Lebenslänglich, 6 Audio-CDs - Marklund, Liza

Lebenslänglich, 6 Audio-CDs

Autorisierte Lesefassung. 399 Min.

Liza Marklund 

Sprecherin: Winter, Judy; Regie: Georg Gess
Audio CD
 
5 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
13 ebmiles sammeln
Statt EUR 29,95*
EUR 12,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
* Preisreduzierungen für Sonderausgaben,
teils in anderer Ausstattung
-57 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Lebenslänglich, 6 Audio-CDs

Annika Bengtzons 7. Fall!

Stockholm, in einer Juninacht: David Lindholm, ein angesehener Polizist, wird erschossen in seinem Bett aufgefunden, seine Frau Julia hockt völlig verstört im Badezimmer und von ihrem vierjährigen Sohn fehlt jede Spur. Bald gerät Julia in den Verdacht, nicht nur ihren Mann, sondern auch den kleinen Alexander umgebracht zu haben ...


Produktinformation

  • ISBN-10: 3866108524
  • Best.Nr.: 27970232
  • Laufzeit: 399 Min.
kulturnews - RezensionBesprechung
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
Langsam aber sicher schifft Liza Marklund ab. Schon ihrem letzten Buch "Nobels Testament" mangelte es an Spannung, nun liegt der siebte Roman über die Stockholmer Journalistin Annika Bengtzon vor. Die Geschichte: Ein angesehener Polizist wird erschossen in seinem Bett gefunden, im Badezimmer hockt seine verwirrte Ehefrau Julia, über und über mit Blut beschmiert, und der Sohn der beiden ist verschwunden. Für die Staatsanwaltschaft, die Kollegen des Toten und auch die Medien ist klar: Die Frau war's, und den Sohn hat sie auch auf dem Gewissen. Nur Bengtzon zweifelt. Warum? Weil Julia eine betrogene Ehefrau und Mutter war, die es nicht leicht hatte, und weil Annika selbst gerade von ihrem Mann sitzengelassen wurde, der zu seiner steinreichen Geliebten gezogen ist und Annika obendrein verdächtigt, das gemeinsame Haus angezündet zu haben. Diese emotionale Solidarität zwischen der Hauptfigur und der Hauptverdächtigen verleiht Marklunds Thriller einen enorm tantigen Touch. Obendrein werden viele Konflikte aus früheren Büchern angesprochen, ohne näher erläutert zu werden. Für Neueinsteiger ist "Lebenslänglich" also nicht geeignet. (jul)
Die Bestsellerautorin Liza Marklund, Jahrgang 1962, stammt aus Nordschweden. Bevor sie die Schriftstellerei zum Beruf machte, hat sie als Journalistin für verschiedene Zeitungen und Fernsehsender gearbeitet. Ihre preisgekrönten Romane machten sie innerhalb kürzester Zeit zum gefeierten Star. Liza Marklund lebt mit ihrer Familie in Stockholm.


Kundenbewertungen zu "Lebenslänglich, 6 Audio-CDs" von "Liza Marklund"

5 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.6 von 5 Sterne bei 5 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(3)
  sehr gut
 
(2)
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Lebenslänglich, 6 Audio-CDs" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von R.E.R. am 03.11.2010   ausgezeichnet
In derselben Nacht, in der Annika mit ihren Kindern aus ihrer brennenden Villa flieht, wird in Stockholms Innenstadt der angesehene Polizist David Lindholm in seiner Wohnung ermordet. Seine Frau Julia liegt blutüberströmt im Badezimmer und gilt als Tatverdächtige. Vom vierjährigen Sohn der beiden fehlt jede Spur. Die “böse Frau” hätte ihn mitgenommen, ist das einzige was aus der verstörten Ehefrau herauszubekommen ist. Nur Annika glaubt an die Unschuld der jungen Mutter und beginnt zu recherchieren.

