• Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

"Dramaturgisch, erzählerisch und stilistisch ist Fazioli ein äußerst lesenswerter Kriminalroman geglückt." -- Hamburger Abendblatt "Fazioli kann es: ein gelungener Plot, eine düstere Atmosphäre, ein Verbrechen, das es in sich hat. Und vor allem: ein Schluss, der den Leser atemlos zurücklässt." - Il Mucchio "Unter der spiegelnden Oberfläche der anmutigen Seen und der grünen Landschaften brodelt es. Ein außergewöhnlicher Roman - Dürrenmatt lässt grüßen." -- Il sole-24 ore Ein Dorf in den Tessiner Bergen: Nach 20 Jahren soll der Stausee, der damals gegen die Proteste der Bevölkerun…mehr

Produktbeschreibung

"Dramaturgisch, erzählerisch und stilistisch ist Fazioli ein äußerst lesenswerter Kriminalroman geglückt." -- Hamburger Abendblatt

"Fazioli kann es: ein gelungener Plot, eine düstere Atmosphäre, ein Verbrechen, das es in sich hat. Und vor allem: ein Schluss, der den Leser atemlos zurücklässt." -- Il Mucchio

"Unter der spiegelnden Oberfläche der anmutigen Seen und der grünen Landschaften brodelt es. Ein außergewöhnlicher Roman - Dürrenmatt lässt grüßen." -- Il sole-24 ore

Ein Dorf in den Tessiner Bergen: Nach 20 Jahren soll der Stausee, der damals gegen die Proteste der Bevölkerung entstand, erweitert werden. Doch dann werden plötzlich kurz nacheinander der damalige Bürgermeister und ein Ingenieur ermordet. Die Polizei glaubt an einen Racheakt. Dringend tatverdächtig: der eigenbrötlerische Privatdetektiv Elia Contini. Er war noch ein kleiner Junge, als sein Elternhaus geflutet und dem ehrgeizigen Projekt geopfert wurde. Sein Vater ist seitdem verschwunden. Um den wahren Mörder zu stellen, muss Contini herausfinden, was damals wirklich geschah ...
  • Produktdetails
  • btb Bd.74006
  • Verlag: Btb
  • Seitenzahl: 352
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 350 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 117mm x 28mm
  • Gewicht: 330g
  • ISBN-13: 9783442740062
  • ISBN-10: 3442740061
  • Best.Nr.: 26280781

Autorenporträt

Andrea Fazioli, geboren 1978, lebt in Bellinzona im Schweizer Kanton Tessin. Er studierte in Mailand und Zürich Romanistik. 1998 erhielt er für seine Erzählung "Matematica" den Premio Chiara Giovani als bester Nachwuchsschriftsteller beim italienischen Literaturwettbewerb Festival del Racconto. Sein erster Roman "Chi muore si rivede" wird derzeit verfilmt. Fazioli arbeitet für den italienischsprachigen Schweizer Rundfunk.

Rezensionen

"Dramaturgisch, erzählerisch und stilistisch ist Fazioli ein äußerst lesenswerter Kriminalroman geglückt." -- Hamburger Abendblatt

"Fazioli kann es: ein gelungener Plot, eine düstere Atmosphäre, ein Verbrechen, das es in sich hat. Und vor allem: ein Schluss, der den Leser atemlos zurücklässt." -- Il Mucchio

"Unter der spiegelnden Oberfläche der anmutigen Seen und der grünen Landschaften brodelt es. Ein außergewöhnlicher Roman - Dürrenmatt lässt grüßen." -- Il sole-24 ore