2014eBooks bei bücher.debücher.de veröffentlicht eBook-VerkaufszahlenDas Spiel des Jahres 2014 – Camel UpGeister, Geister, Schatzsuchmeister – Das Kinderspiel des JahresFood-Trends 2015Die richtige Literatur zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014Unterhaltsame Stunden mit Jojo MoyesGlenn Greenwald liefert neues Material zur NSA-AffäreSchulklasse aus Sachsen-Anhalt gewinnt Wettbewerb „die buch-checker“Vegan for FitDer ESC-Sieger 2014 heißt Conchita WurstUnterhaltsame Buchneuerscheinungen im MaiFit in den Frühling mit Yoga und veganer Ernährungbücher.de -Wettbewerb: Niedersachen liegt bei „die buch-checker“ vorneSasa Stanisic gewinnt den Preis der Leipziger Buchmesse „die buch-checker“ sind zurückGewinner der Oscars 2014Valentinstag 2014 – Zeit für die LiebeSimon Beckett sorgt mit „Der Hof“ für neue Spannung„die buch-checker“ sind zurück: bücher.de startet beliebten Schüler-WettbewerbPrickelndes Erlebnis – Stolz und Verlangen von Sylvia DayLiterarischer Jahresanfang – Buchtipps für die Wintertage2013Das sind die Bücher des Jahres 2013Geschenke-Tipps für friedvolle Weihnachten von bücher.deVorsätze für 2014: Endlich durchhalten mit Tipps von bücher.deWundervolle Geschenkideen zu Weihnachtenbücher.de-Umfrage zum Thema WeihnachtsshoppingEndlich im Kino: Die Tribute von Panem 2 – Catching FireJonas Jonasson präsentiert: Die Analphabetin, die rechnen konntebücher.de-Umfrage: noch keine Weihnachtsstimmung bei den KundenAlice Munro erhält den Literaturnobelpreis 2013Die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2013buecher.de Tipps und Tricks im Umgang mit eReadern2012Der Literaturnobelpreis 2012 geht an Mo YanUrsula Krechel gewinnt den Deutschen Buchpreis 2012Audio-Gewinnspiel zur Frankfurter Buchmesse 2012Shortlist des Deutschen Buchpreis 2012Der Leseherbst 2012 – Die neuesten Werke der BestsellerautorenDeutscher Buchpreis 2012eBooks bei bücher.debücher.de begleitet die Olympischen Spiele 2012Mängelexemplare im bücher.de Online Shopbücher.de eröffnet TrendshopJoab Nist auf bücher.debücher.de KrimifestivalEurovision Song Contest GewinnspielGeschenkideen zum MuttertagWelttag des BuchesNeues zu Christian KrachtDie Nominierten der Leipziger Buchmesse bei bücher.deDie Rache Der WanderhureFastenzeitValentinstagWulff-Debatte bei bücher.de2011Literarischer Jahresrückblick 2011Last Minute-WeihnachtsshoppingWeihnachtsglanz bei buecher.deBundesweite Vorlesetag 2011Weihnachtsumfrage bei bücher.deLesetipps von der Frankfurter BuchmesseDer Literaturnobelpreis 2011 bei bücher.deSebastian Fitzeks neuer PsychothrillerDeutscher Buchpreis 2011Philipp Lahm - Der feine UnterschiedSchossgebete bei bücher.de
Jahresübersicht 2012
08.10.2012
Der Literaturnobelpreis 2012 geht an Mo Yan
bücher.de gratuliert dem Chinesen zur höchsten Literaturauszeichnung
Er war sicher nicht der große Favorit, doch mit der Wahl von Mo Yan traf das Nobelpreiskomitee eine würdige Entscheidung. bücher.de schaut auf den ersten chinesischen Preisträger, seine größte Auszeichnung und das Werk, welchem er die Vergabe zu verdanken hat.
Die Entscheidung ist gefallen. Mo Yan heißt der Gewinner des Literaturnobelpreises im Jahr 2012. Damit gehen die bereits seit einigen Jahren als Favoriten gehandelten Haruki Murakami und Bob Dylan wieder leer aus. In der Begründung der schwedischen Jury hieß es, dass man sich für den Chinesen entschieden hat, weil er "mit halluzinatorischem Realismus Märchen, Geschichte und Gegenwart vereint habe". In der Tat erinnert das Werk des ersten chinesischen Preisträgers an die großen Literaten und früheren Preisträger William Faulkner und Gabriel García Márquez, die ihre Worte in einen phantastisch-romantischen Rahmen einbetteten.
Ein vielseitiger Romanzyklus
In erster Linie verdankt der heute 57-Jährige seinen literarischen Ruf dem international erfolgreichen Romanzyklus "Das rote Kornfeld". Im Werk erzählt der Autor vom Leben der chinesischen Gesellschaft während des 20. Jahrhunderts. In einer ländlichen Gegend, die bei genauer Betrachtung der Heimat von Mo Yan, Gaomi in der Provinz Shandong, sehr ähnlich ist, zeigt sich die große Rückständigkeit der Bevölkerung. Dieser widerfährt im täglichen Kampf gegen das Elend und der Suche nach Glück im Leben manch übles Schicksal. Dabei werden historische Ereignisse ebenso eingebettet wie die politische Unterdrückung, die alle Protagonisten erleben und erdulden müssen.
Ein Autor, der sich arrangiert
Es sind nicht nur seine Werke, die ihn schwer einschätzbar machen. Auch die Aussagen von Mo Yan ("Der Sprachlose"), der 1955 als Guǎn Móyè in bäuerliche Verhältnisse geboren wurde, begründen seinen Ruf. Anders als sein Landsmann Gao Xingjian, der den Preis 2000 für seine Wahlheimat Frankreich erhielt, scheut er den Kontakt zum Regime nicht. Die von der Regierung ausgeführte Zensur von Literatur wertet er beispielsweise als Möglichkeit, etwas wirklich Bedeutendes zu schreiben. Dass ihm das mehr als gelungen sein dürfte, beweist die Ehrung, die ihm und den anderen Nobelpreisträgern am 10. Dezember überreicht wird. So gedenkt die Akademie während der Vergabe in Stockholm auch in diesem Jahr wieder den Todestag von Namensgeber Alfred Nobel.
Weitere Informationen zum Gewinner des Literaturnobelpreises 2012 und allen bisherigen Siegern finden sich im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
08.10.2012
Ursula Krechel gewinnt den Deutschen Buchpreis 2012
"Landgericht" siegt – Die Gewinnerin des Deutschen Buchpreis 2012 bei bücher.de
Die Jury hat sich entschieden und mit Ursula Krechel am Montagabend die einzige Frau unter den Finalisten zur Siegerin auserkoren. Dafür winkt ihr der Titel sowie ein Preisgeld in Höhe von EUR 25.000. bücher.de wirft einen Blick auf die Gewinnerin und ihr prämiertes Werk "Landgericht".
Der Deutsche Buchpreis wird in der Literatur als die höchste Auszeichnung des Landes empfunden. Verbunden mit einem Preisgeld von EUR 25.000 ehrt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich das größte Werk in deutscher Sprache. Die sechs Finalisten, die sich berechtigte Hoffnungen machen konnten, schickten vielseitige Werke in das Rennen. Am Montagabend wurde im Rahmen der Frankfurter Buchmesse schließlich die einzige Dame von ihnen ausgewählt. So schätzte die siebenköpfige Jury den Roman "Landgericht" von Autorin Ursula Krechel als bedeutendstes Schriftstück des Jahres ein.
