Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3 - Condie, Ally
Videoclip

Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3

Ally Condie 

Übersetzung: Schäfer, Stefanie
Gebundenes Buch
 
15 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
51 ebmiles sammeln
EUR 16,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3

Nach den Spiegel-Bestsellern "Die Auswahl" und "Die Flucht": Der dritte Band der Erfolgserie "Cassia & Ky" Wenn jemand stirbt, den du liebst - würdest du den retten, der ihn getötet hat? Stell dir vor, du konntest fliehen - vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden - eine Liebe, die das System töten wollte. Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist. Es wird alles verändern. Dein Leben. Deine Liebe. "Die Liebesgeschichte um Cassia und Ky ist eine Liebesgeschichte des neuen Jahrtausends. Eine junge und moderne Science-Fiction-Oper, die ihresgleichen sucht!" Alex Dengler, denglers-buchkritik.de In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden - sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen ...


Produktinformation

  • Verlag: Fischer Fjb
  • 2013
  • 4. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 608 S.
  • Seitenzahl: 599
  • Deutsch
  • Abmessung: 222mm x 157mm x 54mm
  • Gewicht: 940g
  • ISBN-13: 9783841421517
  • ISBN-10: 3841421512
  • Best.Nr.: 34825151
"Glaubhafte Figurenentwicklungen, langersehnte Antworten, raffinierte Wendungen, die Auflösung der Dreiecksbeziehung und Spannung pur. Kurzum: ein gelungenes Finale!"
Bücher, 1.3.2013
"Einfach grandios!"
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, 28.1.2013
"entwickelt der ruhige, zuweilen fast poetische Erzählfluss eine starke Sogwirkung und die detailliert ausgestaltete Welt [ ] eine Faszination, die nicht nur junge Leser fesseln wird."
Wolfgang Niemann, Südkurier, 27.2.2013
"Es sind eben diese leisen, aber eindringlichen Teile, die das Buch so lesenswert machen und einen gelungenen Abschluss der Trilogie bilden."
Astrid van Nahl, Alliteratus, Juni 2013
"Die Science-Fiction-Trilogie hat das Zeug zum Twilight-Nachfolger."
Sandra M. Hänel, Freie Presse, 15.2.2013

»Glaubhafte Figurenentwicklungen, langersehnte Antworten, raffinierte Wendungen, die Auflösung der Dreiecksbeziehung und Spannung pur. Kurzum: ein gelungenes Finale!«

Bücher, 1.3.2013

»Einfach grandios!«

Alex Dengler, denglers-buchkritik.de, 28.1.2013

»entwickelt der ruhige, zuweilen fast poetische Erzählfluss eine starke Sogwirkung und die detailliert ausgestaltete Welt […] eine Faszination, die nicht nur junge Leser fesseln wird.«

Wolfgang Niemann, Südkurier, 27.2.2013

»Es sind eben diese leisen, aber eindringlichen Teile, die das Buch so lesenswert machen und einen gelungenen Abschluss der Trilogie bilden.«

Astrid van Nahl, Alliteratus, Juni 2013

»Die Science-Fiction-Trilogie hat das Zeug zum Twilight-Nachfolger.«

Sandra M. Hänel, Freie Presse, 15.2.2013
Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Salt Lake City, USA. Nach ihrem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete.

Leseprobe zu "Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3" von Ally Condie

PDF anzeigen

Videoclip zu "Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3"



Kundenbewertungen zu "Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3" von "Ally Condie"

15 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.1 von 5 Sterne bei 15 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(7)
  sehr gut
 
(3)
  gut
 
(5)
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück12vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von Kerry aus Berlin am 20.06.2015   gut
Cassia und Ky scheint es einfach nicht vergönnt zu sein, zusammen zu bleiben. Sie haben sich beide dem Widerstand "Der Erhebung" angeschlossen, die die "Gesellschaft" stürzen will, doch um dieser am besten zu dienen, müssen sie sich erneut trennen. Ky wird als Pilot für die Erhebung in den äußeren Provinzen ausgebildet, während Cassia in Central, der Hauptstadt, als Sortiererin arbeitet. In Central befindet sich auch Xander, der Mann, mit den Cassia gepaart wurde und ist dort als Funktionär für die Gesellschaft tätig.


