• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

XSLT 1.0: Vorlagen/Templates,Kontrollanweisungen, Variablen und Parameter, Sortierungen und Gruppierungen, Ausgaben in HTML, Text / CSV und XML XSLT 2.0: Stylesheet-Funktionen, dynamisches XSLT, 2.0-Besonderheiten, Integration von XML Schema, strukturgetriebene Verarbeitung, reguläre Ausdrücke SQL-ähnliche Abfragen XPath 1.0: Grundlagen, Knoten lokalisieren und filtern, Funktionsbibliothek XPath 2.0: Kontrollanweisungen, 2.0-Besonderheiten und -Funktionen XQuery 1.0: Abfragen und Umwandlung als Ersatz von XSLT/XPath Integration: Einsatz in .NET, Java, PHP und Datenbanken (Oracle PL/SQL, M…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

XSLT 1.0: Vorlagen/Templates,Kontrollanweisungen, Variablen und Parameter, Sortierungen und Gruppierungen, Ausgaben in HTML, Text / CSV und XML
XSLT 2.0: Stylesheet-Funktionen, dynamisches XSLT, 2.0-Besonderheiten, Integration von XML Schema, strukturgetriebene Verarbeitung, reguläre Ausdrücke, SQL-ähnliche Abfragen
XPath 1.0: Grundlagen, Knoten lokalisieren und filtern, Funktionsbibliothek
XPath 2.0: Kontrollanweisungen, 2.0-Besonderheiten und -Funktionen
XQuery 1.0: Abfragen und Umwandlung als Ersatz von XSLT/XPath
Integration: Einsatz in .NET, Java, PHP und Datenbanken (Oracle PL/SQL, MS SQL Server T-SQL)
  • Produktdetails
  • Verlag: Comelio
  • überarbeitete Auflage.
  • Seitenzahl: 762
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 762 S. m. zahlr. Abb. u. Listings.
  • Deutsch
  • Abmessung: 219mm x 159mm x 46mm
  • Gewicht: 1060g
  • ISBN-13: 9783939701507
  • ISBN-10: 3939701505
  • Best.Nr.: 32983667

Autorenporträt

Marco Skulschus studierte Ökonomie in Wuppertal und Paris und setzt im Rahmen seiner Arbeit .NET und Java sowie XML für das Datenbanksystem Oracle ein. Er arbeitet als Dozent und Projektleiter für Business Intelligence-Anwendungen und betriebliche Software. Marcus Wiederstein studierte Elektrotechnik in Bochum und Dortmund und ist verantwortlich für die Durchführung von Projekten im Bereich Systemintegration und Datenbanken (Sicherheit, Hochverfügbarkeit, Datenintegration). Zusammen haben sie eine Reihe von Büchern zu Datenbanken (Oracle und MS SQL Server) sowie zu XML geschrieben.