“Lebenslänglich” ist ein neuer Fall für Annika Bengtzon. Er schließt nahtlos an den Vorgänger “Nobels Testament” an. Der Roman besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil erleben wir die Mord- und Brandnacht im Juni und die darauffolgenden Tage. Klar strukturiert und temporeich arrangiert, präsentiert Marklund die Fakten. Die Vorverurteilung der Ehefrau durch die Medien. Die Verbindung zu Annika, die mit Julia und deren Polizistenkollegin Nina einmal für eine Reportage auf Streife gegangen war. Den Verdacht Annikas, das noch eine andere “Wahrheit” existieren müsse. Die Spurensuche in der Vergangenheit des Opfers. Das private Chaos, das die Trennung von ihrem Mann und der Verlust von Haus und Besitz mit sich bringt. Der zweite Teil beginnt Ende November kurz vor Beginn des Prozesses. Hier führt die Autorin in einem dramatischen Finale alle Fäden zusammen, präsentiert eine spektakuläre Auflösung und zeigt wie sich die Unordnung in Annikas Leben geregelt hat.

Liza Marklund verbindet im vorliegenden Fall die Problematik des Polizistenmordes in Verbindung mit der lebenslangen Freiheitsstrafe sowie die Trennung von Annika und ihrem Mann und die daraus resultierenden Schwierigkeiten. Das beide Bereiche ineinander übergehen, verleiht der Geschichte die besondere Dynamik. Marklunds Technik ist perfekt. Dank der kurzen, temporeichen Szenen, kann man das Buch sehr zügig lesen. Was wegen der offenen Spannungshöhepunkte am Schluss jeder Sequenz auch gut ist. Kursiv geduckte Teile symbolisieren die Gedanken der Handelnden, lockern den Text auf und verleihen dem Geschehen eine zusätzliche Dimension. Viele interessante Nebenschauplätze, wie zum Beispiel die Redaktion des Abendblattes wo Annika arbeitet, bieten unterhaltsame und informative Seitenausblicke.

Bewundernswert ist die Präzision in der Beschreibung der Figuren. Oft genügt ein Satz um ein klares Bild zu entwerfen. Mit Annika Bengtzon hat die Autorin einen faszinierenden Charakter à la Lisbeth Salander geschaffen. Die Reporterin, die in ihrem Beruf über einen untrüglichen “Riecher” und eine große Kompetenz verfügt, hat das Talent sich im Privatleben in Schwierigkeiten zu bringen. Undiplomatisch, dickköpfig, kratzbürstig, ehrlich, verständnisvoll, abweisend und einfühlsam sind nur einige Attribute die den widersprüchlichen Charakter dieser eigenwilligen Figur kennzeichnen. Die Liste der mitreißenden Protagonisten ließe sich leicht fortsetzen. Zum Beispiel mit Thomas, Annikas karrieregeilem, geltungssüchtigem Ehemann. Ein gutaussehender triebgesteuerter Jammerlappen. Wie Annika unter seinem Seitensprung leidet und dennoch nicht von ihm loskommt, ist einer der Gründe warum man beim Lesen förmlich an den Seiten klebt.

Marklunds andere Stärke ist das informative Erzählen. Die vermeintliche Täterin Julia wird in einem Gutachten als gespaltene Persönlichkeit diagnostiziert. Die Autorin erläutert auf zwei Seiten verständlich und spannend den Unterschied zwischen Schizophrenie und dissoziativer Persönlichkeit. Eine exzellente Erklärung. Kurz, prägnant, verständlich.

Liza Marklunds Krimis bieten überdies einen Einblick in das heutige Schweden. Alle Aspekte der Gesellschaft und des menschlichen Zusammenlebens werden objektiv beleuchtet und schonungslos dargestellt. So ergibt sich ein realistisches Bild des Landes, das nicht viel mit der roten Holzhausidylle von Inga Lindström zu tun hat. Dennoch sind die Bücher keineswegs düster oder deprimierend.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Diana aus Petershagen am 27.04.2010   ausgezeichnet
David Lindholm ist ein allseits angesehener Elite-Polizist. Ihm war es zu verdanken, dass eine Geiselnahme in einem Stockholmer Kindergarten ein unblutiges Ende fand. Nun liegt er erschossen in seinem Bett, und ganz Stockholm ist erschüttert. Schon bald gerät seine Frau Julia unter Verdacht. Die Ehe kriselte heftig, Julia war zur Tatzeit zuhause, ihre Fingerabdrücke finden sich auf der Mordwaffe. Die Ermittlungen sind schnell abgeschlossen. Julia wird zu einer Haftstrafe auf Lebenszeit verurteilt, obwohl sie bis zum Schluss ihre Unschuld beteuert. Annika Bengtzon, selbst in einer äußerst schwierigen privaten Situation, wird von ihrer Reaktion auf den Fall Lindholm angesetzt. Bei ihren Recherchen überkommen Annika immer mehr Zweifel an Julias Schuld. Ganz offenbar war David Lindholm nicht der strahlende Held, als der er von Polizei und Medien dargestellt wird. Doch Annikas Version der Geschichte möchte niemand hören. Immer tiefer verbeißt sie sich in den Fall und kommt dabei der Lösung gefährlich nahe .
Ich finde man muss es einfach lesen , denn es ist sehr interessant und spannend !

