XSLT, Xpath und Xquery - Skulschus, Marco; Wiederstein, Marcus; Winterstone, Sarah

XSLT, Xpath und Xquery

Marco Skulschus Marcus Wiederstein Sarah Winterstone 

Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
45 ebmiles sammeln
EUR 44,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

XSLT, Xpath und Xquery

XSLT 1.0: Vorlagen/Templates,Kontrollanweisungen, Variablen und Parameter, Sortierungen und Gruppierungen, Ausgaben in HTML, Text / CSV und XML
XSLT 2.0: Stylesheet-Funktionen, dynamisches XSLT, 2.0-Besonderheiten, Integration von XML Schema, strukturgetriebene Verarbeitung, reguläre Ausdrücke, SQL-ähnliche Abfragen
XPath 1.0: Grundlagen, Knoten lokalisieren und filtern, Funktionsbibliothek
XPath 2.0: Kontrollanweisungen, 2.0-Besonderheiten und -Funktionen
XQuery 1.0: Abfragen und Umwandlung als Ersatz von XSLT/XPath
Integration: Einsatz in .NET, Java, PHP und Datenbanken (Oracle PL/SQL, MS SQL Server T-SQL)


Produktinformation

  • Verlag: Comelio
  • 2011
  • überarbeitete Auflage.
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 762 S. m. zahlr. Abb. u. Listings.
  • Seitenzahl: 762
  • Deutsch
  • Abmessung: 219mm x 159mm x 46mm
  • Gewicht: 1060g
  • ISBN-13: 9783939701507
  • ISBN-10: 3939701505
  • Best.Nr.: 32983667
Marco Skulschus studierte Ökonomie in Wuppertal und Paris und setzt im Rahmen seiner Arbeit .NET und Java für das Datenbanksystem Oracle ein. Er beschäftigt sich seit Beginn der XML-Zeitrechnung mit diesem Thema. Seine Spezialgebiete sind hierbei Datenbanken und XML sowie Ontologien auf XML-Basis.Marcus Wiederstein studierte Elektrotechnik in Bochum und Dortmund und ist verantwortlich für die Durchführung von Projekten im Bereich Systemintegration und Datenbanken (Sicherheit, Hochverfügbarkeit, Datenintegration). Zusammen haben sie eine Reihe von Büchern zu Datenbanken (Oracle und MS SQL Server) sowie zu XML (XML Schema und XSLT/XSL-FO) geschrieben.
"Herzlich willkommen zum ersten Buch einer zweiteiligen Reihe zur Transformation von XML mit Hilfe von XSLT und XSL-FO, auch bekannt unter der zusammen fassenden Abkürzung XSL (eXtensible Stylesheet Language (for Transformations)). In diesem ersten Band erfahren Sie alles Wesentliche, um mit Hilfe von XSLT 1.0 und 2.0 Algorithmen zu entwerfen, mit deren Hilfe XML-Dateien in HTML, Text und andere XML-Formate übertragen werden können. Darüber hinaus lernen Sie XPath 1.0 und 2.0 kennen, um in XML-Dokumenten zu navigieren, Knoten zu lokalisieren und Funktionen aus der XPath/XQuery-Bibliothek anzuwenden. Das Buch schließt mit einer Darstellung zu XQuery, einer Alternative zu XSLT, welche den Aspekt der Abfrage und nicht den der Transformation von XML-Daten in den Vordergrund stellt, ab.
Konzeption der Reihe