Individuelles Schicksal mit gesellschaftskritischer Funktion
Für die 64-Jährige ist es wahrlich nicht die erste Literaturauszeichnung, ganz sicher aber die bisher größte. Hatte man mit Herrndorf oder Thome eher andere Autoren auf dem Favoritenzettel, entschied sich die Jury letztlich für das facettenreichste Werk der abschließenden Shortlist. In "Landgericht" erzählt Krechel die Geschichte des jüdischen Anwalts Kornitzer, der den Machenschaften der Nationalsozialisten zum Opfer fällt und nach Kuba auswandert. Im zweiten und noch viel wichtigeren Teil kehrt er in das Nachkriegsdeutschland der ausgehenden 1940er-Jahre zurück. Dort jedoch erfährt er, dass er die Zeit nicht so einfach zurückdrehen kann. Die Geschehnisse lassen sich nicht so einfach vergessen und durchdringen nach wie vor die Gedanken der Menschen. Ebenso schwierig wie seine Rückkehr in die Gesellschaft zeigt sich Kornitzers Versuch, das vorherige Familienleben wieder aufzunehmen.
Das beste Werk des Jahres
Bei der Vergabe im Kaisersaal des Römer war Ursula Krechel die Überraschung anzumerken. Laut der Jury hat sich mit "Landgericht" ein bewegender, politisch akuter und in seiner Anmutung bewundernswert kühler und moderner Roman durchsetzen können. Dieser behauptete sich in den vergangenen Monaten in mehreren Auswahlstufen gegen knapp 160 andere Werke. Für das Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland dürfte das nicht nur ein ganz besonderer Abend gewesen sein, sondern auch der absolute Höhepunkt der literarischen Karriere.
Weitere Informationen zum Deutschen Buchpreis 2012, der Siegerin und den Werken der anderen Finalisten finden sich im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
01.10.2012
Audio-Gewinnspiel zur Frankfurter Buchmesse 2012
bücher.de begleitet das Literaturevent des Jahres und lässt Fans gewinnen
Vom 10. bis 14. Oktober öffnen sich auf dem Frankfurter Messegelände wieder die Türen für alle Literaturfans. Fester Bestandteil sind einmal mehr die Neuerscheinungen bekannter Autoren und junger Talente. Im Fokus stehen vor allem Kinderbücher, Literatur für den Gaumen, Bildung und Wissenschaft sowie der technische Fortschritt. bücher.de begleitet die Frankfurter Buchmesse 2012 mit einem täglichen Audio-Gewinnspiel.
Als Pionier Johannes Gutenberg einst den Buchdruck erfand, entwickelte sich Frankfurt schnell zu einem der wichtigen Literaturzentren. Dies hielt sich bis in das tiefe 17. Jahrhundert, 1949 wurde die hessische Metropole als Ort der größten Literaturmesse zurück in den Fokus gerückt. So können die diesjährigen Besucher in Frankfurt nicht nur auf den frisch prämierten Gewinner des Deutschen Buchpreis treffen, sondern auch die mehr als 7000 internationalen Aussteller begutachten. Weit über 3000 Veranstaltungen sind geplant, so dass die Frankfurter Buchmesse wieder einmal zum absoluten Spektakel wird.
Technik, Kinder und kulinarische Küche
Wie in jedem Jahr stehen verschiedene Schwerpunkte auf der Agenda. In diesem Jahr wird der Blick unter anderem auf sogenannte Sparks gerichtet. Dies beinhaltet die mediale Verbreitung von Ideen. So kann das Projekt eines einzelnen Menschen durch die Verbreitung in Filmen, Büchern und dem Web zum kommunikativen Gemeinschaftsprodukt wachsen. Auch Kinderbücher, neue Bildungskonzepte und Kochliteratur werden besonders ins Augenmerk gerückt. In der Gourmet Küche werden nicht nur die Neuerscheinungen des Jahres vorgestellt, sondern diese in zahlreichen Live-Kochshows gleich aufs Exempel getestet.
Ehrengast Neuseeland
Traditionell bietet die Frankfurter Buchmesse auch eine Plattform für die literarischen Errungenschaften eines Landes, welche sonst nicht so in den Vordergrund gerückt werden. 2012 nimmt Neuseeland diese Rolle ein. Das Motto "Bevor es bei euch hell wird" trifft im doppelten Sinn genau ins Schwarze. So erleben wir nicht nur eine lyrische Vielfalt, die dank ihrer engen Naturgebundenheit der westlichen Welt ganz andere Bilder vermittelt, sondern auch den wachsenden Einfluss der Kultur der Maori, die uns einen ganz neuen Horizont ermöglichen.
Mit dem Audio-Gewinnspiel absahnen
Passend zur Frankfurter Buchmesse 2012 hat sich bücher.de noch ein interaktives Gewinnspiel ausgedacht, in welchem Fans täglich mitraten können. Anhand eines kurzen Audio-Ausschnitts müssen diese aus vier Werken das passende auswählen. Begleitend dazu finden sich viele Informationen zur Frankfurter Buchmesse und dem Gewinnspiel im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
17.09.2012
Shortlist des Deutschen Buchpreis 2012 – Sechs Werke für eine Auszeichnung
bücher.de nimmt die verbliebenen sechs Kandidaten genau unter die Lupe
Sechs vielversprechende Werke finden sich auf der Shortlist des Deutschen Buchpreis 2012 wieder. Sie bieten Tiefe und besprechen verschiedene Themen. Wer die Nachfolge von Vorjahressieger Eugen Ruge antritt, entscheidet sich am 08. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. bücher.de blickt schon jetzt einmal auf die Kandidaten.
Als im März diesen Jahres mehr als 160 Werke der verschiedensten Autoren für den Gewinn des Deutschen Buchpreis 2012 vorgeschlagen wurden, konnte keiner der nun verbliebenen sechs Schriftsteller davon ausgehen, den Sprung auf die Shortlist zu schaffen. So dürfte die Freude bei den fünf Literaten und der einen Literatin durchaus groß sein. Mit Wolfgang Herrndorf findet sich einer der großen Favoriten auf der Liste wieder, so konnte dieser bereits den Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse gewinnen. Die Konkurrenz aber hat einiges zu bieten und macht es der siebenköpfigen Jury wahrlich nicht leicht, den diesjährigen Sieger zu bestimmen.
Drei Autoren aus Berlin
Bemerkenswert gut auf der Shortlist vertreten ist die Hauptstadt, hat doch die Hälfte der Kandidaten ihren Wohnsitz in Berlin. Neben Herrndorf, der mit "Sand" den Leser in eine Hippiekommune im Norden Afrikas schickt und ihn dort mit einem eigenartigen Mordfall konfrontiert, leben auch Ursula Knechel und Stephan Thome vor Ort. Die einzige Dame der Zunft versucht sich in "Landgericht" mit dem Schicksal eines Exilanten, der sich 1947 zurück in die Heimat wagt. Aus dieser wurde er einst von den Nazis vertrieben und, seine Rückkehr ist alles andere als einfach. Auf der Suche nach dem individuellen Platz im Leben ist auch Philosoph Hainbach in Thomes "Fliehkräfte". Nachdem weder seine Frau noch die gemeinsame Tochter die Bindung zu ihm aufrechterhalten, macht er sich auf den Weg durch das halbe Europa.
Ein Syndrom, Visionen und die 1980er
Der jüngste Finalist, Clemens J. Setz, geht mit dem Thriller "Indigo" ins Rennen. Der Grazer ernennt sich selbst zum Hauptprotagonisten, der Nachforschungen über das Schicksal von Kindern mit dem Indigo-Syndrom anstellt und sein Leben dadurch komplett aus den Fugen bringt. Ernst Augustin ist mittlerweile 84 Jahre, steht in Sachen literarischer Kunst der jungen Garde aber in nichts nach. Den Beweis dafür liefert "Robinsons blaues Haus", wo ein Namenloser versucht, sich mithilfe seiner Visionen ein gewisses Maß Freiraum aufzubauen. Ulf E. Ziegler lädt den Leser in eine reale Welt ein. "Nichts Weisses" beschreibt die Geschichte von Marleen, die nicht nur die perfekte Schrift finden will, sondern sich auch mit den Hürden der Jobwelt in den 1980ern auseinandersetzen muss.
