EUR 14,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

4 Kundenbewertungen

Ausgerechnet am Tag nach der keltischen Sommersonnenwende steht Kommissar Dupin bis zu den Knöcheln in Fischabfällen. In der Auktionshalle von Douarnenez liegt die Leiche einer jungen Fischerin von der Île de Sein. Unter Hochdruck ermittelt der Kommissar im äußersten Westen der Bretagne. Werden die alten Schmugglerrouten auf dem Atlantik wieder befahren? Gibt es Beweise für illegale Aktivitäten im Parc Iroise, dem einzigartigen maritimen Naturschutzgebiet, wo Delfine und Wale zu Hause sind? Und was ist von den Mythen des Meeres zu halten, von denen die stolzen Insulaner erzählen? "Die größte…mehr

Produktbeschreibung
Ausgerechnet am Tag nach der keltischen Sommersonnenwende steht Kommissar Dupin bis zu den Knöcheln in Fischabfällen. In der Auktionshalle von Douarnenez liegt die Leiche einer jungen Fischerin von der Île de Sein. Unter Hochdruck ermittelt der Kommissar im äußersten Westen der Bretagne. Werden die alten Schmugglerrouten auf dem Atlantik wieder befahren? Gibt es Beweise für illegale Aktivitäten im Parc Iroise, dem einzigartigen maritimen Naturschutzgebiet, wo Delfine und Wale zu Hause sind? Und was ist von den Mythen des Meeres zu halten, von denen die stolzen Insulaner erzählen?
"Die größte Herausforderung ist es, nicht schon während des Lesens einen Urlaub in der Bretagne zu buchen, weil Bannalec die Region so leidenschaftlich in Szene setzt." WDR 2 über "Bretonischer Stolz"
"Der Autor schildert das sturmgepeitschte Meer, den durchdringenden feinen Regen und die seltenen Sonnenstunden so anschaulich, dass man beim Umblättern der Seiten meint, ein wenig Salz in der Luft zu riechen." Nordsee-Zeitung

Bretonische Flut von Jean-Luc Bannalec – Aus der bücher.de Redaktion:


Die Erfolgsgeschichte geht weiter: mit Bretonische Flut erscheint der fünfte Fall für Kommissar Dupin und sein Team.
Eigentlich hat Kommissar Dupin die Nase voll von Ermittlungen auf dem Atlantik. Der 5. Fall jedoch führt Georges Dupin genau dorthin. Eine junge Fischerin von der Île de Sein wird ermordet aufgefunden. Die junge Frau war Aktivistin und setzte sich gegen die Zerstörung der Meere ein. Bald darauf wird eine zweite Leiche auf der Île de Sein entdeckt. Kommissar Dupin und sein Team setzen alles daran, den Fall schnellstmöglich zu lösen, doch die eingeschworenen Bewohner der Insel machen die Ermittlungen nicht gerade einfach, zumal die Spuren in verschiedenste Richtungen führen…

Wer ist Jean-Luc Bannalec?


Der Autor Jean-Luc Bannalec ist noch nie öffentlich in Erscheinung getreten. Nach Angaben des Verlages handelt es sich um das Pseudonym eines Autors, der in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause ist. Jean-Luc Bannalec verfasst seit 2012 Kriminalromane mit Schauplätzen in der Bretagne. Die ersten drei Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin in der Hauptrolle „Bretonische Verhältnisse“, „Bretonische Brandung“ und „Bretonisches Gold“, wurden bereits für das Fernsehen verfilmt und in dreizehn Sprachen übersetzt.
Der vierte Kriminalroman der Kommissar Dupin-Reihe, der im Juni 2015 veröffentlicht wurde - Bretonischer Stolz - stieg prompt in die Spiegel Online-Bestsellerliste ein und erreichte bereits in der zweiten Woche die Spitzenplatzierung.
Einigen Medienberichten zur Folge soll hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec der deutsche Verleger, Literaturwissenschaftler, Lektor, Herausgeber, Autor und Übersetzer Jörg Bong stehen. Jörg Bong wurde 1966 in Bonn geboren und hat die Vermutungen bislang weder bestätigt noch dementiert.

Freuen Sie sich auf großes Lesevergnügen vor der Kulisse Westfrankreichs und bestellen Sie noch heute Bretonische Flut von Jean-Luc Bannalec.
  • Produktdetails
  • Kommissar Dupin Bd.5
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch
  • Seitenzahl: 433
  • 2016
  • Ausstattung/Bilder: 2016. 448 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 125mm x 35mm
  • Gewicht: 531g
  • ISBN-13: 9783462049374
  • ISBN-10: 3462049372
  • Best.Nr.: 44566446
Autorenporträt
Jean-Luc Bannalec wurde 1967 in Brest geboren; sein Vater ist Bretone, seine Mutter Rheinländerin. Er arbeitet in Deutschland und Frankreich und lebt mit seiner Familie in beiden Ländern.
Rezensionen
»[...] ein Kurz-Urlaub im Kopf [...]«