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

5 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von sabine am 22.08.2009   sehr gut
Wieder ein toller Krimi um die Journalistin Annika Bengtzon. Es lässt sich spannend lesen. Dass dieser Band zeitlich direkt an den Vorgänger "Nobels Testament" anschließt, finde ich sehr gut. Das Haus ist niedergebrannt, der Mann hat sie verlassen und beruflich hängt sie sich an einen Fall über einen ermordetet Polizisten.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Uli Geißler aus Fürth/Bay. am 27.10.2008   ausgezeichnet
Gefährlicher Freundschaftsdienst

David Lindholm, ein ehrenwerter und verdienter Kriminologe wird nackt und ermordet neben seiner verstörten und erinnerungslosen Ehefrau Julia aufgefunden. Offensichtlich hat sie ihn erschossen und * so lässt sich nur vermuten * auch ihren vierjährigen Sohn umgebracht, denn von diesem fehlt jede Spur.
Die Polizistin Nina Hofmann ist mit Julia gut befreundet und macht sich an die Aufklärung des Falles, schwer niedergeschlagen und geradezu hoffnungslos über die vermeintliche Tat ihrer Freundin.

Und noch jemand findet in der Aufdeckung der ganzen Wahrheit ihre Aufgabe: Annika Bengtzon, Journalistin. Möglicherweise versucht diese ihre eigenen Probleme mit Arbeit zu übertünchen, denn sie wurde erst jüngst von ihrem Mann samt Kindern verlassen und als auch noch ihr bislang gemeinsames Haus niederbrennt, steht sie massiv unter Verdacht. Kaum macht sich Frau Bengtzon an die Arbeit, gerät sie selbst in große Gefahr.

Die Autorin Liza Marklund beschreibt in ihrem Thriller die handelnden Figuren so detailreich in Emotion und Ausdruck, Gedanken und Handlungsweise, dass man schnell das Gefühl bekommt, sie zu kennen. Es könnten gute Bekannte oder zumindest wohlbekannte Kolleginnen sein, so viel weiß man am Ende über sie und von ihnen.

*Lebenslänglich* ist ein psychologisches Schaustück menschlicher Vielschichtigkeit, welche eine und einen stets die Handlung mitdenken, über sie spekulieren und mit den Protagonistinnen mitfühlen lässt. Das macht den starken Reiz und die Spannung der aufregenden Mordgeschichte aus.

© 10/2008, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

7 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Gerda Müller aus Donauwörth am 23.10.2008   sehr gut
Liza Marklund mit ihrer zu Herzen gehenden Schreibweise schafft auch in diesem Roman wieder den Leser zu fesseln und mit in die Geschichte einzubinden. Man lernt die Titelheldin Annika ein Stück weiter kennen, privat wie auch "dienstlich", wiedereinmal wird sie von ihrem Mann betrogen und steht mit ihren 2 Kindern und einem neuen Fall in den sie sich wieder "hineinbaggern" kann - alleine da.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Lebenslänglich, 6 Audio-CDs" von Liza Marklund ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


3 Marktplatz-Angebote für "Lebenslänglich, 6 Audio-CDs" ab EUR 3,90

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 3,90 2,10 Banküberweisung Reimännin 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 3,99 2,50 offene Rechnung, PayPal Versandantiquariat Holger Schankin DAS B 98,4% ansehen
gebraucht; sehr gut 7,64 5,00 offene Rechnung, Banküberweisung KULTur-Antiquar iat 99,4% ansehen
Andere Kunden kauften auch