Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.3 (6 Audio-CDs) - Lorentz, Iny

Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.3 (6 Audio-CDs)

Bearbeitete Fassung. 386 Min.

Iny Lorentz 

Gelesen v. Anne Moll
 
31 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
11 ebmiles sammeln
Statt EUR 12,99*
EUR 10,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
*Früherer Preis
-15 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.3 (6 Audio-CDs)

Maries Todfeindin Hulda lässt sie entführen und täuscht ihren Tod vor. Wird es Maries Mann gelingen, Frau und Kinder wiederzufinden?


Produktinformation

  • Verlag: Bastei Lübbe
  • ISBN-13: 9783785743515
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3785743513
  • Best.Nr.: 27915155
  • Laufzeit: 386 Min.

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

"Langatmig und -weilig" findet Rezensentin Kirsten Riesselmann diesen Historienschmöker, der ihren Informationen zufolge im 15. Jahrhundert im Huren- und Sklavenhändlermilieu spielt. Auch das sich "affengleich von einer  pornografisch-derben Stelle zur nächsten" Schwingen findet sie wenig erregend. Sprachlich bietet das Buch der sichtlich lektürestrapazierten Rezensentin nur "dröge vor sich hinplätschernde Gesteltzheit". Die Tatsache, dass sich das Buch seit Wochen in den Top Ten der Bestsellerlisten tummelt, kommentierte sie mit gemurmelten Mutmaßungen über den "Zusammenhang von Fliege und Scheißhaufen".

© Perlentaucher Medien GmbH

"Langatmig und -weilig" findet Rezensentin Kirsten Riesselmann diesen Historienschmöker, der ihren Informationen zufolge im 15. Jahrhundert im Huren- und Sklavenhändlermilieu spielt. Auch das sich "affengleich von einer  pornografisch-derben Stelle zur nächsten" Schwingen findet sie wenig erregend. Sprachlich bietet das Buch der sichtlich lektürestrapazierten Rezensentin nur "dröge vor sich hinplätschernde Gesteltzheit". Die Tatsache, dass sich das Buch seit Wochen in den Top Ten der Bestsellerlisten tummelt, kommentierte sie mit gemurmelten Mutmaßungen über den "Zusammenhang von Fliege und Scheißhaufen".

© Perlentaucher Medien GmbH
Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman die Leser auf Anhieb begeisterte. Seither folgt Bestseller auf Bestseller.


Kundenbewertungen zu "Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure..."

31 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.3 von 5 Sterne bei 31 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(20)
  sehr gut
 
(3)
  gut
 
(7)
  weniger gut
  schlecht
 
(1)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.3 (6 Audio-CDs)" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück1234vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von Kathy aus Nürnberg am 06.06.2013   ausgezeichnet
Auch durch dieses Buch konnte ich meinen Lesehunger stillen.
Bildhaft und zugleich dramatisch wird hier über das mittelalterliche Leben, seinen Intrigen, und die Hilflosigkeit der armen Menschen geschrieben.
Wie in dem Ersten Teil, die "Wanderhure", war ich schnell im Strudel der Ereignisse.
Bewegend und lebendig geschrieben, geht diese Geschichte weiter.
Neugierig verfolgte ich das aufregende Leben von Marie und ich muss sagen, ich bin erstaunt über die Spannung die auch in diesem Roman bis zum Schluss gehalten wird......

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von suse1701 aus leipzig am 05.03.2013   ausgezeichnet
kann alle teile sehr empfehlen,liest sich super

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von reni aus Rheinland-Pfalz am 01.04.2012   gut
Ich habe die ersten 2 Bücher gelesen, die sich gut und verständlich lesen liesen. Dieser Band ist nicht so leicht zu lesen, da viele neue und schwierige Namen enthalten sind. Trotzdem werde ich diesen Band auch lesen, denn ich bin gespannt wie es Marie ergeht. Die nachfolgenden Bücher werde ich mir auch zulegen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kleeblatt aus Berlin am 25.06.2011   ausgezeichnet
Marie kommt nicht zur Ruh, ihre Feinde schlafen nicht und wollen ihr dieses Mal in der Person von Hulda Böses tun. Statt sie zu töten, schicken sie Marie, nachdem sie ihr ihren gerade geborenen Sohn weggenommen haben, mit der jüngsten Tochter von Hulda in die Sklaverei.
Es verschlägt sie nach Russland. Ihr Glück ist es, dass Anna gerade eine Amme für ihren Sohn sucht und sie auf dem Sklavenmarkt findet. Dank ihres Wesens und ihrer Wissenkunde um Kräuter und Heilmethoden gelingt es ihr, das Vertrauen von Anna zu erlingen. Als sie durch Kriegswirren fliehen müssen, ist es Marie, der sie den Weg in die Sicherheit verdanken. Nach vielen Zwischenstationen gelangen sie dann auch endlich wieder nach Deutschland, wo Marie erfahren muss, dass ihr Michel erneut verheiratet ist und Hulda ihren Sohn lieber töten würde, als ihn ihr zu übergeben.

Wieder ein spannend geschriebenes Buch, das ich persönlich nur weiter empfehlen kann..