Die Aufteilung in Bücher und Kapitel lässt sich so begründen, dass nicht jeder Leser beide Werke benötigt und er vielleicht eine Auswahl treffen möchte. Einige möchten möglicherweise auch nach und nach beide Bände kaufen und nicht von vorneherein ein erschreckend umfangreiches Buch in der Hand halten.
Der erste Band stellt die Syntax von XSLT dar. Es umfasst die Standards von XSLT 1.0 mit dem Titel XSL Transformations (XSLT), Version 1.0, W3C Recommendation 16 November 1999 unter und XPath 1.0 mit dem Titel XML Path Language (XPath), Version 1.0, W3C Recommendation 16 November 1999 unter aus Version 1 und die Standards XSLT 2.0 mit dem Titel XSL Transformations (XSLT), Version 2.0, W3C Working Draft 12 November 2003 unter und XPath 2.0 mit dem Titel XML Path Language (XPath) 2.0, W3C Working Draft 23 July 2004 unter Sie lernen in diesem Band daher alle Technik en kennen, welche zur Erzeugung von HTML, Text und XML und zur Abfrage von XML-Dokumenten mit XPath notwendig ist. Die Grundlagen werden im ersten Teil geschaffen. Der zweite Teil dieses Bandes stellt neben fortgeschrittenen Techniken eine Reihe von Einsatzbeispielen vor. Er kombiniert die einzelnen vorgestellten Standards mit allgemeinen Techniken, die nur die Transformation betreffen, mit Ideen, wie XSLT-Anwendungen aufgebaut werden können, und solchen Techniken wie die Verwendung einer Datenbank, um XML- und sogar XSLT-Daten abzuspeichern und dynamisch für Transformationsabläufe zusammenzusetzen.
Der zweite Band stellt die Syntax von XSL-FO 1.0 bzw. XSL 1.0 mit dem Titel Extensible Stylesheet Language (XSL), Version 1.0, W3C Recommendation 15 October 2001 unter dar. Sie lernen in diesem Band, wie Druckerzeugnisse wie z.B. PDF-Dateien aus XML-Daten erzeugt werden. Dies erfordert einen eigenen Standard mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Elementen, um Seitenbereiche, Seitenverläufe, Text- und Absatzformate sowie zusätzliche Dokumenteigenschaften anzugeben wie se.
Weitere Bände zur XML-Verwendung in Software sind ebenfalls bei Comelio Medien erhältlich. Sie betreffen neben XSLT auch die Umwandlung und Erstellung von XML in Programmiersprachen sowie die Verwendung von XML in Datenbanken.
Leserkreis
Die zwei Bücher richten sich an Leser, die in jedem Fall bereits grundlegende Kenntnisse über XML und dessen Einsatzbereiche haben. Grundlegende Kenntnisse sollten Antworten auf die folgenden Fragen umfassen:
Was haben HTML und XML gemeinsam - Sie stellen beide eine Syntax dar, in der Inhalte über Bezeichner in spitzen Klammern ausgezeichnet werden. Diese Bezeichner können jeweils so genannte Attribute enthalten, die ebenfalls Textwerte nach eine m Gleichheitszeichen und innerhalb von Anführungszeichen aufweisen können. Es entstehen verschachtelte Strukturen, die in einem Baum wiedergegeben werden können. Regelungen zur Benennung folgen dem Standard Extensible Markup Language (XML) 1.0 (Third Edition), W3C Recommendation 04 February 2004 unter HTML kann so verwendet werden, dass kein wohlgeformtes XML entsteht...."
