Versuchung / Crossfire Bd.1 - Day, Sylvia
Videoclip

Versuchung / Crossfire Bd.1

Roman. Internationaler Bestseller

Sylvia Day 

Übersetzung: Rahn, Marie; Plassmann, Jens
Broschiertes Buch
 
66 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
EUR 9,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.


Andere Kunden interessierten sich auch für

Versuchung / Crossfire Bd.1

Der internationale Bestseller
Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.


Produktinformation

  • Verlag: Heyne
  • 2013
  • Ausstattung/Bilder: 2013. 416 S. 187 mm
  • Seitenzahl: 413
  • Heyne Bücher Nr.54558
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 130mm x 33mm
  • Gewicht: 355g
  • ISBN-13: 9783453545588
  • ISBN-10: 3453545583
  • Best.Nr.: 36600872
"Sexuelle Spannung, heiße Liebesszenen und eine äußerst tiefgründige Liebesgeschichte sorgen jetzt schon für begeisterte Leser-Reaktionen."

"Der Sex-Roman des Jahres."„Noch saftiger und mit besser gezeichneten Helden als ‚Shades of Grey‘!“„Sexuelle Spannung, heiße Liebesszenen und eine äußerst tiefgründige Liebesgeschichte sorgen jetzt schon für begeisterte Leser-Reaktionen.“
Die Bestsellerautorin Sylvia Day hat bereits mehr als ein Dutzend Romane veröffentlicht. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, hatte sie die unterschiedlichsten Jobs und arbeitete unter anderem in einem Vergnügungspark und als Übersetzerin für Russisch bei der amerikanischen Armee. Ihre Romane wurden in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, die Autorin erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wird von Kritik und Lesern gefeiert. Publisher's Weekly nannte ihr Werk ein "berauschendes Abenteuer", Booklist "unverschämt unterhaltsam". Sylvia Day ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Leseprobe zu "Versuchung / Crossfire Bd.1" von Sylvia Day

PDF anzeigen

Videoclip zu "Versuchung / Crossfire Bd.1"

Das Videoclip wird geladen...


Kundenbewertungen zu "Versuchung / Crossfire Bd.1" von "Sylvia Day"

66 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.3 von 5 Sterne bei 66 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(42)
  sehr gut
 
(11)
  gut
 
(6)
  weniger gut
 
(2)
  schlecht
 
(5)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Versuchung / Crossfire Bd.1" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück1234567vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von Nicki aus Lüdenscheid am 25.08.2014   sehr gut
ich finde die Crossfire serie super!!!

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von sunlight aus köln am 12.02.2014   sehr gut
Ja, es gibt auffälloge Parallelen zu 50 shades:
- männl. Prota, Ende 20, schwerreich, verkorkst
- weibl. Prota, Anfang 20

Hier aber ist d. weibl. Prota, Eva, nicht mehr so mädchenhaft wie in 50.
U. sie ist auch m. Problemen behaftet.

Zudem äußerst sie ihre sex. Wunsche u. Bedürfnisse deutlich.

Die Erotik hier ist direkter, von beiden Seiten.

Das läßt alles zusammen jeden Gedanken an 50 shades sehr
schnell vergessen.

Wird auch dadurchgefördert, das bis zum Schluß nicht offenkundig
wird, woran letztlich die männliche Prota, Gideon, "rumknackt".

Macht richtig Spaß zu lesen.

