Schulkummer - Pennac, Daniel

Schulkummer

Ausgezeichnet mit dem Prix Renaudot 2007

Daniel Pennac 

Aus d. Französ. v. Eveline Passet
Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
19 ebmiles sammeln
EUR 18,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Schulkummer

Jedem Kind seine Chance
Schulkummer Kinder, Eltern, Lehrer, alle kennen ihn. In einer gelungenen Verbindung von Kindheitserinnerungen und Lehrererfahrungen erzählt Daniel Pennac von seinem kreativen Umgang mit Schülern und ihren Problemen. Ein ungewöhnliches, ein unentbehrliches Buch über Schule heute.
Er war selbst ein schlechter Schüler, einer von denen, die wie versteinert und mit dumpfem Hirn vor einem leeren Blatt sitzen oder auf Fragen mit Clownerien reagieren. Dennoch schafft Daniel Pennac schließlich das Abitur und wird Lehrer. Aber er wird ein Lehrer, der diese Verletzungen und Demütigungen nie vergessen hat und der weiß, was es bedeutet, eine Niete zu sein. Und was es für diese Niete bedeutet, liebevolle Lehrer zu finden, die Verständnis haben und die Blockaden im Kopf lösen. Er erzählt von seiner eigenen Schulzeit und von den Stunden, die er später als Lehrer gibt, von seinen zum Teil ungewöhnlichen Methoden, um bei seinen Schülern Begeisterung fürs Lernen zu wecken. In kurzen, spritzig geschriebenen Kapiteln, im Stil an sein Erfolgsbuch "Wie ein Roman" erinnernd, beschreibt Pennac das Verhältnis von Schülern und Lehrern, ihren Umgang miteinander. Er schildert den Alltag in der Schule aus den verschiedenen Perspektiven da sind die Schüler aus allen sozialen Schichten; die Lehrer, die guten wie die schlechten; Eltern, verständnisvoll, verständnislos, fordernd, überfürsorglich. Und immer wieder appelliert Daniel Pennac an Eltern und Lehrer, "problematischen" Schülern mit Liebe zu begegnen, ihnen in jeder Weise zu helfen und ihre Talente zu wecken. Denn es gibt keinen hoffnungslosen Fall. "Chapeau, Pennac! Wieder einmal trifft Daniel Pennac ins Schwarze. Dieses Buch ist ein Glücksfall, eine Anregung für alle, Schüler und Eltern, die von der augenblicklichen Diskussion über Schule beunruhigt sind." Lire


Produktinformation

  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch
  • 2009
  • 4. Auflage.
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 288 S. 1 SW-Abb., 1 SW-Zeichn.
  • Seitenzahl: 288
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 134mm x 26mm
  • Gewicht: 380g
  • ISBN-13: 9783462040722
  • ISBN-10: 3462040723
  • Best.Nr.: 25551824

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Angetan zeigt sich Rezensent Georg Renöckl von Daniel Pennacs Essay "Schulkummer", der in Frankreich mit dem Prix Renaudot ausgezeichnet wurde. Er bescheinigt dem ehemaligen Lehrer, das Phänomen des schlechten Schülers überzeugend zu erhellen, dabei auch über seine eigene Schülerbiografie zu berichten, aus seinem großen pädagogischen Erfahrungsschatz zu schöpfen und  Lösungsstrategien sowie gesellschaftliche Zusammenhänge zu besprechen. Wohltuend empfindet er, dass Pennac sich nicht als "Wunderdoktor" geriert, der auf alles eine Antwort hat. Mit Pennacs Auffassung von Schule als einem Ort der Bildung, bei der menschliche Reife ebenso wichtig ist wie die Noten, kann Renöckl durchaus etwas anfangen. Nicht nur hebt er die Liebe des Autors zu seinem Fach - französische Sprache und Literatur - hervor, sondern auch, dass dieser seine Schüler  bedingungslos ernst nimmt. Manche Kritik am Markenkult und am TV-Konsum scheint ihm dagegen zwar nicht falsch, aber auch nicht gerade neu. Gleichwohl gelingen Pennacs nach Ansicht Renöckls auch in solchen Zusammenhängen immer wieder brillante Passagen.

