48,60 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Versandfertig in über 4 Wochen
  • Broschiertes Buch

Die Oberflächenrauhigkeit gilt als einer der Hauptfaktoren bei der Analyse der Bearbeitungsmöglichkeiten jeder Maschine. Daher lag der Schwerpunkt dieser Forschung in erster Linie auf dem Einfluss der Bearbeitungsparameter auf die Qualität der bearbeiteten Oberfläche. Der ausgewählte Prozess ist das Schaftfräsen einer halbkreisförmigen Bahn und eines 5-Blocks auf Al2024 T351 und Al 6061T3 mit einem Hartmetallwerkzeug auf einer 5-Achsen-Hybrid-Parallelkinematikmaschine. Es werden drei verschiedene segmentierte Oberflächen auf Halbkreis- und V-Block ausgewählt, an denen die Wirkung der…mehr

Produktbeschreibung
Die Oberflächenrauhigkeit gilt als einer der Hauptfaktoren bei der Analyse der Bearbeitungsmöglichkeiten jeder Maschine. Daher lag der Schwerpunkt dieser Forschung in erster Linie auf dem Einfluss der Bearbeitungsparameter auf die Qualität der bearbeiteten Oberfläche. Der ausgewählte Prozess ist das Schaftfräsen einer halbkreisförmigen Bahn und eines 5-Blocks auf Al2024 T351 und Al 6061T3 mit einem Hartmetallwerkzeug auf einer 5-Achsen-Hybrid-Parallelkinematikmaschine. Es werden drei verschiedene segmentierte Oberflächen auf Halbkreis- und V-Block ausgewählt, an denen die Wirkung der Steuerungsparameter untersucht wurde. Spindeldrehzahl, Vorschubgeschwindigkeit und Schnitttiefe sind die ausgewählten Bearbeitungsparameter. Die Untersuchungen der vorliegenden Studie ergeben den besten Parametersatz mit einer Oberflächengüte. Der Versuchsaufbau ist ein orthogonales L9-Array. Das Signal-Rausch-Verhältnis von Taguchi und das allgemeine lineare ANOVA-Modell bilden den Knackpunkt der Analyse, die bei einem Signifikanzniveau von 95% durchgeführt wurde, um den Einfluss der Eingangsparameter auf die Ausgangsreaktion zu verstehen. Die Ergebnisse stellten den größten Einfluss auf die Oberflächenrauheit der Vorschubgeschwindigkeit unter den ausgewählten Parametern fest.
Autorenporträt
L V Suryam tiene 12 años de experiencia en la enseñanza en el campo de la ingeniería mecánica. Adquirió el doctorado en JNTUK, India, en el año 2020. Su área de interés de investigación incluye para máquinas cinemáticas paralelas, robótica, CAD / CAM y tecnología de mecanizado y fabricación. Tiene varios artículos publicados en revistas internacionales de renombre.