Autor im Porträt

Toptitel von Frauke Scheunemann, Antje Szillat

Ein Pony springt ein / Bulli & Lina Bd.3

Ein Pony springt ein / Bulli & Lina Bd.3

Gebundenes Buch
Bulli und Lina sollen an der großen Fuchsjagd teilnehmen. Für Bulli als bestes Turnierpony der Welt kommt das natürlich überhaupt nicht in Frage. Und Lina hat einfach Besseres zu tun: Auf Onkel Hapes Hof soll es nämlich bald Welpen geben! Die Kleinen kommen ausgerechnet in Bullis Stall zur Welt. Als ein windiger Hundezüchter die Welpen kaufen will, sind wieder einmal Bullis und Linas Spürnasen gefragt. Und ganz nebenbei müssen die beiden noch die blöde Fuchsjagd gewinnen - eine Kleinigkeit für das schlauste Pony der Welt, oder?!
Die Pferdereihe von den Bestseller-Autorinnen Frauke Scheunemann und Antje Szillat mit viel Witz , Spannung und vor allem mit ganz viel Pony ! Bulli und Lina halten zusammen und lösen jeden Kriminalfall. Die Kinderbuchreihe mit zahlreichen Illustrationen für Mädchen ab 8 Jahren .
Mehr über Lina und das schlauste Pony der Welt unter sind bei Antolin gelistet.
…mehr
12,95
Tierisch beste Freunde / Paule & Sneakers Bd.2

Tierisch beste Freunde / Paule & Sneakers Bd.2

Gebundenes Buch
Dackelwelpe Paule ist mächtig stolz, Mitglied einer Bande zu sein - auch wenn es eine Katzenbande ist. Gemeinsam mit seinem Kumpel, dem dicken Kater Sneakers, und den anderen Katzen hilft Paule Kindern, die in Schwierigkeiten sind. Zum Beispiel Kaja, die Probleme mit dem neuen Freund ihrer Mutter hat. Als aber Paules eigene Familie betroffen ist, ist guter Rat teuer. Papa Thorsten hat einen neuen Job und will Frau und Kinder kurzerhand von Hamburg nach München verpflanzen. Bille und Fips sind darüber todunglücklich. Klar, dass Paule und seine Katzenfreunde da helfen müssen!…mehr
12,99

Frauke Scheunemann, Antje Szillat

Frauke Scheunemann, geb. 1969 in Düsseldorf, ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin und
schreibt zusammen mit ihrer Schwester Wiebke Lorenz unter dem Pseudonym "Anne Hertz" sehr erfolgreich
Romane.Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in einem alten
Pfarrhaus in Hamburg.



Antje Szillat begann bereits mit acht Jahren, Geschichten zu schreiben. Von diesem Zeitpunkt an war es ihr größter Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Heute schreibt die gebürtige Hannoveranerin sehr erfolgreich Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Antje Szillat ist verheiratet und hat vier Kinder. Zur Großfamilie gehören auch vier Pferde, zwei Hunde, jede Menge Teichfische und viele, viele Bücher. Sie lebt und arbeitet vor den Toren ihrer Lieblingsstadt Hannover.

"Bulli & Lina: Ein Pony verliebt sich" von Frauke Scheunemann und Antje Szillat

"Bulli & Lina: Ein Pony verliebt sich" von Frauke Scheunemann und Antje Szillat

Endlich große Ferien! Lina freut sich auf den Malkurs mit ihrer besten Freundin und einen Sommer in Hamburg. Doch dann muss sie mit ihrer Mutter den Hof ihres Onkels hüten, mit Fischteich und Pferden gleich nebenan. Die kann Lina gar nicht leiden. Dieses schwarze Pony verfolgt sie auch noch. Denn Bulli, eigentlich Lord Royal Bullheimer, hat sich in Lina verguckt und will nur sie zur Reiterin. Bevor die beiden schließlich zueinanderfinden, müssen sie zunächst einem Dieb auf die Spur kommen ...

Was?

Dieses Pferdebuch verdreht sämtliche Klischees: Ein elfjähriges Mädchen, das partout nichts von Pferden hält, trifft auf ein vom Leben frustriertes Pony. Währenddessen verläuft sich der kleine Hund Karlchen auf dem Hof eher, als ihn zu hüten. Statt Reittrophäen werden hier aus dem Fischteich verschwundene Kois gejagt. Und doch sind Bulli und Lina einfach ein Traumpaar!

Wie?

Abwechseln wird die Geschichte aus der Sicht des Ponys und aus der Perspektive des Mädchens erzählt. Wie beide ihr Verhalten gegenseitig deuten,
mehr

Interview mit Frauke Scheunemann und Antje Szillat zur neuen Serie "Bulli & Lina"

Ländliche Krimis für Pferdefans

Interview mit Frauke Scheunemann und Antje Szillat zur neuen Serie "Bulli & Lina"

Bulli macht seinem Spitznamen alle Ehre und ist selten nett zu Kindern. Wie versetzt man sich in das Innenleben eines misanthropen Ponys?

Frauke Scheunemann
: Tja, das war tatsächlich kein großes Problem für mich, denn wir sind Eigentümer eines misanthropen Ponys. Ich musste nur unser eigenes Pony ein wenig "nachmachen" und schon konnte ich den Bulli perfekt schreiben.

Auch die zweite Titelfigur macht es sich nicht leicht: Warum haben Sie ein Antipferdemädchen zur Heldin gewählt?

Antje Szillat
: Weil es in Ponybüchern immer pferdeverliebte Ponymädchen gibt und zwar jede Menge davon - alle träumen vom eigenen Pony oder wenigstens vom Pflegepony. Lina ist anders, so wollte ich sie schreiben. Denn auch Bulli ist anders. Wie könnte er sich sonst in ein so besonderes Mädchen wie Lina verlieben? [zwinkert]


War eine von Ihnen selbst ein Pferdemädchen?

Antje und Frauke
: Wir sind beide Reiterinnen gewesen und lieben Ponys und Pferde noch immer, sie gehören zu
mehr

Kundenbewertungen

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von harakiri aus Ostalb am 20.01.2018
Ein neues Traumpaar am Pferdehimmel. Bulli und Lina. Dabei fing alles sehr einseitig an. Lina muss die Sommerferien auf dem Bauernhof ihres Onkels verbringen und hat so gar keine Lust dazu. Und mit den Ponys vom Ponyhof nebenan kann sie so gar nichts anfangen. Dafür verliebt sich eins der Ponys gleich in sie. Ein zauberhaftes Buch für kleine Mädchen. Es hat alles, was das Herz begehrt: Pferde, Sommer und ein klein wenig Abenteuer. Und natürlich hübsche Illustrationen, damit das Lesen auch ein wenig Abwechslung bietet. Wobei das fast nicht nötig ist, denn die Handlung macht allein schon Spaß! Das Pony, das das Mädchen stalkt! Herrlich! Und wie die beiden dann doch noch zusammenfinden, das lest am besten selbst!

