• Gebundenes Buch

8 Kundenbewertungen

Dieses Sachbuch gibt mit vielen Klappen zum öffnen Kindern altersgerechte Antworten auf die Fragen: Woher kommen die Babys? Warum gibt es Mädchen und Jungen? Was macht das Baby im Bauch? Und was passiert bei der Geburt?

Buch-Reihe - Wieso? Weshalb? Warum?

Produktbeschreibung

Dieses Sachbuch gibt mit vielen Klappen zum öffnen Kindern altersgerechte Antworten auf die Fragen: Woher kommen die Babys? Warum gibt es Mädchen und Jungen? Was macht das Baby im Bauch? Und was passiert bei der Geburt?
  • Produktdetails
  • Wieso? Weshalb? Warum? Bd.13
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • 29. Aufl.
  • Seitenzahl: 16
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • 2001
  • Ausstattung/Bilder: 16 S. m. zahlr. bunten u. z. Tl. ausklappb. u. ausgestanzten Bild.
  • Deutsch
  • Abmessung: 283mm x 247mm x 18mm
  • Gewicht: 501g
  • ISBN-13: 9783473332656
  • ISBN-10: 3473332658
  • Best.Nr.: 09414227

Autorenporträt

Doris Rübel lebt mit ihrer Familie weit weg, in der Abgeschiedenheit der Provence. Trotzdem ist sie ganz nah dran, an den großen Belangen kleiner und großer Kinder - und ihrer Eltern. Im Ravensburger Programm und in der Reihe "Wieso? Weshalb? Warum?" sind schon viele sehr erfolgreiche Bücher von ihr erschienen.
Doris Rübel

Rezensionen

Besprechung von 11.11.1995
Aufklärung mit Pfiff
Neue Bücher zum Thema Sexualität

Verliebtsein ist wie Schmetterlinge im Bauch, wie auf rosa Wolken schweben oder wie eine Krankheit, für die es keine Medizin gibt. Doch Jugendliche müssen lernen, mit der neuen Situation umzugehen, und je mehr Verständnis Erwachsene ihnen dabei entgegenbringen, desto besser.

Während noch in den siebziger Jahren zum neuen Lebensgefühl selbstverständlich Aufklärung gehörte, tat man sich in den achtziger Jahren eher schwer damit. Erst als in den neunziger Jahren Aids und sexuelle Gewalt Schlagzeilen machten, waren Aufklärungsbücher wieder sehr gefragt. Es begann mit Janoschs humorvoller Mäusegeschichte "Mutter, sag, wer macht die Kinder?" und reichte bis zum lockeren, aus dem englischen Sprachraum übernommenen "Let's talk about sex!"

Schon Vorschulkinder wissen heute, daß zur Sexualität Liebe und Zärtlichkeit gehören. Ein Buch wie "Mein Körper gehört mir!" mit den pfiffigen Zeichnungen von Dagmar Geisler, das von Pro Familia in Auftrag gegeben wurde, macht deutlich, was das wichtigste für jede Partnerschaft ist: den eigenen Körper kennenzulernen. "Wenn du nicht magst, daß dich jemand anfaßt, dann sag einfach - nein!" raten die Autoren.

Oft ist die bevorstehende Geburt eines Babys ein schöner Anlaß für Gespräche. Der reichbebilderte Band "Woher die kleinen Kinder kommen" von Sylvia Schneider und Birgit Rieger beginnt damit, daß den Zwillingen Lara und Daniel im Sommerurlau ein weiteres Geschwisterchen angekündigt wird. Liebevoll und sachlich antworten die Eltern auf alle Fragen. Die Zwillinge erleben mit, wie das Baby im Bauch der Mutter allmählich größer wird, und alle freuen sich, als es endlich da ist.

Doch wie soll man mit verliebten Jugendlichen umgehen, die sich einerseits zurückziehen und andererseits vor Gefühl fast überfließen? "Ganz schön aufgeklärt!" von Jörg Müller und Dagmar Geisler (Zeichnungen) findet hier die richtige Balance zwischen dem Ernstnehmen von Empfindungen und dem langsamen Hineinwachsen ins Erwachsenenalter und der Übernahme von mehr und mehr Verantwortung für sich und andere. Neugier wird befriedigt, aber auch Nöte werden ernst genommen. Wie ist es beispielsweise, wenn die Angebetete nichts von einem wissen will oder wenn Pickel die Schönheit beeinträchtigen? Ratschläge zu Verhütung und Körperpflege finden Jugendliche hier, auch die Empfehlung, eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen. Vor allem aber vermittelt das Buch das Gefühl, daß es schön ist, allmählich größer zu werden, den eigenen Körper zu spüren und in der Konfrontation mit dem anderen die eigene Identität zu erfahren.

Ähnlich empfehlenswert ist auch "Total normal - was du schon immer über Sex wissen wolltest" von Robie H. Harris und Michael Emberley (Zeichnungen), das so sachlich und umfassend wie möglich aufzuklären versucht. Daß man zuerst einmal Hemmungen überwinden muß, ehe man so peinlich-persönliche Dinge wie "Sich körperlich nahe sein, vom Kuscheln, Küssen und Berühren" auch mag und zulassen kann, wird vorsichtig beschrieben, Sympathie, so die durchgehende Aussage des sorgfältig illustrierten und edierten Bandes, ist nicht so sehr eine Sache von Äußerlichkeiten, sondern hat vor allem mit einem selbst zu tun. Und je mehr man sich seiner selbst bewußt ist, desto freier kann man auch auf andere zugehen.

Sehr viel nüchterner ist das "Antwortbuch der Sexualität" von Brigitte Minne. Auch hier wieder sind die Fragen der Kinder die Ausgangsbasis. Punkt für Punkt geht es von der Pubertät bis zur Geschlechtsreife und von den "kleinen Unterschieden" bis hin zur Geburt. Schade, wenn Eltern ihre Kinder mit solchen Fragen allein lassen!

HEINKE KILIAN.

Pro Familia, Darmstadt: "Mein Körper gehört mir!" Zeichnungen: Dagmar Geisler. Loewes Buchverlag, Bindlach 1994. 32 S., geb., 12,80 DM. Ab 3 J. Sylvia Schneider/Birgit Rieger: "Woher die kleinen Kinder kommen". Ravensburger Buchverlag 1995. 64 S., geb., 19,80 DM. Ab 6 J.

Jörg Müller/Dagmar Geisler: "Ganz schön aufgeklärt!". Loewes Buchverlag, Bindlach 1993. 93 S., geb., 16,80 DM. Ab 10 J. Robie H. Harris/Michael Emberley: "Total normal - was du schon immer über Sex wissen wolltest". Alibaba Verlag, Frankfurt/M. 1995. 92 S., geb., 24 DM. Ab 10 J.

Brigitte Minne: "Antwortbuch der Sexualität". Tessloff Verlag, Nürnberg 1994. 69 S., geb., 29,80 DM. Ab 10 J.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr