Herzschlag - Griesemer, John

Herzschlag

John Griesemer 

Aus d. Amerikan. v. Henning Ahrens
Gebundenes Buch
 
Weihnachts-Service: verlängertes Umtauschrecht bis 10.01.2015
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
25 ebmiles sammeln
EUR 25,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Herzschlag

New York im September 2001: Der Schauspieler Noah Pingree ist auf dem Weg zur Arbeit. Im Theater im Lincoln Center steht sein neues Stück auf dem Programm. Alles ist wie immer, doch je näher der Auftritt rückt, desto stärker werden Noahs Kopfschmerzen. Und kurz bevor sich der Vorhang öffnet, trifft ihn der Schlag.
Als er Tage später in einem Krankenhaus erwacht, steht nicht nur die Stadt New York, sondern die ganze Welt unter Schock. Doch Noah kämpft sich zurück ins Leben - und stellt fest, dass manchmal erst alles aus den Fugen geraten muss, damit etwas Neues beginnt.
Mit Herzschlag hat John Griesemer ein magisches Werk geschaffen: Die Geschichte des geschlagenen Schauspielers, dem sich inmitten von Tragödien das nackte Leben zärtlich offenbart, ist zugleich die Geschichte des Schreckens und der Schönheit unserer Welt.


Produktinformation

  • Verlag: Arche Verlag
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 427 S.
  • Seitenzahl: 432
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 146mm x 43mm
  • Gewicht: 722g
  • ISBN-13: 9783716026038
  • ISBN-10: 3716026034
  • Best.Nr.: 25614828
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 18.03.2009

Ich spiele, also bin ich

Theater als Therapie: Der Schauspieler John Griesemer hinterfragt in seinem autobiographisch gefärbten Roman die Bedeutung der Bühne für sein Leben.

Das Genre der Autobiographie ist Trend. Kaum ein Schriftsteller, der sich die Chance zu dieser gewinnbringenden Selbstvermarktung entgehen ließe, zuletzt zum Beispiel Shalom Auslander mit seinem skandalösen Lamento "Eine Vorhaut klagt an", in dem er mit dem orthodox-jüdischen Umfeld seiner Kindheit ins Gericht geht. Oder man denke an den kürzlich verstorbenen John Mortimer, der seine Leser mit nicht weniger als vier autobiographischen Bänden erfreute. Warum auch nicht: Das Autobiographische befriedigt die Sensationslust des Lesers nach privaten Enthüllungen in besonderer Weise, und schließlich geht es hier nicht primär um die mehr oder minder hohe Kunst des Romans, sondern um die persönlichen Lebenserfahrungen des Autors. Trotzdem eignet sich gerade die Autobiographie, zumal die eines Schriftstellers, besonders gut dafür, die fließenden Übergänge zwischen Fakt und Fiktion, Autor und Werk näher zu betrachten. Wo dieses Verhältnis gänzlich unhinterfragt bleibt, entsteht …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 20.07.2009

Durchs wilde Schlaganfallistan
Bedeutungsselig: John Griesemers Schauspieler-Roman „Herzschlag”
Romane, die in New York spielen, machen häufig den Fehler, dieses Setting an sich schon für so interessant und bemerkenswert zu halten, dass sie jede weitere Mühe entbehrlich finden. Darum können sie langweiliger ausfallen als Bücher mit provinziellem Schauplatz, die wissen, dass sie was dafür tun müssen, um den Leser in ihren Bann zu schlagen. Auch John Griesemers Roman „Herzschlag” macht von diesem vermeinten Platzvorteil leicht blasiert überzogenen Gebrauch. Der Schauspieler Noah Pingree erleidet im September 2001 unmittelbar vor seinem Auftritt einen Schlaganfall und fällt ins Koma. Als er wieder zu sich kommt, hat er den 11. 9. verschlafen und wird darum von seiner Umgebung mit Rip van Winkle verglichen, dem Holländer, der im New York des 17. Jahrhunderts in Schlaf versank und verwirrt zweihundert Jahre später erwachte.
Das scheint nun doch übertrieben und liefert dem Plot nicht jenen fruchtbaren Kontrast von Vorher und Nachher, der dem Autor wohl vorgeschwebt hatte. Noah kämpft sich mittels mühsamer Reha-Maßnahmen aus „Schlaganfallistan”, …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur Sueddeutsche Zeitung-Rezension