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von hierwirdgetestet aus Neumünster am 06.02.2018
Ich bin als Kind zwei Jahre geritten. Trotzdem möchte ich mich nie gerne pferdebücher. Dieses ist anders und das gefällt. Witzig, spannend und ideal für Mädchen. Kann ich nur empfehlen.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von Sassenach aus Nordhorn am 22.01.2018
Bulli und Lina -Ein Pony verliebt sich Bulli ist ein Turnierpony und mag Kinder eigentlich nicht besonders gern. Aber dann lernt er Lina kennen, die ihrerseits erst auch nicht viel von Bulli hält. Doch ein abenteuerliches Verbrechen schweißt die zwei zusammen. Eine tolle Mischung aus Kriminalfall und dem wofür das Herz der meistens kleinen Mädchen schlägt....Ponys. Dieses Buch ist toll illustriert und mit seiner großen Schrift leicht zu lesen. Die Kinder sollten aber schon gut und flüssig selbst lesen können um das Buch selbst zu bewältigen. Zum vorlesen eignet es sich bestimmt auch bei jüngeren Grundschülern. Wem das lesen zu anstrengend ist, darf auf das Audiobook zurückgreifen. Weiterer Pluspunkt ist die Zugehörigkeit bei antolin. Dies ist ein tolles Konzept das viele Schulen unterstützen. Dort wird durch gezielte Fragen zum Buch getestet, ob die Kinder alles verstanden haben, es können dann Punkte erzielt werden. Bei uns hat die Lehrerin den Kindern bei einer gewissen Anzahl an Punkten die Deutschhausaufgabe erlassen, ein toller Anreiz also für Kinder ein Buch zu lesen. Schön das der Loewe-Verlag dies unterstützt.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von Noelle am 29.03.2018
Antje Szillat ist keine Unbekannte im Bereich der Kinder- und Jugendbücher. Viele sehr erfolgreiche Werke entstammen ihrer Feder, wie beispielsweise die beliebte Rick-Reihe. Mit „Bulli & Lina“ startet Antje Szillat gemeinsam mit Frauke Scheunemann eine neue Reihe, die sich an junge Mädchen richtet. Den Start macht „Ein Pony verliebt sich“. Hier geht es um Lina, die sich auf die Ferien freut. Lina plant mit ihrer Freundin den Besuch eines Malkurses, doch daraus wird leider nichts. Lina muss zu ihrem Unmut mit ihrer Mutter den Hof des Onkels hüten. Dort trifft sie auf Bulli, ein Pferd, das keine Kinder mag. Lina selbst mag im Gegenzug keine Pferde. Doch da Lina Bulli an seine frühere Besitzerin erinnert, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Langsam nähern sich beide an und arbeiten sogar an einem kleinen Kriminalfall. Die Geschichte eignet sich in erster Linie für Mädchen, da diese meist an Pferden interessiert sind. Den beiden Autorinnen gelingt es schnell, den Leser in den Bann zu ziehen, da die Geschichte sowohl spannend als auch lustig und gefühlvoll ist. Es wird aus zwei Perspektiven erzählt – aus der Perspektive von Lina sowie von Bulli. Auf diese Weise lernt der Leser beide Sichtweisen kennen und das Pferd Bulli wird zu einem eignen Charakter mit Gefühlen und Gedanken. Die Illustrationen, die in Schwarz-weiß gehalten sind, bebildern die Handlung ideal und dürften vor allem jüngere Kinder erfreuen. Zudem werden unter anderem auch wichtige Themen angesprochen wie zum Beispiel Vorurteile. Fazit: Ein gelungener Auftakt einer Reihe, der sich vor allem an Pferdebegeisterte richtet.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von Buchwahn am 26.01.2018
Lord Royal Bullheimer, liebevoll Bulli genannt, ist ein ehemaliges Turnierpony. Kinder kann er nicht leiden. Lina, ein Mädchen aus der Stadt, ist gezwungen ihre gesamten Sommerferien auf dem Nachbarhof zu verbringen. Als Bulli Lina zum ersten Mal sieht, ist es um ihn geschehen. Er verliebt sich in das Mädchen und möchte, komme was wolle, von ihr geritten werden. Auch dass Lina schreckliche Angst vor Pferden hat, hält ihn nicht ab. Bulli bleibt hartnäckig und als die wertvollen Koikarpfen aus dem Teich des Nachbarhofes gestohlen werden, wird er zu Linas Held und gewinnt auch ihr Herz für sich. Bei Bulli & Lina - Ein Pony verliebt sich, handelt es sich um den ersten Teil einer wunderbaren Geschichte. Sie liest sich flüssig, ist unterhaltsam und mit viel Herz und Witz geschrieben. Von Anfang an habe ich mich in meine Kindheit zurück versetzt gefühlt, in der ich ein Mädchen-Pferde-Roman nach dem anderen verschlungen habe, wenn ich nicht selbst gerade meine Freizeit im Stall verbracht habe. Die Protagonisten sind sympatisch und wie aus dem echten Leben. Lina, eine kleine, zickige Heranwachsenden und Bulli, ein Griesgram mit viel Herz, muss man einfach gern haben. Fazit: Auch wenn ich schon lange nicht mehr zur Zielgruppe dieses Buchs gehöre, fand ich es wunderbar und werde auch den zweiten Band im Herbst lesen. Ich kann Bulli & Lina nur weiterempfehlen. Es lohnt sich.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von connychaos aus B am 03.02.2018
Lina hat sich auf die Sommerferien gefreut. Gemeinsam mit ihrer Freundin Jette wollte sie zum Ferienmalkurs. Doch daraus wird nun nichts, ihr Onkel verreist und Lina und ihre Mutter sollen nun auf seinen Bauernhof und die Koi-Karpfen aufpassen. Linas Unmut wächst noch, als sich das Pony vom Nachbarhof unsterblich in sie verliebt. Lina kann Pferde nicht ausstehen, hat sogar Angst vor ihnen und wird nun von Bulli, dem Pony, ständig verfolgt. Doch ein Kriminalfall bringt die beiden zusammen. Ein großer Pferdefan ist meine Tochter nicht aber die Bücher von Antje Szillat und Frauke Scheunemann haben es ihr angetan. Nun haben die beiden Autorinnen ein Buch gemeinsam geschrieben. Wir waren sehr neugierig darauf. Der Schreibstil liest sich sehr locker, leicht und flüssig. Die Geschichte ist sehr humorvoll und auch spannend. Die Illustrationen sind superlustig und ergänzen die tolle Story perfekt. Lina ist uns sehr sympathisch, wir können ihren Unmut gut verstehen, als sie von Bulli verfolgt wird. Aber auch Bulli finden wir sehr liebenswert, man erfährt ja im Laufe der Geschichte, weshalb er vorher so traurig war und dann plötzlich auf Lina fliegt. Der kleine Kriminalfall gibt der Story noch einen besonderen Kick. Wir sind schon sehr auf den zweiten Band von Bulli & Lina gespannt.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von Kunterbuntes Bücherregal am 10.02.2018
Was ich zum Buch zu sagen habe: Was für ein geniales Cover! Ich frage mich so oft, warum bei einem Ponybuch immer die Farben rosa/lila/pink verwendet werden müssen? Viele Jungs, die gern lesen und dazu noch aus Versehen auf Pferde stehen, werden damit häufig abgeschreckt. Anders bei dem mir nun vorliegenden Buch. Ich liebe diese Farbkombination, ich finde die ausgewählten Farben wunderschön und durch die Verwendung des Spotlacks werden die hübschen Coverillustration so richtig gut zur Geltung gebracht. Allein für die Außengestaltung gibt es von mir schon mal den Daumen hoch und eine volle Sternenzahl. Aber auch in der Innengestaltung hat das Buch jede Menge zu bieten und ruft damit wahre Jubelstürme in mir aus. In vielen bunten Bilderrahmen werden die Protagonisten des Buches gezeigt, die mir so schon sofort sympathisch sind. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch ein absoluter Eyecatcher auf jedem Büchertisch ist. Auf das neue Buchprojekt von Antje Szillat war ich besonders gespannt, denn ihre Bücher sind in unseren Bücherschränken sehr zahlreich vertreten. Ihr Schreibstil ist so lebendig und frisch wie die Autorin selbst. Wer die Möglichkeit hat, sie auf einer Lesung einmal live zu sehen, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen. Aber nicht nur Antje Szillat kann tolle Bücher schreiben, auch ihre Autorenfreundin Frauke Scheunemann denkt sich großartige Geschichten aus. Ich war sehr neugierig, wie die beiden Damen im Team zusammenarbeiten. Das Buch umfasst 13 Kapitel, diese habe eine perfekte Lese- und Vorleselänge und werden abwechselnd aus der Sicht von Lina und Bulli erzählt. Den Anfang macht Antje Szillats Lina und bereits von Anfang an hat mich die Geschichte mitgerissen. Der Schreibstil der Autorin ist mir im Laufe der letzten Jahre ans Herz gewachsen und ich liebe ihre lockere, leichte und humorvolle Erzählungsweise. Sie schafft es schon auf den ersten Seiten, eine absolute Wohlfühlatmosphäre zu schaffen und mich sofort zu begeistern. Lina ist einfach absolut toll und ich habe mich gleich von Beginn an in sie verliebt. Aber nicht nur Lina konnte mein Herz im Sturm erobern, auch Bulli hat es mir gleich angetan. Frauke Scheunemann hat hier einen besonders tollen und liebenswürden Charakter geschaffen, dem die Herzen der kleinen und großen Leser nur so zufliegen werden. Der Wechsel der Erzählperspektiven zwischen den Protagonisten ist wirklich großartig. Die jeweiligen Schreibstile sind einzigartig und zusammen harmonisieren sie unfassbar toll. Ein absoluter Lesegenuss, den ich Euch unbedingt ans Herz legen möchte. Die Geschichte ist durchweg zügig und flüssig zu lesen, mit jeder Menge Witz und Humor, der mich teilweise laut auflachen ließ. Das Buch hat ein abgeschlossenes Ende und macht Lust auf noch ganz viele weitere Geschichten. Aber nicht nur die Covergestaltung und der Text haben mich begeistern können, auch die vielen Schwarz-Weiß-Illustrationen von Susanne Göhlich haben mich fasziniert. Sie hat mit viel Liebe zum Detail der Geschichte rund um Bulli und Lina ein hübsches und ansprechendes Gesicht verliehen. Ich liebe ihre gemalten Nasen Smiley. Fazit: Mit “Bulli und Lina – Ein Pony verliebt sich” ist dem Autorenteam Szillat/Scheunemann wirklich ein humorvolles und geniales Buchprojekt geglückt. Verpackt in altersgerechte Sprache werden dieses süße Pferd und ihre zauberhafte Begleiterin die Herzen der jungen Leser ab 8 Jahren erobern. Ich freue mich darauf, das Buch in der nächsten Woche meinen Kindern aus der Buch AG zu präsentieren, die mit Sicherheit genauso verliebt sein werden wie ich. Ein absolutes Lesehighlight im Februar und eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von Nicole122 am 25.02.2018
Meine Tochter, 11 Jahre, war sehr begeistert von dem Buch und fragte mich bereits nach den Folgebänden. Hier die selbstgeschriebene Rezension meiner Tochter: "Ich finde das Buch schön, weil es in zwei Perspektiven geschrieben ist. Außerdem ist das Buch lustig geschrienen und es macht deshalb Spaß, das Buch zu lesen." Zu empfehlen ist das Buch für junge Pferdefans zwischen 8 und 11 Jahren.

