre Cora nach der Feier nicht mehr in ihrem Bettchen vorfinden. Wo ist die Kleine hin? Wer hat sie entführt? Und wie viel Zeit bleibt ihnen, sie zu finden? Im rasanten Tempo stürzen wir uns direkt ins Geschehen, erleben die Verzweiflung, die Vorwürfe, das Misstrauen und die Verdächtigungen hautnah mit. Spannung ist von Anfang an garantiert. Der fliegende Wechsel der Charakterperspektiven gleicht dem Schwenk einer Kamera, die immer wieder eine andere Person in den Fokus holt. Und tatsächlich scheint es, als habe jede auch ihr eigenes Bündel zu tragen und sei einen genaueren Blick wert. Düstere Geheimnisse werden mit der Zeit ans Licht gezerrt. Währenddessen bleibt reichlich Platz zum Mitraten und Mitfiebern. Sehr gut erdacht und perfekt umgesetzt. Ich mochte das Buch nicht aus der Hand legen, so nah fühlte ich mich der Handlung. Das wird gewiss nicht mein letzter Lapena-Roman gewesen sein. Ein kleiner Bonus für „Grey's Anatomy“-Fans: Die Autorin hat offenbar einen Faible für Charakternamen, die es auch schon aus Shonda Rhimes Feder gab. Viel Spaß beim Entdecken!

The Couple Next Door

Bewertung von TheSilencer aus Berlin am 22.04.2017
Endlich mal wieder ein Pageturner. Nichts ist wie es scheint. Ein Baby wird entführt. Keine Nachricht, keine Lösegeldforderung. Die Nachbarschaft und die Medien haben sehr schnell die Schuldigen gefunden: die Eltern, die lieber beim Nachbarn feiern als auf ihren Säugling aufzupassen. Deren Verzweiflung ist doch nur Show! Die Eltern sehen das natürlich anders. Der ermittelnde Inspektor muß tief in die Familie eindringen, bis sich seine eigenen Theorien bestätigen lassen. Oftmals wird die Spannung bis zur letzten Seite nur versprochen, dieser Thriller hält sie.

The Couple Next Door

Bewertung von Wortschätzchen aus Kreis HD am 07.04.2017
Gefährliche Geheimnisse Anne und Marco sind seit einem halben Jahr stolze Eltern. Die Nachbarn haben sie eingeladen, möchten aber nicht, dass sie Cora mitbringen. Als der Babysitter kurzfristig absagt, möchte Anne nicht zu Cynthia und Graham gehen, aber Marco findet, mit dem Babyphone und wenn sie alle halbe Stunde abwechselnd nach Cora sehen, geht das schon. Es ist ja nur ein Haus weiter. Um Mitternacht ist auch noch alles bestens, aber als die beiden nach Hause gehen, finden sie die Haustür offen vor und von Cora keine Spur. Annes Depressionen machen ihr nun Angst – hat sie ihrer Tochter etwas angetan und erinnert sich nicht mehr daran? Will Marco sie nur vor dem Gefängnis schützen? Gibt es einen echten Entführer? Immerhin hat sie sehr reiche Eltern. Detective Rasbach hat schnell eine ganz eigene Theorie … Mich hat der Anfang des Thillers unheimlich an den Fall Maddie erinnert. Will ich Anne und Marco verurteilen, weil sie ihr Baby allein gelassen haben? Ich tendiere zu „nein“, denn eine Tür nebenan oder ein anderes Stockwerk kann so viel nicht ausmachen. Aber mein Herz sagt schon, dass ich mein Kind nie hätte allein gelassen, auch wenn das keine Garantie gewesen wäre, dass Cora nicht entführt worden wäre. Das Miträtseln, wer und vor allem warum das Kind entführt hat, war sehr spannend. Alle hätten ein Motiv und vor allem die Möglichkeit gehabt. Nach und nach kommen immer mehr Details dazu, die zu beängstigenden Wendungen führen und die Spannung immer mehr nach oben schrauben. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie genial Shari Lapena der Handlung immer wieder neue Richtungen gab, ohne unglaubwürdig zu werden. Die Figuren sind wunderbar aufgebaut. Einzig Graham bleibt ein bisschen blass. Sehr viel arbeitet die Autorin mit Andeutungen, die im Leser dann anwachsen und ein Bild ergeben. Das ist wunderbar gelungen und wirkt erstaunlich gut. Der Stil ist der Handlung angepasst, sodass man das Buch kaum aus den Händen legen kann und jede Seite ein echter Lesegenuss ist. Alles ist logisch und in sich stimmig aufgebaut. Die Ängste und Gedanken von Anne und Marco sind für mich absolut nachvollziehbar und ihre Handlungen entsprechend ebenfalls. Ihre Geheimnisse voreinander und vor anderen ziehen erschreckende Folgen nach sich und genau dies ist für mich der besondere Thrill der Story. Das regt definitiv zum Nachdenken an. Mir gefällt auch, dass hier nicht wieder einmal endlos viele Erzählstränge miteinander verwoben werden. Die Geschichte ist ziemlich geradlinig und überrascht mit einigen, meiner Meinung nach genialen, Wendungen. Auch ist hier nicht die Ermittlungsarbeit der Polizei im Fokus, sondern die Suche der Familie nach Cora. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen. Ich habe den Thriller sehr genossen. So macht Lesen Spaß. Eine klare Sprache, keine verbalen Verrenkungen und eine Geschichte, die unter die Haut geht. Ich gebe aus Überzeugung die vollen fünf Sterne!

