Statt EUR 29,95**
EUR 12,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
** Preisreduzierungen für Sonderausgaben, teils in anderer Ausstattung
Sofort lieferbar

  • Audio CD

13 Kundenbewertungen

"Ein phantastisches Debüt, fesselnd, psychologisch hintergründig, beklemmend atmosphärisch." The Times Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat - im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte ... …mehr

Produktbeschreibung
"Ein phantastisches Debüt, fesselnd, psychologisch hintergründig, beklemmend atmosphärisch." The Times
Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat - im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Argon
  • ISBN-13: 9783866108578
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3866108575
  • Best.Nr.: 26385292
  • Laufzeit: 448 Min.
  • Erscheinungstermin: August 2009
Autorenporträt
Tana French ist die junge Bestsellerstimme des anspruchsvollen Kriminalromans. Sie wurde in den USA geboren, wuchs in Irland, Italien und Malawi auf und lebt seit 1990 in Dublin. Tana French machte eine Schauspielausbildung am Trinity College und arbeitet für Theater, Film und Fernsehen.
Tana French
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Sylvia Staude wurde von kleinen Freuden-Wellen ergriffen, als sie das Krimi-Debüt "Grabesgrün" der Irin Tana French las. Zum einen, weil es dem "normale Leben" der Figuren genug Platz einräumt und zum anderen, weil die Autorin "Schema F" meidet und dem Leser manches Genre-Klischees erspart. Die Schilderung der kleinen Glücksmomente des Alltags lassen Detective Ryans Ermittlungsarbeit für die Rezensentin nie langweilig werden.

© Perlentaucher Medien GmbH