2012
Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie
Videoclip

2012

Regie: Roland Emmerich Darsteller: John Cusack; Chiwetel Ejiofor; Amanda Peet; Oliver Platt; Thandie Newton; Danny Glover; Woody Harrelson Produktion: Roland Emmerich
DVD
 
15 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
Statt EUR 16,99*
EUR 9,99
Versandfertig in 3-5 Tagen
Alle Preise inkl. MwSt.
* Früherer Preis
-41 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

2012

Ein indischer Wissenschaftler macht eine schreckliche Entdeckung. Eine gewaltige Sonneneruption und eine seltene Sternenkonstellation werden auf der Erde zu Beben, Fluten und anderen Katastrophen führen, die alles Leben vernichten. Fieberhaft entwickelt die US-Regierung mit den führenden Nationen einen Plan, um ausgewählte Tierarten und ein paar Tausend Menschen zu retten. Wie alle anderen weiß Curtis Jackson davon nichts und muss ums Überleben kämpfen, wenn das größte Inferno in der Erdgeschichte ausbricht.

Im Jahre 2009 erhält die amerikanische Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Während engagierte Wissenschaftler rund um Adrian Helmsley (CHIWETEL EJIOFOR) fieberhaft nach Auswegen aus der Katastrophe suchen, wird an oberster Stelle ein geheimer Katastrophenplan entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht.

Als Jackson Curtis (JOHN CUSACK) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie nicht nur auf eine gigantische militärische Forschungseinrichtung, sondern auch auf den exzentrischen Wissenschaftler Charlie Frost (WOODY HARRELSON), der alle Anzeichen vom Ende der Welt akribisch festhält. Jackson nimmt ihn zunächst nicht ernst. Doch als bald darauf in Los Angeles die Straßen aufbrechen, weiß er, dass er den scheinbar hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe aufnehmen muss.

Eine düstere Prophezeiung. Tödliche Naturgewalten. Das Ende der Welt, wie wir sie kennen. Nach Kinohits wie Independence Day (Independence Day, 1996) und The Day After Tomorrow (The Day After Tomorrow, 2004) inszeniert Roland Emmerich erneut ein spektakuläres und packendes Actiondrama um einen dramatischen Überlebenskampf der Menschheit: 2012. Basierend auf den uralten Prophezeiungen des Volkes der Maya, sprengt Emmerich in seinem sensationellen neuen Blockbuster dank spektakulärer Spezialeffekte ein weiteres Mal visuelle Grenzen – und erzählt eine ebenso mitreißende wie bildgewaltige Geschichte von atemberaubendem Ausmaß.

Bonusmaterial

Audiokommentar, Alternatives Ende, Entfallene Szenen


Produktinformation

  • Hersteller: Sony Pictures
  • EAN: 4030521606203
  • Best.Nr.: 27949792
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 25. März 2010
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Untertitel: Deutsch, Türkisch, Englisch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:2, 40/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • Gesamtlaufzeit: 152 Min.
"Die Mutter aller Katastrophenfilme" nennen Roland Emmerich und Koautor Harald Kloser den Nachfolger von "The Day After Tomorrow" und werden diesem Etikett auch gerecht. In "2012" stimmt der Mix aus Dramatik und Humor, ist man als Zuschauer im Sog des Spektakels großzügig gegenüber Unglaubwürdigkeiten, sind Pathos und Sentimentalität reduziert, ist die Bühne frei für engagierte Darsteller wie Danny Glover, Chiwetel Ejiofor und John Cusack, für Tempo, Spannung und Effekte, mit denen Emmerich seine früheren Eventfilme klar übertrifft.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Videoclip zu "2012"

Das Videoclip wird geladen...