9 von 10 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von tintenmaedchen aus Schleswig-Holstein am 02.02.2014   ausgezeichnet
Wahrscheinlich ist schon völlig klar dass die Crossfire Reihe nicht um zahlreiche Vergleiche zu den Shades of Grey Büchern herumkommen wird. Was naheliegend ist denn Shades of Grey war in aller Munde selbst bei denen die es nicht gelesen haben und der Klappentext von Crossfire lässt einen zunächst an eine fast identische Geschichte denken.
Tatsächlich gibt es viele Parallelen zu Shades of Grey aber eben doch auch gravierende Unterschiede so dass Crossfire am Ende doch eine eigene Geschichte ist.
So ist zum Beispiel Eva es durchaus gewohnt ein relativ luxuröses Leben zu führen da sie einen sehr reichen Stiefvater hat. Mit ihren Eltern hat Eva generell leider eher Probleme. Seit sie als Kind von ihrem Stiefbruder vergewaltigt wurde macht ihre Mutter sich ständig Sorgen um sie und erdrückt sie förmlich mit ihrer Angst. Ihr Stiefvater tut alles um seine Frau zufriedenzustellen und zu beruhigen auch wenn es dabei über Evas Grenzen hinaus geht.
Gideon ist es gewöhnt zu bekommen was er will. Er dominiert gerne die Menschen um sich herum, auch die Frauen mit denen er sich einlässt. Eva jedoch hat ihren eigenen Kopf und bietet ihm in dieser Hinsicht deswegen immer wieder die Stirn was ihn ebenso verwirrt wie anzieht. Doch auch er hat mit Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen und man kann sich zwar ungefähr vorstellen welcher Art diese Dämonen sind doch erfährt noch nichts näheres über sie.
Natürlich hat Crossfire einen sehr hohen Erotikanteil der jedoch keineswegs billig wirkt oder sogar irgendwann anfängt zu langweilen. Man erlebt viel mehr mit wie zwei Menschen sich aufeinander einlassen und dabei in jeder Hinsicht kennen lernen trotz vieler Ängste vor dem Unbekannten.
Auffällig ist, dass nahezu jeder Charakter in Crossfire eine aussergewöhnliche Schönheit zu sein scheint. Ich kann mich zumindest an keinen erinnern der nicht als unglaublich gutaussehend beschrieben wurde. Das ist doch sehr realitätsfern und macht es so schwierig sich mit den Personen zu identifizieren. Dafür gibt die Autorin sich redlich viel Mühe den Personen charakterlich einiges an Tiefe zu geben was verhindert dass die Charaktere zu oberflächlich wirken.
Was mich allerdings sehr gestört hat war dass es ausserhalb von Bett bzw sexuellen Aktivitäten doch eher wenige frohe Momente gibt. Sowohl Eva als auch Gideon mussten wie gesagt einiges durchmachen und auch der Mitbewohner von Eva hat nicht gerade eine rosige Vergangenheit. So erweckt es den Anschein als wenn alles vorallem negativ behaftet ist und die Charaktere nur beim Sex wirklich glücklich sein können da es sonst nichts schöne sin ihrem Leben gibt.

Fazit:
Crossfire versteht es seine Leser zu fesseln und sich trotz vieler Ähnlichkeiten doch klar von Shades of Grey zu distanzieren so dass es eine eigene, neue Geschichte ist die man nur schwer wieder aus der Hand legen kann.

7 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Coffee aus Heilbronn am 31.01.2014   ausgezeichnet
Super Buch. Kann man nicht die Finger von lassen.

7 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Mikka Liest aus Borgloh am 29.11.2013   gut
Originalität: Das Genre wird hier definitiv nicht neu erfunden. Junge Frau, attraktiver reicher Mann, spontane heftige Anziehung, eine Beziehung mit dunklen Seiten...

Spannungsaufbau: Eigentlich passiert in diesem Roman nicht viel an konkreter Handlung, es geht meistens um die Beziehung zwischen Gideon und Eva, seine verkorksten früheren Beziehungen, ihre teilweise traumatische Vergangenheit... Viel Spannung kam für mich dabei leider nicht auf.

Charaktere: Eva war für mich eine positive Überraschung. Sie ist selbstbewusst und weiß, was sie will, sie hat Hobbies und Freunde, so dass sie für mich viel dreidimensionaler rüberkam als Anastasia Steele aus "50 Shades". Sie wirkt anfänglich wie eine starke junge Frau, die durchaus darauf pocht, dass zu einer Beziehung jedweder Art gegenseitiger Respekt gehört. Natürlich trifft sie dann Gideon Cross und ist direkt sprachlos vor Begeisterung über seine maßlose Attraktivität.

Ihn mochte ich am Anfang gar nicht, er wirkt erstmal arrogant, selbstverliebt und völlig eindimensional auf Sex fixiert. Eva beschwert sich nicht zu unrecht, dass er sie behandelt wie eine Vagina auf Beinen. Im Laufe des Buches gewinnt er allerdings an Tiefe und kommt auch verletzlicher und damit liebenswürdiger rüber - was die Autorin allerdings in vielen Szenen wieder zunichte macht, in denen er sich benimmt wie der größte Mistkerl der Welt.