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Sabine H. am 15.10.2010   ausgezeichnet
Nachdem ich die beiden Vorgänger "Die Wanderhure" und "Die Kastellanin" gelesen habe, musste ich auch dieses hier lesen. Doch bin ich von diesem nicht so ganz angetan, weil es meiner Meinung nach eindeutig das schwächste der drei Bücher ist. Nachdem Marie endlich wieder mit Michel vereint auf ihrem neuen Wohnsitz Burg Kibitzstein weilt, hegt sie den Wunsch ihre alte Freundin Hildtrud in Rheinsobern zu besuchen. Auf der Reise in ihre alte Heimat begegnet sie Hulda von Hettenheim, die Witwe von Ritter Falko, die sich an Marie für den Tod ihres geliebten Mannes rächen will. Hulda lässt die schwangere Marie entführen. Diese gebärt einen Sohn, den Hulda fortan als ihren ausgibt um das Erbe zu sichern. Während indessen Marie auf einem Sklavenschiff in das ferne Russland verfrachtet wird. Dort kommt sie als Amme an den Hof einer russischen Fürstin und sehnt den Tag der Flucht entgegen. Drei Jahre ziehen ins Land, als Marie ihrem Schritt endlich näher kommt die Geschichte um Marie ist wie immer spannend und unterhaltsam geschrieben. Auch dieses mal habe ich mit Marie wieder gezittert, gebangt und gehofft, dass sie heil zu Michel zurückkehrt. Was mich an diesem Buch jedoch genervt hat, war der extrem lange Teil über russische Zaren und Fürsten und ihre Kriege . Dieser Teil, war für die Geschichte meiner Meinung nach, auch nicht unbedingt relevant, wodurch die Autorin locker ein paar Seiten einsparen hätte können.
Im großen und ganzen aber natürlich trotzdem eine spannende Geschichte, die man als Fortsetzung unbedingt lesen sollte und die allen, denen historische Romane gefallen, ans Herz gelegt sei.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

7 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von TinkerMaus am 17.08.2010   ausgezeichnet
Wie die ersten beiden Bände super geschrieben, mit Spannung und einfach nur toll.
Empfehlenswert!!!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von s.h. aus Neudorf am 05.08.2010   gut
Bd.3 setzt fort was zuvor ausführich beschrieben wurde. Der Stil bleibt sich treu . Ein weiterer Schmöcker zum Abschalten und Eintauchen ins 15.Jahrhundert. Manche Begebenheiten sollte die Leserin nicht hinterfragen, aber als fortgesetzte Erzälung um "Die Wanderhure" ist auch dieses Buch lesenswert.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

0 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Blacky (blacky-book@live.de) am 21.12.2009   gut
Beschreibung:
1428: Marie ist wieder schwanger - was leider auch ihre Todfeindin Hulda mitbekommt, die ebenfalls in anderen Umständen ist, und deshalb einen perfiden Plan schmiedet: Sie lässt Marie entführen und täuscht ihren Tod vor. Als Marie einen Jungen zur Welt bringt, nimmt Hulda diesen an sich und übergibt ihr stattdessen ihre Tochter und schickt beide zu den Handelsherrn Fulbert Schäfflein, der sie als Sklavin verkauft. Wird es Michel gelingen, der ebenfalls in Bedrängnis gerät, Frau und Kinder wiederzufinden?

Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und fand es ganz interressant aber mehr auch nicht.
Ich finde es erstaunlich, das die Autoren eine Schlossherrin intime Gespräche mit einer Sklavin führen lassen, denn das war schlichtweg unmöglich in dieser Zeit.
Es gibt in diesem Buch o einiges, was mich stört. Ich muss allerdings dazu "sagen, das ich meist Probleme mit all zu hoch gelobten Bücher habe.
Meist halten sie nicht, was dem Leser suggeriert wird, was -meiner Meinung nach- auch hier der Fall ist.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

3 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Blacky (blacky-book@live.de) am 21.12.2009   gut
Beschreibung:
1428: Marie ist wieder schwanger - was leider auch ihre Todfeindin Hulda mitbekommt, die ebenfalls in anderen Umständen ist, und deshalb einen perfiden Plan schmiedet: Sie lässt Marie entführen und täuscht ihren Tod vor. Als Marie einen Jungen zur Welt bringt, nimmt Hulda diesen an sich und übergibt ihr stattdessen ihre Tochter und schickt beide zu den Handelsherrn Fulbert Schäfflein, der sie als Sklavin verkauft. Wird es Michel gelingen, der ebenfalls in Bedrängnis gerät, Frau und Kinder wiederzufinden?

Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und fand es ganz interressant aber mehr auch nicht.
Ich finde es erstaunlich, das die Autoren eine Schlossherrin intime Gespräche mit einer Sklavin führen lassen, denn das war schlichtweg unmöglich in dieser Zeit.
Es gibt in diesem Buch o einiges, was mich stört. Ich muss allerdings dazu "sagen, das ich meist Probleme mit all zu hoch gelobten Bücher habe.
Meist halten sie nicht, was dem Leser suggeriert wird, was -meiner Meinung nach- auch hier der Fall ist.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kathy aus z.Zt. in Malaysia am 16.07.2009   ausgezeichnet
Auch durch dieses Buch konnte ich meinen Lesehunger stillen.
Bildhaft und zugleich dramatisch wird hier über das mittelalterliche Leben seinen Intrigen, und die Hilflosigkeit der armen Menschen geschrieben.
Wie in dem Ersten Teil, die "Wanderhure", war ich schnell im Strudel der Ereignisse.
Bewegend und lebendig geschrieben, geht diese Geschichte weiter. Neugierig verfolgte ich das aufregende Leben von Marie und ich muß sagen, ich bin erstaunt über die Spannung die in diesem Roman bis zum Schluss gehalten wird.
Den nächsten Teil werde ich auch wieder lesen, und dies noch alles in Malaysia.....

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück1234vor »

Sie kennen "Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.3 (6 Audio-CDs)" von Iny Lorentz ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


2 Marktplatz-Angebote für "Das Vermächtnis der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.3 (6 Audio-CDs)" ab EUR 4,90

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 4,90 2,10 Banküberweisung Tinka123 100,0% ansehen
wie neu 5,90 1,95 Banküberweisung Doler 100,0% ansehen
Andere Kunden kauften auch