Weitere Informationen zum Deutschen Buchpreis 2012 und den Werken der sechs Kandidaten auf der Shortlist finden sich im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
03.09.2012
Der Leseherbst 2012 – Die neuesten Werke der Bestsellerautoren
bücher.de präsentiert die tollsten Neuerscheinungen im September
Kult-Comedian Eckhart von Hirschhausen und Gesellschafts-Expertin Charlotte Link, Historien-Ikone Ken Follett und Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling – Der September 2012 steht ganz im Stern der Bestsellerautoren. Alle vier veröffentlichen in diesem Monat ihre neuesten Werke – bücher.de verrät, worum es geht.
Es mag am steigenden Anteil an Regentagen liegen oder auch einfach daran, dass sich die Menschen im Herbst lieber mal dazu bereit erklären, sich mit einem Buch in den Sessel zu setzen. Auffällig hoch erscheint die Zahl an angekündigten Neuerscheinungen für den diesjährigen Herbst aber auf jeden Fall. Mit dabei sind auch einige Autoren, die in den vergangenen Jahren für großes Aufsehen sorgten. Ihre Schriftstücke fanden sich in den Bestsellerlisten ganz oben wieder. Mal sehen, ob die Schriftsteller von Hirschhausen, Follett, Link und Rowling ein erneutes Paradestück aus dem Hut zaubern können.
Zwei Frauen – Millionen verkaufte Bücher
Mit den meisten ihrer bisherigen Romane gelang es Charlotte Link Emotionen innerhalb unserer Gesellschaft einzufangen und eben solche auch auszulösen. In ihrem neuen Werk "Im Tal des Fuchses" begibt sie sich auf die Spuren einer eigenartig verlaufenden Entführung. Das Opfer wird mit Verpflegung für knapp eine Woche in eine Kiste verfrachtet, der Entführer wird aber während der Zeit von der Polizei wegen einem anderen Vergehen eingesperrt. Nicht weniger erfolgreich war Harry-Potter-Erfinderin Joanne K. Rowling, die sich mit "Ein plötzlicher Todesfall" ein wenig von der allseits gestrickten Verbindung zum Zauberlehrling lösen möchte. Ort der Szenerie ist eine englische Kleinstadt, in welcher der plötzliche Tod eines Gemeinderatmitgliedes die schöne Fassade einer scheinbar intakten Gesellschaft mit Rissen versieht.
Das Leben steht im Vordergrund
Man kennt Ken Follett als Autor von Werken, die zumeist epochale Themen aufgreifen. "Winter der Welt" reiht sich nahtlos in die bisherigen Bestseller des Briten ein. Im zweiten Teil seiner Jahrhundert-Saga werden die Protagonisten mit den Geschehnissen der 1930er-Jahre konfrontiert. Dazu gehören die Machtergreifung Hitlers oder auch die Weltwirtschaftskrise. Dies gespickt mit Liebe und Hass, List und jeder Menge Kalkül ergibt eine durchaus brisante Mischung. Über das Leben schreibt auch Eckhart von Hirschhausen, wobei "Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist ?" wesentlich leichtere Kost hergibt. Der Professor unter den Comedians belastet einmal mehr die Lachmuskeln seiner Leser und erklärt medizinisch korrekt so manche Begebenheit des menschlichen Lebens.
Weitere Informationen zu allen aktuellen Neuerscheinungen und die neuesten Empfehlungen für den Herbst finden sich ab sofort im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
20.08.2012
Deutscher Buchpreis 2012 – Die Longlist mit den letzten 20 Kandidaten
Die Jury hat entschieden – bücher.de verrät alles zum Deutschen Buchpreis 2012
Zum achten Mal wird in diesem Jahr der Deutsche Buchpreis verliehen. Prämiert wird der beste Roman in deutscher Sprache mit 25.000 Euro. Nachdem bis Ende März 162 vielversprechende Exemplare eingereicht wurden, hat die siebenköpfige Jury nun die Liste auf 20 Kandidaten reduziert. bücher.de verrät alles über die Longlist und erklärt, warum es sich lohnt, mitzufiebern.
Wieder einmal hat sich eine Vielzahl an guten Autoren und Autorinnen daran versucht, dem Leser ein großes Stück deutschsprachige Literatur zu bereiten. In der Tat hätten es viel mehr als die nun auf der Longlist stehenden 20 Titel verdient mit dem Deutschen Buchpreis 2012 ausgezeichnet zu werden. Die Jury aber hat eine erste Auswahl darüber getroffen, wer sich zurechtzu Recht Hoffnungen auf die begehrte Auszeichnung machen darf. Bis zum 12. September nun müssen sich die sieben Literaturexperten sich Gedanken dazu machen, welche sechs Werke eine Platzierung auf der Shortlist und damit eine Prämie von 2.500 Euro rechtfertigen. Der Gewinner wird wie auch in den vergangenen Jahren im Rahmen der Frankfurter Buchmesse vorgestellt und darf sich neben der Auszeichnung auch über ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen.
Wer tritt in die Fußstapfen von Eugen Ruge?
Bis dahin heißt es für Literaturfans, dass wieder einmal ordentlich über den Sieger spekuliert werden darf. Die Wenigsten hatten 2011 Eugen Ruge auf dem Zettel und auch in diesem Jahr ist es durchaus eine schwere Aufgabe, Favoriten zu benennen. Um dem Leser aber die Kandidaten näher zu bringen hat sich die Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels in diesem Jahr zumindest eine praktische Idee einfallen lassen. So finden sich auf dem aktuellen "Lesebuch zur Longlist des Deutschen Buchpreis 2012" Hintergrundinformationen und Leseproben zu den letzten zwanzig Kandidaten. Dort können sich Lesefans schon vorab ein ganz eigenes Bild davon machen, wer sich womöglich die besten Chancen ausrechnen kann.
Globale Vielfalt
Bemerkenswert breit streut sich in diesem Jahr die Auswahl der unterschiedlichen Themen, die in den Romanen besprochen werden. Dies gilt ebenso für die zeitliche wie auch regionale Vielfalt. So befinden sich bei den letzten Kandidaten Werke, die sich mit den 50er-, 60er- oder 70er-Jahren auseinandersetzen. Diese spielen in Asien, Nordafrika, Argentinien oder Polen und führen den Leser sogar ins Imaginäre. Sie alle eint die Gemeinsamkeit, gut geschrieben und unterhaltsam strukturiert zu sein. Welches Werk, welche Region und Zeit am Ende am meisten Potenzial in sich trägt, entscheidet die Jury Anfang Oktober. Bis dahin aber kann jeder selbst mitfiebern und beim exklusiven bücher.de Gewinnspiel zum Deutschen Buchpreis 2012 auch noch eines von 50 tollen Lesebüchern zur Auszeichnung absahnen.
Weitere Informationen zum Deutschen Buchpreis und allen Werken der Longlist finden sich im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
23.07.2012
Gute Unterhaltung im anderen Format – eBooks bei bücher.de
eBooks lesen – Längst mehr als nur eine Alternative zum Taschenbuch
Wer mit der Zeit geht, liest anders. Dank der Lesevariante eBooks spart man jede Menge Platz und auf Dauer auch Geld. Mittlerweile erscheint fast jeder neue Bestseller im digitalen Format. bücher.de erklärt die großen Vorteile von eBooks und zeigt, wie einfach es ist, mit der Zeit zu gehen.
