Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX), Kommentar, m. CD-ROM

Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX), Kommentar, m. CD-ROM

Hrsg. v. Werner Feldes, Wolfhard Kohte u. Eckart Stevens-Bartol
 
Führen wir nicht mehr
Nicht lieferbar
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX), Kommentar, m. CD-ROM

Fundiert und gut verständlich erläutern die Autoren das gesamte Sozialgesetzbuch IX mit den kollektivrechtlichen Bezügen. Im Vordergrund des Kommentars für die Praxis stehen die Rechte und Leistungsansprüche behinderter Menschen gegenüber dem Arbeitgeber und den staatlichen Leistungsträgern.

Die ausführliche Kommentierung richtet sich sowohl an die Praktiker in Betrieben und Behörden als auch an die juristischen Berater/Prozessvertreter und hilft bei der konkreten Umsetzung des SGB IX zum Nutzen der schwerbehinderten Menschen. Zur rechtlichen Vertiefung werden auch die verschiedenen Arbeits- und Sozialgerichtsverfahren einbezogen. Weiterführende Hinweise zum Verfahrensrecht und zum Internationalen Recht runden das Werk ab.

Die beiliegende CD-ROM enthält die wichtigsten Gesetze und Verordnungen sowie Rahmenrichtlinien und Gemeinsame Empfehlungen.

Die Herausgeber und Autoren:

Gunter Appelt, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arbeits- und Sozialrecht, Berlin

Dörte Busch, Dr. jur., Professorin für Zivilrecht und Sozialrecht, Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, Berlin

Ulrich Faber, Dr. jur., Rechtsanwalt, Bochum

Werner Feldes, Ressort Teilhabepolitik/Schwerbehindertenvertretungen der IG Metall-Vorstandsverwaltung, Frankfurt

Wolfhard Kohte, Dr. jur., Professor für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeits-, Unternehmens- und Sozialrecht, Universität Halle

Daniela Kopp-Schönherr, Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland, Halle

Joachim Maaßen, (a.D.) BM für Gesundheit und Soziale Sicherheit, Berlin

Katja Nebe, Dr. jur., wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Halle, zur Zeit Vertretungsprofessorin, Universität Bremen

Ingo Nürnberger, Politischer Referent für Alterssicherung und Rehabilitation des DGB, Berlin

Walter Pohl, Leitender Verwaltungsdirektor (a.D.) des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, Kassel

Hans Günther Ritz, Dr. rer.pol., Referatsleiter, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Freie und Hansestadt Hamburg

Peter Schmitz, Rechtsanwalt und Gewerkschaftssekretär, Bereich Recht, ver.di-Bundesvorstand, Berlin

Eckart Stevens-Bartol, Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht, München

Ein aus Wissenschaft und Praxis zusammengesetztes Expertenteam steht für diesen neuen Kommentar zum Schwerbehindertenrecht. Fundiert und gut verständlich erläutern die Autoren das gesamte SGB IX mit den kollektivrechtlichen Bezügen. Die Rechte und Leistungsansprüche behinderter Menschen gegenüber dem Arbeitgeber und den staatlichen Leistungsträgern stehen im Vordergrund der Kommentierung. Hinweise zum Verfahrensrecht und zum Internationalen Recht runden das Werk ab.

Schwerpunkte der Kommentierung zu Teil 1 und Teil 2 des SGB IX sind:
- Paradigmenwechsel: Teilhabe statt Fürsorge
- Vorrang der Prävention, betriebliches Eingliederungsmanagement und Rehabilitation
- Diskriminierungsschutz
- Besonderer Kündigungsschutz
- Stärkung der Integration: Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
- Rechte der schwerbehinderten Menschen
- Zusammenarbeit zwischen Schwerbehindertenvertretung und Betriebsrat/Personalrat
- Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretungsgremien


Produktinformation

  • Verlag: Bund-Verlag
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 1023 S.
  • Kommentar für die Praxis
  • Deutsch
  • Abmessung: 23, 5 cm
  • Gewicht: 1365g
  • ISBN-13: 9783766337979
  • ISBN-10: 3766337971
  • Best.Nr.: 23403257
Werner Feldes arbeitet im Ressort Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz der IG Metall-Vorstandsverwaltung. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Recht behinderter Menschen. Jurist im Ressort Arbeitsrecht beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt/Main DGB Bundesvorstand, Abt. Arbeitsmarktpolitik.