The Couple Next Door

Bewertung von melange aus Bonn am 26.03.2017
Nachbarn, die unbekannten Wesen Zum Inhalt: Trotz Bedenken lassen Anne und Marco ihre Tochter Cora alleine zu Hause, als sie bei den Nachbarn einen gemütlichen Abend verbringen. Schließlich ist man nur durch eine Wand getrennt, sieht zu jeder Stunde nach dem Kind - was soll schon passieren? Aber dann ist das Unmögliche Wirklichkeit, das Bett leer, das Baby verschwunden. Die folgenden Tage sind nicht nur von wachsender Verzweiflung geprägt, sie zeigen auch die Brüchigkeit von Beziehungen und die Unkenntnis über das, was hinter den Fassaden von Häusern und Köpfen passiert. Mein Eindruck: Nicht immer bedeutet ein Verkaufsschlager auch ein gutes Buch, - bei diesem Debüt wird die Erwartungshaltung „Kasse = Klasse“ jedoch nicht enttäuscht. Die Autorin ist Anwältin und Englischlehrerin – und beides kommt der Geschichte zugute. Lapenas Schreibstil ist fesselnd, ihre Charaktere facettenreich. Dabei legt sie viel Wert auf die Entwicklung innerhalb der Familie, lässt die Leser an den Gedanken ihrer Figuren teilhaben, ohne zuviel zu verraten. Die Polizisten agieren zurückhaltend, außerhalb der Ermittlungen erfährt man nichts über sie, - eine angenehme Abwechslung zu den ganzen wie auch immer gestörten Beamten, denen man sonst oft als Leser ausgesetzt ist. Das ist aber sowieso nicht nötig, die von dem Verbrechen mittel- und unmittelbar Betroffenen bieten genügend Angriffsfläche für die Gefühle der Betrachter vor dem Buchdeckel: Mitleid, Unverständnis, Hass – alles weiß die Autorin zu erzeugen, indem sie ihrer Leserschaft einen echten Sympathieträger verweigert und fast alle als Opfer und/oder Täter präsentiert, manche mehr, manche weniger. Dazu bedient sie sich einer wendungsreichen Story, die nicht nur mit ihrem Ende die Leser schockt. Mein Fazit: Erschreckende Grundidee, bis zum Ende formidabel umgesetzt 5 Sterne

