Autor im Porträt

Toptitel von Christopher Moore

Ein todsicherer Plan

Broschiertes Buch
In San Francisco gehen seltsame Dinge vor sich: Die Seelen der Toten verschwinden einfach im Nichts, statt ins Jenseits zu gelangen. Sie dort sicher hinzugeleiten, war eigentlich der Job des Totenboten Charlie Asher. Doch der kann diese Aufgabe schon länger nicht mehr erfüllen, und sein Nachfolger Alphonse Rivera hat seinen Auftrag monatelang ignoriert, ohne dass etwas Schreckliches geschehen wäre. Doch dann nimmt das Unglück seinen Lauf, und die Welt droht im Chaos zu versinken. Nur Charlie und seine Freunde können sie jetzt noch retten. Aber dazu brauchen sie einen Plan - einen todsicheren Plan ...
…mehr

 

10,00 €

 

Noir

Broschiertes Buch
San Francisco 1947: Es kommt nicht jeden Tag vor, dass eine rätselhafte, anmutige Blondine namens Stilton (ja, wie der Käse) in den verlotterten Laden kommt, in dem Sammy »Two Toes« Tiffin Gin ausschenkt. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick. Aber bevor Sammy den ersten Schritt machen kann, betritt ein General der Air Force aus Roswell den Saloon. Er hat einen eiligen Auftrag, den Sammy nur widerwillig annimmt, denn eigentlich hat er ganz andere Dinge im Kopf. Doch als Stilton kurz darauf spurlos verschwindet, geht es ohnehin erst einmal nur noch um eines: Er muss seine Traumfrau retten - und vielleicht auch noch einen kleinen Alien ...
…mehr

 

17,00 €

 

Christopher Moore

Moore, ChristopherDer ehemalige Journalist Christopher Moore arbeitete als Dachdecker, Fotograf und Versicherungsvertreter, bevor er anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen haben seine Bücher längst Kultstatus. Christopher Moore liebt den Ozean, Acid Jazz und das Kraulen von Fischottern. Er lebt in San Francisco.

Kundenbewertungen

Ein todsicherer Job

Bewertung von melmel am 22.04.2020
Gerade wieder in meiner Bücherkiste wiederentdeckt ♡ Freue mich schon total auf ein Wiedersehen mit dem leicht naiven Charlie... den Gullyhexen ... Minty Fresh... und allen anderen. Skurrile Geschichte mit viel "schwarzem" Humor ... und einem HAPPY END?! ;D Wenn man diese Art von Bücher mag... unbedingt kaufen und lesen! In meinem Fall auch mehrmals :D

Ein todsicherer Job

Ein tolles Buch, das man, nach dem man mit dem Lesen begonnen hat, nicht mehr aus der Hand legen will. Ein Buch für jeden, der gleichzeitig gespannt und fasziniert sein will und sich gleichzeitig auf eine sarkastisch-skurile weise unterhalten fühlen will! Ein spitzen Buch für jede Lebenslage!

Ein todsicherer Job

Bewertung von Taskari aus Nürnberg am 05.04.2011
Ich muss sagen, dass es auch nach ca. 4 Jahren immer noch zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Es ist einfach wahnsinnig witzig und lebhaft geschrieben und voller Fantasie. Man lernt die Charaktere auf ihre Art zu schätzen und zu lieben. Zudem bringt die Vielfältigkeit eine Abwechslung ins Spiel, die die Story lebendig werden lässt. Preis/Leistung ist top! Der Unterhaltungsfaktor kennt bei diesem Buch keine Grenzen.

Ein todsicherer Job

Bewertung von Mariesche aus Kempten am 15.02.2009
Höllenhunde, Kinder mit übernatürlichen Kräften, leuchtende Gegenstände und noch vieles mehr werden hier vereint. Ein super witziges, super spannendes und manchmal gruseliges Buch.

Ein todsicherer Job

Bissig böse und zu gleich auch liebevoll geschrieben. Ein Buch über Gullyhexen, Totenboten und ein tot-miezendes Baby. EINFACH HERRLICH!!!

Ein todsicherer Job

Eigentlich wird das Thema Tod von vielen Menschen gemieden. Denn was wird dann aus mir wenn ich sterbe? Werde ich einfach zu Erde verwesen, gibt es ein Leben nach dem Tod, wandert meine Seele weiter? Christopher Moore begegnet diesen Fragen mit Witz und Humor und entstanden ist sein Buch: Ein todsicherer Job. Der Otto-Normal-Bürger Charlie lebt ein ruhiges Leben. Doch als seine Frau bei der Geburt ihres gemiensamen Kindes stirbt gerät das Leben des Mannes aus seinen geordneten Bahnen. Eine höhere Macht befiehlt ihm Seelenschiffchen verstorbener Menschen einzusammeln. Doch das ist leichter gesagt als getan. Von nun an quält sich Charlie mit einem seltsamen Mann in mintgrünem Anzug, Rabenwolken, Gullihexen, einem übereifrigen Cop... und zu allem Überfluss mit einer Tochter, die zwar süß ist, aber mit dem Wort "Miezi" töten kann und von zwei Höllenhunden bewacht wird, die auch mal ebenso einen Subaru auseinandernehmen.
Eins ist klar Menschen sterben immer, insofern ist Charlies neue Profession ein todsicherer Job. Dennoch ist der sensible Hypochonder von seiner Aufgabe ziemlich überfordert. Aber vielleicht ist es genau das, was ihn und ebenso das Buch so liebenswert macht. Es ist leider etwas schade, dass so früh klar wird, dass Charlies Tochter der Luminatus, der personifizierte Todbringer, ist. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte absolut empfehlenswert. Ihr werdet aus dem Lachen nicht heraus kommen!
Mehr anzeigen »