Gesund im kranken System - Lauterbach, Karl

Gesund im kranken System

Ein Wegweiser

Karl Lauterbach 

Broschiertes Buch
 
Als DHL-Paket zum Fest geliefert!
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
17 ebmiles sammeln
EUR 16,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Gesund im kranken System

Das deutsche Gesundheitssystem gilt weltweit als vorbildlich. In Wahrheit herrscht die rücksichtslose Zweiklassenmedizin: Privatpatienten erhalten bessere Medikamente und genießen fast exklusiven Zugang zu Spezialkliniken und Spitzenärzten. Ein Kassenpatient, der an einer chronischen Krankheit wie Asthma, Diabetes oder Krebs leidet, hat eine weitaus geringere Chance, optimal versorgt zu werden. Zudem ist das System nicht nur ungerecht, sondern auch ineffizient: Prävention spielt eine erschreckend geringe Rolle, viele Ärzte sind schlecht ausgebildet, es gibt unzählige Beispiele von Über-, Fehlund Unterversorgung. Karl Lauterbach, selbst Mediziner, beschreibt den verheerenden Zustand des deutschen Gesundheitswesens: von der Ignoranz vieler Ärzte bis zur Ohnmacht der Kassenpatienten. Aber er unterbreitet nicht nur Lösungsvorschläge, sondern zeigt auch, wie die Betroffenen sich selbst helfen können: Wie schütze ich mich wirkungsvoll vor Bluthochdruck und Übergewicht? Woran erkenne ich einen guten Arzt oder ein gutes Krankenhaus? Und was tue ich, wenn ich schwer chronisch erkranke? Eine Anleitung, wie man im kranken System gesund bleiben kann, und zugleich ein provokantes, exzellent recherchiertes Debattenbuch mit vielen Beispielen aus der Praxis.


Produktinformation

  • Verlag: Rowohlt, Berlin
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 223 S. m. Abb.
  • Seitenzahl: 224
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 143mm x 17mm
  • Gewicht: 296g
  • ISBN-13: 9783871346255
  • ISBN-10: 387134625X
  • Best.Nr.: 23844539
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 21.03.2009

Wirtschaftsbuch
Ratschläge für ein gesundes Leben
SPD-Fraktionschef Peter Struck erzählt über seinen Parteifreund Karl Lauterbach gerne einen Witz, und der geht so: Lauterbach trifft einen kleinen Jungen und fragt ihn, wie alt er ist. Der Junge sagt „sieben”, worauf Lauterbach ihn kritisch betrachtet und antwortet: „In deinem Alter war ich schon neun.” Richtig gut wird der Scherz erst, wenn man sich dazu den hinter seiner Pfeife breit grinsenden Struck vorstellt und wenn man weiß, dass die beiden Politiker ein reichlich wechselhaftes Verhältnis zueinander pflegen. Ziemlich oft geht der Abgeordnete dem Fraktionsvorsitzenden mit seinen Kommentaren und Anregungen gehörig auf den Senkel.
Man muss Lauterbachs Neigung zu ungefragten Ratschlägen nicht schätzen, in seinem neuen Buch Gesund im kranken System. Ein Wegweiser kommt sie aber durchaus positiv zur Geltung. Nach der Lektüre der gut 200 Seiten fühlt man sich zwar ordentlich missioniert, allerdings auch gründlich informiert und klug unterhalten. Lauterbach hat es geschafft, einen medizinischen Ratgeber in die Form einer politischen Streitschrift zu packen. Man muss sich das Buch wie einen leckeren …

Weiter lesen

Wirtschaftsbuch

Ratschläge für ein gesundes Leben

SPD-Fraktionschef Peter Struck erzählt über seinen Parteifreund Karl Lauterbach gerne einen Witz, und der geht so: Lauterbach trifft einen kleinen Jungen und fragt ihn, wie alt er ist. Der Junge sagt „sieben”, worauf Lauterbach ihn kritisch betrachtet und antwortet: „In deinem Alter war ich schon neun.” Richtig gut wird der Scherz erst, wenn man sich dazu den hinter seiner Pfeife breit grinsenden Struck vorstellt und wenn man weiß, dass die beiden Politiker ein reichlich wechselhaftes Verhältnis zueinander pflegen. Ziemlich oft geht der Abgeordnete dem Fraktionsvorsitzenden mit seinen Kommentaren und Anregungen gehörig auf den Senkel.

Man muss Lauterbachs Neigung zu ungefragten Ratschlägen nicht schätzen, in seinem neuen Buch Gesund im kranken System. Ein Wegweiser kommt sie aber durchaus positiv zur Geltung. Nach der Lektüre der gut 200 Seiten fühlt man sich zwar ordentlich missioniert, allerdings auch gründlich informiert und klug unterhalten. Lauterbach hat es geschafft, einen medizinischen Ratgeber in die Form einer politischen Streitschrift zu packen. Man muss sich das Buch wie einen leckeren Hamburger vorstellen. Wie das beliebte Buletten-Brötchen besteht auch das Buch aus drei Teilen. Die etwas trockenen stehen am Anfang und am Ende, und in der Mitte schmeckt es richtig schön saftig.