Inhaltsangabe

Aus dem Inhalt:
1. Grundkonzept der XML-Transformation
1.1. XSLT und seine Alternativen
1.1.1. Kriterien zur Bewertung
1.1.2. CSS
1.1.3. SAX
1.1.4. DOM
1.1.5. Vorteile von XSLT
1.2. Grundstruktur einer XML-Anwendung
1.2.1. Modellierung
1.2.2. Validierung
1.2.3. Transformation
1.3. Beispiel
1.3.1. Verwendete Beispieldateien
1.3.2. Einfache Anwendung
2. Vorlagentechnik
2.1. Arbeiten mit Vorlagen
2.1.1. Erzeugen von HTML
2.1.2. Element: Stylesheet und sein Inhalt
2.1.3. Wertübernahme aus XML
2.2. Vorlagen-Typen
2.2.1. Vorlagen-Regeln oder unbenannte Vorlagen
2.2.2. Benannte Vorlagen
2.2.3. Vorlagen-Modi
2.3. Attributwerte6
2.3.1. Attributwertvorlagen6
2.3.2. Attributwerte zusammensetzen
3. Adressierung mit XPath
3.1. Grundlagen
3.1.1. Allgemeine Konzepte
3.1.2. Knotentypen
3.2. Lokalisierung
3.2.1. Achsen
3.2.2. Beispiele zur Achsen-Verwendung
3.2.3. Abgekürzte Syntax
3.3. Knotentests
3.3.1. Lokalisierungsschritte
3.3.2. Arten-Test
3.3.3. Prädikate
3.4. Funktionen in XPath
3.4.1. Knotenmengenfunktionen
3.4.2. String-Funktionen
3.4.3. Logische Funktionen
3.4.4. Numerische Funktionen
3.4.5. Beispiele
3.5. Neuerungen in XPath 2.0
3.5.1. Kontrollstrukturen und Funktionen
3.5.2. Sequenzen
4. Kontrollstrukturen
4.1. Fallunterscheidungen
4.1.1. Einfacher Einsatz von XPath
4.1.2. Auswahl mit if
4.1.3. Auswahl mit choose
4.1.4. Fallunterscheidungen in XPath 2.0
4.2. Wiederholungen
4.2.1. Ping-Pong-Spiel
4.2.2. Einsatz von for-each
4.2.3. Schleifen in XPath 2.0
5. Sortierungen und Gruppierungen
5.1. Sortierungen
5.1.1. Allgemeine Sortiermöglichkeiten
5.1.2. Einfache Sortierung
5.1.3. Mehrfache Sortierung
5.2. Nummerierung
5.2.1. Allgemeine Möglichkeiten der Nummerierung
5.2.2. Einfache Nummerierung
5.2.3. Erweiterte Nummerierung
5.3. Gruppierungen
5.3.1. Gruppierungen für XSLT 1 .0
5.3.2. Gruppierungen für XSLT 2.0
6. Parameter und Variablen
6.1. Parameter
6.1.1. Lokale Parameter
6.1.2. Globale Parameter
6.2. Variablen
6.2.1. Lokale Variablen
6.2.2. Globale Variablen
6.2.3. Temporäre Bäume
7. Vorgaben für Ein- und Ausgabeformate
7.1. HTML
7.1.1. CSS erzeugen
7.1.2. Kommentar erzeugen
7.2. XML
7.2.1. Strukturen erzeugen
7.2.2. Besondere Knoten und Anweisungen
7.2.3. Strukturen kopieren
7.3. Zeichenformatierungen
7.3.1. Allgemeine Ausgabeoptionen
7.3.2. Dezimalformat
7.3.3. Zeitformatierung
7.4. Verarbeitung von mehreren Dokumenten
7.4.1. Mehrere Dokumente laden
7.4.2. Mehrere Dokumente mit XSLT 2.0 erzeugen
8. XML und Text
8.1. XML
8.1.1. Attributorientierte Dokumente
8.1.2. XML Schema
8.2. Text
8.2.1. SQL
8.2.2. CSV-Werte
8.2.3. Textausgabe
9. Dateibasierte Auslagerung
9.1. XSLT-Dateien einbinden
9.1.1. Einfaches Beispiel
9.1.2. Prioritätsregeln
9.2. XSLT-Dateien importieren
9.2.1. Standardfall
9.2.2. Priorisierung im Importbaum
9.2.3. Überschreibung umgehen
9.2.4. Eingebaute Vorlagen
9.3. XML Schema in XSLT 2.0
10. Fehlersuche
10.1. Nachrichten
10.1.1. Grundprinzip
10.1.2. Sinnvolle Benutzung
10.2. Testfunktionen
10.2.1. Verfügbare Syntax testen
10.2.2. Standardverhalten
11. Vorlagen und Strukturen
11.1. Vorlagentypen
11.1.1. Grundlagen
11.1.2. Konkrete Vorlagen
11.1.3. Allgemeine Vorlagen
11.1.4. Bedeutung von XPath
1.1 Voraussetzungen auf Strukturseite
11.1.5. Benennung
11.1.6. Eltern-Kind-Strukturen
11.1.7. Attribute vs. Elemente
12. Eigene XSLT-Funktionen
12.1. Benannte Vorlagen in XSLT 1.0
12.1.1. Grundlagen
12.1.2. Verwendung
12.2. Komplexer Aufbau von Vorlagen
12.2.1. Variantenauswahl über Vorlagennamen
12.2.2. Variantenauswahl über Parameter
12.2.3. Überladen von Vorlagen
12.2.4. Generische Programmierung
12.3. Stylesheet-Funkti onen in XSLT 2.0
12.3.1. Grundlagen
12.3.2. Ersatz von benannten Vorlagen
12.3.3. Verkürzungen in XPath/XSLT 2.0
13. XML Schema
13.1. Verwendung
13.1.1. Grundlagen
13.1.2. Beispiel
13.2. Mögliche XML Schema-Strukturen
13.2.1. Vordefinierte Datentypen
13.2.2. Benutzerdefinierte Datentypen
13.2.3. Komplexe Datentypen
13.2.4. Globale Elemente und Attribute
13.3. Verwendung eingebundener Strukturen....