1. Grundkonzept der XML-Transformation
29
1.¿1.¿¿XSLT und seine Alternativen
29
1.¿1.¿1.¿¿Kriterien zur Bewertung
30
1.¿1.¿2.¿¿CSS
32
1.¿1.¿3.¿¿SAX
34
1.¿1.¿4.¿¿DOM
35
1.¿1.¿5.¿¿Vorteile von XSLT
37
1.¿2.¿¿Grundstruktur einer XML-Anwendung
41
1.¿2.¿1.¿¿Modellierung
41
1.¿2.¿2.¿¿Validierung
43
1.¿2.¿3.¿¿Transformation
44
1.¿3.¿¿Beispiel
47
1.¿3.¿1.¿¿Verwendete Beispieldateien
47
1.¿3.¿2.¿¿Einfache Anwendung
48
2. Vorlagentechnik
59
2.¿1.¿¿Arbeiten mit Vorlagen
59
2.¿1.¿1.¿¿Erzeugen von HTML
60
2.¿1.¿2.¿¿Element: Stylesheet und sein Inhalt
63
2.¿1.¿3.¿¿Wertübernahme aus XML
66
2.¿2.¿¿Vorlagen-Typen
70
2.¿2.¿1.¿¿Vorlagen-Regeln oder unbenannte Vorlagen
71
2.¿2.¿2.¿¿Benannte Vorlagen
85
2.¿2.¿3.¿¿Vorlagen-Modi
99
2.¿3.¿¿Attributwerte
106
2.¿3.¿1.¿¿Attributwertvorlagen
106
2.¿3.¿2.¿¿Attributwerte zusammensetzen
108
3. Adressierung mit XPath
115
3.¿1.¿¿Grundlagen
115
3.¿1.¿1.¿¿Allgemeine Konzepte
116
3.¿1.¿2.¿¿Knotentypen
120
3.¿2.¿¿Lokalisierung
128
3.¿2.¿1.¿¿Achsen
129
3.¿2.¿2.¿¿Beispiele zur Achsen-Verwendung
137
3.¿2.¿3.¿¿Abgekürzte Syntax
140
3.¿3.¿¿Knotentests
140
3.¿3.¿1.¿¿Lokalisierungsschritte
141
3.¿3.¿2.¿¿Arten-Test
142
3.¿3.¿3.¿¿Prädikate
143
3.¿4.¿¿Funktionen in XPath
145
3.¿4.¿1.¿¿Knotenmengenfunktionen
146
3.¿4.¿2.¿¿String-Funktionen
147
3.¿4.¿3.¿¿Logische Funktionen
147
3.¿4.¿4.¿¿Numerische Funktionen
148
3.¿4.¿5.¿¿Beispiele
148
3.¿5.¿¿Neuerungen in XPath 2.0
149
3.¿5.¿1.¿¿Kontrollstrukturen und Funktionen
150
3.¿5.¿2.¿¿Sequenzen
151
4. Kontrollstrukturen
157
4.¿1.¿¿Fallunterscheidungen
157
4.¿1.¿1.¿¿Einfacher Einsatz von XPath
157
4.¿1.¿2.¿¿Auswahl mit if
164
4.¿1.¿3.¿¿Auswahl mit choose
171
4.¿1.¿4.¿¿Fallunterscheidungen in XPath 2.0
175
4.¿2.¿¿Wiederholungen
179
4.¿2.¿1.¿¿Ping-Pong-Spiel
179
4.¿2.¿2.¿¿Einsatz von for-each
180
4.¿2.¿3.¿¿Schleifen in XPath 2.0
186
5. Sortierungen und Gruppierungen
191
5.¿1.¿¿Sortierungen
191
5.¿1.¿1.¿¿Allgemeine Sortiermöglichkeiten
191
5.¿1.¿2.¿¿Einfache Sortierung
193
5.¿1.¿3.¿¿Mehrfache Sortierung
196
5.¿2.¿¿Nummerierung
198
5.¿2.¿1.¿¿Allgemeine Möglichkeiten der Nummerierung
198
5.¿2.¿2.¿¿Einfache Nummerierung
200
5.¿2.¿3.¿¿Erweiterte Nummerierung
204
5.¿3.¿¿Gruppierungen
207
5.¿3.¿1.¿¿Gruppierungen für XSLT 1.0
208
5.¿3.¿2.¿¿Gruppierungen für XSLT 2.0
217
6. Parameter und Variablen
231
6.¿1.¿¿Parameter
231
6.¿1.¿1.¿¿Lokale Parameter
234
6.¿1.¿2.¿¿Globale Parameter
240
6.¿2.¿¿Variablen
244
6.¿2.¿1.¿¿Lokale Variablen
245
6.¿2.¿2.¿¿Globale Variablen
250
6.¿2.¿3.¿¿Temporäre Bäume
254
7. Vorgaben für Ein- und Ausgabeformate
263
7.¿1.¿¿HTML
263
7.¿1.¿1.¿¿CSS erzeugen
263
