• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Skript aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, , 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Obwohl der Text nicht explizit mit Fußnoten arbeitet, bildet er doch die Summe langer Forschung. , Abstract: Welch Bedeutung besitzen die klassischen Theorien der Internationalen Politik noch heute? Auf den ersten Blick sind die antiquierten Konzepte hinfällig. Bei genauerem Hinsehen benutzen Politiker aber auch noch klassische Theorie der Internationalen Politik, um ihren Standpunkt zu einem Agieren i…mehr

Produktbeschreibung

Skript aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, , 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Obwohl der Text nicht explizit mit Fußnoten arbeitet, bildet er doch die Summe langer Forschung. , Abstract: Welche Bedeutung besitzen die klassischen Theorien der Internationalen Politik noch heute? Auf den ersten Blick sind die antiquierten Konzepte hinfällig. Bei genauerem Hinsehen benutzen Politiker aber auch noch klassische Theorie der Internationalen Politik, um ihren Standpunkt zu einem Agieren im internationalen Raum zu legitimieren. Das folgende Beispiel illustriert dies am Neorealismus und den Terroranschlägen des 11. September. 1. Problem: Am Morgen des 11. September 2001 zerstörten zwei entführte Boeing- Passagierflugzeuge die Zwillingstürme des über 400 Meter hohen World Trade Centers in New York. Über den tatsächlichen Angriff hinaus sollte so signalisiert werden, daß das immens symbolträchtige Herzstück im Innersten des kapitalistischen Systems völlig zerstört war. Kurze Zeit später zerstörte eine weitere entführte Passagiermaschine mit dem Nordflügel des amerikanischen Verteidigungsministeriums einen Teil des scheinbar am besten gesichertsten Gebäudes der Welt; eine andere entführte Maschine stürtzte bei Pittsburgh auf freiem Feld ab. Diese terroristischen Angriffe hatten mit äußerster Präzision und Brutalität den ökonomisch-militärischen Nerv der einzigen nach dem Kalten Krieg existierenden Supermacht getroffen. Die Regierungen und Bevölkerungen des westlichen Staatensystems waren zutiefst in ihrem Sicherheitsselbstverständnis erschüttert.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V112775
  • Verlag: Grin Verlag
  • Seitenzahl: 16
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. 16 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 1mm
  • Gewicht: 55g
  • ISBN-13: 9783640118908
  • ISBN-10: 3640118901
  • Best.Nr.: 24700216

Autorenporträt

Dr. Stefan Schweizer: Studium der Politikwissenschaft und Germanistik von 1994 bis 2001 an den Universitäten Tübingen und Stuttgart. Von 2001 bis 2002 Erstellung der Dissertation Politische Steuerung selbstorganisierter Netzwerke. Autor zahlreicher Publikationen in den Bereichen Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsgeschichte, Literatur- und Kulturwissenschaften. Tätigkeit als Studienrat und Lehrbeauftragter am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Stuttgart (BS) im Fach Geschichte/Gemeinschaftskunde und Koordinierungstätigkeiten im Bereich Wissensmanagement (Praxissemester). Lehrbeauftragter am Institut für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft der Universität Stuttgart.