Bremer Sagen und Legenden, 1 Audio-CD - Giersberg, Christine

Bremer Sagen und Legenden, 1 Audio-CD

Stadtsagen und Geschichte der Stadt Bremen. 77 Min.

Christine Giersberg 

Regisseur: John, Michael
Audio CD
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
15 ebmiles sammeln
EUR 14,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Bremer Sagen und Legenden, 1 Audio-CD

Die Freie Hansestadt Bremen ist das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland und wird zu den Stadtstaaten gezählt. Eigentlich ist es ein Zwei-Städte-Staat aus den Gemeinden Bremen und dem 60 km entfernten Bremerhaven. Die Häfen dieser beiden Städte bilden Deutschlands zweitgrößten Universalhafen. Die ersten Siedlungen der späteren Hansestadt lagen auf einer Düne an der Weser, die sowohl Schutz vor Hochwasser als auch Zugang zu einer Furt bot. Im Jahre 787 unter Kaiser Karl der Große wurde die Stadt Bischofssitz und, 1186, mit dem Gelnhauser Privileg erhob Kaiser Barbarossa sie zur Reichsstadt. Der Hanse trat Bremen im Jahre 1260 bei. Um den zwischen 1574 und 1590 angelegten Weserhafen zu schützen, legten die Bremer am Westufer die befestigte Neustadt an, doch die zunehmende Versandung des Flusses machte den Bau (1619-1623) eines neuen und ersten künstlichen Hafens Deutschlands, den Vegesack, nötig. Die Anerkennung seiner Reichsunmittelbarkeit konnte Bremen im Dreißigjährigen Krieg durch das Linzer Diplom erreichen. Bereits 1783 nahmen Bremer Kaufleute den Handel mit den USA auf. Von 1811 bis 1814 war Bremen von Napoleons Truppen besetzt. Im Jahr 1875 wurde Bremen Großstadt, nachdem es die Einwohnerzahl von 100.000 überschritten hatte. Im selben Jahr erfolgte die Gründung des Norddeutschen Lloyds. Im Zweiten Weltkrieg war Bremen mit seinen Werften und dem Flugzeugbau das Ziel von unzähligen Luftangriffen der Alliierten. Bis heute ist Bremen eine Stadt, die Historie und Moderne, Tradition und das Beschreiten neuer Wege auf das Vorbildlichste in sich vereinigt.


Produktinformation

  • Verlag: John, Schwaig
  • ISBN-13: 9783942057158
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3942057158
  • Best.Nr.: 35241321
  • Laufzeit: 77 Min.
Christine Giersberg ist 1946 in Esslingen geboren, seit 1965 verheiratet und hat zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Bereits als Kind hat sie viel gelesen und Gedichte und kleine Geschichten geschrieben. Mit sieben Jahren kam sie zu ihrer großen Leidenschaft, dem Ballettunterricht. Anfang dreißig übernahm sie die Leitung einer eigenen Ballettschule mit den Schwerpunkten Ballett, Fitness und Showtanz. Eine weitere Begeisterung von Christine Giersberg war seit dieser Zeit auch das Dichten und Verfassen von eigenen Märchen. Dank ihrer Ballettschule hatte sie von nun an auch die Gelegenheit die von ihr geschriebenen Märchen als Handlungsballette mit Dialogen auf die Bühne zu bringen. Vor einigen Jahren zog sich Christine Giersberg aus ihrer Ballettschule zurück, um mehr Zeit für ihren Mann und die Familie zu haben. Heute schreibt und lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann in Esslingen.
1 Einleitung 00:29
2 Die Bremer Stadtmusikanten 10:48
3 Die Bremer Gluckhenne 04:46
4 Der Bettler zu Füßen des Rolands 08:27
5 Der silberne Pflug 13:05
6 Die Bremer Saake 06:22
7 Die mutige Magd 11:12
8 Die mitternächtliche Biene 06:32
9 Die sieben Faulen 06:11
10 Die Kornkammer des Domdechanten 04:42
11 Ulenspiegel und die Landfrauen 04:42
12 Absage 00:10