Alle drei warten gebannt auf die Dinge, die geschehen werden, denn obwohl Ky und Cassia es noch nicht wissen, auch Xander hat sich dem Widerstand angeschlossen. Doch bevor es soweit ist, bricht die "Seuche" aus, eine Erkrankung, die um sich greift. Bevor ein Heilmittel / eine Impfung gefunden wird, sterben viele Menschen und der Aufstand rückt immer näher. Tatsächlich offenbart sich endlich "Der Steuermann" und die Rebellion bahnt sich ihren Weg.


Doch zur Ruhe kommen Cassia, Ky und Xander noch nimmer nicht. Sie gehen nach wie vor ihrer Arbeit nach, diesmal im Namen der Erhebung. Anstatt jedoch endlich Ruhe in ihr Leben und das der übrigen Menschen eintritt, bricht eine neue Form der Seuche aus, eine, die ihre Opfer in ein Koma versetzt, aus dem sie nicht wieder erwachen. Cassia und Xander hatten die erste, leichte Variante der Seuche gehabt und sind immun, Ky hingegen erkrankt an der neuen Form und fällt schlussendlich ins Koma. Jetzt ist es Cassias höchstes Ziel, mit Xanders Hilfe ein Heilmittel zu finden - doch wird dieser überhaupt eines suchen, wenn doch Kys Tod endlich ihm den Weg zu Cassias Herzen freigeben würde?



Der 3. Band der Cassia-und-Ky-Trilogie! Der Plot wurde abwechslungsreich, jedoch wenig emotional erarbeitet. Ich muss gestehen, mit diesem Band habe ich mich schwer getan, denn es war leider sehr vorhersehbar, dass wenn immer sich die Gelegenheit für Cassia und Ky erbot, zusammen zu sein, irgendetwas (dramatisches) dazwischen kam, was ein Zusammensein verhinderte. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet, ich muss jedoch gestehen, dass ich gerade von der Figur der Cassia sehr enttäuscht wurde. Dass sie unsterblich in ihren Ky verliebt ist, habe ich ihr nicht abgenommen, vielmehr philosophierte sie über Gott und die Welt. Nun ja, dafür konnten mich die Figuren des Ky und Xander von sich überzeugen, denn gerade bei Xander empfinde ich es als sehr deutlich, wie er mit sich und seinen Gefühlen ringt. Die Sprecher waren sehr gut gewählt, den Zuhörer in die Geschichte einzuführen, doch auf Grund des eher langatmigen Schreibstils konnte mich die Story nicht fesseln.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Hörbuch-Download MP3

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Buechergeplauder am 02.07.2014   sehr gut
Cassia und Ky haben wieder zueinander gefunden und versuchen gemeinsam mit der Erhebung eine Rebellion gegen die Gesellschaft zu starten. Sie verbreiten einen Virus und nur die Erhebung hat das Gegenmittel. Alle die das Gegenmittel haben möchten, werden sich an die Erhebung wenden und sich ihnen anschließen. Schon bald sieht es so aus, als hätte die Erhebung gewonnen, doch der Virus breitet sich extrem aus und mutiert zu etwas unvorstellbaren.

Schon bald musst die Erhebung einsehen, dass sie alles andere als gewonnen hat und dass der Kampf erst begonnen hat. Ein Krieg zwischen Leben und Tot entsteht.

Der dritte und letzte Band der Cassia & Ky Reihe von Ally Condie fängt genau dort an, wo der zweite Band "Die Flucht" geendet hat. Es kommen keine unnötigen Rückblenden oder nervige Wiederholungen, man ist sofort mitten im Geschehen.

Das Buch ist in verschiedenen Teilen, die untereinander nochmal mit unterschiedlichen Kapiteln, unterteilt worden. Wir erfahren die Geschichte von drei Perspektiven. Die eine stammt von Cassia, die andere von Ky und von Xander. Die drei sind auch die Hauptprotagonisten in dem gesamten Werk.

