Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download) - Neuhaus, Nele

Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)

gekürzte Lesung

Nele Neuhaus 

Sprecher: Nachtmann, Julia
Hörbuch-Download MP3
 
10 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
11 ebmiles sammeln
Statt EUR 14,99*
EUR 10,50
Sofort per Download lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
*Preis der CD-Ausgabe
-30 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)

Ein Tierpfleger des Opel-Zoos im Taunus findet im Elefantengehege eine menschliche Hand. Die dazu gehörige Leiche liegt in einer frisch gemähten Wiese gegenüber dem Zoogelände. Der Tote war Lehrer und vehementer Umweltschützer, der von vielen Schülern glühend verehrt wurde - und von einigen Einwohnern der Stadt ebenso sehr gehasst. Doch liegt hier das Motiv für einen Mord?


Produktinformation

  • Verlag: Hörbuch Hamburg
  • ISBN-13: 9783844904079
  • Artikeltyp: Hörbuch Download
  • ISBN-10: 3844904077
  • Best.Nr.: 33862612
  • Laufzeit: 454 Min.
  • Dateigröße in MByte: 467
Nele Neuhaus, geb. 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin mit Mann und Hund im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen.

Videoclip zu "Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)"

Das Videoclip wird geladen...

Hörprobe zu "Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)"

Um die volle Funktionalität dieser Seite zu erreichen, installieren Sie bitte den Flash-Player:

Get Adobe Flash player
Bitte klicken Sie auf den Play-Button, um in "Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)" von "Neuhaus, Nele" reinzuhören!


Kundenbewertungen zu "Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von..."

10 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.3 von 5 Sterne bei 10 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(5)
  sehr gut
 
(3)
  gut
 
(2)
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Joschne aus Sittensen am 17.02.2014   gut
Eine grausige Entdeckung

Ein Tierpfleger des Opel-Zoos im Taunus macht eine grausige Entdeckung: im Elefantengehege liegt eine menschliche Hand. Die dazu gehörige Leiche finden Kommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff von der Hofheimer Kripo in einer frisch gemähten Wiese gegenüber dem Zoogelände. Der Tote war ein Lehrer und vehementer Umweltschützer, der wegen seines Charismas von vielen Schülern glühend verehrt wurde - und von einigen Einwohnern der Stadt ebenso sehr gehasst. Doch liegt hier das Motiv für einen Mord?

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD

6 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Schwabenkind aus Stuttgart am 15.01.2014   gut
Es fehlt mir etwas die Stringenz und die Autorin verliert sich für meinen Geschmack zu sehr in Nebenschauplätzen. Aber die Characktere, besonders die Kommissarin Pia Kirchhoff und ihr Chef Oliver Bodenstein sind sympathisch und interessant, so dass ich das Buch bis zum Ende mit Spannung las.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Melanie T. aus Vettweiß am 21.05.2013   ausgezeichnet
Der zweite Roman rund um Bodenstein und Kirchhoff ist wie schon der erste sehr gelungen. Flüssiger Schreibstil und eine vertiefte Einführung in das Leben der beiden Ermittler zusammen mit einer wirklich gelungenen und verworrenen Geschichte machen ein tolles Buch aus. Ich freue mich schon darauf, weitere Geschichten von den Beiden zu lesen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Ina am 27.04.2013   ausgezeichnet
Nele Neuhaus' zweiter Taunus-Krimi ist mehr als gelungen.
Im Opel-Zoo wird eine menschliche Hand gefunden, was sofort die Kriminalpolizei auf den Plan ruft. Nach und nach findet man andere Leichenteile und schließlich den Körper des Lehrers Ulrich Pauly, der bei manchen mehr, bei den meisten wohl eher weniger beliebt war, auf einer Wiese unweit des Zoos.
Der Fall gestaltet sich nicht gerade einfach für Bodenstein und Kirchhoff und sie geraten auch das ein oder andere Mal auf die falsche Fährte. Pia Kirchhoff lässt sich zudem sehr von ihren Gefühlen leiten, was sie in Gefahr bringt - und sie später aber auch glücklich macht.
Das Buch liest sich schnell und flüssig und ist spannend bis zur letzten Seite.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Mona aus Peine am 19.11.2012   sehr gut
"Mordsfreunde", der zweite Taunus-Krimi-Serie, von Nele Neuhaus ist flüssig und spannend geschrieben. Die Charaktere des Ermittler-Duos Bodenstein und Kirchhoff gewinnen jetzt langsam an Tiefe und Persönlichkeit.
Zur Story muss man sagen, dass im Kronberger Zoo im Elefantengehege eine menschliche Hand gefunden wird. Ein weiteres Teil des menschlichen Körpers wird in einem anderen Tiergehege gefunden und die restliche Leiche auf einer Wiese außerhalb des Zoo´s. Es handelt sich dabei um den Lehrer Pauly, an dem sich Geister schieden. Pauly war ein guter Lehrer, aber auch ein Umweltschützer, der mit allen Mitteln gekämpft, z. B. gegen den Ausbau der B8. Leider gibt es wieder zu viele Verdächtige, wie z. B. den Zoodirektor Christoph Sander, die Exfrau Mareike Graf, die Lebensgefährtin Schmitt und die Jugendlichen, die immer in Paul´s Haus verkehrt haben und viele Andere. Im Großen und Ganzen aber ist dieser Band spannenden und logischer konstruiert, als der erste Band und man fragt sich: Wie geht es weiter mit dem Duo Bodenstein und Kirchhoff?

