Rot-Grün an der Macht (eBook, ePUB) - Wolfrum, Edgar

Rot-Grün an der Macht (eBook, ePUB)

Deutschland 1998 - 2005

Edgar Wolfrum 

eBook, ePUB
 
Kopierschutz: Adobe-DRM
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
20 ebmiles sammeln
Statt EUR 24,95*
EUR 19,99
Sofort per Download lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
*Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
-20 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Rot-Grün an der Macht (eBook, ePUB)

Die rot-grüne Ära war eine Zeit des Umbruchs. Ihre Wirkungen prägen die Bundesrepublik bis heute. Atomausstieg, Agenda 2010, Krieg und Frieden – es waren dramatische Jahre, in denen Tabus gebrochen wurden. Epochale innenpolitische Reformen erhöhten den Pulsschlag der Politik und bewirkten eine gesellschaftliche Polarisierung wie selten zuvor. Soziale Krise, forcierte Globalisierung und internationaler Terrorismus: Um die Jahrtausendwende veränderte sich die Welt in einer rasanten Geschwindigkeit. Mit drei Kriegen wurde die Regierung Schröder-Fischer konfrontiert, im Kosovo, in Afghanistan und im Irak. Mehrmals drohte die Koalition auseinanderzubrechen. Die schwierigen und temporeichen Zeitläufte verlangten den Menschen viel ab. Erfolg und Scheitern lagen auf vielen Feldern nahe beieinander. Auf der Grundlage exklusiven Archivmaterials legt Edgar Wolfrum die erste aus den Quellen gehobene Geschichte Deutschlands zwischen 1998 und 2005 vor. Neues und Überraschendes wird zu Tage gefördert – ein aufregendes Stück Zeitgeschichte, glänzend erzählt.
«Ein spannend zu lesendes Buch – anschaulich geschrieben, überzeugend in der Argumentation, entschieden im Urteil. Wer über die rot-grünen Jahre und ihre Auswirkungen mitreden will, sollte den neuen Wolfrum lesen.»
Heinrich August Winkler


Produktinformation

  • Verlag: C.H.Beck
  • 2013
  • Seitenzahl: 848
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783406654381
  • ISBN-10: 340665438X
  • Best.Nr.: 39122135

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Als Schutz vor Verklärung des aktuellen Krisenmanagements empfiehlt Rezensent Karl-Rudolf Korte das Buch von Edgar Wolfrum über die rotgrünen Jahre 1998-2005. Wolfrums umfassendes Zeitpanorama stellt den Machtwechsel als historische Zäsur dar, schreibt Korte, der die Exaktheit der zeitgeschichtlichen Interpretation im Buch lobt und den erfrischenden Umstand, dass der Autor neben den Akten auch Zeitzeugen zu Wort kommen lässt. Wenn auch nicht jede Einzelheit vorkommt, dem Rezensent genügt der Fokus auf das Wichtigste und das Einhalten der eigenen Maßstäbe für die Beurteilung der Regierungszeit von Rotgrün, hier etwa die Berücksichtigung der Entwicklung des europäischen Wohlfahrtsstaates. Der Autor hält sich dran, stellt Korte befriedigt fest, und legt einen umfassenden Blick auf die historische Wirklichkeit vor, in der nicht zuletzt der 11. September 2001 das Regieren dramatisch veränderte.

© Perlentaucher Medien GmbH

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 24.08.2013

Papa, gib nicht so an!
Ist alles Vergangene auch schon Vergangenheit? Der Heidelberger Zeithistoriker Edgar Wolfrum schreibt auf der Überholspur die Geschichte von Rot-Grün

Einen Sack kann man nicht gut von innen zuziehen. Wie verhält sich das mit der Zeitgeschichte? Vor uns liegt auf mehr als achthundert Seiten die Darstellung, die der Heidelberger Historiker Edgar Wolfrum von der Regierungsperiode Gerhard Schröders und Joschka Fischers gibt. Das ist noch nicht lange her, aber ist es damit bereits Historie?

Wird sie vom bloßen Zeitablauf her definiert, gibt es keinen Grund, das zu verneinen. Alles, was gestern, nein, heute Morgen war, ist dann jetzt Geschichte. So gesehen, spräche nichts dagegen, wenn gerade jemand an einer Geschichte des Außenministeriums unter Westerwelle säße und dem Nachfolger schon die Daumen drückt, damit das Manuskript endlich in Druck gehen kann. Hauptsache, die Zeit ist vergangen, das Personal nicht mehr im Amt, die Zeitung im Archiv.

Doch ist alles Vergangene auch schon Vergangenheit? Das umgekehrte Problem ist von fernen Epochen her bekannt, wenn deren "Gegenwart" oder Fortwirken behauptet wird: Die …

Weiter lesen
Edgar Wolfrum, geb. 1960, ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg. Er hat zahlreiche Bücher verfasst, darunter das Standardwerk Die geglückte Demokratie. Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen bis zur Gegenwart.

Leseprobe zu "Rot-Grün an der Macht (eBook, ePUB)" von Edgar Wolfrum


Leseprobe (EPUB) aufrufen
Mehr von