Ziemlich beste Freunde
Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie
Videoclip

Ziemlich beste Freunde

Regie: Toledano, Eric; Nakache, Olivier; Darsteller: Cluzet, François; Oestermann, Grégoire; Descoureaux, Marie-Laure; Daguier, Dominique; Caen, Emilie; Sy, Omar; Le Ny, Anne; Mollet, Clotilde; Bellugi, Alba Gaïa; Mendy, Cyril; Kamate, Salimata; Toure, Absa Dialou; Musik: Einaudi, Ludovico; Buch: Toledano, Eric; Nakache, Olivier; Kamera: Vadepied, Mathieu;
DVD
 
34 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
Statt EUR 17,95*
EUR 9,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
*Früherer Preis
-44 %


Andere Kunden interessierten sich auch für

Ziemlich beste Freunde

Der frisch aus dem Knast entlassene Driss bewirbt sich pro forma als Pfleger beim querschnittsgelähmten reichen Erbe Philippe, um den Stempel für die Arbeitslosenunterstützung zu bekommen. Gegen jede Vernunft engagiert ihn der reiche Aristokrat, weil er spürt, dass dieser farbige Junge aus der Banlieue ihm nicht mit Mitleid begegnet. Bald düsen die beiden mit dem Maserati durch Paris, rauchen Joints, laden schon mal zu einer Orgie ein. Beide respektieren sich, und Philippe gewinnt neue Kraft für das, was ihm vom Leben bleibt. Die Erfolgsgeschichte des Filmjahres - mit mittlerweile über 8 Mio. Besuchern in den deutschen Kinos: Von einer wahren Geschichte inspiriert, erzählt die Tragikomödie mit viel (Galgen-)Humor, aber auch mit Ernsthaftigkeit und ohne Larmoyanz, Pathos oder einen falschen Ton von einer Freundschaft, die zwei Menschen das Überleben ermöglicht. Auch eine soziale Metapher auf das alten in Privilegien verhaftete Frankreich und das neue und vitale, das in Zukunft auf junge Einwanderer baut.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Philippe (François Cluzet) führt das perfekte Leben. Er ist reich, adlig, gebildet und hat eine Heerschar von Hausangestellten - aber ohne Hilfe geht nichts! Philippe ist vom Hals an abwärts gelähmt. Eines Tages taucht Driss (Omar Sy), ein junger Mann, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in Philippes geordnetem Leben auf. Driss will eigentlich nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung und auf den ersten Blick eignet sich das charmante Großmaul aus der Vorstadt auch überhaupt nicht für den Job als Pfleger. Doch seine unbekümmerte, freche Art macht Philippe neugierig. Spontan engagiert er Driss und gibt ihm zwei Wochen Zeit, sich zu bewähren. Aber passen Mozart und Earth, Wind & Fire, Poesie und derbe Sprüche, feiner Zwirn und Kapuzenshirts wirklich zusammen? Und warum benutzt Philippe eigentlich nie den großartigen Maserati, der abgedeckt auf dem Innenhof steht? Es ist der Beginn einer verrückten und wunderbaren Freundschaft, die Philippe und Driss für immer verändern wird...

Bonusmaterial

Audiokommentar mit den Regisseuren und den Hauptdarstellern, Kinotrailer, Audiodeskiption für Blinde und Sehbehinderte


Produktinformation

  • Hersteller: Senator
  • EAN: 0886919378399
  • Best.Nr.: 34795236
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 6. September 2012
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Französisch
  • Untertitel: Deutsch, Französisch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 85/16:9
  • Tonformat: Deutsch DD 5.1 ...
  • Gesamtlaufzeit: 108 Min.
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 13.03.2012

Der Kranke und sein Schutzteufel

"Ziemlich beste Freunde" begeistert Millionen Menschen. Der Film basiert auf der wahren Geschichte des Franzosen Philippe Pozzo di Borgo. Jetzt erscheint sein Buch auch auf Deutsch - doch die Wahrheit ist weit weniger lustig als im Kino. Ein Treffen in Paris.

