A Brief Inquiry into the Meaning of Sin and Faith - Rawls, John

A Brief Inquiry into the Meaning of Sin and Faith

With "On My Religion"

John Rawls 

Ed. by Nagel, Thomas; Contrib. by Cohen, Joshua; Adams, Robert M.
Buch mit Leinen-Einband
 
Sprache: Englisch
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
23 ebmiles sammeln
EUR 22,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

A Brief Inquiry into the Meaning of Sin and Faith

These posthumously discovered articles provide an overview of Rawls's changing religious beliefs. This volume includes the philosopher's thesis "A Brief Inquiry Into the Meaning of Sin and Faith" and "On My Religion," which describes his abandonment of orthodoxy during World War II.


Produktinformation

  • Abmessung: 217mm x 151mm x 32mm
  • Gewicht: 445g
  • ISBN-13: 9780674033313
  • ISBN-10: 0674033310
  • Best.Nr.: 25690968
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 22.07.2009

Das höchste Gut bleibt außen vor

Zwei postum edierte Texte von John Rawls zeigen, wie ernsthaft und früh sich dieser einflussreiche philosophische Theoretiker des Liberalismus mit dem Eigensinn der Religion vertraut machte.

Im Werk von John Rawls ist die Religion nicht nur Thema, sondern auch Motiv. Unüberhörbar sind die Anklänge an biblische Sprachbilder in den Schlusszeilen seiner epochemachenden "Theorie der Gerechtigkeit" von 1971, wenn er die "Reinheit des Herzens" als moralisches Ideal beschwört. Gewährleistet wird es durch einen hypothetischen Urzustand, in dem die Einzelnen die normativen Grundstrukturen ihres Zusammenlebens hinter einem "Schleier des Nichtwissens" festlegen, der eigene Ziele, Interessen und Dispositionen ausblendet. Rawls' Urzustand soll erlauben, unsere Welt und uns selbst ganz vernünftig sub specie aeternitatis zu sehen, vom je eigenen Standpunkt aus und doch aus dem Blickwinkel der Ewigkeit, "nicht nur unter allen gesellschaftlichen Gesichtspunkten, sondern von allen Zeiten her".

Rawls selbst sah seine Gerechtigkeitstheorie zunehmend durch die Tatsache des Pluralismus, vor allem des religiösen Pluralismus, …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 31.08.2009

Gesellschaftlichkeit durch Glauben
Sünde, Religion und die erfolgreiche Biographie: Die Bachelor-Arbeit des Philosophen John Rawls
Mitte der neunziger Jahre verfasste der 2002 verstorbene amerikanische Philosoph John Rawls unter dem Titel „On My Religion” einen autobiographischen Rückblick auf die Entwicklung seiner religiösen Überzeugungen. Rawls schildert in diesem Text zunächst seinen einer konventionellen religiösen Erziehung verpflichteten Glauben, wie er ihm durch seine die Gottesdienste der amerikanischen Episkopalkirche besuchenden Eltern nahe gebracht worden sei. Während seiner Studienjahre in Princeton, also in den frühen vierziger Jahren, habe es ihn dann jenseits dieser Familientradition zu einer ernsthaften Beschäftigung mit theologischen Problemen gedrängt, und er habe ernsthaft erwogen, in das Priesterseminar zu wechseln, bevor er sich, wie alle seine Freunde und Mitstudenten, zum Militärdienst gemeldet habe.
Mit keinem Wort freilich erwähnte Rawls in seinen religionsbiographischen Confessiones jene Arbeit, die nun dank der Herausgebertätigkeit von Thomas Nagel, gemeinsam mit dem Text „On My Religion”, posthum zugänglich …

Weiter lesen
John Borden Rawls wurde am 21. Februar 1921 in Baltimore, USA geboren und starb am 24. November 2002 in Lexington. Er schloss die berühmte episkopalischen Privatschule in Kent im Jahr 1939 ab und machte vier Jahre später seinen Bachelor of Arts an der Princeton University. Darauf folgte die Promotion in Philosophie und seine Lehrzeit in Princeton. Von 1952 bis 1953 erhielt er ein Fulbright Stipendium für die Universität Oxford in England. Danach arbeitete er als assistant und associate -Professor an der Cornell-Universität in Ithaca, New York, bevor er ab 1962 dort ordentlicher Professor wurde. Von 1970 bis 1972 war er Präsident der American Association of Political and Social Philosophers. Ab 1979 lehrt er Philosophie an der Harvard Universität in Cambridge.

Inhaltsangabe

* Introduction
*Joshua Cohen and Thomas Nagel
* The Theological Ethics of the Young Rawls and Its Background
*Robert Merrihew Adams
A Brief Inquiry into the Meaning of Sin and Faith
* A Note on the Text
* Preface
* A General Prospectus
* Vindication of the Natural Cosmos
* The Extended Natural Cosmos
* The Meaning of Sin
* The Meaning of Faith
* Bibliography
On My Religion
* Index
Mehr von