The Couple Next Door

Bewertung von Lesendes Federvieh aus München am 01.04.2017
Anne und Marco sind nebenan bei ihren Nachbarn zu einer kleinen Party eingeladen - aber ohne ihr Baby. Das ist heutzutage dank Babyphon ja kein Problem. Außerdem können sie abwechselnd nach Cora sehen. So beschließen die beiden die Einladung anzunehmen. Als sie spätnachts ihr Haus betreten herrscht eine gespenstische Stille. Im Kinderzimmer finden die beiden eine leere Wiege vor. Der Albtraum hat begonnen... Shari Lapena hat mit "THE COUPLE NEXT DOOR" ein grandioses Thrillerdebüt vorgelegt. Die Handlung um ein verschwundenes Baby aufzubauen schafft schon beim Lesen des Klappentextes Gänsehaut. Der Thriller selbst ist einfach toll zu lesen. Es gibt viele Wendungen, so dass man immer wieder auf falsche Fährten gelenkt wird und so schafft es die Autorin meisterhaft die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Ein ganz großer Pluspunkt in diesem Buch ist der außergewöhnliche Schreibstil. Beim Lesen kam es mir so vor, als ob etwa ein Nachrichtensprecher das Geschehen vorliest. Diese klare, neutrale und auch distanzierte Sprache verleiht dem Thriller eine ganz besondere Dimension. Das Unbehagen schwebte dabei immer latent im Hintergrund mit. Aber auch die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet und beschrieben. Da ist beispielsweise auf der einen Seite die psychisch angeschlagene Anne, deren innere Zerrissenheit man richtig spüren kann. Ihr gegenüber steht der erfahrene Detective Rasbach mit seiner kühlen, souveränen Art. Klasse. Ein besonderes Lob verdient auch die Beibehaltung des Originaltitels des Buches. Er klingt gut und passt perfekt. Eine deutsche Übersetzung wäre hier einfach fehl am Platz. Ich habe diesen Thriller der Extraklasse förmlich verschlungen und kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Nach diesem packenden Debüt freue ich mich schon auf die nächsten Bücher von Shari Lapena.

The Couple Next Door

Bewertung von LadyIceTea aus Herne am 09.03.2017
Du glaubst, du kennst die Menschen – doch du irrst dich! Marco und Anne sind bei ihren Nachbarn Cynthia und Greg zu einem gemütlichen Dinner eingeladen. Da die Babysitterin abgesagt hat, bleibt Cora, ihr Baby zuhause. Beide sehen regelmäßig nach dem Kind und auch das Babyfon ist eingeschaltet und doch verschwindet Cora. Der Schock sitzt tief, Cora wurde entführt. Von diesem Moment an, beginnt eine Odyssee des Grauens. Wer hat das Kind entführt und warum? Und werden sie Cora je wieder lebend zurückbekommen? Ich habe das Buch bei einer Vorableserunde gewonnen und bin wirklich froh, dass ich mich beworben habe. Ich habe das erste Buch der Autorin noch nicht gelesen und war zu Beginn ein wenig Skeptisch, ob die Geschichte auch wirklich spannend wird. Völlig zu unrecht. Schon von den ersten Seiten an, baut die Geschichte Spannung auf und wird von Kapitel zu Kapitel rasanter. Die Autorin hat einen flüssigen und treibenden Schreibstil. Ich bin nur durch die Seiten geflogen, ohne zu merken, wie viel ich eigentlich schon gelesen habe. Lange Sätze wechseln sich mit kurzen, knappen Sätzen ab, was ein gutes Tempo in die Geschichte bringt. Schon recht früh wechselt die Autorin immer wieder die Erzählperspektiven. Wir erleben die Story mal aus Annes Sicht, mal aus Marcos und mal aus der Sicht des Detectives. Aber auch Annes Eltern und ihre Nachbarin werden uns dadurch nähergebracht. Die Personen in „The couple next door“ sind wirklich gut gezeichnet. Nicht nur optisch werden sie gut gezeichnet auch ihre unterschiedlichen Charaktere und ihre jeweiligen Gedanken und Gefühle werden herausgearbeitet, ohne dass es zu viel oder zu wenig Information ist. Am besten hat es mir gefallen, dass ich oft nicht wusste, was stimmt und was nicht. Wer sagt die Wahrheit und wer nicht. Ich habe wirklich mit dem Detective mitgerätselt und habe gespannt auf jeden neuen Hinweis gewartet. Für mich war es auch immer wieder so, dass ich grade dachte, ich wüsste was als nächstes kommt und wäre dem Täter eine Spur nähergekommen, da gab es plötzlich total unerwartete Ereignisse, die die gesamte Geschichte in eine neue Richtung gedreht haben. Oft dachte ich mir nur „wow, damit habe ich jetzt nicht gerechnet“. Zu meiner Begeisterung haben sich diese Unerwarteten Geschehnisse bis zum Ende des Buches durchgezogen. Nicht einmal das Ende habe ich so erwartet. Für mich ein absolut tolles Buch, dass ich jedem Thrillerfan nur wärmstens ans Herz legen kann. Einfach klasse!
» Mehr anzeigen