PARIS, im März

Wie gibt man einem Mann, der vom Hals bis zu den Füßen gelähmt ist, die Hand? Die Frage hatte mich beschäftigt, als ich mich mit Philippe Pozzo di Borgo verabredet hatte, denn es geschieht ja nicht alle Tage, dass man einem Mann begegnet, der vollständig bewegungsunfähig ist und den man trotz dieser Behinderung natürlich irgendwie würdig begrüßen möchte. So kniffelig es war, sich selbst eine Antwort zu geben, so souverän löste jener Mann, dessen Geschichte mittlerweile fast zwanzig Millionen Franzosen und sechs Millionen Deutsche aus dem Film "Ziemlich beste Freunde" kennen, dann selbst das Problem, als er in seinem Rollstuhl in die Bar des vornehmen Pariser Hotels geschoben wurde, wo er einem freundlichen "Bonjour, Madame" einen diskreten Blick auf seine rechte Hand folgen ließ. Die Aufforderung war unmissverständlich: Ein …

Weiter lesen

Furioser französischer Erfolgshit über die bewegende Freundschaft zwischen zwei total gegensätzlichen Männern und den Mut zum Leben.

Das hat es seit den Sch'tis nicht mehr gegeben: Fünf Mio. Zuschauer stürmten innerhalb von zwölf Tagen in Frankreich die Kinos, um diese herzergreifende Tragikomödie zu sehen, um zu lachen, zu weinen und das ganz große Kinogefühl zu spüren. Diese zwei Männer würden sich normalerweise nie begegnen, der eine ist weiß und reich, der andere schwarz und arm, der eine residiert im vornehmen Pariser Stadtpalais, der andere kommt aus der heruntergekommenen Banlieue, der eine hat viel verloren, der andere hat nichts zu verlieren. Und dennoch werden sie "ziemlich beste" Freunde.
Der arbeitslose Driss will nur einen Stempel für die Arbeitslosenunterstützung und bewirbt sich deshalb pro forma als Pfleger beim adeligen Philippe, der seit seinem Absturz beim Gleitschirmfliegen vom Hals ab gelähmt ist. Ausgerechnet das unverschämte Großmaul mag der Grandseigneur und bietet ihm den Rund-um-die-Uhr-Job an. Nicht gerade begeistert aber mangels Bleibe nimmt der gerade aus dem Knast Entlassene das Angebot nach einer Bedenkzeit an. Statt mit dem Behindertenauto düsen die beiden bald mit dem Maserati durch Paris, rauchen Joints und laden schon mal zwei Prostituierte nicht nur zur Ohrläppchenmassage ein. Dass der Rollstuhl hochgetunt wird, versteht sich von selbst.
Was sich wie ein unerträglich kitschiges Behindertenmärchen anhört, ist bei Olivier Nakache und Eric Toledano eine Reflexion darüber, was es heißt, nicht mehr die Kontrolle über den Körper zu haben und von der Hilfe Anderer abhängig zu sein, Anteilnahme fühlen und sich gegen Mitleid wehren zu müssen. Inspiriert vom Schicksal des Philippe Pozzo di Borgo, Ex-Chef der Champagnerfirma Pommery, und Abdel Sellou, einem jungen Mann aus der Vorstadt, erzählt das Regieduo mit viel (Galgen)Humor, aber auch mit Ernsthaftigkeit und ohne Larmoyanz, Pathos oder einen falschen Ton vom Zusammenprall der Klassen und von der immensen Kraft, das Leben zu nehmen, so wie es ist. Der feine François Cluzet und der forsche Omar Sy ergänzen sich, spielen souverän auf der Klaviatur der Emotionen. "Ziemlich beste Freunde" kann man auch als eine soziale Metapher verstehen, auf der einen Seite das alte in seinen Privilegien paralysierte Frankreich, auf der anderen ein neues Frankreich, dessen Vitalität und Zukunft auf jungen Bürgern mit Migrationshintergrund beruht. Die Weinsteins planen schon ein mögliches Remake des bereits in über 40 Länder verkauften Films.
mk.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Videoclip zu "Ziemlich beste Freunde"

Kundenbewertungen zu "Ziemlich beste Freunde"

34 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.8 von 5 Sterne bei 34 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(30)
  sehr gut
 
(3)
  gut
  weniger gut
 
(1)
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Ziemlich beste Freunde" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück1234vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 16.04.2014   ausgezeichnet
Ein wunderbarer Film, der zum Nachdenken über ein schwieriges Thema anregt, Tolle Schauspieler, tolle Musik!