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von R.E.R. am 08.02.2012   sehr gut
Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde! Dieses Sprichwort scheint Nele Neuhaus bei ihrem Krimi “Mordsfreunde” inspiriert zu haben. Dem zweiten Fall für das Ermittlerduo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein.

Im Opel Zoo wird ausgerechnet am gut besuchten Fronleichnamstag eine männliche Leiche gefunden. Es handelt sich um den Lehrer Ulrich Pauly, einen Umweltaktivisten der viele Feinde hatte. Makaber ist, dass Teile seines Leichnams im ganzen Zoo verstreut sind. Den “Rest” finden die Spurensicherer schließlich auf einer Wiese vor dem Zoogelände, das häufig zur Grasmaat für die Tiere benutzt wird. Die Frage wie der ermordete Mann dorthin geschafft wurde beschäftigt die Ermittler jedoch nur in zweiter Linie. Viel wichtiger scheint es, sich zunächst durch den Dschungel der zahlreichen potentiellen Mörder zu arbeiten.

Nele Neuhaus Romane bieten gute Krimiunterhaltung. Die Morde sind nicht zu blutrünstig und auch nicht zu detailliert beschrieben, als das vor Entsetzen die Luft wegbleibt. Auch sprachlich lassen sich die Werke leicht konsumieren, ohne jedoch ins Seichte abzugleiten. Stärke beweist die Autorin bei der Ausarbeitung ihrer Figuren, die eingängig und authentisch wirken und einen mit Sogwirkung in die Handlung ziehen. Einziger Schwachpunkt, wenn man es so nennen will, ist die Fülle an Handlungssträngen und Verdächtigen, die die Autorin selber zu überschwemmen scheinen. Nicht umsonst schreibt Sie wohl in Ihrem Nachwort: “Danke auch an Lothar Strüh, der mit mir gemeinsam die Aufgabe bewältigt hat, die Originalfassung auf behutsame Weise um fast 100 Seiten zu kürzen”.

Den Alt 68er Ulrich Pauly wollten jedenfalls eine Menge Menschen lieber tot als lebendig sehen. Der Direktor des Opel Zoo Dr. Christoph Sander, der wegen Paulys unsachlicher Hetzkampagnen gegen Zoos im allgemeinen und die Elefantenhaltung im Opel Zoo im Besonderen mehr als wütend war. Gründe den Ökofreak zu hassen hatten auch seine Ex-Frau Mareike (Eigentumsstreit um ein wertvolles Grundstück), Bauer Schwarz (Anzeige wegen Einleitung von Düngemitteln in den Liederbach), Metzger Conradi ( Verkauf von nicht beschautem Wildfleisch), Patrick Weishaupt (nicht bestandenes Abitur) und der Möbelhändler Siebenlist (Erpressung wegen einer Jugendsünde).

Den augenscheinlichsten Grund den “engagierten” Mitbürger aus dem Weg zu räumen hatten aber sicher die Befürworter des Ausbaus der Bundesstraße 8. Besonders der von Pauly der Bestechung bezichtigte Bauamtsleiter Zacharias und sein Schwiegersohn Bock, der Gutachter und Architekt des Ausbaus. Pauly konnte ihnen Bestechung und Mißbrauch im Amt nachweisen und berichtete öffentlich über geheime Absprachen und mafiöse Verhältnisse.

Pikant dabei, das gerade der Sohn Bocks ein “Jünger” von Pauly war. Jonas und seine Freunde Lukas van den Berg und Tarek Fiedler bewunderten den Mann für seine kompromisslose Einstellung und unterstützten ihn, wo sie konnten. Das die drei dabei mit unlauteren Mitteln arbeiteten, macht die Aufklärung nicht leichter. Die Verwicklungen nehmen im Laufe der Ermittlungen weiter zu und erreichen auch eine sehr persönliche Ebene. Pia Kirchhoff verliebt sich in Dr. Sander, während der junge Lukas van den Berg sich an Pia heranmacht.