Eva sagt selber an einer Stelle, dass auf jeden Moment, in dem sie sich mit ihm gut fühlt, viele Momente kommen, in denen sie sich fühlt wie ein Stück Dreck. Und aus der selbstbewussten jungen Frau wird langsam eine Frau, die sich selber ständig hinterfragt und sich für die Probleme in der Beziehung zum Teil ungerechtfertigt die Schuld gibt. Das fand ich sehr schade, denn Eva war mir als Charakter größtenteils sehr sympathisch! Gideon hatte für mich auch Potential, aber mit ihm verband mich eher eine Art Hassliebe.

Der einzige Charakter, den ich uneingeschränkt mochte, war Evas Mitbewohner, der für mich wirklich ein großartiger, liebenswerter Charakter war!

Schreibstil: Der Schreibstil ist eher einfach und strotzt vor klischeehaften Bezeichnungen für diverse Körperteile, die sich dann auch wieder und wieder wiederholen. Aber er lässt sich durchaus flüssig lesen.

Romantik: Romantik ist bei einem Erotikroman natürlich nicht unbedingt nötig und darf ruhig auch mal zweitrangig sein. Aber wenn es denn eine romantische Beziehung gibt, dann sollte sie für mich in sich schlüssig sein und wenigstens eine gewisse emotionale Tiefe haben, und das hat mir hier leider oft gefehlt.

Erotik: Die Erotikszenen lesen sich gut und sind größtenteils auch ansprechend und, naja, eben erotisch. Nur die Szenen, in denen sexuelle Traumata mit Sex quasi "geheilt" werden, gingen mir sehr gegen den Strich. (Siehe "Glaubwürdigkeit"!)

Glaubwürdigkeit: Eines der großen Mankos dieses Romans war für mich, wie mit Evas Vergangenheit umgegangen wird. Relativ schnell wird klar, dass sie Opfer sexueller Gewalt geworden ist und daher noch mit gewissen Triggern zu kämpfen hat. Aber es gibt ein paar Szenen, in denen ich mir dachte: so reagiert niemand, der vergewaltigt wurde! Zum Beispiel erzählt sie Gideon, was passiert ist, und das ist wirklich harter Tobak - und danach ist sie allen Ernstes enttäuscht und entgeistert, dass er in diesem Moment NICHT geil auf sie ist sondern betroffen und traurig. Und dann kriegt sie ihn natürlich doch so weit, direkt mit ihr ins Bett zu hüpfen. Später gibt es allerdings eine noch drastischere Szene... Ja, es ist ein Erotikroman, und der muss an sich nicht immer realistisch sein - aber meiner Meinung nach sollten solche problematischen Themen entweder gar nicht erst angesprochen werden oder eben einigermaßen sensibel behandelt werden.

9 von 11 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Diana83 aus Schalksmühle am 29.11.2013   ausgezeichnet
Sehr schönes Buch. Wahnsinnig gut zu lesen und eine fesselnde Geschichte

8 von 10 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Steffi am 16.11.2013   ausgezeichnet
Erinnert mich sehr an Shades of grey aber garde das gefällt mir. Teil eins ist der beste Teil der Reihe.

7 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Andie aus Bayern am 23.08.2013   weniger gut
Die Geschichte wird aus Evas Sicht erzählt. Ich kam schnell rein ins Geschehen und war ziemlich gefesselt davon, dass ich das Buch in einem Rutsch innerhalb weniger Stunden durchgelesen hatte. Evas Gefühlschaos und Ängste werden sehr anschaulich beschrieben. Im Laufe des Buches kommt auch ihr Geheimnis aus der Vergangenheit ans Licht.
Die Sexszenen sind zwar detailreich beschrieben, wirkten auf mich eher erotisch als obszön. Es blieb noch genug Raum für Kopfkino.
Schön fand ich auch, dass der Titel des Buches Crossfire - Versuchung auch einen Bezug zum Inhalt hat und erklärt wird was "Crossfire" für Eva und Gideon bedeutet.
Eva und Gideon werden anfangs sehr triebgesteuert dargestellt und fallen bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit übereinder her und haben leidenschaftlichen ausdauernden Sex mit mehreren Orgasmen und schalten irgendwie ihr Hirn aus und denken nur noch mit der unteren Köperhälfte. Soweit denken hier möglich ist. :-)
Ich hätte mir gewünscht, dass weiteren Personen der Geschichte (Cary und seine Bindungsunfähigkeit, Evas bzw. Gideons Familie) mehr Raum gegeben worden wäre. So wurden hier zwar die Charaktere eingeführt und auch beschrieben, blieben aber bei einer oberflächlichen Rolle in der Geschichte.
Auch fand ich es schade, dass Evas Geheimnis der Vergangenheit (und Grund ihrer Ängste) und nur mit wenigen und ziemlich eindeutigen Andeutungen schon in der ersten Hälfte des Buches gelüftet wird, während Gideons Geheimnis gewahrt bleibt und sich hinter Andeutungen versteckt.

