Einführung in die Staatslehre - Kriele, Martin

Einführung in die Staatslehre

Die geschichtlichen Legitimitätsgrundlagen des demokratischen Verfassungsstaates

Martin Kriele 

Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
20 ebmiles sammeln
EUR 19,80
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.


Andere Kunden interessierten sich auch für

Einführung in die Staatslehre

Das Werk vermittelt die theoretischen und geschichtlichen Grundlagen des demokratischen Verfassungsstaates. Es betont den Einfluss des angelsächsischen Rechtdenkens auf den demokratischen Verfassungsstaat und das Völkerrecht der Neuzeit und verteidigt die Rechtsgrundlagen unserer politischen Ordnung gegen autoritäre und ökonomistische Fehldeutungen.

Aus dem Inhalt:
- Der Unterschied von "rule of law" und Rechtsstaat
- Die zwei französischen Revolutionen 1789 und 1792
- Nachwort 2003 zur politischen Weltlage

Zielgruppe/Target groups:
Studenten der Rechtswissenschaft, der Ökonomie und Politologie


Produktinformation

  • Verlag: Kohlhammer
  • 2003
  • 6. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: X, 333 S.
  • Rechtswissenschaften und Verwaltung, Studienbücher
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 154mm x 19mm
  • Gewicht: 508g
  • ISBN-13: 9783170181632
  • ISBN-10: 3170181637
  • Best.Nr.: 00492458
"Martin Krieles Einführung in die Staatslehre - jetzt in 6. Auflage vorliegend - hält mehr noch, als der Titel auf den ersten Blick verspricht. (...) Insgesamt ein glänzendes, auch dank des straffen Fußnotenapparats vorzüglich lesbares Buch. Mit dem knappen Nachwort 2003 ist es ganz auf der Höhe der Zeit - glücklicherweise nicht des Zeitgeistes!" (PD Dr. Markus Kotzur, in: DÖV 19/2004)
Dr. Martin Kriele ist Ordinarius für Allgemeine Staatslehre und Öffentliches Recht an der Universität zu Köln und Direktor des Seminars für Staatsphilosophie und Rechtspolitik.
- Souveränität und Legitimität

- Der Unterschied von "rule of law" und Rechtsstaat

- Verfassungsliberalismus und Wirtschaftsliberalismus

- Volkssouveränität und "rule of law"

- Die zwei französischen Revolutionen 1789 und 1792

- Staat und Gesellschaft in Deutschland

- Demokratie und Freiheit
Mehr von