Autor im Porträt

Toptitel von Jan Weiler

Die Ältern

Gebundenes Buch
Jan Weilers neue, hinreißend amüsante Geschichten über Eltern, deren Nachwuchs flügge wird
Irgendwann ist es soweit: Wenn aus Pubertieren Erwachsene werden, ist es an Papa und Mama, sich zu verwandeln. Eben noch Gegner mutieren sie zu den milde belächelten, ahnungslosen: Ältern. Und natürlich sind sie darauf ganz schlecht vorbereitet, denn ist ja so: Man ist 49, fühlt sich wie 29 - wird aber behandelt, als sei man 79. Und sieht einer ungewissen Zukunft ohne Wäscheberge, Jungs-Deo und leeren Chipstüten entgegen. Beunruhigt fragt man sich vielleicht: Werden die in die Freiheit entlassenen Pubertiere noch einmal den Weg zurück in den heimischen Stall finden? Und was wird eigentlich, wenn sämtliche Lastschriftaufträge für die Kinder einmal erloschen sein werden? Ist man dann für immer allein?…mehr

 

15,00 €

 

Kühn hat Hunger / Martin Kühn Bd.3

Gebundenes Buch
Das Leben geht zwar immer weiter, aber es wird nicht unbedingt leichter. Jedenfalls nicht für jeden von uns: Kommissar Kühn zum Beispiel hat das Gefühl, schwerer zu sein, als es ihm gut tut. In der Seele und um die Hüfte rum. Während er sich damit abplagt, Gewicht zu verlieren, um interessanter für seine Frau Susanne zu werden, muss er sich gegen die Intrigen seines vermeintlich besten Freundes und Kollegen Thomas Steierer wehren: Seine Karriere bei der Mordkommission hängt an einem immer dünneren Faden - und er bekommt es mit einem Mörder zu tun, der ihm zeigt, wie tief man als Mensch sinken kann. Mit Empathie und einzigartigem Esprit erzählt Jan Weiler von Martin Kühn, dem sich die schwere Frage nach der Leichtigkeit des Lebens stellt.…mehr

 

22,00 €

 

Jan Weiler

Weiler, JanJan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und Schriftsteller. Er war viele Jahre Chefredakteur des SZ Magazins. Sein erstes Buch «Maria, ihm schmeckt's nicht!» gilt als eins der erfolgreichsten Romandebüts der Nachkriegszeit. Es folgten unter anderem: «Antonio im Wunderland» (2005), «In meinem kleinen Land» (2006), «Drachensaat» (2008), «Mein Leben als Mensch» (2009), «Das Pubertier» (2014), «Kühn hat zu tun» (2015) und «Im Reich der Pubertiere» (2016). Jan Weiler verfasst zudem Hörspiele und Hörbücher, die er auch selber spricht. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Interview Jan Weiler - Kühn hat zu tun

Ihr neuer Roman "Kühn hat zu tun" hat zwar eine Krimihandlung, ist aber viel mehr als ein Krimi. Wie würden Sie Ihr Buch beschreiben?


Jan Weiler: Das ist auch für mich schwer zu beschreiben. Für mich ist es aber letztlich ein Gesellschaftsroman, vielleicht ein Großstadtroman, in dem es um das Überleben der Hauptfigur geht. Der Krimiplot stand beim Schreiben gar nicht so im Vordergrund, eher sogar die satirischen Elemente. Aber wer bin ich, mich gegen die Leserschaft zu stellen? Wenn die findet, dass das ein Krimi ist, dann soll es so sein.



Hatten Sie vor der Niederschrift des Romans einen groben Plan im Kopf oder hat sich diese vielschichtige Geschichte während des Schreibens entwickelt?


Jan Weiler: Ohne Plan würde ich keinen Roman anfangen. Das empfinde ich als Zeitverschwendung. Ich weiß immer ziemlich genau, was ich will. Der Plan ist also nicht grob, sondern schon ziemlich genau. Einzelne Figuren entwickeln sich beim Schreiben noch, aber nicht die Handlung und das Gerüst.



Immer wieder erzählen Schriftsteller, dass die von ihnen geschaffenen Figuren während des Schreibens ein Eigenleben entwickeln.mehr