7.¿1.¿2.¿¿Kommentar erzeugen
266
7.¿2.¿¿XML
266
7.¿2.¿1.¿¿Strukturen erzeugen
266
7.¿2.¿2.¿¿Besondere Knoten und Anweisungen
271
7.¿2.¿3.¿¿Strukturen kopieren
274
7.¿3.¿¿Zeichenformatierungen
279
7.¿3.¿1.¿¿Allgemeine Ausgabeoptionen
280
7.¿3.¿2.¿¿Dezimalformat
285
7.¿3.¿3.¿¿Zeitformatierung
287
7.¿4.¿¿Verarbeitung von mehreren Dokumenten
291
7.¿4.¿1.¿¿Mehrere Dokumente laden
291
7.¿4.¿2.¿¿Mehrere Dokumente mit XSLT 2.0 erzeugen
295
8. XML und Text
305
8.¿1.¿¿XML
305
8.¿1.¿1.¿¿Attributorientierte Dokumente
305
8.¿1.¿2.¿¿XML Schema
311
8.¿2.¿¿Text
328
8.¿2.¿1.¿¿SQL
329
8.¿2.¿2.¿¿CSV-Werte
337
8.¿2.¿3.¿¿Textausgabe
341
9. Dateibasierte Auslagerung
353
9.¿1.¿¿XSLT-Dateien einbinden
353
9.¿1.¿1.¿¿Einfaches Beispiel
354
9.¿1.¿2.¿¿Prioritätsregeln
355
9.¿2.¿¿XSLT-Dateien importieren
358
9.¿2.¿1.¿¿Standardfall
358
9.¿2.¿2.¿¿Priorisierung im Importbaum
360
9.¿2.¿3.¿¿Überschreibung umgehen
361
9.¿2.¿4.¿¿Eingebaute Vorlagen
366
9.¿3.¿¿XML Schema in XSLT 2.0
368
10. Fehlersuche
375
10.¿1.¿¿Nachrichten
375
10.¿1.¿1.¿¿Grundprinzip
375
10.¿1.¿2.¿¿Sinnvolle Benutzung
377
10.¿2.¿¿Testfunktionen
378
10.¿2.¿1.¿¿Verfügbare Syntax testen
378
10.¿2.¿2.¿¿Standardverhalten
380
11. Vorlagen und Strukturen
387
11.¿1.¿¿Vorlagentypen
387
11.¿1.¿1.¿¿Grundlagen
388
11.¿1.¿2.¿¿Konkrete Vorlagen
389
11.¿1.¿3.¿¿Allgemeine Vorlagen
393
11.¿1.¿4.¿¿Bedeutung von XPath
401
1.1 Voraussetzungen auf Strukturseite
407
11.¿1.¿5.¿¿Benennung
408
11.¿1.¿6.¿¿Eltern-Kind-Strukturen
420
11.¿1.¿7.¿¿Attribute vs. Elemente
429
12. Eigene XSLT-Funktionen
439
12.¿1.¿¿Benannte Vorlagen in XSLT 1.0
439
12.¿1.¿1.¿¿Grundlagen
439
12.¿1.¿2.¿¿Verwendung
443
12.¿2.¿¿Komplexer Aufbau von Vorlagen
452
12.¿2.¿1.¿¿Variantenauswahl über Vorlagennamen
453
12.¿2.¿2.¿¿Variantenauswahl über Parameter
457
12.¿2.¿3.¿¿Überladen von Vorlagen
460
12.¿2.¿4.¿¿Generische Programmierung
467
12.¿3.¿¿Stylesheet-Funktionen in XSLT 2.0
471
12.¿3.¿1.¿¿Grundlagen
471
12.¿3.¿2.¿¿Ersatz von benannten Vorlagen
473
12.¿3.¿3.¿¿Verkürzungen in XPath/XSLT 2.0
477
13. XML Schema
483
13.¿1.¿¿Verwendung
483
13.¿1.¿1.¿¿Grundlagen
483
13.¿1.¿2.¿¿Beispiel
485
13.¿2.¿¿Mögliche XML Schema-Strukturen
487
13.¿2.¿1.¿¿Vordefinierte Datentypen
488
13.¿2.¿2.¿¿Benutzerdefinierte Datentypen
490
13.¿2.¿3.¿¿Komplexe Datentypen
498
13.¿2.¿4.¿¿Globale Elemente und Attribute
500
13.¿3.¿¿Verwendung eingebundener Strukturen
503
13.¿3.¿1.¿¿Datentyp-Ausdrücke
503
13.¿3.¿2.¿¿Attribut-Tests
507
14. XPath- und XQuery-Funktionen
513
14.¿1.¿¿Arbeiten mit Zahlen
513
14.¿1.¿1.¿¿Berechnungen
513
14.¿1.¿2.¿¿Aggregate
516
14.¿2.¿¿Arbeiten mit Zeichenketten
518
14.¿2.¿1.¿¿Zeichenkettenwerte
519
14.¿2.¿2.¿¿Unterzeichenketten
522
14.¿3.¿¿Arbeiten mit Knoten
526
14.¿3.¿1.¿¿Knotenfunktionen
526
14.¿3.¿2.¿¿Sequenzfunktionen
528
14.¿3.¿3.¿¿Kardinalität von Sequenzen