Das Packen eines Urlaubskoffers kann einen vor große Probleme stellen, vor allem, wenn es um die richtige Reiselektüre geht. Gerne greift man während der freien Zeit mal zu guter Literatur. Leider ist der Platz im Koffer begrenzt und so auch die Anzahl der mitgenommenen Werke. Dank des technischen Fortschritts und seiner Entdeckung der eBooks kann diesem Problem aus dem Weg gegangen werden. Handlich und im Taschenbuchformat ermöglicht es ein eBook-Reader nämlich, gleich mit mehreren Bestsellern zu verreisen.
Eine große Auswahl an eBooks
Im Sortiment von bücher.de finden sich momentan mehr als 100.000 verschiedene eBooks, die von historischen Klassikern eines Goethe bis hin zu den aktuellsten Neuerscheinungen wie die "Shades of Grey"-Reihe reichen. Häufig sind diese preiswerter als die Printausgabe, wobei der Textinhalt stets der gleiche bleibt. Dass man dabei pures Geld sparen kann, zeigen beispielsweise die vielen eBook-Serien, die bereits ab 99 Cent erhältlich sind. Dank einigen Gratis-eBooks wie die XXL-Leseprobe "Abgeschnitten" von Rechtsmediziner Michael Tsokos und Thrillerautor Sebastian Fitzek kann man sich sogar vorab darüber informieren, ob der jeweilige Titel auch die eigenen Interessen anspricht.
Große Technik ganz einfach
Was viele noch von eBooks abhält, ist die Umstellung auf das technische Format, die häufig mit multimedialen Kenntnissen verbunden wird. Dabei ist das moderne Lesen gar nicht so schwer wie angenommen. Alles, was es bedarf, ist ein eBook-Reader wie der Trekstor 3.0, welcher dank integriertem Licht ein Lesen zu jeder Tageszeit ermöglicht. Auf diesem kann man sich fortan die eigenen Lesewünsche erfüllen, indem die einzelnen Werke digital bestellt und heruntergeladen werden. Für wen das zu kompliziert klingt, der schaut vielleicht einmal in die eBook-Hilfestellungen FAQs auf bücher.de. Dank diesen werden alle Fragen in Windeseile beantwortet.
Weitere Informationen zu allen eBooks und den aktuellen Neuerscheinungen finden sich im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog auf der ebook-welt.de.
16.07.2012
bücher.de begleitet die Olympischen Spiele 2012
In London beginnen die Kämpfe um Gold, Silber und Bronze
Die Fußball-EM ist noch nicht lange beendet, da fliegt mit den Olympischen Spielen 2012 bereits das nächste große Sporthighlight herein. bücher.de verrät, wer zu den großen Favoriten zählt und präsentiert im exklusiven Special die tollsten Spiele und Bücher zum Großereignis.
Alles begann mit einer fixen Idee des Franzosen Pierre de Coubertin, der Ende des 19. Jahrhundert den Plan hatte, die antiken Festspiele wiederaufleben zu lassen. Aus dem Gedankenexperiment wurde schnell Ernst und so trafen sich 1896 rund 250 Athleten im griechischen Athen ein, um sich im fairen Wettkampf miteinander zu messen. Nun, mehr als einhundert Jahre danach, finden in der britischen Hauptstadt die 30. Olympischen Spiele der Neuzeit statt. Schon jetzt darf mit großer Spannung auf die Zeit vom 27. Juli bis 12. August des Jahres geblickt werden.
Die Jagd auf Rekorde beginnt
Ganz nach dem Motto "Dabei sein ist alles" gelten die Olympischen Spiele heute für jeden Sportler als das wichtigste Ereignis. Nicht mehr zum Ablaufplan gehören Baseball und Softball. Dafür jedoch dürfen sich die Athleten in 26 anderen Sportarten mit insgesamt 302 Wettbewerben duellieren. Zu den ganz großen Medaillensammlern könnten wie schon in Peking der schnellste Mann der Welt, Usain Bolt, und US-Schwimmer Michael Phelps zählen. Im Kampf um Gold, Silber und Bronze gehen aber auch einige deutsche Topstars ins Rennen. So dürfen sich vor allem der Welt- und Europameister im Diskuswerfen, Robert Harting, und die deutsche Männerhockeymannschaft berechtigte Chancen ausrechnen.
Selbst mal nach Gold greifen
Wer es selbst nicht zu den Olympischen Spielen geschafft hat, kann sich zuhause an der Konsole versuchen. Im bücher.de Special zu den Olympischen Sommerspielen 2012 findet sich hier neben vielen weiteren Produkten auch "London 2012 – Das offizielle Videospiel der Olympischen Spiele". Ebenfalls einen Versuch wert ist das bücher.de-Sportmemo, bei welchem man durch schnelles Kombinieren die Highscoreliste erobern kann. Unter allen Teilnehmern werden abschließend tolle Preise rund um das Sportereignis des Jahres verlost. Während der Spiele liefert bücher.de noch ein weiteres Highlight. Für jede Gold-, Silber- und Bronzemedaille des deutschen Teams am Bestelltag bekommen Käufer ab einem Auftragswert von 30 EUR zusätzliche webmiles geschenkt.
Weitere spannende Informationen und viele Angebote zu den Olympischen Spielen finden sich ab sofort im Online-Shop von bücher.de und im dazugehörigen Blog.
09.07.2012
Absolute Preishits – Die Mängelexemplare im bücher.de Online Shop
Mit den Mängelexemplaren und Restauflagen wahres Geld sparen
Altes währt gut - beim bücher.de Online-Shop können Lesefreunde jetzt richtig sparen, wenn sie zu den günstigen Mängelexemplaren statt dem nagelneuen Buch greifen. Der Preisnachlass ist dabei enorm, der Lesestoff hingegen erlebt keinen Verlust.
Ein wirklich gutes Buch ist schnell einmal durchgelesen und bereits kurz danach drängt es einen nach neuen Seiten, spannenden Geschichten und eindrucksvollen Szenarien. Leider nur kann Lesen auch zu einem wirklich kostenintensiven Hobby avancieren, nämlich genau dann, wenn man nicht bereit ist, kleine Kompromisse einzugehen. Auf bücher.de finden sich ab sofort Mängelexemplare und Restauflagen vieler Bestseller, die aufgrund von Kleinigkeiten günstiger sind als die nagelneue Ausgabe. Mithilfe einer Sternskala, die im besten Fall mit bis zu fünf Punkten ausgefüllt ist, kann man den Zustand des jeweiligen Buches erkennen. Häufig handelt es sich leidiglich um geringfügige Makel wie kleine Kratzer oder Dellen, der Lesestoff wird stets vollständig geliefert.
So preiswert wie nie zuvor
Dass Lesen Spaß machen soll, liegt auf der Hand. Ein tiefer Griff in das eigene Portemonnaie kann aber schnell dazu führen, dass schon vorab lieber zu einem anderen Werk gegriffen wird. Mit den sparsamen Varianten von bücher.de kann diesem Fall aus dem Weg gegangen und so ein Preisnachlass erzielt werden, welcher sogar dafür sorgt, dass zwei Werke nur noch so viel kosten wie sonst eins allein. So muss man beim Lesen keinerlei Kompromisse eingehen und kann sich ohne Blick auf die Geldbörse dem literarischen Inhalt widmen.
Krimis und etwas für das Herz
Da sich jeder Leser für andere Werke interessiert, ist das Sortiment der Mängelexemplare und Restauflagen sehr facettenreich aufgebaut. So finden sich viele verschiedene Kategorien, dank denen man garantiert etwas für die ganz individuellen Lesevorlieben findet. Romane wie "Für immer der Deine" von Nicolas Sparks gibt es damit für weniger als die Hälfte des Originalpreises. Auch in Sachen Krimis kann wie bei Giorgio Falettis "Ich bin Gott" reichlich gespart werden.
Weitere Informationen zu allen angesagten Mängelexemplaren und Restauflagen finden sich im Online-Shop von bücher.de.
