Lucky Luke - Lucky Luke gegen Phil Steel

Lucky Luke - Lucky Luke gegen Phil Steel

Zeichn. u. Text v. Morris
Broschiertes Buch
 
2 Kundenbewertungen
  sehr gut
Als DHL-Paket zum Fest geliefert!
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
6 ebmiles sammeln
EUR 5,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Lucky Luke - Lucky Luke gegen Phil Steel

Lucky Luke gegen Phil Steel stammt aus der Zeit als Morris die Storys seiner Westernparodie noch selbst verfasste. Im Jahr 1954 erscheint die spannende Geschichte um den Kleinkrieg zweier Saloon-Besitzer erstmals. Sogleich springt die stilistische Veränderung ins Auge, die der Cowboy im Laufe der Jahrzehnte erfahren hat: Das ovale, flache Gesicht von damals zeigt sich in späteren Abenteuern markanter, das Kinn schrumpfte mit der Zeit, die gesamte Statur wirkt drahtiger. Bemerkenswert kantig zeigt sich Lukes Gegenspieler in diesem Klassiker: Phil Steel "Spinnenbein", eine hervorragende Karikatur des Hollywood-Stars Jack Palance. Das Duell der beiden Revolver-Artisten zieht jeden Lucky-Luke-Fan in seinen Bann!


Produktinformation

  • Verlag: Egmont Ehapa Media
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. 46 S. farb. Comics.
  • Lucky Luke Bd.83
  • Altersempfehlung: ab 9 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 29 cm
  • Gewicht: 165g
  • Best.Nr.: 25524210


Kundenbewertungen zu "Lucky Luke - Lucky Luke gegen Phil Steel"

2 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4 von 5 Sterne bei 2 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
  sehr gut
 
(2)
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Lucky Luke - Lucky Luke gegen Phil Steel" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Johannes aus Kronach am 29.04.2014   sehr gut
Dieses Buch enthält zwei Geschichten. In der ersten trifft Lucky Luke auf den Ganoven "Phil Steel" genannt das "Spinnenbein". In der Kleinstadt "Bottleneck Gulch" gibt es zwei Saloon´s zwischen deren Besitzern ein erbitterter Konkurrenzkampf entbrannt ist. Der boshafte Besitzer des Saloons "Pik-As" versucht mit allerlei Tricks seinen Konkurrenten loszuwerden. Er beauftragt "Phil Steel" mit der Beseitigung des Saloonbesitzers "O`Hara". Lucky Luke kann aber schlussendlich beide bösewichter vertreiben, dabei spielt ein siebenschüssiger Colt eine wichtige Rolle. In der zweiten Geschichte erzählt Lucky Luke am Lagerfeuer eine Story über einen kleinwüchsigen Mann names "Pille". Dieser wird durch glückliche Umstände zum Sheriff ernannt. Im Verlauf der Geschichte kann er einige Verbrecher dingfest machen, hat aber dabei immer das Glück auf seiner Seite.
Mir hat das Buch gut gefallen, besonders die witzigen Dialoge und lustigen Zeichnungen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von paul aus Schwerin am 11.04.2011   sehr gut
Das Buch handelt von einem Mann, der eine Bar besitzt. Das Geschäft läuft sehr gut, bis in der Nachbarschaft ein anderer Mann eine neue Bar eröffnet. Da das Geschäft immer schlechter läuft, beschliesst der Mann seinen Konkurrenten umzubringen und schickt einen Brief an einen Cowboy, der den Konkurrenten umbringen soll. Dieser Cowboy heisst Phil Steel. Zufälligerweise findet Lucky Luke den Brief für den Cowboy und fährt daraufhin zum Barbesitzer. Dieser schickt jetzt Lucky Luke zum Konkurrenten, doch dabei bemerkte Lucky das es sich um einen alten Freund handelt und gemeinsam tricksen sie nun den Barbesitzer aus. Ab jetzt passieren lustige und spannende Dinge.
Mir hat das Buch sehr gefallen weil gut gesagt wurde was passiert.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Lucky Luke - Lucky Luke gegen Phil Steel" ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


Andere Kunden kauften auch