Kundenbewertungen zu "2012"

15 Kundenbewertungen (Durchschnitt 3.9 von 5 Sterne bei 15 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(9)
  sehr gut
 
(1)
  gut
 
(1)
  weniger gut
 
(2)
  schlecht
 
(2)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "2012" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück12vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von sabisteb aus Freiburg am 15.01.2012   weniger gut
2009 macht der indische Astrophysiker Dr. Satnam Tsurutani eine schockierende Entdeckung: Es muss Gott geben, denn die physikalischen Naturgesetze haben sich plötzlich geändert. Neutrinos sind biologische Lebewesen und daher in der Lage, zu mutieren. Wie kleine Viren haben sie sich natürlich an ihre neue Daseinsform noch nicht gewöhnt und töten ihren Wirt, indem sie den Erdkern aufheizen, denn anders als ihr Name sagt, sind die Neutrinos nicht mehr neutral, sondern interagieren plötzlich mit Materie. Der Geologe Adrian Helmsley berichtet dies natürlich sofort dem weißen Haus. Da der Präsident bibelfest ist, beginnt man sofort mit dem Bau einer Arche, um die nutzlosen Reichen und Mächtigen der Welt zu retten, damit sie auf einem postapokalyptischen Planeten ihre Sünden in Feldarbeit abarbeiten können. Die Armen können gerne sofort sterben, die kommen ja mit geringerer Wahrscheinlichkeit in die Hölle.
Damit ist der erfolglose Schriftsteller und Vollzeitchauffeur Jackson Curtis so gar nicht einverstanden. Er will mit Ex-Frau, seinen beiden Kindern und dem neuen Kerl der Ex auch auf die Arche und macht sich auf den langen Weg nach China, denn nur die Chinesen können binnen 3 Jahren Archen bauen, etwas, was Noah alleine schaffte.

Schon vor vielen Jahren witzelten Archäologen, dass 2012 der Mayakalender für viele schöne Katastrophen- und Weltuntergangsszenarien sorgen wird, weil die Filmemacher zu doof sind und nicht kapieren, dass er da einfach wieder von vorne beginnt. Es ist kein Ende, sondern ein Anfang einer neuen Zeit.
2009 kam es, wie es kommen musste, Emmerich stolperte über einen Mayakalender und suchte nach ein paar schwachsinnigen Ideen, um seine Bilder zu untermalen, denn in diesem Film geht es nur um eines: Schöne Bilder von Katastrophen. Die Ästhetik des Weltuntergans. Um diese Bilder zu untermalen, braucht es laut Emmerich wohl nicht einer Handlung, sondern nur einer Reise, durch eine Untergehende Welt und das in Überlänge.
Als wäre der Mayakalender und Sonneneruptionen nicht genug, nein, Emmerich geht er auf Nummer sicher, und flicht gleich mal noch ein paar andere Theorien mit ein, nur um sicherzugehen, dass die Erde auch tatsächlich untergeht. Da wäre noch das Umpolen des Magnetfeldes (was schon mehrere Male problemlos vonstattengegangen ist) , die Eruption des Yellowstone Supervulkans und zu guter Letzt, die mehr als umstrittene Theorie des Atlantologen (ja so was gibt es) Charles Hapgoods von der Erdkrustenverschiebung durch Verschiebung der Erdachse und dazu noch das Aushebeln von Naturgesetzen, die die Neutralität der Neutrinos aufheben. Ganz ehrlich, nach dem Satz: Die Neutrinos sind mutiert, wollte ich schon aufhören den Film zu schauen, schon da war klar, das wird noch viel, viel schwachsinniger.
Als wäre dieser physikalisch unhaltbare Quark nicht schon schlimm genug, ist die Geschichte so was von Schema F, dass es schon weh tut. Der Held ist natürlich ein Underdoog, er rettet Frau, Kind und den Neuen, nur um dann doch noch eine Menge Mist zu bauen, und die Mission mal kurzzeitig fast zum Scheitern zu bringen. Farblosere „Helden“ sind mir schon lange nicht untergekommen. Jedoch stellte sich mir die Frage, besteht Europa nur aus Deutschland, Frankreich und Italien? Hat man die Polen, Tschechien, Skandinavien und die vielen anderen Länder einfach absaufen lassen oder will man das amerikanische Publikum nicht mit zu vielen Kleinstaaten verwirren? Überhaupt, wie oft will man noch zum ET tot, doch nicht tot Kniff greifen? Das war nicht spannend, das war nervig langweilig und man wünscht sich fast, dass er absäuft, nachdem er diese Katastrophe ausgelöst hat, das wäre seine gerechte Strafe.
Ja, ein Emmerich Film beeindruckt normalerweise durch Bilder, die Handlung ist nur Staffage, das war mir schon vorher klar, ABER selbst diese Bilder waren diesmal teils eher amateurhaft. Man sah richtig die Animationen und die Modelle, die wie Kinderspielzeug umgekippt wurden, das war schon peinlich.

