Wenn Frauen töten - Soyka, Michael
EUR 32,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Mordprozesse und Tötungsdelikte ziehen seit jeher das Interesse der Öffentlichkeit und der Medien an. Die Aufmerksamkeit dafür ist eher noch gewachsen, angefacht durch eine lebhafte Berichterstattung. Zunehmend bevölkern Justizshows das Fernsehen, in denen die psychologische Seite von Tat und Täter meist holzschnittartig in intellektuell einfachster Form präsentiert wird. Eifersucht, Neid, Rache werden plakativ dargestellt und psychologisch kaum hinterfragt. Angesichts der Fülle journalistischer Berichte und Bücher über Tötungsdelikte überrascht das relative Schweigen der Psychiater zu diesem…mehr

Produktbeschreibung
Mordprozesse und Tötungsdelikte ziehen seit jeher das Interesse der Öffentlichkeit und der Medien an. Die Aufmerksamkeit dafür ist eher noch gewachsen, angefacht durch eine lebhafte Berichterstattung. Zunehmend bevölkern Justizshows das Fernsehen, in denen die psychologische Seite von Tat und Täter meist holzschnittartig in intellektuell einfachster Form präsentiert wird. Eifersucht, Neid, Rache werden plakativ dargestellt und psychologisch kaum hinterfragt. Angesichts der Fülle journalistischer Berichte und Bücher über Tötungsdelikte überrascht das relative Schweigen der Psychiater zu diesem Thema. Schweigen heißt aber immer auch Nichtwissen, Unverständnis und Vorurteil.
  • Produktdetails
  • Verlag: Schattauer
  • Seitenzahl: 176
  • 2004
  • Ausstattung/Bilder: 2005. XI, 164 S. m. 4 Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 247mm x 174mm x 22mm
  • Gewicht: 502g
  • ISBN-13: 9783794523467
  • ISBN-10: 3794523466
  • Best.Nr.: 12864578
Autorenporträt
Michael Soyka, 1959 in Berlin geboren, studierte Medizin in Kiel, Würzburg, London und München und arbeitete 20 Jahre an der Psychiatrischen Klinik der Universität München. Er ist Professor für Psychiatrie, hat zahlreiche wissenschaftliche Artikel und Bücher speziell zum Thema und Sucht und forensische Psychiatrie veröffentlicht und mehrere Wissenschaftspreise erhalten. Daneben hat er mehrere Jahre als Kolumnist für die Münchner »Abendzeitung« gearbeitet. Seit 2006 ist er Direktor der Psychiatrischen Privatklinik Meiringen/Schweiz und lebt in Ringgenberg/Interlaken und München.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Einführung: Was will dieses Buch? Verbrechen in Deutschland, Mörderinnen in Film und Show, Wissenswertes zur Kriminalstatistik, Wie wird man Psychiater?, Wie wird man psychiatrischer Gutachter?, Gesetzliche Grundlagen u. a.
Fall 1: Sabine - die verlorenen Kinder
Fall 2: Maria - Rasende Eifersucht
Fall 3: Sonja - Das verschwiegene Kind
Fall 4: Anke - Täterin aus Schwäche
Fall 5: Magda - Raubmord
Fall 6: Inge - von Müll und Wahn
Epilog: Sabine - 4 Jahre später