Was zu tun ist, um den 11. September als "gigantische narzisstische Kränkung" zu erfahren, lehrt den Rezensenten der Autor mit seiner Hauptfigur. Schon der Kontrast Vorher und Nachher funktioniert aber nicht in diesem Roman, um einen Komapatienten, der 9/11 verschläft, meint Burkhard Müller einigermaßen enttäuscht. Nicht mal New York kann den "zähen" Humor der Geschichte ausbügeln oder den "Gestus der Bedeutsamkeit", den John Griesemer noch den banalsten Momenten seines Textes mitgibt. Die an schrägen Typen nicht arme Familiengeschichte mit dem großen Schläfer im Mittelpunkt bleibt für Müller ohne Reiz. Da helfen auch die "besten Passagen" des Buches nicht, in denen Griesemer an die Glanzeit des Broadways erinnert.

© Perlentaucher Medien GmbH

Was zu tun ist, um den 11. September als "gigantische narzisstische Kränkung" zu erfahren, lehrt den Rezensenten der Autor mit seiner Hauptfigur. Schon der Kontrast Vorher und Nachher funktioniert aber nicht in diesem Roman, um einen Komapatienten, der 9/11 verschläft, meint Burkhard Müller einigermaßen enttäuscht. Nicht mal New York kann den "zähen" Humor der Geschichte ausbügeln oder den "Gestus der Bedeutsamkeit", den John Griesemer noch den banalsten Momenten seines Textes mitgibt. Die an schrägen Typen nicht arme Familiengeschichte mit dem großen Schläfer im Mittelpunkt bleibt für Müller ohne Reiz. Da helfen auch die "besten Passagen" des Buches nicht, in denen Griesemer an die Glanzeit des Broadways erinnert.

© Perlentaucher Medien GmbH
John Griesemer, 1947 geboren, ist der Autor der Romane Rausch, der monatelang auf der Spiegel-Bestseller-Liste stand, und Niemand denkt an Grönland, der mit Jason Biggs in der Hauptrolle unter dem Titel Guy X verfilmt wurde. John Griesemer lebt mit seiner Familie in New Hampshire.

23 Marktplatz-Angebote für "Herzschlag" ab EUR 0,99

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
0,99 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 1,00 2,00 Banküberweisung sevo 100,0% ansehen
1,19 2,00 PayPal, Banküberweisung Antiquariat-Jor dan 100,0% ansehen
wie neu 1,50 1,85 Banküberweisung oldi007 100,0% ansehen
wie neu 1,70 1,80 Banküberweisung Robbe23 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,80 2,20 Banküberweisung diemah53 100,0% ansehen
wie neu 2,00 2,00 Banküberweisung, PayPal HendyBuch 100,0% ansehen
wie neu 2,28 2,80 PayPal, Banküberweisung LOOK Werbeflächen GmbH & CoKG 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,99 2,00 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung livrelibre 92,6% ansehen
wie neu 3,00 1,65 PayPal, Banküberweisung Dellerlecker 21 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 3,16 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Happy-Book GmbH 99,8% ansehen
wie neu 3,99 1,50 Banküberweisung, PayPal Border-Buch-Ver trieb 99,6% ansehen
gebraucht; gut 3,99 2,00 offene Rechnung Der-Philo-soph 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 2,00 Banküberweisung, PayPal MacGriot 100,0% ansehen
gebraucht; gut 4,49 4,50 offene Rechnung Der-Philo-soph 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,95 0,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Rhein-Team Lörrach 99,8% ansehen
gebraucht; sehr gut 6,06 2,50 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) buch-mars 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,09 2,50 Banküberweisung, offene Rechnung, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Modanti/Buchlan da.de 98,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,49 2,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung ARVELLE Buch- und Medienversand e.K. 99,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,52 0,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Versandbuchhandlung Kisch & Co. 99,5% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,99 3,00 offene Rechnung Bücher Thöne GbR 99,9% ansehen
wie neu 11,00 2,00 Banküberweisung druidenstein 100,0% ansehen
wie neu 13,50 2,15 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Buchhandlung Heinz Schutt 100,0% ansehen
Mehr von