© Perlentaucher Medien GmbH

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 31.07.2009

Eines Tages schafft er es
Daniel Pennac weiß, was gegen Schulkummer hilft
Wenn heute in Bayern die Schulzeugnisse verteilt werden, verwandelt sich für tausende Eltern und Schüler ein sommerlicher Freitag wieder einmal in einen Black Friday. Die Fünf in Mathe, die Sechs in Latein; kleinlaute Schwüre, dass es im kommenden Jahr besser werde; emotional erschöpfte Eltern, die sich abends, im fahlen Schein der Esstischlampe, einmal mehr fragen, was nur werden soll aus ihrem Kind, während das Kind selbst im Bett liegt und sich die eigene Zukunft nur als noch düsterere Version der Gegenwart vorstellen können. Die anschließenden sechs Wochen Sommerferien sind da oft nur eine Art Rekonvaleszenz, um das zerschlissene Nervenkostüm der ganzen Familie wieder notdürftig zu stopfen.
Daniel Pennac kennt all diese Gefühle von drei Perspektiven aus: als ehemaliger Schüler, als Vater und als ehemaliger Lehrer. Und er hat nun aus der vierten Perspektive, aus der des ironisch-freundlichen Schriftstellers ein schönes Buch über den „Schulkummer” geschrieben, das viele Pädagogikwälzer ersetzt.
Es fängt an mit einer Anekdote: Daniel Pennacs Bruder schaut zusammen …

Weiter lesen
Daniel Pennac, geboren 1944 in Casablanca, lebt in Paris. Über zwei Jahrzehnte arbeitete er als Lehrer. Pennac hat auch Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht sowie einen Band mit eigenen Zeichnungen. Für "Schulkummer" erhielt er 2007 den Prix Renaudot.

Weitere Titel bei Kiepenheuer & Witsch: "Wie ein Roman", 1994, KiWi 827, 2004. "Monsieur Malaussène", Roman, 1997, KiWi 677, 2002. "Große Kinder - kleine Eltern", Roman, KiWi 523, 1999. "Vorübergehend unsterblich", KiWi 596, 2000. "Paradies der Ungeheuer", KiWi 633, 2001. "Wenn alte Damen schießen", KiWi 708, 2002. "Adel vernichtet", KiWi 771, 2003. "Sündenbock im Bücherdschungel", KiWi 794, 2003. "Der Diktator und die Hängematte", Roman, 2005.

Leseprobe zu "Schulkummer"

Bitte klicken Sie auf die Navigation oder das Artikelbild, um in Schulkummer zu blättern!



"Methoden sind nicht das, woran es mangelt, ja, genau genommen gibt es nur Methoden! Ihr macht ja nichts anderes, als euch hinter euren Methoden zu verschanzen, während ihr insgeheim genau wisst, dass eine Methode nicht genügt. Ihr fehlt etwas."
"Und was fehlt ihr?"

11 Marktplatz-Angebote für "Schulkummer" ab EUR 2,90

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 2,90 1,20 Banküberweisung, PayPal doczwick 99,5% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,50 1,20 Banküberweisung Mrs Pip 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,75 1,20 Banküberweisung, PayPal doczwick 99,5% ansehen
3,99 2,25 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Buchspeicher.de 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 1,30 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung geBucht 99,5% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,99 1,20 Banküberweisung B.Schwarz 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,50 0,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Schusterjunge 100,0% ansehen
wie neu 8,50 1,50 Banküberweisung confuoca 100,0% ansehen
8,99 3,95 PayPal, Kreditkarte, Lastschrift, offene Rechnung, Banküberweisung Terrashop GmbH 99,2% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 9,00 1,20 Banküberweisung bahncard1 97,0% ansehen
gebraucht; wie neu 12,00 2,50 PayPal, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) buecherhesse 100,0% ansehen