Alle drei müssen in diesem Buch ihrem Schicksal ins Auge blicken. Sie werden viel verlieren, aber dafür auch vieles gewinnen. Man muss er viel geben und ein wenig zu erhalten. Das lernen die drei Freunde schnell. Doch, dass sie nicht jedem trauen können, wird ihnen schnell klar. Nicht jeder wünscht ihnen gutes.

In diesem Band verändern sich alle drei unglaublich stark. Sie werden reifer und gewinnen an Charakter. Sie treffen große Entscheidungen und lernen viel neues dazu. Sie machen gute und schlechte Erfahrungen und wachsen zu selbstsicheren, reifen Erwachsenen heran.

Auch Cassia entscheidet sich endgültig für einen der beiden Jungen. Sie ist sich sicher, wenn sie als ihren Partner möchte. Doch eins ist Gewiss, beide wird sie für immer auf ihre Art und Weise Lieben.

Eine spannende Geschichte über den Untergang der Gesellschaft, der Reise nach Hoffnung und Liebe.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von N aus Northeim am 14.04.2014   gut
Band 3 der Reihe knüpft wieder nahtlos an den Vorgänger an. Ky hat eine Entscheidung getroffen und Cassia, Ky und auch Xaver landen bei der "Erhebung". Dort muss jeder von ihnen andere Aufgaben erfüllen und sie sind oft getrennt voneinander. Cassia ist als Händlerin der Archivisten eingesetzt. Ihre Gedichte werden ihr immer wichtiger und sie eröffnet eine Galerie, in der jeder zeigen darf, was er kann. Als eine Seuche ausbricht wird es gefährlich und Xavers Dienste als Arzt sind gefragt. Das Gegenmittel kommt, doch mittlerweile ist die Seuche mutiert und fordert immer mehr Opfer. In dieser zeit tauchen in Cassias Erinnerung immer mehr Erinnerungsfetzen von ihrem Großvater auf. Am Ende muss man auch um erkrankte Hauptprotagonisten bangen.
Der 3. Band wies mehr Handlung auf und war etwas besser als der 2. Allerdings wirkt Cassia auf mich wie ausgewechselt. Anfangs wurde sie immer stärker und am Ende wirkt sie fast naiv. Die Figur hat mich nicht überzeugt. Ebenso irritierte mich Indie, die macht was sie will weil sie machen kann was sie will? Irgendwie passte das alles nicht mehr so ganz zusammen. Lediglich die Großvatererinnerung und die mutierte Seuche haben für Spannung gesorgt.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Emilia_S aus Halle am 14.03.2014   ausgezeichnet
Um das System besiegen zu können, muss Cassia zurück in ihr altes Leben. Doch dies wird Cassias Leben verändern. Nicht nur ihr Leben, sondern auch ihre Liebe zu Ky. Werden die beiden sich am Ende doch irgendwie noch bekommen ?
Schöner Abschluss der Trilogie, den die Autorin geschaffen hat. Ich werde dieses Buch allen empfehlen, die die Trilogie sowieso mochten und diesen, die so noch mögen werden.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von LoveBastille aus Northeim am 07.03.2014   ausgezeichnet
"Die Flucht" ist der letzte Band der Cassia&Ky Triologie. Nachdem Cassia in den Canyons ihre große Liebe Ky in den Canyons wiedergefunden hat, schließen sich die beiden der Erhebung an. Die Erhebung ist gegen das perfekte System und will es zerstören. Doch leider müssen sich Cassia& Ky wieder trennen. Cassia wird in die Hauptstadt geschickt und trifft dort auf Xander, den Jungen mit dem sie eigentlch zusammen sein sollte-ihren besten Freund. Aber ist er immer noch so wie früher? Sie weiß nicht ob sie ihm noch vertrauen kann und ob er sich überhaupt noch für sie interessiert. Als in der Stadt eine tödliche Seuche ausbricht muss sie sich entscheiden was zu tun ist.
Nach den ersten beiden spannenden Bänden, habe ich mich sehr auf das große Finale gefreut. Und das Buch hat mich nicht enttäuscht. Es ist sehr spannend und bringt viele Emotionen mit sich. Es ist schon ein bisschen anders als die beiden ersten Bücher, was aber auch an den Wesensänderungen der Hauptpersonen liegt. Das Buch würde ich auf jedenfall jedem weiterempfehlen der sich für spannende Romane interessiert. Es lohnt sich aufjedenfall dieses berührende Buch zu lesen!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von SweetAddiction am 09.06.2013   sehr gut
INHALT:
Die Erhebung hat eine Seuche auf die Menschheit losgelassen, bei der nur sie das Gegenmittel kennen, um das System zu stürzen.
Doch die eigentlich harmlose Seuche mutiert und wird tödlich.
Das Gegenmittel wirkt nicht.
Sie breitet sich im ganzen Land aus und niemand ist davor sicher, nicht mal Cassia`s Familie und ihre große Liebe Ky.
Während Xander fieberhaft nach einem Gegenmittel gegen die neue mutierte Seuche sucht, merkt Cassia, dass jemand versucht, die Untersuchungen zu sabotieren und Ky und alle anderen Kranken zu töten.
Werden sie es rechtzeitig schaffen oder wird das System siegen?



BEWERTUNG:
Uns ist nach heulen zumute, jetzt da die Cassie & Ky-Reihe zu Ende ist.
Obwohl alle Teile miteinander verbunden ist spielt jeder Teil in einer anderen Gegend so, dass man das Gefühl hat immer eine neue Geschichte zu lesen.
Im Gegensatz zum letzten Teil hat man nun auch mehr Eindrücke von Xander`s Leben, dessen Charakter sich von Grund auf verändert hat.
Eigentlich kann man hier nicht meckern.
Spannend und romantisch wie immer.



PUNKTEVERGABE:
Spannung: ******* von 10 Sternen
Liebe: ****** von 10 Sternen
Humor: *** von 10 Sternen
Suchtrisiko: ******* von 10 Sternen





Sehen Sie unsere Buchbewertungen und Vorstellung auch jederzeit auf unserer Facebookpage:
https://www.facebook.com/pages/Sweet-Addiction/302423453197507?ref=hl

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Eva L. aus Osnabrück am 12.04.2013   sehr gut
„Die Ankunft“ ist der dritte und letzte Teil der Dystopie um Cassia Reys und Ky Markham, deren Liebe von der Gesellschaft verboten ist. Bereits zwei Bände lang konnte man miterleben, wie die beiden für ihre Liebe kämpften, alle Hindernisse überwanden und dabei zu Revolutionären wurden. Nach einem grandiosen Beginn und einem eher mäßigen Mittelteil ist es nun an diesem 600 Seiten starken, dritten Teil, aus der Serie ein Must- read (oder eben auch nicht) zu machen.

Bereits im ersten Kapitel fällt eine gravierende Neuerung auf: „Die Ankunft“ wird, zusätzlich zu den Perspektiven Cassias und Kys, auch aus der Sicht Xanders, der für die Gesellschaft als Funktionär arbeitet, erzählt. Der Leser erhält also Einblicke in sämtliche, für die Geschichte relevanten Situationen und bekommt sowohl die Gefühle der Charaktere als auch die Ereignisse an den verschiedenen Stellen in der Gesellschaft hautnah mit. Xander ist es auch, der den Leser auf den ersten 250 Seiten bei der Stange hält, denn seine Rolle ist in dieser Zeit die interessanteste. Bei ihm passiert etwas, in seinen Kapiteln erhält man Infos über die Arbeit der Erhebung und das Virus, das die Seuche auslösen wird, während sich Cassia und Ky seitenweise in ihren Gefühlen für- und ihren Sorgen umeinander verlieren. Erst als die Seuche dann ausbricht wird es auch bei Cassia und Ky spannend.

Wie auch schon seine beiden Vorgänger kommt „Die Ankunft“ ohne großartige Actionszenen aus. Die Autorin legt auch hier wieder den Schwerpunkt auf die Gefühlsebene, was sich zum ersten Mal als kleiner Nachteil erweist. Zwar bringen die Gefühle wieder eine gewisse Tiefe in die Geschichte, lassen die 600 Seiten so manches Mal aber auch ganz schön lang werden. Ally Condie hätte gut daran getan ein wenig mehr Action in die Handlung hineinzubringen, denn so zieht sich „Die Ankunft“ leider sehr.