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Cornelia am 27.08.2013   ausgezeichnet
Selten, dass mich ein Film so fasziniert in seiner Handlung und mit viel Humor und tiefsinniger Handlung überzeugt.

3 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Peter35 aus 6413 Ungarn Kunfeherto Rakoczi utca 106 am 18.06.2013   ausgezeichnet
Diese film sehr gut

5 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von philomela aus Mainz am 17.04.2013   ausgezeichnet
Ein sehr lustiger, aber auch berührender Film über zwei sehr unterschiedliche Männer, die durch schwierige Lebensumstände Freunde werden.

5 von 14 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Wurzelsepp aus Waldshut am 20.03.2013   ausgezeichnet
ein wunderschöner Film der einem zum nachdenken und zum schmunzeln bringt....wirklich ein schöner zu empfehlender Film !!! man hat auch viel zu lachen und die Tragik des querschnittgelähmten Phillip macht jedem Mut nicht am Leben zu verzweifeln...schaut ihn euch an! Ein Muss für jeden ....

14 von 19 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Grausifly aus Mônchengladbach am 10.03.2013   ausgezeichnet
Sehr schöner Film!

8 von 16 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von nando aus Mering am 07.03.2013   ausgezeichnet
Ein sehr gefühlvoller Film, hat von jedem etwas und zeigt vor allen Dingen das man nie aufgeben soll.

9 von 18 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von westeraccum aus Sauerland am 03.03.2013   ausgezeichnet
Der Film ist nicht umsonst so erfolgreich, er hat jedes Lob verdient! Witzig und traurig, gefühlvoll und rührend, so muss Kino sein!

17 von 24 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von inchen22 am 17.02.2013   sehr gut
Im grossen und Ganzen ein sehr schöner film.das einzigste,was mich ein bisschen enttäuscht hat und wofür ich einen Sten Abzug gebe ist,dass man sich vom Hören und Sagen her ein gefühlvolles ende vorstellt
Das ende finde ich sehr emotionslos und absolut unspektakulär und sehr kurz und knapp,als wüde es nicht richtig dahin gehören.....Hätte es mir besser vorgestellt.mit mehr Gefühlen,da einen der film emotional doch sehr bewegt.
Ansonsten ein TOP film!!!!

10 von 18 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Lisega am 14.01.2013   ausgezeichnet
Richtig gut gelungene Tragikomödien sind rar. "Ziemlich beste Freunde" schafft den Spagat zwischen Komödie und Drama aber gekonnt und mit französischer Leichtigkeit. Das ungleiche Duo Philippe (großartig: François Cluzet) und Driss (noch besser: Omar Sy) entwickelt einen Charme, dem man sich einfach nicht entziehen kann. Und so werden die Themen körperliche Behinderung, soziale Schranken und Freundschaft über Klassenunterschiede hinweg mit viel schwarzem Humor, aber stets ohne den klassischen Mitleidsbonus auszuspielen oder in Geschmacklosigkeit abzudriften sehr einfühlsam angegangen. Ein Film zum Lachen und Weinen schön!

13 von 26 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück1234vor »

Sie kennen "Ziemlich beste Freunde" ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop

2 Marktplatz-Angebote für "Ziemlich beste Freunde" ab EUR 9,29

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 9,29 0,00 Banküberweisung Hamleh 95,5% ansehen
wie neu 9,80 1,65 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung wekeb 100,0% ansehen
Andere Kunden kauften auch