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Rolf aus Bramsche am 29.10.2011   ausgezeichnet
Action geladener Film mit unglaublich guten Animationen. Bitte noch viel mehr solcher Filme.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Purzelchen aus Weltbürger, immer am Reisen durch die Lande in die Ferne am 21.04.2011   weniger gut
Ich habe den Film gesehen und war enttäuscht. Die Special effects sind zwar technisch gut umgesetzt, aber es wurde mir ehrlich gesagt zuviel an Action. Die Handlung ist auch nicht super spannend. Der Film ist überlang und die Darsteller aus der zweiten Garde. Andere Filme von Emmerich waren besser.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Balu aus Billerbeck am 21.11.2010   gut
Gut gemachter Katastrophenfilm.

2 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Gotcha78 am 28.10.2010   ausgezeichnet
Ein Toller Film, den man einfach gesehen haben muß, den man sich sogar öfters anschauen kann.

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Daywalker13 aus Brodersdorf am 05.10.2010   schlecht
überflüssig...
ich habe mir die DVD gekauft, um mir ein eigenes Urteil machen zu können, da die Lager insgesamt sehr gespalten sind-von ausgezeichnet bis schlecht.
kurz gesagt: das Drehbuch ist die wirkliche Katastrophe!
Da rettet auch die Tricktechnik nichts mehr. Typisch amerikanisch strotzt dieser Film vor teilweise unerträglichem Pathos.
Fazit: die 9,99€ für die DVD hätte ich lieber für karitative Zwecke gespendet!

3 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von NX100 aus Singen am 19.06.2010   sehr gut
Der Film ist Super gemacht. Wenn so etwas interessiert, ist hier gut aufgehoben.

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von alles-nichts aus Bielefeld am 16.06.2010   ausgezeichnet
Ich kann nur sagen wer diesen Film noch nicht gesehen hat sollte es nicht verpassen, Aktion pur und der Film im ganzen sehr wiederholungsbedürftig, kann man öffters ansehen.

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von George aus Leipzig am 14.04.2010   ausgezeichnet
Ein sehr empfehlenswerter SIFI mit vielen außergewöhnlichen Szenen. Vielleicht nicht alle Spezial-Effekts real, aber es ist halt nur ein Film.
Wobei ich dringend anrate den Film auch dazu zu benutzen dringend über uns unsere Umwelt und die Art und Weise nach zu denken, wie wir diesen Planeten behandeln.
Denn wenn er weg ist, dann ist das Geschrei groß!
Was in diesem Film so sehr gut vermittelt wird.
Möchte in meiner DVD Sammlung diesen Film nicht missen.

13 von 14 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von uwe aus ellerau am 09.04.2010   ausgezeichnet
perfekt der film hat mir gefallen,mußte mir ihn am nähsten tag noch ein anschauen.
kann ich nur entfehlen

7 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück12vor »

Sie kennen "2012" ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


15 Marktplatz-Angebote für "2012" ab EUR 0,95

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 0,95 1,80 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung co co chanel  % ansehen
wie neu 1,99 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung wolfbocket 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,99 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung tohoop 100,0% ansehen
wie neu 2,00 1,50 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung westcoast 100,0% ansehen
wie neu 2,00 1,90 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung pandoras-buechs e 100,0% ansehen
wie neu 2,10 2,00 Banküberweisung Philolitera 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,70 1,60 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Gruffalo 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 2,10 Banküberweisung Chai94 100,0% ansehen
wie neu 3,00 2,40 PayPal, Banküberweisung direktion895 95,7% ansehen
wie neu 3,20 1,60 PayPal, Banküberweisung Eisenherz 1961 100,0% ansehen
wie neu 3,30 1,95 Banküberweisung woki7 100,0% ansehen
wie neu 3,95 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Jueri 100,0% ansehen
wie neu 5,00 2,10 Banküberweisung Kristian Kellner 100,0% ansehen
wie neu 5,54 1,45 Banküberweisung spelling 100,0% ansehen
wie neu 6,00 1,80 Banküberweisung mauleselchen 100,0% ansehen
Andere Kunden kauften auch