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von BuchimBlick am 22.05.2018
Als das Buch ankam gab es hier verzückte Laute, auch von mir ;) Das Cover ist einfach unheimlich süß und auffallend gehalten. In „Ein Pony verliebt sich“ treffen zwei Charaktere auf einander die unterschiedlich und gleich zugleich sind. Lina mag keine Pferde, Bulli keine Kinder. Aber durch eine unerwünschte Wendung, müssen beide miteinander auskommen. Lina hatte sich die Sommerferien anders vorgestellt, Bulli auch. Aber Lina trifft etwas in ihm und so wird er immer anhänglicher. Dass auch aus der Sicht von Bulli erzählt wird, macht die Geschichte noch lockerer und man kann sehr gut nachvollziehen, was in den beiden vor geht. Die Illustrationen gestalten das Buch abwechslungsreich, überlagern es aber nicht. Auch süß finde ich die kleine "Familienwand" im Buchdeckel mit den Fotos von Linas Familie. Bulli haben meine trotz dass er etwas mürrisch ist schnell ins Herz geschlossen. lina fand die Kleine ab und an etwas zickig aber ich finde die Charakterdarstellungen sehr gelungen, so erlebt man den Wandel viel näher und lernt auch, was Vorurteile bedeuten und wie falsch sie doch oft sind. Wir freuen uns sehr auf die Fortsetzung der Reihe und hoffen, dass es dort genauso spannend abläuft. Bulli&Lina machen meine zwei Pferdenärrinnen noch zu kleinen Detektiven, denn natürlich fehlt auch hier die Spannung nicht, ob es genauso weitergeht? Wir lassen uns überraschen ;)

