Aschenblüte - Ilibagiza, Immaculée

Aschenblüte

Ich wurde gerettet, damit ich erzählen kann

Immaculée Ilibagiza 

Mit Steve Erwin; Übers. v. Maria Zybak
Broschiertes Buch
 
3 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
9 ebmiles sammeln
EUR 8,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Aschenblüte

»Ich hörte sie meinen Namen brüllen. Meine früheren Freunde und Nachbarn - jetzt liefen sie mit Macheten durchs Haus und suchten nach mir ...« In einem winzigen Versteck überlebt Immaculée Ilibagiza den Völkermord in Ruanda. Mit Hilfe ihres Glaubens gelingt es ihr, die Angst vor Entdeckung und das Grauen der Massaker zu ertragen - aber auch, den Mördern ihrer Familie zu verzeihen und ein neues Leben zu beginnen.


Produktinformation

  • Verlag: Ullstein Tb
  • 2008
  • 4. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 285 S. 8 farb. Fototaf. u. 1 Übers.-Kte.
  • Seitenzahl: 288
  • Ullstein Taschenbuch Nr.36981
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 119mm x 24mm
  • Gewicht: 274g
  • ISBN-13: 9783548369815
  • ISBN-10: 3548369812
  • Best.Nr.: 22836581
Immaculée Ilibagiza, geb. 1972 in Ruanda, studierte Elektrotechnik, als 1994 der Bürgerkrieg zwischen den Hutu und den Tutsi ausbrach, bei dem ein Großteil ihrer Familie ums Leben kam. 1998 wanderte sie in die USA aus und arbeitet heute bei der UNO in New York im Rahmen der Entwicklungshilfe für Ruanda. Die Mutter von drei Kindern ist Gründerin der Left to Tell Foundation, die wohltätige Projekte in ganz Afrika unterstützt.


Kundenbewertungen zu "Aschenblüte" von "Immaculée Ilibagiza"

3 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4 von 5 Sterne bei 3 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(2)
  sehr gut
  gut
  weniger gut
 
(1)
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Aschenblüte" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Anna aus Bern am 15.03.2010   ausgezeichnet
Eine wunderbare Frau spricht durch dieses Buch. Ich bin tief beeindruckt! Diese Frau spricht, weil sie der Welt etwas zu sagen hat. Aber: wer das Buch liest, muss bereit sein hinzuhören, was sie zu sagen hat.
Ich möchte herumschreien: "lest alle dieses Buch", aber ich glaube nicht, dass es ein Buch für die breite Masse ist. Deswegen sage ich nur: "wenn ihr auf der Suche nach tiefer Wahrheit seid, nach mehr als das, was ihr kennt, wenn ihr keine Angst habt euch auf Unbekanntes einzulassen, lest dieses Buch".
Wenn ihr euch für die Politik Ruandas interessiert, lest ein anderes Buch!

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von annemie aus Sydney am 14.12.2009   ausgezeichnet
Ein wunderschoenes Buch - und ein wunderschoenes Beispiel wie ein Mensch sein Leben wieder aufbauen kann, trotz Grausam und Horror. Immaculee hat unmenschlisches durchgemacht, doch durch ihre Liebe zu Gott findet sie die Kraft ALLEN zu verzeihen und dadurch ohne Bitterness und Hass durch die Welt zu gehen und ihr Leben wieder aufzubauen.
Fuer alle die an Gott glauben - dieses Buch gehoert ohne Frage in ihre Bibiliothek!
Fuer diejenigen die nicht an Gott glauben - falls ihr nach dem Sinn des Lebens fragt, lohnt es sich es zu lesen - wenn ihr nur an der oberflaechlichen Geschichte interessiert seit oder Sensationslektuere wollt - dann ist dieses Buch eine Enttaeuschung.

4 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Jamila aus Bramsche am 16.06.2009   weniger gut
Vielleicht konnte ich mit diesem Buch nichts anfangen weil ich nicht gläubig bin und nicht verstehen kann wie man nur so auf Gott vertrauen kann. Ich fand es von der ersten bis zur letzten Seite langweilig, ich habe mich 3 Wochen durch dieses Buch gequält weil ich nie die Muse fand und wirklich lesen wollte. Eine schlimme Geschichte die ihr da passierte, aber die Geschichte rückt mehr in den Hintergrund, Hauptsächlich geht es um ihre Gebete, ihre Liebe zu Gott und das er ihr ja helfen wird. Sie betet eigentlich den ganzen Tag und wiederholt sich ständig, setzt sich im Kopf mit der Stimme des Teufels auseinander, betet wieder um die Stimme nicht zu hören, dann meint sie Jesus zu sehen und ich konnte es einfach nicht nachvollziehen. Nach 100 Seiten fast nur Gespräche zu Gott hatte ich keine Lust mehr und konnte es nicht mehr hören.
Das Buch ist vielleicht für jemand zu empfehlen der diesen Glauben auch wirklich teilt, auch wenn er bei ihr mehr als Ausgeprägt ist. Aber für Leute wie mich die mit Gott, Glauben und so nichts am Hut haben, ein völliger Fehlgriff! Ich hätte gern mehr von der Geschichte selbst gehört, ohne den Teufel, Gott und Jesus!

1 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Aschenblüte" von Immaculée Ilibagiza ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


2 Marktplatz-Angebote für "Aschenblüte" ab EUR 2,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 2,00 1,50 Banküberweisung Panchovillia 99,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,80 1,20 Banküberweisung bücherzimmer 100,0% ansehen