Aus diesem Kuddelmuddel geht alsbald ein zweiter Toter hervor und die Autorin löst den Wirrwarr am Ende durch ein buntes Potpourri falscher Fährten. Jede der Spuren ist für sich spannend und weckt die Neugier auf das Ende stets aufs Neue. Allerdings muss man aufpassen, dass man nicht die Übersicht verliert, wer gerade verdächtig ist und warum. Die “Taunus Krimis” von Nele Neuhaus sind in jedem Fall empfehlenswert. Das Ermittlerduo Kirchhoff und von Bodenstein ist mittlerweile gut eingeführt und man freut sich auf jeden neuen Fall.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

8 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von bonsei aus VS am 13.01.2012   sehr gut
sehr gut. macht richtig spass beim lesen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von princess-hannah aus Köln am 11.06.2011   ausgezeichnet
Ein weiterer Fall für das Ermittlerduo von Bodenstein und Kirchhoff. Ein Lehrer wird tot im Zoo gefunden und im Laufe der Geschichte kommen viele Versächtige vor: ein Nachbar, die Lebensgefährtin, die Ex-Frau und noch einige andere. Außerdem wird auch noch das Privatleben der beiden Ermittler erzählt.
Das Buch war spannend bis zur letzten Seite. Die Geschichte wurde immer komplexer und nahm viele neue Wendungen. Außerdem lernte man das Ermittlerduo auch von seiner privaten Seite kenne.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von anne60 aus verden am 25.01.2011   ausgezeichnet
Wieder ein ganz toller Krimi von Nele Neuhaus.
Sehr interessante Figuren, eine spannende Geschichte und sympathische Ermittler, deren Lebensgeschichten nun in Band 2 weiterentwickelt werden.
Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen will, wie alles zusammenhängt.
Dabei versteht es die Autorin den ganz normalen Alltag der Figuren mit ihren seelischen Verletzungen und Abgründen so geschickt zu verweben, dass man als Leser jedem alles zutraut. Dadurch fühlt man ständig mit und bleibt ganz nah dran.
Für Krimifreunde wirklich sehr zu empfehlen!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

8 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von sabatayn76 am 15.08.2010   ausgezeichnet
Über Tierfreunde und Menschenfeinde

Inhalt:
Hauptkommissar Oliver von Bodenstein und Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff werden an einem Feiertag zum Kronberger Opel-Zoo gerufen. Im Elefantengehege wurde eine menschliche Hand gefunden. Kurz darauf tauchen weitere Körperteile bei den Elchen und bei den Mufflons auf. Auf einer nahegelegenen Wiese, wo täglich frisches Gras für die Zootiere gemäht wird, findet der Leichenspürhund wenig später den Rest der Leiche. Es handelt sich um den Tierschützer Hans-Ulrich Pauly. Schnell wird klar, dass es Pauly nicht an Feinden mangelte. Und in letzter Zeit hatte Pauly gleich mit mehreren Personen Probleme und Streit. Stecken Paulys Hetzkampagnen hinter dem Mord? Oder sind die Hintergründe noch viel komplexer?

Mein Eindruck:
Es ist beinahe tragisch: nun habe ich alle bisher erschienenen Krimis um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein gelesen und muss mich gedulden, bis Frau Neuhaus den nächsten Teil der Reihe veröffentlicht. 'Mordsfreunde' hat mich wie alle anderen Taunuskrimis der Autorin begeistert: authentische Protagonisten, sympathische Ermittler, überzeugende Szenarien, stimmungsvolle Beschreibungen, viel Spannung ohne übertriebene Schilderungen scheußlicher und blutrünstiger Details. Die Verstrickungen und Zusammenhänge zwischen den handelnden Personen sind - wie immer bei Nele Neuhaus - komplex, bisweilen verwirrend und vom Leser im Vorfeld nahezu undurchschaubar.
Ein kleiner Patzer ist mir aufgefallen, der mich fast ein bisschen enttäuscht hat, denn Nele Neuhaus beweist ansonsten, dass sie außerordentlich gut recherchiert und in ihren Krimis alles stimmt: eine multiple Persönlichkeitsstörung ist NICHT 'im weitesten Sinne' eine Schizophrenie, sondern etwas ganz anderes.

Mein Resümee:
Sehr clever und sehr spannend! Ich empfehle allerdings dringend, die Bücher in der richtigen Reihenfolge (Eine unbeliebte Frau - Mordsfreunde - Tiefe Wunden - Schneewittchen muss sterben) zu lesen!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

16 von 16 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Mordsfreunde / Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein Bd.2 (MP3-Download)" von Nele Neuhaus ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


Andere Kunden kauften auch