Was mir überhaupt nicht gefallen war, war die Botschaft, die Evas Geheimnis vermittelt.

Der neue Mann von Evas Mutter ließ dann alle Akten unter Verschluss verschwinden , damit niemand Evas Vergangenheit herausfinden konnte. Und wieso? Damit ihre Mutter diese gesellschaftliche Demütigung nicht ertragen muss.

Auch Eva selbst deutet Gideon gegenüber an, dass ihre Beziehung nicht öffentlich werden dürfte, weil sie Gideon schaden könnte.

17 von 25 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Noreia am 16.08.2013   weniger gut
Eine schamlose und äußerst schlechte Kopie von "Shades of Grey". Der Grundgedanke ist zwar gut und könnte eine reizvolle und spannende Geschichte folgen lassen, aber die Parallelen zur offensichtlichen Vorlage von E.L. James sind einfach zu eindeutig. Wenig Hintergrundstory und völlig hirnlose und ordinäre Dialoge machen das ganze noch primitiver und anspruchsloser.

18 von 24 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Monika W. aus Berlin am 25.07.2013   sehr gut
Perfekt, Die Story ist gut durchdacht und die Erotik - Szenen heiß und intensiv...
Ich freue mich auf den nächsten Teil....
Was mich etwas stört, das ganz schön viel Geld zusammen kommt, bis man endlich das Ende erfährt!

21 von 28 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück1234567vor »

Sie kennen "Versuchung / Crossfire Bd.1" von Sylvia Day ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


27 Marktplatz-Angebote für "Versuchung / Crossfire Bd.1" ab EUR 3,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 2,30 1,50 sofortueberweisung.de bestesbuch  % ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Negerkuss 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Banküberweisung elch2005 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Kruemel040702 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,30 Banküberweisung heikos3993 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,56 2,50 Banküberweisung, offene Rechnung, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Modanti/Buchlan da.de 98,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,60 1,30 Banküberweisung andina 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,79 2,50 Banküberweisung, offene Rechnung, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Modanti/Buchlan da.de 98,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,80 6,90 Banküberweisung laurine 99,0% ansehen
wie neu 3,90 1,40 Banküberweisung Brownyy 100,0% ansehen
wie neu 4,00 1,50 Banküberweisung zulozulo 88,9% ansehen
gebraucht; sehr gut 4,20 1,30 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung primatexxt Buchversand 99,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,25 1,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung teddy3 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,30 1,20 Banküberweisung nancybar 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,40 1,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Johanna111 100,0% ansehen
wie neu 4,90 1,30 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung feuerechse 99,6% ansehen
wie neu 5,00 1,50 Banküberweisung happymidge 100,0% ansehen
wie neu 5,00 1,65 Banküberweisung Blackrose1989 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,10 1,20 Banküberweisung Kendra 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,80 1,70 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung Sellonnet GmbH 99,6% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,80 1,70 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung Sellonnet GmbH 99,6% ansehen
6,00 2,80 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Antiquariat Wanda Schwörer 100,0% ansehen
wie neu 6,50 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Sailawayhoney 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,51 0,00 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Mein Buchshop 99,5% ansehen
gebraucht; sehr gut 6,99 2,90 offene Rechnung, PayPal Versandantiquariat Holger Schankin DAS B 99,2% ansehen
wie neu 8,00 1,70 Banküberweisung großer Bücherwurm 100,0% ansehen
wie neu 8,80 1,80 Banküberweisung prinzessin125 100,0% ansehen
wie neu 9,99 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Baer-Edutainmen t 100,0% ansehen
Andere Kunden kauften auch