02.07.2012
bücher.de eröffnet Trendshop und zeigt diesen auch auf Pinterest.com
Ganz aktuell hat bücher.de die Produktpalette erweitert und vertreibt neben Medien aller Art jetzt auch Dekoratives und Nützliches
bücher.de präsentiert seinen Kunden jetzt auch auf pinterest.com ein neues, erweitertes Sortiment. Neben den bereits vertriebenen Medien erhalten Interessierte jetzt auch die Möglichkeit, im Trendshop Artikel aus anderen Lebensbereichen zu erwerben
Bücher, Musik und Games galten bisher als Hauptvertrieb des Augsburger Unternehmens bücher.de. Da die genannten Artikel aber noch besser genossen werden können, wenn das Ambiente stimmt, gab es kürzlich eine kleine Produkterweiterung in Form des Trendshops. Gleichzeitig wird auch auf pinterest.com die Werbetrommel gerührt.
Deko, Haushalt, Garten
Manche genießen ein Buch gerne kurz vor dem Schlafengehen im Bett. Andere hingegen bevorzugen es, sich mit einem Kaffee in den Garten oder bei Kerzenschein auf dem Sofa mit einem Kuschelkissen gemütlich zu machen. Für alle diese Gelegenheiten bietet der bücher.de-Trendshop neuerdings eigene Angebote aus erster Hand, die parallel zu den Büchern mitbestellt werden können. Ob Raum verschönernde Dekorationen oder kleinere Möbel - der Onlineshop hat sich auf alle Eventualitäten vorbereitet und sogar einige Haushaltsgeräte mit ins Programm aufgenommen. Die erweiterte Suche bei anderen Anbietern entfällt damit beinahe in Gänze.
bücher.de 2.0 dank pinterest.com
Ebenso wurden die Vorteile der Plattform Pinterest.com erkannt und angewandt. Bilder von Autoren finden sich hier gleichermaßen wie der Bestseller und Fotos schöner Lieblingsplätze zum Lesen. Fotografien vom Kinderspiel des Jahres stehen gleichrangig neben Verweisen zu Sonderseiten des Online-Buchhandels. Mit pinterest.com konnte die Augsburger Bücherkiste nahtlos an die jüngsten Entwicklungen der Medienbranche anschließen und den Wirkungskreis beachtlich erweitern.
25.06.2012
Gewinnspiel und Interview mit Blogger und Buchautor Joab Nist auf bücher.de
Joab Nist steht Rede und Antwort im Interview zum neu erschienenen Buch "Wellensittich entflogen. Farbe egal
Der Internet-Blogger Joab Nist veröffentlicht eine Zusammenstellung der gesammeltem Berliner Zettelwirtschaft und erzählt im bücher.de-Interview mehr darüber. Wer selbst schon Zettel seiner Stadt fotografiert hat, kann diese einsenden und mit viel Glück sein Buch gewinnen.
Joab Nist veröffentlicht seit 2010 in seinem Blog www.notesofberlin.com gesammelte schriftliche, gemalte und installierte Hinterlassenschaften der Berliner, die er und seine Blog-Fans am Straßenrand und anderswo finden. Das Interview im bücher.de-Blog stellt Nists neu erschienenes Buch "Wellensittich entflogen. Farbe egal" vor und bücher.de verlost passend dazu drei druckfrische Exemplare.
Das Berliner "Schwarze Brett"
Das "Schwarze Brett" der Berliner Gesellschaft ist skurril, mal vulgär, überaus humorvoll, kreativ und pöbelnd. Häuserwände, Toilettentüren und Laternenmasten bilden das Medium für bürgerliche Belange. Sein Buch ist das Zeugnis eines urbanen Lebensgefühls und ein Spiegel der Einwohnerrealitäten.
Hintergrundinformationen und Gewinnchancen
Am 27.06.2012 widmet sich der bücher.de-Blog ausführlicher dieser neuen Veröffentlichung und geht hierfür mit dem Herausgeber Joab Nist ins Interview. Fragen, die bisher noch nicht gestellt wurden, sollen das Thema sein und etwas mehr über den gebürtigen Münchener Studenten der Kulturwissenschaften in Erfahrung bringen. Außerdem ruft bücher.de gleichzeitig bundesweit dazu auf, selbst fotografierte Kommentare an die bücher.de-Redaktion zu senden oder auf der bücher.de-Facebookseite zu posten, um am Ende die drei schönsten mit einem Exemplar zum Sieger zu küren.
28.05.2012
Die Spannung steigt: das Krimifestival und die Neuauflage des Krimishops von bücher.de
Der Krimishop von bücher.de präsentiert erstmals das Krimifestival. Zu Ehren dieser Innovation werden zwei Wochen lang täglich drei Krimi-Pakete mit je fünf Toptiteln verlost
Das Genre Krimi ist beliebt wie nie! bücher.de reagiert mit einem eigenen zweiwöchigen Krimifestival, bei dem täglich drei Pakete mit fünf Krimis verlost werden
Das Genre Krimi erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Die Zuordnung zur Trivialliteratur relativiert sich immer weiter durch sprachgewandte Autoren, die intelligente Geschichten erzählen. bücher.de reagiert auf diesen Trend und veranstaltet vom 04. bis zum 17. Juni erstmals das Krimifestival. In diesem Zeitraum werden zehn Autoren und ihre Werke vorgestellt. Bereits etablierte Autoren und absolute Neulinge werden gleichermaßen bedacht und mit einer Inhaltsangabe, einem Ermittlerporträt, einer Autoren-Vita und einem aktuellen Foto vorgestellt. Im Zuge dessen verlost bücher.de täglich drei Pakete mit fünf Krimihighlights im Krimishop, die jeden Puls beschleunigen. Das Mitmachen lohnt sich!
Der bücher.de-Krimishop – ein Volltreffer
Außerdem wird dieser Fokus gleichzeitig genutzt, um auf den umgestalteten Krimishop hinzuweisen. Ein eigener Bereich für alle Liebhaber der Spannungsliteratur, der neben den Tipps zu aktuellen Neuerscheinungen auch interessante Hintergrundinformationen zu Klassikern liefert. In Kooperation mit
14.05.2012
Gewinnspiel zum Eurovision Song Contest bei bücher.de
Wer gewinnt den Eurovision Song Contest? bücher.de präsentiert eine Umfrage und verlost unter den richtigen Antworten fünf Gutscheine über 20 Euro.
Wer jetzt schon eine Ahnung hat, wer den diesjährigen ESC in Baku gewinnt, kann auf der bücher.de-Seite von FacebookFacebook-Seite von bücher.de seinen Tipp abgeben. Alle gesammelten Stimmen werden in einem Trendbarometer dargestellt. Unter allen Teilnehmer, die den Gewinner des Finales erraten, verlost bücher.de fünf Gutscheine im Wert von je 20 Euro.
Das alljährliche ESC-Spektakel wird in diesem Jahr unter dem Motto "Light Your Fire!" von Baku im Aserbaidschan ausgerichtet. Gespannt werden wir auch in diesem Jahr unseren Landesvertreter anfeuern, den Thomas D. am Anfang des Jahres für uns ermittelte. Mit Roman Lob und seiner eingängigen Single "Standing Still" haben wir einen würdigen Nachfolger für unser Goldmädchen Lena gefunden. Auf der Facebook-Seite von bücher.de wird zwischen dem 14. und 26. Mai 2012 nach dem Sieger gefahndet. Wer richtig rät, hat die Chance auf einen der fünf Gutscheine über 20 Euro.