Ein Pony verliebt sich / Bulli & Lina Bd.1

Bewertung von sk1 am 12.03.2018
Lina soll die Ferien mit ihrer Mutter auf dem Hof ihres Onkels verbringen. Aber eigentlich wollte sie einen Malkurs mitmachen. Als Kompromiss bietet ihre Mutter ihr an, die Malsachen aus Onkels Atelier zu nutzen. Widerwillig fährt Lina mit und macht auf dem Hof unliebsame Begegnungen. Nicht nur mit einem blöden Gaul, der sie anscheinend nicht leiden kann und sie daher immer ärgert, nein, auch mit einem blöden Jungen, der sich ihr gegenüber blöd verhält. Meine Nichte hat mit ihren 10 Jahren das Buch verschlungen und war ganz begeistert. Ihr hat die Geschichte gefallen. Als Erwachsene sehe ich die Herzschmerzgeschichte natürlich etwas nüchterner. Die Verbindung zwischen Pferd und Mädchen ist jedoch toll beschrieben. Kinder der Zielgruppe an 8 Jahren sind hier gut aufgehoben - allerdings ist das Genre natürlich speziel auf Pferdeliebhaber ausgerichtet und von daher überwiegend für Mädchen geeignet. FAZIT: Tolle Geschichte - für die Zielgruppe geeignet
» Mehr anzeigen