• Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Ein Buch aus der Praxis für die Praxis, das mit humorvollen Beispielen die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg für den ganz normalen Alltag brauchbar macht: Selbstlerner/innen können in leicht nachvollziehbaren Übungen auf gehirnfreundliche Art das Handwerkszeug der Gewaltfreie Kommunikation trainieren, wie z.B.: - Störungen aktiv und aufrichtig mit den vier Schritten ansprechen; - klare Bitten äußern statt Forderungen aufstellen; - mit Kritik, Vorwürfen und Schuldzuweisungen produktiv umgehen; - empathisch auf die Menschen hinter dem Konflikt hören, ohne die andere Meinun…mehr

Produktbeschreibung

Ein Buch aus der Praxis für die Praxis, das mit humorvollen Beispielen die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg für den ganz normalen Alltag brauchbar macht: Selbstlerner/innen können in leicht nachvollziehbaren Übungen auf gehirnfreundliche Art das Handwerkszeug der Gewaltfreien Kommunikation trainieren, wie z.B.: - Störungen aktiv und aufrichtig mit den vier Schritten ansprechen; - klare Bitten äußern statt Forderungen aufstellen; - mit Kritik, Vorwürfen und Schuldzuweisungen produktiv umgehen; - empathisch auf die Menschen hinter dem Konflikt hören, ohne die andere Meinung zu übernehmen; - Ärger vollständig ausdrücken, statt ihn heimlich wirken zu lassen; - Dankbarkeit ausdrücken ohne sich selbst oder andere zu verpflichten; - lähmende innere Konflikte in lebendige Perspektiven umwandeln. In einer speziellen Übung kann das Gelernte auf unsere alltäglichen Herausforderungen angewendet werden. Trainer/innen und Übungsgruppen finden in diesem Buch eine Fülle an motivierenden, kommunikativen Übungen zu den wesentlichen Kommunikationsprozessen und -modellen der Gewaltfreien Kommunikation. Das Arbeitsbuch orientiert sich inhaltlich an dem Buch von Marshall Rosenberg "Gewaltfreie Kommunikation", d.h. es hat die gleiche thematische Kapitelaufteilung, und Sie finden immer wieder Fragen zu dem Text im GFK-Buch, die die Übungen vertiefend begleiten.
  • Produktdetails
  • Aktive Lebensgestaltung, Gewaltfreie Kommunikation (GFK)
  • Verlag: Junfermann
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 200
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 232 S. Illustration: Mair, Holger. 240 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 243mm x 175mm x 18mm
  • Gewicht: 415g
  • ISBN-13: 9783873875388
  • ISBN-10: 3873875381
  • Best.Nr.: 11208681

Autorenporträt

Ingrid Holler ist Autorin und Seminarleiterin und in der Gewaltfreien Kommunikation sowie als Coach und Mediatorin aktiv. Sie ist anerkannte Mediatorin und Ausbildungsleiterin im Bundesverband Mediation und Vorstandsmitglied im Fachverband Gewaltfreie Kommunikation. Ingrid Holler lebt und arbeitet in München und freut sich über so manche fröhliche und vertrauensvolle Facette, die die GFK in ihr Leben gebracht hat.

Inhaltsangabe

Vorwort von Marshall B. Rosenberg Einführung It`s simple but not easy Einheit 1 Übungen zu: "Von Herzen geben" 1. Woche: Geben und Nehmen Einheit 2 Übungen zu: "Wie Kommunikation Einfühlung blockiert" 2. Woche: Moralische Urteile - Werturteile Einheit 3 Übungen zu: "Beobachten ohne zu bewerten" 3. Woche: Beobachtung/Wahrnehmung - Interpretation/Bewertung Einheit 4 Übungen zu: "Gefühle wahrnehmen und ausdrücken" 4. Woche: Die Dynamik Ihrer eigenen Gefühle Einheit 5 Übungen zu: "Die Verantwortung für die eigenen Gefühle übernehmen" 5. Woche: Verantwortung für die eigenen Gefühle übernehmen Einheit 6 Übungen zu: "Um das bitten, was unser Leben bereichert" 6. Woche: Die vier Schritte aufnehmen Einheit 7 Übungen zu: "Empathisch aufnehmen" 7. Woche: Empathie-Fitness Einheit 8 Übungen zu: "Die Macht der Empathie" 8. Woche: Nein - No - Njet! Einheit 9 Übungen zu: "Ärger vollständig ausdrücken" 9. Woche: Ärger-Prozess Einheit 10 Übungen zu: "Die beschützende Anwendung von Macht" 10. Woche: Bestrafende Macht umwandeln Einheit 11 Übungen zu: "Uns selbst befreien und andere unterstützen" 11. Woche: Energie freisetzen - innere Urteile umwandeln Einheit 12 Übungen zu: "Wertschätzung und Anerkennung in der GFK ausdrücken" 12. Woche: Wertschätzung und Dankbarkeit