Zum Gutschein in drei Phasen
Das ESC Gewinnspiel besteht aus 3 Phasen. Die erste Etappe dauert vom 14. bis 22. Mai, endet also am Tag der ersten ESC Halbfinalrunde. Für diesen Zeitraum werden zwei Gutschein-Gewinner ermittelt. Zwischen dem 23. und 24. Mai können die Gewinnchancen weiterhin erhöht werden, da zwei weitere Gutscheine verlost werden. Die dritte und letzte Phase läuft vom 25. bis 26. Mai 2012. 26 Länder kämpfen um die Krone des ESC und präsentieren uns eine Show der Superlative. Der richtige Tipp könnte den letzten bücher.de-Gutschein über 20 Euro einbringen.
Hier lacht das Fan-Herz!
Parallel zum Gewinnspiel bieten wir weiterreichende Hintergrundinformationen rund um den ESC und seine Teilnehmer. Außerdem verweisen wir gleichzeitig auf interessante Fan-Artikel und Geschenkideen wie beispielsweise den aktuellen Soundtrack mit allen Teilnehmern des diesjährigen Events mit allen Teilnehmern des diesjährigen Events. Viele weitere Anregungen und Nachrichten zum Eurovision Song Contest befinden sich Online-Shop von bücher.de oder im bücher.de-Blog.
30.04.2012
Gewinnspiel zum Muttertag bei bücher.de
Geschenkideen zum Muttertag gesucht? bücher.de gibt Tipps und verlost bis zu 40 Blumensträuße!
Unter allen, die ein Herz für ihre Mutter haben, verlost bücher.de bis zu 40 Blumensträuße im Muttertags-Gewinnspiel auf Facebook. Bis zum 08. Mai kann jeder teilnehmen und sogar einen Gruß an seine Mutter hinterlassen!
An jedem zweiten Mai-Sonntag im Jahr feiert man in Deutschland den Muttertag. Der traditionelle Feiertag für alle Mütter fällt dieses Jahr auf den 13. Mai. Schon jetzt finden sich nützliche Geschenkideen zum Muttertag im Online-Shop von bücher.de. Und wer am Muttertags-Gewinnspiel bei bücher.de auf Facebook teilnimmt, kann sogar einen von bis zu 40 Blumensträußen gewinnen!
Mama ein Herz schenken und Blumenstrauß gewinnen!
Im Muttertags-Gewinnspiel von bücher.de auf Facebook entscheidet die Anzahl der Teilnehmer über die Anzahl der Blumensträuße, die verlost werden. Sobald sich genug Herzen gefüllt haben, bekommt jeder die Chance, einen der 40 Blumensträuße zum Muttertag zu gewinnen. Alle Teilnehmer, die sich bis zum 08. Mai registrieren, werden bei der Verlosung bedacht.
Geschenkideen mit Herz
Wer noch das passende Geschenk zum Muttertag sucht, findet in den Geschenkideen von bücher.de tolle Tipps, um Mutti eine Freude zu machen. Müttern, die Poesie mögen, könnte der Bildband "Liebe Mama" von Geoff Blackwell gefallen. "Liebe Mama" vereint viele romantische Gedichte und Bilder, die Mama zum Träumen bringen können. Für alle romantischen Muttis ist die DVD-Box mit drei Klassikern der Liebesfilmgeschichte gedacht. In der Box ist neben "Stadt der Engel" auch "Die Brücken am Fluss" enthalten. Eine romantische Liebesgeschichte, die bestimmt jeder Mutter ans Herz geht. Der Blumenstrauß von bücher.de zaubert Mama dann wieder ein Lächeln auf die Lippen.
Viele weitere Geschenkideen zum Muttertag finden sich im Online-Shop von bücher.de oder im bücher.de-Blog.
16.04.2012
bücher.de-Gewinnspielwoche zum Welttag des Buches
Ein Tag nur zum Lesen – bücher.de feiert den Welttag des Buches mit einem täglichen Gewinnspiel
Seit 1995 steht ein Tag des Jahres ganz besonders im Fokus des geschriebenen Wortes. Am 23.April ist es wieder so weit. bücher.de möchte all seine Fans gebührend auf den Welttag des Buches einstimmen und präsentiert ein spannendes Gewinnspiel mit tollen Preisen.
Bereits 1995 richtete die UNESCO für alle Lesefreunde, Autoren und Kulturinteressierte einen Feiertag ein, der als der Welttag des Buches auch in diesem Jahr gefeiert wird. Auf den heiligen Georgstag zurückgehend wählte die Institution mit dem 23.April zudem den Geburts- und Todestag eines der größten Literaturästheten unserer Geschichte. So stehen am kommenden Montag wohl auch die Werke von William Shakespeare in einem ganz besonderen Fokus. bücher.de möchte alle Lesefreunde perfekt auf diesen Anlass vorbereiten und ermöglicht allen Kandidaten in einem exklusiven Gewinnspiel zum Welttag des Buches die Chance, bereits vorab ordentlich abzuräumen.
Wer richtig zuhört, kann gewinnen
Ein Buch zu erkennen, dessen Seite man selbst liest, scheint leicht. Etwas schwieriger wird es, wenn beispielsweise ein Sprecher intoniert. bücher.de präsentiert ein Gewinnspiel, bei dem die Gewinner mit jeweils 5x50 Euro belohnt werden. Anhand der vorgetragenen ersten Seite eines gesuchten Werkes können Teilnehmer vom 16.-20.April versuchen, dessen Titel und den Autor bzw. die Autorin herauszufinden. Wem dies gelingt, der kann sich für die abschließende Verlosung am Welttag des Buches registrieren lassen. Mit ein bisschen Glück gehören die Ratenden dann zu den fünf Gewinnern, die pünktlich am 23.April bekanntgegeben werden.
Weitere Informationen rund um den Welttag des Buches und dem dazugehörigen Gewinnspiel von bücher.de finden sich im bücher.de-Blog und auf der bücher.de Facebook Seite.
26.03.2012
Neues zu Christian Kracht bei bücher.de
Lob und Kritik für "Imperium" von Christian Kracht – bücher.de verrät die Kontroverse zum neuen Beststeller des Frühlings
Offenbart "Imperium" tatsächlich eine rechte Weltanschauung? Oder möchte Christian Krachts neuer Roman wirklich "einfach nur unterhaltend" sein? Die aktuelle Debatte bei bücher.de
In Deutschland wird es langsam wärmer. Das lässt sich nicht nur an den steigenden Temperaturen festmachen, sondern auch an der heißen Debatte um "Imperium", dem neuen Roman von Christian Kracht. Der junge Schweizer Autor sieht sich seit Wochen sowohl Lob als auch Kritik ausgesetzt und äußerte sich vergangenen Sonntag in der ARD-Sendung "Druckfrisch" erstmals öffentlich zum Thema. bücher.de verrät, worum es in Krachts neuem Roman wirklich geht.
Die missverstandene Religion
Die meisten Religionen beziehen sich auf die Vorstellung eines übernatürlichen Wesens oder Prinzips. In der Weltanschauung von August Engelhardt nahm die zentrale Rolle hingegen eine sehr weltliche Frucht ein: die Kokosnuss. In ihr erkannte er göttliche Vollkommenheit und so begründete er 1914 in Neuguinea den Kokovorismus, den seligmachenden Kokos-Glauben. Um das skurrile Leben des Deutschen geht es in Christian Krachts neuem Roman "Imperium". Kracht versteht sein neues Werk als eine Satire auf den Kolonialismus und Imperialismus der Kaiserzeit. Im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" entdeckte ein Literaturkritiker jedoch den Beleg für die angeblich rechte Weltanschauung des Autors. Wenigstens hier gleichen sich Autor und Romanheld, denn beide wurden schlicht missverstanden. Als Wegbereiter von Neonazitum will sich Autor Kracht nämlich nicht sehen und so weist er, zuletzt in der ARD-Sendung "Druckfrisch", die Spiegel-Behauptung von sich. Ihm geht es einzig und allein darum, einen unterhaltsamen Roman zu bieten. Engelhardt hingegen nahm seinen Kokos-Glauben sehr ernst und entwickelte sogar einen strengen Diätplan rund um die verehrte Kokosnuss. Wie weit die fixen Ideen des Deutschen reichten, beschreibt Kracht mit viel Humor in "Imperium", dem Lese-Tipp von bücher.de.
Informationen zur Debatte um Christian Kracht finden sich im bücher.de-Blog. Weitere Lese-Tipps zum Autor und zum Thema bietet der Online-Shop von bücher.de unter www.buecher.de.
12.03.2012
Die Nominierten der Leipziger Buchmesse bei bücher.de
Ausgezeichnete Autoren auf der Leipziger Buchmesse: bücher.de stellt die drei Favoriten vor
Am 15. März präsentiert die siebenköpfige Jury der Leipziger Buchmesse ihre diesjährigen Preisträger. Welche der 15 Nominierten aus den Kategorien Belletristik, Sachbuch und Übersetzung gewinnen können, wird im Online-Shop von bücher.de verraten.
Pünktlich zum Frühjahrsbeginn finden sich alljährlich auf der Leipziger Buchmesse Fachbesucher wie Autoren, Verlage oder Journalisten und viele Literaturfans zusammen. Und wie in jedem Jahr seit 2005 wird auch diesmal der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen. Der mit 45.000 Euro dotierte Preis spiegelt das Konzept der Leipziger Buchmesse wieder: als Forum für Autoren und als Vermittler der Literatur werden daher auch nur die Bücher ausgezeichnet, die durch Substanz und Qualität überzeugen und dazu anregen unsere Welt neu wahrzunehmen und zu entdecken. Wer nun in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzungen unter den Favoriten ist, wird im Online-Shop von bücher.de verraten.
Belletristik - die Nominierten
Die Leipziger Buchmesse fasst die Themen Roman und Erzählung in der Kategorie Belletristik zusammen. Hier gibt es fünf nominierte Autoren, darunter Anna Katharina Hahn, Jens Sparschuh, Sherko Fatah, Thomas von Steinaecker und Wolfgang Herrndorf. Als Favorit geht Steinaeckers Werk "Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen" ins Rennen um den Preis der Leipziger Buchmesse. Sein Roman erzählt von irreführenden Sehnsüchten und von davongleitenden Sicherheiten. Sein Werk beschreibt ein mitreißendes Lebensschicksal und regt seine Leser zum Nachdenken über das eigene Leben an.
Favorit unter den Sachbüchern
In der Kategorie Sachbuch und Essayistik sind die Autoren Carolin Emcke, Jörg Baberowski, Lothar Müller, Manfred Geier und Wilfried F. Schoeller nominiert. Aussichtsreicher Favorit ist Carolin Emicke mit "Wie wir begehren". Die Autorin analysiert das Gefühl des Begehrens mit all seinen Facetten ohne dabei ihre persönlichen Erfahrungen und Gedanken außen vorzulassen. Spannend, aufmerkend und hilfreich empfiehlt sich ihr Buch für alle, die einfach mehr über sich selbst erfahren wollen.
Wer gewinnt in der Kategorie Übersetzungen?
Die Kategorie Übersetzungen huldigt das Können, ein Buch mit den richtigen Worten und im gleichen Sprachstil wie im Original übersetzen zu können. Autoren in dieser Kategorie sind Künstler, die ihr Handwerk verstehen. Ein gut übersetztes Buch schafft es nämlich, die unverwechselbare Erzählweise und Sprache des Originals zu erhalten. Allen nominierten Autoren, darunter Caroline Vollmann, Christina Viragh, Hans Pleschinski, Nikolaus Stingl und Thomas Frahm ist es mit ihren Übersetzungen gelungen die Atmosphäre des Originals beizubehalten. Als Favorit empfiehlt sich hier Nikolas Stingls Übersetzung von William H. Gass: "Der Tunnel".
27.02.2012
Alles zum großen TV-Spektakel im Online-Shop von bücher.de
Das Highlight im TV und bei bücher.de – die Rache der Wanderhure mit Alexandra Neldel
Diesen Dienstagabend wird es richtig mittelalterlich im deutschen Fernsehen: Sat.1 zeigt das große TV-Highlight "Die Rache der Wanderhure" und bücher.de verrät schon jetzt, worum es geht. In Online-Shop von bücher.de kann man jetzt alles rund um das Schicksal der "Wanderhure" erfahren.
Mit ihrer Romanreihe "Die Wanderhure" ist Autorin Iny Lorentz ein wirklicher Meilenstein gelungen. Bewegend erzählt sie die Geschichte der jungen Marie, die im Mittelalter gegen Intrigen, Mord und Verrat kämpfen muss, um dem Bösen nicht zu unterliegen. Als der erste Band der Reihe 2005 veröffentlicht wurde, konnte sich niemand ausmalen, wie erfolgreich dieser und auch die nachfolgenden sein würden. Nun zeigt Sat.1 am morgigen Dienstagabend die Verfilmung von "Die Rache der Wanderhure" und lässt damit die Herzen der Mittelalter- und Lorentz-Fans höher schlagen.
Grausames Mittelalter
Das Mittelalter wird immer als finster dargestellt. In den Romanen von Iny Lorentz wird dieses Bild aufrechterhalten. Skrupellose Intrigen bestimmen das Geschehen und so fällt auch die kleinbürgerliche Marie einer Verschwörung zum Opfer. Als ein Graf um ihre Hand anhält, glauben sie und ihr Vater an das große Glück. Doch der zukünftige Ehegatte hat für Marie ganz andere Pläne. So wird sie schon bald in die Stadt gejagt und muss, um zu überleben, ihren Körper verkaufen. Sie wird unfreiwillig zu der "Wanderhure", auf der Lorenz die Romane aufbaut, und erleidet auch in der Fortsetzung am Dienstagabend ein nicht weniger böses Übel.
Alexandra Neldel als Marie
Wie schon bei der ersten Verfilmung ist die Rolle der Marie mit Alexandra Neldel besetzt. Diese scheint in "Die Rache der Wanderhure" ihren Platz gefunden zu haben. Mit Mann Michel und Tochter Trudi führt sie ein gutes, weil erfülltes Leben. Als Michel für den König in den Krieg ziehen soll, beginnt das große Unglück. Schon bald berichtet man von seinem Tod und will Marie binnen zehn Tagen neu zwangsverheiraten. Sie jedoch glaubt an das Leben ihres Liebsten und begibt sich auf die Suche nach ihm. Getrieben von Liebe und dem Drang, ewiges Glück zu finden, stößt Marie auf unerwartete Wendungen, die ihr alles abverlangen und sie dennoch nicht davon abhalten, aufopferungsvoll für ein glückliches Leben zu kämpfen.
Weitere Informationen rund um das große TV-Spektakel und alle Werke der Roman-Reihe von Iny Lorentz finden sich im Online-Shop auf bücher.de und im bücher.de-Blog.
20.02.2012
Mit bücher.de durch die Fastenzeit
Es ist Zeit zu Fasten – die besten Tipps zum richtigen und gesunden Fasten gibt es bei bücher.de
Am Aschermittwoch fiel der Startschuss; nun gilt bis zur Osternacht 40 Tage lang die Fastenzeit. bücher.de verrät, warum es sich noch heute lohnt, an diesem christlichen Brauch festzuhalten und wie man am besten durch die Fastenzeit kommt.
Eng verbunden mit dem christlichen Glauben ist nach wie vor die 40-tägige Fastenzeit, die eine Zeit des Fastens ab dem Aschermittwoch bis zur Osternacht vorsieht. Der Brauch geht auf Jesus Christus zurück, der vor seiner Zeit als Messias, 40 Tage lang fastete. Und so gilt der Aschermittwoch als Beginn einer Periode, in der jeder Christ seinen Genuss von Getränken und, Speisen auf ein Minimum reduziert oder zumindest einschränkt. In der bücher.de-Themenwelt zur Fastenzeit finden sich praktische Tipps, wie man gesund und gestärkt aus der Fastenzeit herauskommen kann.
