• DVD

Jetzt bewerten

Marvin hat das harte Los gezogen, in ein besonders wohlhabendes Elternhaus hineingeboren zu sein: Diese Tatsache verwehrt es ihm nämlich, seinen Traum von einer echten Rapperkarriere zu verwirklichen. Doch Marvin hat Talent und will allen beweisen, dass auch reiche Jungs es schaffen können, in de Szene Fuß zu fassen. Als er die coole Clique um Osman kennenlernt, scheint sein Wunsch sich zu erfüllen, und er verliebt sich nebenbei auch noch in die süße Stella. Nun muss Marvin nur noch das Geheimnis um seine wahre Identität wahren, die aufzufliegen droht. In Adnan G. Köses deutsche…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Marvin hat das harte Los gezogen, in ein besonders wohlhabendes Elternhaus hineingeboren zu sein: Diese Tatsache verwehrt es ihm nämlich, seinen Traum von einer echten Rapperkarriere zu verwirklichen. Doch Marvin hat Talent und will allen beweisen, dass auch reiche Jungs es schaffen können, in der Szene Fuß zu fassen. Als er die coole Clique um Osman kennenlernt, scheint sein Wunsch sich zu erfüllen, und er verliebt sich nebenbei auch noch in die süße Stella. Nun muss Marvin nur noch das Geheimnis um seine wahre Identität wahren, die aufzufliegen droht.

In Adnan G. Köses deutschem Dance-Musical-Drama tobt sich der einstige "Wilde Kerl" Jimi Blue Ochsenknecht nun als pubertäres Eminem-Pendant aus.

US-Filme wie "Honey" oder die "Step Up"-Serie standen Pate bei Adnan G. Köses deutscher Variante eines Rap-Dance-Musical-Dramas. Nach dem vergleichbaren letztjährigen "Rock It!" seines Regiekollegen Mike Marzuk hat sich der Macher des ambitionierten "Lauf um dein Leben - Vom Junkie zum Iron Man" auf ein schwieriges Unterfangen eingelassen. Denn im Vergleich zu dem amerikanischen Vorbildern hat "Homies" zwangsläufig weniger Budget zur Verfügung, was zu Ungunsten von schillernden Kostümen und Top-Choreografien geht sowie von überdurchschnittlichen Tänzern oder genügend Statisten, die eine Konzert-Szene mit Leben füllen können.

Köse setzt in seiner Story um Marvin, einem jungen Kerl aus reichem Hause, der sich unbedingt den Traum von einer Karriere als Musiker erfüllen will, vor allem auf das Charisma seines Hauptdarsteller Jimi Blue Ochsenknecht, dem die Kamera auch serienweise weichgezeichnete Großaufnahmen schenkt. Der Star der "Wilde Kerle"-Reihe schlägt sich als pubertäres Eminem-Pendant recht ordentlich und punktet vor allem auf musikalischer Ebene. Allerdings haben er und seine Partnerin Sabrina Wilstermann zuweilen Schwierigkeiten, ihre Dialoge lebensnah und authentisch über die Lippen zu bringen. Zudem ist der Titel "Homies" ein wenig irreführend - denn kriminelle Exzesse, also Dinge, die man normalerweise mit den Jungs von der Straße verbindet, spart Köse in seinem Film aus. Dabei hat er in Ismail Deniz, der den Betreiber einer Pizzeria, dem Zufluchtsort der Homies, mimt, durchaus einen veritablen Gangleader mit Ausstrahlung an der Hand.

Amüsant ist schließlich der Auftritt von Günther Kaufmann (der Schreckliche Sven aus den "Wickie"-Abenteuern), der als Rap-Legende D.W. Court in Marvins Träumen erscheint. Und wer auf die Moves von "Popstars"-Choreograf Detlef "D!" Soost abfährt und auf softe Rap Battles mit relativ überschaubarem Konfliktstoff steht, der wird sich bei diesem auf ein junges, eher weibliches Publikum zugeschnittenen Liebesdrama mit vielen Tanz- und Gesangseinlagen gut aufgehoben fühlen.

lasso.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Audiokommentar, Featurettes, Making of, Trailer, Wendecover
  • Produktdetails
  • EAN: 4006680056319
  • Best.Nr.: 34731279
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 15.03.2012
  • Hersteller: Studiocanal
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 85/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • Gesamtlaufzeit: 91 Min.

Rezensionen

Reicher Junge, gespielt von Jimi Blue Ochsenknecht ("Die wilden Kerle"), buhlt um Einlass in die harte Rapperszene. Der Film von Adnan G. Köse ("Lauf um dein Leben") beweist: Man muss nur dazu stehen, wer und was man ist, dann läuft alles andere wie von selbst. Genau dies predigt auch Detlef D! Soost, der nicht nur die Tanzszenen choreografiert hat, sondern auch Stellas Trainer und Tanzcoach spielt. Einfach gestrickter Film mit simplem Idealismus und eingängiger Musik, der Teenie-Herzen höher schlagen lässt.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag