Nichts als die Welt - Brunold, Georg

Nichts als die Welt

Reportagen und Augenzeugenberichte aus 2500 Jahren

Georg Brunold 

Hrsg. u. mit Begleittexten vers. v. Georg Brunold
Buch mit Leinen-Einband
 
Als DHL-Paket zum Fest geliefert!
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab EUR 4,15 monatlich
85 ebmiles sammeln
EUR 85,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Nichts als die Welt

Die ganze Welt in einem Buch. "Bücher sind der Eingang zur Welt", konstatierte einst Stefan Zweig - das gilt für diesen Folioband in ganz besonderem Maße. Denn er stößt das Tor zu zweieinhalbtausend Jahren Weltgeschichte auf und führt uns rund um die gesamte Erde. In Dantes Göttlicher Komödie führte Vergil den Leser durch die Hölle; in diesem Großband nehmen uns Autoren wie Xenophon, Cäsar, Plinius, Petrarca, Ibn Battuta,Kolumbus, Voltaire, Goethe, Heine, Stendhal, Burton, Boveri, Capote, Frisch, Márquez, Eco und Enzensberger bei der Hand und geleiten durch die großen Ereignisse und Umbrüche ihrer Zeit, berichten, was sie mit eignen Augen sahen. Hier sind die großen Reportagen und Augenzeugenberichteder Weltliteratur in einem prächtigen Folioband versammelt und ergänzt mit ganzseitigen Fotoreportagestrecken, deren jüngste die entlassenen Angestellten von Lehman Brothers beim Finanzcrash von 2008 zeigt. Das Buch ist nicht nur die Ehrenrettung der Reportage, einer im deutschsprachigen Raum noch immer verkannten Form der Literatur. Es tut gerade jetzt auch dringend not.
Denn was könnte es für den Zeitgenossen in Krisenzeiten Lehrreicheres geben, als bei den epochalen Umbrüchen früherer Jahrhunderte und Jahrtausende dabei gewesen zu sein?
Dabei: deutsche Erstveröffentlichungen und Erstabdrucke in Buchform, z. B. Ibn Khaldun: Bei Tamerlan; Mr. und Mrs. Bishop: Der Untergang der Titanic; Janet Flanner: Hitlers Stimmbänder; Jean Lacotoure: In Hanoi bei Onkel Ho; James Fenton: Der Fall von Saigon; Hubert Fichte: Voudou; Ian Buruma:Benazir Bhuttos Pakistan; Sophia Woodman: Chinas schmutzige Wäsche; Karl Markus Gauß: Bártok-Béla-Express; Hans Magnus Enzensberger: Ach Deutschland!


Produktinformation

  • Verlag: Galiani, Berlin
  • 2009
  • 2. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 683 S. m. Fotos.
  • Seitenzahl: 681
  • Deutsch
  • Abmessung: 314mm x 235mm x 51mm
  • Gewicht: 2574g
  • ISBN-13: 9783869710013
  • ISBN-10: 3869710012
  • Best.Nr.: 26433261
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 23.09.2009

Ein Bekenntnis zum gedruckten Buch

Reportagen und Augenzeugenberichte aus 2500 Jahren: Georg Brunold versammelt in diesem Großwerk Texte von Herodot bis Hemingway. Ein imposanter Aufgalopp des neuen Verlags Galiani Berlin.

Man wird es nicht gerade bescheiden nennen: das erste Programm des neuen Verlags Galiani Berlin, ein auf Eigenständigkeit bedachter Imprint von Kiepenheuer & Witsch. "Nichts als die Welt" lautet der Titel des großformatigen Siebenhundertseiters, mit dem die früheren Eichborn-Lektoren und heutigen Galiani-Leiter Wolfgang Hörner und Esther Kormann einen markanten Auftakt setzen: ein Bekenntnis zum gedruckten Buch, zur alten Bibliothek im Zustand ihrer Bedrohung durch Dematerialisierung im Datenmeer. So edel wie auf diesem feinen Papier wird die grazile Type "Custodia" auf keinem noch so teuren E-Ink-Display erscheinen.