Als Figur hat mich dieses Mal besonders Xander beeindruckt. Er schafft es endlich, aus seinem Schatten als Cassias 2. Wahl herauszukommen und sich zu einer eigenständigen Persönlichkeit zu entwickeln. Mit Cassia konnte ich leider wenig anfangen und mit Ky… Nun ja, mit ihm bin ich die ganze Zeit nicht wirklich warm geworden.

Nachdem es ordentlich dauert, bis die Geschichte in Fahrt kommt, kommt das Ende dann doch sehr abrupt. Einige Fragen bleiben unbeantwortet und insgesamt ist mir das Ende zu glatt, zu konstruiert, besonders was Xander angeht.

Fazit:
Leider ist es Ally Condie nicht gelungen, ihre Serie mit „Die Ankunft“ zu einem absolut zufriedenstellenden Ende zu bringen. Ein zäher Anfang macht die ersten 250 Seiten zu einem kleinen Kampf, der zwar belohnt wird, aber nicht ausreichend. Schien diese Buchreihe nach dem ersten Teil „Die Auswahl“ noch zu einem Must- read zu werden, degradierten Teil zwei und drei sie leider zu „Kann man lesen, muss man aber nicht“.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 11.04.2013   gut
Am Anfang zieht es sich etwas zu sehr in die Länge !
Doch zum Schluss wird es doch noch etwas spannender

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Nina aus Berlin am 15.03.2013   ausgezeichnet
Cassia ist Teil der Erhebung, einer geheimen Organisation, die das politische System des Landes umwenden will und allen Menschen ein besseres Leben verspricht. Eine Revoluion beginnt, in der der größte Feind nicht die Regierung, sondern eine lebensgefährliche Seuche ist. Als nach und nach fast die ganze Bevölkerund erkrankt, darunter auch Cassias große Liebe Ky, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Werden sie es schaffen ein rettendes Heilmittel zu finden und damit die gesamte Bevölkerung zu retten?
Das Buch ist ein sehr guter Liebesroman, in dem gezeigt wird, wie eine erst harmlose Revolution mit einem Schlag lebensgefährlich werden kann. Das Buch enthält viele Gedichte und andere poetische Texte, was das Lesen recht interessant macht und dem Buch eine besonderes Flair gibt. Es ist eine zerreißende Liebesgeschichte die einen von der ersten Sekunde an in seinen Bann zieht. Ich würde das Buch jedem Mädchen das über zwölf Jahre alt ist empfelen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Bookilicious aus www.book-addicted.blogspot.com am 31.01.2013   ausgezeichnet
Die ganze Rezi gibts auf. www.book-addicted.blogspot.de

"Die Ankunft" ist der dritte und letzte Roman der Trilogie um Cassia & Ky. Nachdem ich Band 1 in kürzester Zeit verschlungen hatte und auch Band 2 sehr gut fand, musste ich den letzten Band natürlich unbedingt lesen - ich konnte es kaum erwarten, bis er endlich erschien! Gelesen war er nun doch recht fix, mit der Rezi hat's jedoch etwas gedauert - diejenigen, die meinen Blog regelmäßig verfolgen, wissen das ich mitten in der Prüfungsphase stecke und deswegen nicht regelmäßig zum bloggen komme..

In diesem Buch ist es so, dass die Charaktere Xander, Ky und Cassia aus ihrer Sicht der Dinge erzählen, was vorallem daran liegt, dass sich die 3 an unterschiedlichen Orten befinden. Ich persönlich fand dies sehr gut, da wir so einen besseren Einblick in die einzelnen Gefühlswelten unserer 3 Hauptprotagonisten erhalten konnten.