Fastenzeit als Abnehmprogramm
Autor Hellmut Lützner hat die Folgen und den positiven Effekt des Fastens bereits erkannt und für alle Neulinge und Interessierten ausgearbeitet. In seinem Werk "Wie neugeboren durch Fasten" erzählt er, wie das Fasten seinen Alltag verbessert hat. Er verspürt eine ganz neue Lebensqualität und das ohne auf allzu wichtige Sachen verzichten zu müssen. Zudem gibt der Experte jedem, der selbst Fasten möchte, eine praktische Motivation und Durchhaltestrategien mit auf den Weg. So anstrengend die Zeit nämlich auch scheinen mag, dem einen oder anderen hat sie bestimmt schon zum langanhaltenden Abnehmen bewegen können. Wer dafür nicht unbedingt fasten möchte, dem können die Fitness-Ratgeber eine gelungene Alternative, mit praktischen Tipps zum Abnehmen und für eine gesunde Ernährung bieten. So nutzen viele Menschen die Fastenzeit, um sich mit einer vegetarischen Ernährung anzufreunden oder sie probieren Sportarten wie Yoga oder Aerobic aus, um ihre innere Mitte wieder zu finden oder den restlichen Winterspeck von den Hüften zu bekommen.
Weitere Informationen zum Thema Fastenzeit und die besten Strategien für langfristiges Abnehmen finden sich im Online-Shop von bücher.de und im bücher.de-Blog.
23.01.2012
bücher.de feiert den Valentinstag mit tollen Geschenken für Verliebte
Alles für die Liebe bei bücher.de: 1 Woche lang tolle Geschenke zum Valentinstag gewinnen
Am 14. Februar feiert die Welt den Tag der Liebe, den Valentinstag. Das Valentinstag-Special von bücher.de inspiriert alle Verliebten zu liebevollen Geschenken für ihre Liebsten. Im Valentinstags-Kalender auf Facebook und im Online-Shop von bücher.de gibt es eine Woche lang viele tolle Gewinne.
Es ist wieder soweit, Gefühle durchziehen das Land und alle Liebenden bekommen einen exklusiven Tag, um sich und ihre Liebe zu feiern. Auch wenn der Valentinstag nicht bei jedem als Feiertag wahrgenommen wird, hat er sich längst etablieren können. Jedes Jahr überlegen Verliebte, wie man der beziehungsweise dem Angebeteten eine Freude machen kann. In diesem Jahr unterstützt bücher.de alle Geschenke-Suchenden und widmet dem Valentinstag ein Special, das jedem garantiert weiterhilft.
Valentinstags-Special auf Facebook und im Online-Shop
Das exklusive Valentinstag-Special auf bücher.de soll jedem, der einem Liebsten eine kleine Freude machen will, dabei helfen, etwas Passendes zu finden. Geordnet nach tollen Rubriken finden sich hier die besten Geschenkideen. Entscheidet man sich dazu, Blumen zu verschenken, bekommt man bei einem Mindestbestellwert von 19,99 Euro sogar einen Gutschein von 5 Euro geschenkt. Außerdem winken jeden Tag tolle Gewinne. Allen, die sich für bücher.de auf Facebook interessieren, hält der Facebook-Valentinskalender (Link) jeden Tag eine kleine Überraschung bereit. Hier werden vom 1. bBis 8. Februar jeden Tag besondere Geschenkhighlights vorgestellt. Wer dann die jeweilige Tagesfrage richtig beantwortet, kann mit ein wenig Glück sogar gewinnen!
Das schönste Geschenk kommt von Herzen
Will man seinen Liebsten Pralinen besorgen oder einen schönen großen Blumenstrauß, eine Liebeskomödie wie "Freunde mit gewissen Vorzügen" oder doch die passende romantische Musik in Form der "Kuschel Rock Always & Forever, Wedding Edition"? Klar ist, dass jedes Geschenk zum Valentinstag eine Freude macht, wenn es von Herzen kommt.
Viele weitere tolle Geschenkideen und alle Informationen zum Valentinstag finden sich ab sofort im Online-Shop von bücher.de. Tipps zum Schenken und Ideen für kleine Aufmerksamkeiten am Valentinstag verrät der Blog von bücher.de.
02.01.2012
Alle Bücher zur Wulff-Debatte bei bücher.de
Christian Wulff erklärt sich – "Besser die Wahrheit" und andere Sachbücher zur Diskussion um den Bundespräsidenten im Shop von bücher.de
Die Debatte um Bundespräsident Christian Wulff bestimmt derzeit die deutschen Medien. Wer sich zur Person Christian Wulff informieren möchte, findet im Online-Shop von bücher.de seine Biografie und Bücher aus seiner Amtszeit als Ministerpräsident
Mit Christian Wulff gewann Deutschland den bisher jüngsten Bundespräsidenten seiner Geschichte. Gerade mal 51 Jahre alt war Wulff, als er am 02. Juli 2010 im Amt vereidigt wurde. Seine bis dahin schon bewegende Lebensgeschichte, ist in verschiedenen Biografien und Sachbüchern nachzulesen. Der Online-Shop von bücher.de stellt eine Auswahl an lesenswerter Literatur von und über Bundespräsident Christian Wulff vor.
Die Wulff-Debatte
Christian Wulff wurde am 30. Juni 2010 offiziell als Deutscher Bundespräsident gewählt und übernahm, mit seiner Vereidigung am 02. Juli 2010, das Amt als erster Mann im Staate. Fast eineinhalb Jahre blieb es ruhig um Wulff bis im Dezember 2011 Gerüchte um Kredite zu auffällig günstigen Konditionen laut wurden. Mit dem Versuch, in einem persönlichen Gespräch, weitere Medienberichte zu verhindern, scheiterte Wulff an der Mailbox von Bild-Chefredakteur Kai Diekmann. Die Folge daraus waren Missverständnisse und Fragen, die Christian Wulff am 04. Januar in einem ARD/ ZDF-Interview ausräumen wollte. Ob ihm dies gelungen ist, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Seine Kritiker konnte der CDU-Politiker nicht verstummen lassen und so wird die Debatte um den Bundespräsidenten munter weitergeführt.
Die Person Christian Wulff – eine Biografie
Um sein Handeln und seine Beweggründe besser verstehen zu können, lohnt sich die Lektüre von Büchern zur Person Christian Wulff. Hier empfiehlt bücher.de vor allem seine im Jahr 2010 veröffentlichte Biografie "Christian Wulff". Auf 272 Seiten beschreibt Wulff eine schwierige Kindheit und Jugend sowie seinen Weg vom Osnabrücker Stadtrat zum Bundespräsidenten. Teils sehr persönlich und transparent verrät der studierte Rechtsanwalt Aspekte aus seinem Leben und gibt viele private Details preis.
Besser die Wahrheit – ein Interview mit Christian Wulff
Neben der Biografie von Christian Wulff gibt auch das bereits 2007 erschienene Interviewbuch "Besser die Wahrheit" einen Einblick in Charakter und Wesen des CDU-Politikers. Wulff erzählt im Gespräch mit Hugo Müller-Vogg nicht nur von seiner politischen Karriere als Niedersächsischer Ministerpräsident, sondern bindet viele Erfahrungen aus der Welt der Politik mit ein. Beide Sachbücher geben einen detaillierten Einblick in die Welt unseres Bundespräsidenten und man lernt Seiten und Facetten an Christian Wulff kennen, welche im Trubel der vergangenen Wochen untergegangen sind.
Weitere Informationen und Literatur rund um Christian Wulff und andere Politiker finden sich im Online-Shop von bücher.de sowie im bücher.de-Blog.