Die Idee: Würde man das Internet anzapfen und den ausgedruckten Papierstapel dann nach Kriterien der Bedeutung auf ein kleines Häuflein reduzieren, dann könnte das, was übrigbleibt, diesem Band sehr nahe kommen: Einhundertvierundsechzig Reportagen von Weltgeltung aus zweieinhalb Jahrtausenden sind in ihm …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 30.12.2009

Sachbücher des Monats Januar
Empfohlen werden nach einer monatlicherstellten Rangliste Bücherder Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie angrenzender Gebiete.
1. MARK MAZOWER: Hitlers Imperium. Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus. Übersetzt von Martin Richter. C.H.Beck Verlag, 666 Seiten, 34 Euro.
2. ALEXANDER DEMANDT: Alexander der Große. Leben und Legende. C. H. Beck Verlag, 655 Seiten, 29,90 Euro.
3. MARTIN SABROW (Hrsg.): Erinnerungsorte der DDR. C. H. Beck Verlag, 619 Seiten, 29,90 Euro.
4.-5. KAI BIRD, MARTIN J. SHERWIN: J. Robert Oppenheimer. Die Biographie. Propyläen Verlag, 672 Seiten, 29,95 Euro.
AVRAHAM BURG: Hitler besiegen. Warum Israel sich endlich vom Holocaust lösen muss. Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff. Campus Verlag, 280 Seiten, 22,90 Euro.
6. WILFRIED STROH: Die Macht der Rede. Eine kleine Geschichte der Rhetorik im alten Griechenland und Rom. Ullstein Verlag, 608 Seiten, 22,95 Euro.
7.-9. CLAUDIA BENTHIEN, MANUELA GERLOF (Hrsg.): Paradies. Topografien der Sehnsucht. Böhlau Verlag, 274 Seiten, 27,90 Euro.
JACOB BURCKHARDT: Geschichte des Revolutionszeitalters. Hrsg. von Wolfgang …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Oliver Jungen imponiert die erste Veröffentlichung des neuen Verlags Galiani Berlin, einem Imprint von Kiepenheuer & Witsch. So sind die ausgewählten Reportagen und Fotoreportagen, die in der knapp 700 Seiten starken Sammlung enthalten sind, nach Jungens Urteil alle von Weltgeltung. Allerdings hätte er dem Band - ohne dies als Einwand gegen das Buch zu sehen - gerne noch zwanzig Reportagen hinzugefügt. Lobend durchquert Jungen mithilfe des Buches die Weltgeschichte von den antiken Griechen bis zur Gegenwart und freut sich gerade über die Reportagen abseits der großen Ereignisse, beispielsweise über den Bericht eines Orchesters, dem 1945 während einer Auftrittspause in San Carlo noch die Instrumente gestohlen werden. Dem Herausgeber Georg Brunold spricht Jungen seine Anerkennung aus: "Zu allen Zeiten erfüllte der Kompilator eine ehrenwerte Aufgabe im Dienste des Wissens".

© Perlentaucher Medien GmbH
Georg Brunold wurde 1953 in Arosa/Graubünden geboren. Nach dem Studium der Philosophie in Zürich zog er 1983 nach Kairo. Für die "Neue Züricher Zeitung" war er mehrere Jahre als Afrika-Korrespondent tätig. Heute lebt er als Redakteur der Zeitschrift "du" in Zürich.

Blick ins Buch "Nichts als die Welt"

3 Marktplatz-Angebote für "Nichts als die Welt" ab EUR 69,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
69,00 0,00 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Antiquariat Jenischek 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 70,00 5,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung Versandhandel 100,0% ansehen
wie neu 80,00 7,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung booklover.de 100,0% ansehen