Das ist natürlich ein Bild, das dem 1963 geborenen Gesundheitsökonomen ganz und gar nicht gefallen würde. Denn eben im Mittelteil gibt er etliche wissenschaftlich fundierte Ratschläge, wie man den schlimmsten Volkskrankheiten – Bluthochdruck, Diabetes, Depression und Krebs – vorbeugen kann. Dazu gehört es eben auch, möglichst wenig Fast-Food zu konsumieren. Lauterbach schildert eindrucksvoll, dass eine einzige Zigarette am Tag an den empfindlichen Gefäßen des menschlichen Körpers genauso viel Schaden anrichtet wie zwanzig Zigaretten und dass Passivrauchen dem Körper den gleichen Tort antut. Zwei Gläser Rotwein am Abend seien zwar gut gegen schlechtes Cholesterin, zu schnell getrunken verkehre sich die Wirkung jedoch ins Gegenteil. Zu viel Fleisch, zu viel Salz, zu viele schlechte Fette, zu wenig Bewegung und zu viel Gewicht – das alles ist des Teufels, wenn man die oben erwähnten Volkskrankheiten vermeiden und bis ins hohe Alter seine Gefäße gut erhalten möchte.

Doch auch für die weniger glücklichen, also die bereits erkrankten Menschen, hat Lauterbach gute Tipps parat. Er verweist auf etablierte, einfach verfasste Listen, mit denen der Patient kontrollieren kann, ob ihn sein Arzt nach den etablierten Erkenntnissen der Medizin behandelt oder grundlegende Dinge außer Acht lässt. Anhand des Buches kann man sich zudem informieren, welche Krankenhäuser man für bestimmte Eingriffe meiden sollte und welche man getrost aufsuchen kann. Das einfachste von Lauterbach empfohlene Kriterium stellt die schlichte Anzahl dar. Je öfter eine Operation in einer Klinik durchgeführt wird, desto besser.

In den trockeneren Teilen des Buchs nimmt Lauterbach das deutsche Gesundheitswesen gründlich auseinander. Er attackiert die allgegenwärtige Verschwendung, Unprofessionalität und miserable Qualität. Am Endes des Buches setzt er das System – nach eigenen Ideen – wieder zusammen. Er nennt das den dritten Weg. Vieles davon kommt einem bekannt vor, wenn man bereits Lauterbachs Vorgängerwerk Der Zweiklassenstaat gelesen hat. Doch das stört nicht weiter: Seine Thesen über die Benachteiligung der Armen und wie man sie abstellt, erhält man im neuen Buch in anschaulich komprimierter Form. Guido Bohsem

Karl Lauterbach:

Gesund im kranken System.

Ein Wegweiser.

Rowohlt, Berlin 2009,

224 Seiten, 16,90 Euro.

SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.sz-content.de

Prof. Karl Lauterbach, geboren 1963 in Düren, studierte Medizin und Gesundheitsökonomie in Deutschland und den USA. Er ist der Direktor des Instituts für Gesundheitsökonomie und Epidemiologie (IGKE) an der Universität zu Köln und lehrt darüber hinaus an der Harvard School of Public Health. Der SPD-Politiker und Bundestagsabgeordnete war Mitglied der Rürup-Kommission, des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und gehörte der Verhandlungskommission zur Gesundheitsreform an. Sein Buch "Der Zweiklassenstaat. Wie die Privilegierten Deutschland ruinieren" wurde zum Bestseller.

19 Marktplatz-Angebote für "Gesund im kranken System" ab EUR 0,25

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 0,25 1,50 Banküberweisung karin.wutz 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,50 1,20 Banküberweisung Anja Knust 100,0% ansehen
wie neu 0,90 1,30 Banküberweisung Schnuff2105 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,90 1,20 Banküberweisung Rotary Club Segeberg 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Smendrik 100,0% ansehen
wie neu 3,40 1,20 Banküberweisung jokeman 96,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 1,20 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Rainer1800 100,0% ansehen
Sehr gut 4,00 1,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal Kultgut 99,9% ansehen
gebraucht; gut 4,00 1,90 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), offene Rechnung, Banküberweisung Antiquariat Bücherbox 99,5% ansehen
223 S. 4,37 2,50 Banküberweisung, offene Rechnung, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Modanti/Buchlan da.de 98,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,95 0,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Che & Chandler Versandbuchhandlung u. An 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,95 0,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Versandbuchhandlung Kisch & Co. 99,5% ansehen
7,45 2,25 PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Buchspeicher.de 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 8,00 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Fundus-Online GbR Borkert/ Schwarz/ Zerf 99,7% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,20 1,50 offene Rechnung, Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) AHA-BUCH GmbH 99,3% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,49 2,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung ARVELLE Buch- und Medienversand e.K. 99,3% ansehen
gebraucht; wie neu 10,00 2,20 offene Rechnung, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) BOUQUINIST 98,8% ansehen
wie neu 12,50 1,60 Banküberweisung jeanneorleans 100,0% ansehen
wie neu 25,65 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung MedixxPR 100,0% ansehen
Mehr von