533
14.¿4.¿¿Arbeiten mit der Zeit
536
14.¿4.¿1.¿¿Zeitbestandteile auslesen
536
14.¿4.¿2.¿¿Angleichung von Zeitzonen
541
14.¿4.¿3.¿¿Berechnung von Zeitdauern
542
14.¿4.¿4.¿¿Kontextfunktionen
546
14.¿4.¿5.¿¿Formatierung von Zeit
549
15. Einsatz von XSLT 2.0-Funktionen
557
15.¿1.¿¿Entitäten
557
15.¿1.¿1.¿¿Einsatz in XML
558
15.¿1.¿2.¿¿Einsatz in XSLT
560
15.¿1.¿3.¿¿Funktionen für Entitäten
563
15.¿2.¿¿Arbeiten mit Dateien
565
15.¿2.¿1.¿¿Statischer Dateiname
566
15.¿2.¿2.¿¿Dynamischer Dateiname
569
15.¿2.¿3.¿¿Array-Strukturen als Parameter übergeben
571
15.¿2.¿4.¿¿Textdateien einlesen
573
15.¿3.¿¿Schlüssel und Verweise
577
15.¿3.¿1.¿¿Einsatz von XSLT-Funktionen
577
15.¿3.¿2.¿¿Einsatz von IDs
582
16. SQL-ähnliche Abfragen von XML
589
16.¿1.¿¿Bedingungen
589
16.¿1.¿1.¿¿Grundlagen
589
16.¿1.¿2.¿¿Beispiel
590
16.¿1.¿3.¿¿Mehrstufige Gleichheit
592
16.¿2.¿¿Verknüpfungen
596
16.¿2.¿1.¿¿Innere Verknüpfung
596
16.¿2.¿2.¿¿Äußere Verknüpfung
601
16.¿2.¿3.¿¿Selbstverknüpfung
605
16.¿3.¿¿Mengen
607
16.¿3.¿1.¿¿Mengen verarbeiten
608
16.¿3.¿2.¿¿Mengentests
612
17. Dynamisches XSLT
619
17.¿1.¿¿Grundlagen
619
17.¿1.¿1.¿¿Besonderheiten von XSLT
619
17.¿1.¿2.¿¿Besonderheiten von XML-Technologien
621
17.¿2.¿¿XSLT erzeugen
629
17.¿2.¿1.¿¿Neu-Erzeugung aus XML Schema
629
17.¿2.¿2.¿¿Allgemeiner Programmaufbau
637
17.¿3.¿¿XSLT zusammensetzen
640
17.¿3.¿1.¿¿Grundlagen
640
17.¿3.¿2.¿¿Dateien verbinden
643
17.¿3.¿3.¿¿Datenbank-Einsatz
651
18. Reguläre Ausdrücke
667
18.¿1.¿¿Einfache Ausdrücke
667
18.¿1.¿1.¿¿Meta-Zeichen
667
18.¿1.¿2.¿¿Flucht-Zeichen
669
18.¿1.¿3.¿¿Unicode-Zeichenklassen (Kategorien)
670
18.¿2.¿¿XPath-Unterstützung
673
18.¿3.¿¿XSLT-Unterstützung
676
18.¿3.¿1.¿¿Grundlagen
676
18.¿3.¿2.¿¿Beispiel
678
19. XQuery
685
19.¿1.¿¿Grundsyntax und einfache Umwandlungen
685
19.¿1.¿1.¿¿Einführung
685
19.¿1.¿2.¿¿FLWOR
687
19.¿1.¿3.¿¿XML-Erzeugung
692
19.¿1.¿4.¿¿Fallunterscheidungen
696
19.¿1.¿5.¿¿Eigene Funktionen
697
19.¿2.¿¿Anwendungsfälle von XQuery
699
19.¿2.¿1.¿¿Hierarchien und flexible Dokumente
699
19.¿2.¿2.¿¿Sequenzen und Reihenfolgen
703
19.¿2.¿3.¿¿Relationale Daten
705
19.¿2.¿4.¿¿Berechnungen
711
20. XSLT in Programmiersprachen
717
20.¿1.¿¿PHP 5
718
20.¿1.¿1.¿¿Übersicht über die Bibliothek
718
20.¿1.¿2.¿¿Beispiel
720
20.¿2.¿¿Oracle und PL/SQL
723
20.¿2.¿1.¿¿Übersicht über die Bibliothek
723
20.¿2.¿2.¿¿Beispiel
726
20.¿3.¿¿C#.NET
729
20.¿3.¿1.¿¿Übersicht über die Bibliothek
729
20.¿3.¿2.¿¿Beispiel
732
20.¿4.¿¿MS SQL Server und T-SQL
734
20.¿4.¿1.¿¿XSLT-Einsatz
735
20.¿4.¿2.¿¿XQuery
738
20.¿5.¿¿Java und JAXP
741
20.¿5.¿1.¿¿Übersicht über die Bibliothek
741
20.¿5.¿2.¿¿Beispiel
743

Ein Marktplatz-Angebot für "XSLT, Xpath und Xquery" für EUR 42,70

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 42,70 0,00 Banküberweisung Hamleh 95,9% ansehen