Die Seuche, die sich immer weiter und unaufhaltsamer entwickelt, wird bald zum Hauptthema der Geschichte und reißt uns als Leser total in den Bann - natürlich fragen wir uns wie es weitergehen wird, ob unsere Lieblinge überleben und auch welche Intriegen und Gemeinheiten in dieser Gesellschaft gesponnen werden. Der Kampf gegen das System ist in diesem Band so präsent wie in keinem der vorherigen Romane - klar, dass da für großartige Gefühlsduseleien zwischen Cassia und Ky kaum Raum bleibt - ich persönlich empfand es jedoch als ganz angenehm, mal keine typische Lovestory zwischen zwei Teenagern als Nebenstory zu erleben!

In diesem abschließenden Band der Reihe merkt man sehr deutlich, wie sich die einzelnen Charaktere verändert haben, am meisten fällt es mir jedoch bei Xander auf. Er hat seinen Lebensmut und seinen unzerstörbar geglaubten Optimimus irgendwo verloren und hat sich zu einem ganz anderen Menschen entwickelt - irgendwie fand ich das zwar schade, die Entwicklung war jedoch vorherzusehen und überraschte daher nur wenig. Seinen Part fand ich in diesem Roman aber oftmals am interessantesten, vorallem da er als Arzt viel mit den von der Seuche befallenen Patienten zu tun hatte, was mich - rein auf beruflicher Ebene- schon sehr interessierte! Trotzdem ist mir Xander über die Bücher hinweg irgendwie unsympathisch geworden, auch der tiefe Einblick den wir durch seine Erzählungen und Gedanken erhielten führte irgendwie nicht mehr dazu, dass ich ihn wieder in mein Herz schließen konnte. Genauso erging es mir auch bei Indie, einem Mädchen das Cassia bereits seit längerem kennt und mit der Ky während seiner Ausbildung zum Pilot immer wieder zusammentrifft.

Cassia, Ky und Xander erleben in diesem Roman Dinge und vollbringen Wunder, die man sich nicht zu träumen gewagt hätte und genau das macht dieses Buch zu einem Schatz. Zwar passierten keine wirklich unvorhersehbaren Dinge, jedoch bangte, hoffte, litt und freute man sich mit den Charakteren und drückte jedes Mal die Daumen, wenn sich einer der drei in einer kniffligen Situation befand.

Alles in allem würde ich sagen, dass hier eine wunderschöne Trilogie ihren grandiosen Abschluss gefunden hat, wenn auch das Ende eher etwas offener bleibt, als ich es mir gewünscht hätte. Im Grunde war ich immer gerne in der "Welt" von Cassia und Ky zuhause, trotzdem wünsche ich mir sehnlichst, dass die Autorin keinen 4ten Band mehr schreibt - wie es ja leider oftmals noch der Fall ist, wenn eigentliche Trilogien sehr erfolgreich waren. Ich persölich finde die Geschichte der beiden nach 3 Bänden abgeschlossen und hoffe, dass das die Autorin genauso sieht. Auch wenn ich den ersten Band immernoch am besten fand, so kann ich die Trilogie uneingeschränkt empfehlen - der die ersten beiden Bände gelesen und gefallen daran gefunden hat, ist mit Band 3 auf jedenfall gut bedient - denn ich sage mir immer: eine Geschichte muss auch mal ein Ende haben und auch wenn die vorherigen Bände vielleicht nicht jedermann's Geschmack trafen: Jedes Buch hat es verdient, dass man ihm eine Chance gibt ;-)

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück12vor »

Sie kennen "Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3" von Ally Condie ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


9 Marktplatz-Angebote für "Die Ankunft / Cassia & Ky Bd.3" ab EUR 4,40

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 4,40 4,40 Banküberweisung spooky96 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,50 1,90 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Buchrausch 99,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,00 1,75 Banküberweisung Brio 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 6,75 1,65 Banküberweisung, PayPal Bücherland-Qual ität 99,2% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,00 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung christhebonsai 100,0% ansehen
wie neu 8,50 2,10 Banküberweisung IcePrincess01 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 9,20 4,80 Banküberweisung 2004lubos 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 10,00 4,50 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Versandantiquariat Johann Kögel 100,0% ansehen
11,00 6,00 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Antiquariat Wanda Schwörer 100,0% ansehen
Andere Kunden kauften auch