Jeanne d'Arc - Thomas, Heinz

Jeanne d'Arc

Jungfrau und Tochter Gottes

Heinz Thomas 

Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
34 ebmiles sammeln
EUR 34,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Jeanne d'Arc

Kaum eine Persönlichkeit des Mittelalters stößt bis auf den heutigen Tag auf derart großes Interesse wie Jeanne d'Arc: Johanna von Orléans (1411-1431), das Bauernmädchen aus Domremy, fühlte sich angesichts der drohenden Niederlage der Franzosen im Hundertjährigen Krieg zum Kampf gegen die Engländer berufen. Sie begleitete das französische Heer und trug wesentlich zur Befreiung des von den Briten belagerten Orléans bei. Nach dem Sieg von Patay, der die Krönung Karls VII. ermöglichte, geriet sie in englische Gefangenschaft und wurde 1431 der Zauberei angeklagt und als ketzerische Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Jeanne war, wie Heinz Thomas zeigt, entgegen nachträglicher Stilisierungen kein religiöses Maskottchen, sondern im Gefecht den militärischen Strategen durchaus gleichgestellt. Ihre Geschichte, voll des Verrats und raffinierter Intrigen, an denen sie selbst nicht unbeteiligt war, läßt viele Fragen offen: etwa das rätselhafte Zögern Karls VII., seine Heldin durch einen englischen Kriegsgefangenen auszutauschen. Der Autor bringt Licht in diese dunklen Episoden, indem er auf bislang unzureichend ausgewertetes Quellenmaterial zurückgreift. Er rekonstruiert die Biographie einer kämpferischen Frau, die schon mit zwölf Jahren ihr Leben in die eigene Hand nahm, ein von ihren Eltern für sie gegebenes Ehegelöbnis gerichtlich auflösen ließ und bald darauf begann, sich als Tochter Gottes und Schwester Jesu Christi zu sehen. Als sie starb, war sie nicht mehr als zwanzig Jahre alt, und doch kennt ihr kurzes Leben an Unbedingtheit, Kampf, Glanz und Dramatik kaum seinesgleichen.

Kurztext:
Kaum eine Persönlichkeit des Mittelalters stößt bis auf den heutigen Tag auf derart großes Interesse wie Jeanne d'Arc (1411-1431). Wer war sie, welche Ziele verfolgte sie, und welche Widerstände hatte sie zu überwinden? Heinz Thomas rekonstruiert das Leben einer kämpferischen Frau, die zum Nationalheiligtum Frankreichs geworden ist - und entwirft ein großangelegtes Bild des frühen 15. Jahrhunderts.

Zum Autor/Herausgeber: Heinz Thomas, geboren 1935 in Gotha, ist Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Bonn. 1983 erschien 'Deutsche Geschichte des Spätmittelalters', 1993 'Ludwig der Bayer'.


Produktinformation

  • Verlag: Fest
  • 2000
  • 2000.
  • Ausstattung/Bilder: 623 S. m. Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 222mm x 154mm x 48mm
  • Gewicht: 898g
  • ISBN-13: 9783828600652
  • ISBN-10: 3828600654
  • Best.Nr.: 08856213
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 17.10.2000

Meine Ruh' ist hin, mein Bauch ist leer
Die würde auf dem Laufsteg ein großer Star: Heinz Thomas diagnostiziert bei Jeanne d'Arc Magersucht / Von Heribert Müller

Eigentlich müßte es mit Schillers Tragödientitel künftig sein Bewenden haben: Nicht mehr als Jungfrau von Orléans, sondern als Pucelle, fille de Dieu, Jungfrau und Tochter Gottes, als envoiée de par Dieu, von Gott gesandt, sollte Jeanne d'Arc bezeichnet werden. Heinz Thomas ist da als Autor einer Johanna-Biographie konsequent bis in den Buchtitel, und das aus gutem Grund: Denn so wurde Johanna von ihren Stimmen angesprochen, so verstand sie sich deshalb auch selbst. Das erklärt ihr Selbst- und Sendungsbewußtsein, ihre Sicherheit in unsicherer Zeit, es erklärt sogar manche Parallele zwischen dem auf den Scheiterhaufen in Rouen führenden Leidensweg der Schwester Christi und der Passion des Herrn. Und das läßt den Leidensweg fast zwangsläufig erscheinen: Solcher Anspruch auf "Gottunmittelbarkeit" mußte zur Konfrontation mit einer auf ihr Monopol der Heilsvermittlung pochenden Kirche führen. Und er korrespondiert mit einem nicht minder außergewöhnlichen Anspruch, dem auf …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Das Mädel lässt deutsche Historiker nicht los. Nachdem Gerd Krummeich vor einigen Jahren ein auch in Frankreich erfolgreiches Buch über ihr Nachleben geschrieben hat, das der Rezensent merkwürdigerweise nicht erwähnt, legt nun der Bonner Historiker Heinz Thomas eine dicke Untersuchung vor. Hans Pleschinski mosert erst etwas über das minuziöse Auflisten von "Vorstößen, Winkelzügen der Kriegsgegner", erkennt aber dann darin die Qualität, wenn es um Jeanne d`Arc selbst geht: Stand sie selbst im Kampf oder nicht? Hat sie am Ende ihren inneren Stimmen abgeschworen oder nicht? Und fesselnd wird die Akribie für Pleschinski angesichts des Prozesses: Immerhin sind 70 Anklagepunkte im Spiel. Die Richter wussten schon: Jetzt geht der Mythos los.

© Perlentaucher Medien GmbH
1947 in Bombay geboren, studierte in Cambridge Geschichte. Mit seinem Roman "Mitternachtskinder" (1983) wurde er weltberühmt. Seine Bücher erhielten renommierte internationale Auszeichnungen und sind in über zwei dutzend Sprachen übersetzt worden. Zuletzt wurde ihm 1996 der Aristeion-Literaturpreis der EU für sein Gesamtwerk zuerkannt.

5 Marktplatz-Angebote für "Jeanne d'Arc" ab EUR 12,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 12,00 3,00 Banküberweisung philobiblon 100,0% ansehen
wie neu 12,25 2,15 Banküberweisung Sunny7 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 14,00 3,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Suevia-Antiquar iat 100,0% ansehen
WIE NEU 30,90 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Buch_und_Wein 99,0% ansehen
Sehr gut 50,00 5,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Antiquariat Wiederhold Berlin-Mitte 98,3% ansehen