Galileos Tochter - Sobel, Dava

Galileos Tochter

Eine Geschichte von der Wissenschaft, den Sternen und der Liebe

Dava Sobel 

Aus d. Amerikan. v. Barbara Schaden
 
1 Kundenbewertung
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
11 ebmiles sammeln
EUR 10,50
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Galileos Tochter

"Dava Sobel schildert mit liebevoller Passion für das historische Detail den Sieg des wissenschaftlichen Geistes über den religiösen Dogmatismus." Schweizer Illustrierte


Produktinformation

  • Abmessung: 188mm x 116mm x 32mm
  • Gewicht: 391g
  • ISBN-13: 9783833305177
  • ISBN-10: 3833305177
  • Best.Nr.: 22804500
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 30.11.1999

Fürwahr, die Kirche förcht' ich nicht
Als es noch Ritter gab: Das Leben des Galilei war immer einem gewissen Risiko ausgesetzt, weil es sich auf dem Turnierplatz abspielte / Von Jürgen Kaube

Die neuzeitliche Wissenschaft stellt sich ihren Ursprung gerne als Auszug aus der fremdverschuldeten Unmündigkeit vor. Danach geht der Impuls zur Forschung weder von der Rätselhaftigkeit der Welt aus noch entspringt das Erkenntnisstreben der bloßen Freude eines findigen Bewusstseins an seiner Möglichkeit, sich selbst geordnet überraschen zu lassen. Vielmehr enthält jene Vorstellung eine genuin polemische Qualität. Die wissenschaftliche Erkenntnis, besagt sie, stößt sich ab von einer anderen, unwissenschaftlichen: Sie zerstreut deren Schein, klärt deren Zweideutigkeiten, vernichtet deren Macht über die Befangenen. Wissenschaft versteht sich somit nicht nur als Forschung über etwas, vorzugsweise die "Natur", sondern stets auch als Forschung gegen etwas. Dieses andere Etwas, dessen Behauptungen aufzuklären sind, kann dabei das religiöse Dogma ebenso sein wie das politische Dekret, der Aberglaube des Alltags wie die moralischen Festlegungen einer …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Jürgen Kaube bespricht das Buch zusammen mit Mario Biagiolis "Galileo, der Höfling".
1) Dava Sobel: "Galileos Tochter"
Galileo, so schreibt Kaube eingangs, sei das Leitbild eines Wissenschaftsmythos vom Naturwissenschaftler, der Licht in ein selbstverschuldetes Dunkel bringt. Einem solchen "Ursprungsheros" könne man sich heute nur noch auf zweierlei Weise nähern: "indem man dem Mythos entweder eine neue Wendung gibt, oder indem man ihn selber aufklärt". Mit Sobel ist Kaube in dieser Hinsicht nicht zufrieden, denn sie tut weder das eine noch das andere. Einerseits bekennt Kaube, ihr "flüssig vorgetragenes" Buch durchaus gerne und mit Gewinn gelesen zu haben, andererseits stimmt es ihn als eine Art Romanbiografie in der Tradition Stefan Zweigs eher skeptisch. Kaube stört, dass das Buch "menschelt". Dass Sobel die Briefe von Galileos Tochter auswertet, begrüßt Kaube wegen des kulturgeschichtlichen Hintergrunds, der sich so ergibt. Aber schwach wird das Buch seiner Meinung nach, wenn es Galileos Auseinandersetzungen mit Kirche schildert. Hier werde Galileo mal wieder als bloßes "Opfer seiner Zeit" dargestellt.
2) Mario Biagioli: "Galileo, der Höfling" (S. Fischer Verlag)
Ein ganz anderes Niveau hat für Kaube das Buch des Wissenschaftshistorikers aus Harvard. Kaube zeichnet nach, wie Biagioli die Bedingungen darstellt, unter denen Galileo forschte. Er lebte in einer höfischen Welt, musste sich also "

"Dava Sobel schildert mit liebevoller Passion für das historische Detail den Sieg des wissenschaftlichen Geistes über den religiösen Dogmatismus." Peter M. Hetzel Schweizer Illustrierte
Dava Sobel ist eine vielfach ausgezeichnete Wissenschaftsredakteurin der New York Times. Weltweit bekannt wurde sie als Autorin des Bestsellers Längengrad mit dem sie das populärwissenschaftliche Sachbuch revolutionierte. Dava Sobel lebt in East Hampton und in New York.

Leseprobe zu "Galileos Tochter"

Bitte klicken Sie auf die Navigation oder das Artikelbild, um in Galileos Tochter zu blättern!




Kundenbewertungen zu "Galileos Tochter" von "Dava Sobel"

1 Kundenbewertung (Durchschnitt 4 von 5 Sterne bei 1 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
  sehr gut
 
(1)
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Galileos Tochter" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Peter Schulte aus Ratingen am 09.02.2005   sehr gut
Nach "Längengrad" hat Dava Sobel hiermit wieder eine faszinierende Story zusammengetragen. Das Buch beleuchtet einen der bedeutendsten Wissenschaftler der Weltgeschichte mal von einer ganz anderen Seite.

Es muss spannend gewesen sein, in den Briefen von Galileos Tochter Celeste zu stöbern.

Vielleicht liegt es daran, dass man die Gechichte Galileos besser kennt, als die des Uhrmachers Harrisson, der in Längengrad beschrieben wird, aber gegenüber Längengrad wirkt Galileos Tochter auf mich etwas langweiliger!

Trotzdem auf jeden Fall sehr lesenswert!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Galileos Tochter" von Dava Sobel ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


11 Marktplatz-Angebote für "Galileos Tochter" ab EUR 0,99

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
0,99 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
wie neu 1,05 1,20 Banküberweisung Baltes Abreu 100,0% ansehen
gebraucht; gut 1,99 2,00 PayPal, offene Rechnung Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel 99,2% ansehen
1,99 2,25 PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Buchspeicher.de 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 2,03 1,70 PayPal, offene Rechnung books in a box 99,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,40 2,50 Banküberweisung, offene Rechnung, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Modati/Buchland a.de 98,8% ansehen
Taschenbuch / geringe Gebrauchsspuren 3,24 1,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Versandantiquariat Behnke 99,2% ansehen
wie neu 4,00 1,20 Banküberweisung Ehuber 100,0% ansehen
5,25 1,20 Banküberweisung Der Bücher Ober 100,0% ansehen
gebraucht; wie neu 9,95 2,90 PayPal, Banküberweisung Mosakowski & Stiasny GbR 97,1% ansehen
gebraucht; gut 21,00 3,00 PayPal, Banküberweisung Sparbuecher 99,3% ansehen
Mehr von