Nicht lieferbar
Die heilende Kraft des Buddhismus - Tenzin Wangyal Rinpoche
  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Eine der ältesten geheimen Traditionen Tibets, leicht verständlich dargestellt
Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum besitzen im Buddhismus heilende Kräfte, die nur erschließen kann, wer sich den Elementen mit Respekt und Wissen nähert. Der tibetische Schamane Tenzin Wangyal Rinpoche verbindet alte Traditionen zu einem auch für westliche Menschen gangbaren Weg der Heilung. Er erläutert die Kraft und Bedeutung der fünf Elemente, führt in den Umgang mit ihnen ein und leitet zu Meditationsübungen an. Eine faszinierende Reise zu den Wurzeln des tibetischen Buddhismus und zu Naturerlebnissen der besonderen Art.…mehr

Produktbeschreibung
Eine der ältesten geheimen Traditionen Tibets, leicht verständlich dargestellt

Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum besitzen im Buddhismus heilende Kräfte, die nur erschließen kann, wer sich den Elementen mit Respekt und Wissen nähert. Der tibetische Schamane Tenzin Wangyal Rinpoche verbindet alte Traditionen zu einem auch für westliche Menschen gangbaren Weg der Heilung. Er erläutert die Kraft und Bedeutung der fünf Elemente, führt in den Umgang mit ihnen ein und leitet zu Meditationsübungen an. Eine faszinierende Reise zu den Wurzeln des tibetischen Buddhismus und zu Naturerlebnissen der besonderen Art.
  • Produktdetails
  • Goldmann Taschenbücher Bd.21975
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 256
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2012. 256 S. m. Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 183mm x 125mm
  • Gewicht: 215g
  • ISBN-13: 9783442219759
  • ISBN-10: 3442219752
  • Best.Nr.: 33338441
Autorenporträt
Tenzin Wangyal Rinpoche ist ein Tulku, ein bewusst wiedergeborener Lama. Er wurde 1961 in Tibet geboren und floh mit seinen Eltern nach Indien, wo er später zum Meditationsmeister ausgebildet wurde und den Titel eines Geshe erhielt, den höchsten akademischen Titel in der tibetischen Tradition. 1991 ging er in die USA und gründete dort das Ligmincha-Institut. Er war einer der ersten Lamas, die die Lehren der Bön-Schule im Westen bekannt machten und wurde 1986 vom Dalai Lama zum offiziellen Repräsentanten der Bön-Tradition in der Abgeordnetenversammlung der Exiltibeter ernannt. Er lehrt seit Jahren auch regelmäßig im deutschsprachigen Raum, seine als Verein organisierte Sangha in Deutschland heißt Ligmincha Deutschland e.V.