Einkommensteuererklärung 2011/2012 - Christoffel, Hans-Günter; Geiß, Wolfgang
Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie Fotogalerie
Fotogalerie

Einkommensteuererklärung 2011/2012

Vollständige Anleitungen für Ihre Steuererklärung 2011. Mit Profi-Tipps zu allen Steuerfragen

Hans-Günter Christoffel Wolfgang Geiß 

Broschiertes Buch
 
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt
Nicht lieferbar
2 Angebote ab € 4,41
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Einkommensteuererklärung 2011/2012

Mit den wertvollen Profi-Tipps der beiden Steuerexperten Christoffel und Geiß verschenken Sie keinen Cent. Der Ratgeber erklärt Ihnen für jede Zeile Ihrer Steuererklärung genau, was zu tun ist. Mit den wertvollen Profi-Tipps der beiden Steuerexperten Christoffel und Geiß verschenken Sie keinen Cent. Der Ratgeber erklärt Ihnen für jede Zeile Ihrer Steuererklärung genau, was zu tun ist.INHALT- Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen führen Sie durch die Steuererklärung 2011. So behalten Sie stets den Überblick und denken an alle wichtigen Details.- Sie erhalten die aktuellsten Steuerspartipps mit Beispielen und Erläuterungen.- Außerdem finden Sie alles zur vereinfachten Steuererklärung für Arbeitnehmer.So schöpfen Sie Ihr Steuerspar-Potenzial optimal aus!


Produktinformation

  • Verlag: Haufe-Lexware
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: Stand 12. Oktober. 2012. 704 S. m. Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 21 cm
  • Gewicht: 785g
  • ISBN-13: 9783648015384
  • ISBN-10: 3648015389
  • Best.Nr.: 33680552

Blick ins Buch "Einkommensteuererklärung 2011/2012"


Inhaltsangabe

PDF anzeigen

Leseprobe zu "Einkommensteuererklärung 2011/2012"

PDF anzeigen

3 VORSORGEAUFWENDUNGEN UND ALTERSVORSORGEBEITRÄGE

3.1 Basisversorgung und sonstige Vorsorgeaufwendungen (Anlage Vorsorgeaufwand) Die in der Anlage Vorsorgeaufwand aufzuführenden Versicherungsbeiträge werden Vorsorgeaufwendungen genannt. Zusätzlich ist in der Anlage AV anzugeben, ob ein Sonderausgabenabzug für Altersvorsorgebeiträge im Zusammenhang mit der Riester-Rente getrennt für den Steuerzahler und seine Ehefrau geltend gemacht wird. Für Vorsorgeaufwendungen wird im Lohnsteuer-Abzugsverfahren eine Vorsorgepauschale berücksichtigt. Diese Vorsorgepauschale deckt bei weitem nicht Ihre gesamten Vorsorgeaufwendungen ab. Tragen Sie daher die tatsächlichen Vorsorgeaufwendungen in den Vordruck ein.

Versicherungsbeiträge, die in unmittelbarem Zusammenhang mit steuerfreien Einnahmen stehen, z.B. steuerfreier Arbeitslohn bei einer Auslandstätigkeit, können nicht als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Darüber hinaus sind Ihre Versicherungsbeiträge zu kürzen, wenn Sie hierfür steuerfreie Zuschüsse erhalten haben oder wenn die Versicherung 2011 Beiträge zurückerstattet oder Gewinnanteile an Sie ausgezahlt hat.
TEIL I STEUERERKLÄRUNG 2011
- Hinweise zum Ausfüllen Ihrer Steuererklärung
1 Wer muss, wer kann eine Einkommensteuererklärung abgeben?
2 Hauptvordruck 2011
3 Vorsorgeaufwendungen und Altersvorsorgebeiträge
4 Anlage Kind
5 Anlage N - Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit
6 Anlage G - Einkünfte aus Gewerbebetrieb
7 Anlage S - Einkünfte aus selbstständiger Arbeit
8 Anlage KAP - Einkünfte aus Kapitalvermögen
9 Anlage R - Renten
10 Anlage SO - Sonstige Einkünfte
11 Anlage FW - Förderung des Wohnungseigentums
12 Anlage V - Vermietung und Verpachtung
13 Anlage AUS - Ausländische Einkünfte und Steuern
TEIL II VEREINFACHTE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2011 FÜR ARBEITNEHMER
TEIL III GESTALTUNGSTEIL
- Steuergestaltungen und Steuer-Spar-Tipps
1 WER MUSS, WER KANN EINE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG ABGEBEN?
1.1 Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung
1.2 Antragsveranlagung
1.3 Besonderheiten bei Ehegatten
1.4 Vor-und Nachteile der einzelnen Veranlagungsarten
1.5 Gnadensplitting
1.6 Widerruf der einmal getroffenen Veranlagungsart
1.7 Religionszugehörigkeit2 HAUPTVORDRUCK
2.1 Allgemeine Angaben (Seite 1 und 2)
2.2 Hauptvordruck Seite 2 - Sonderausgaben- Berufsausbildung- Dauernde Lasten/Versorgungsleistungen- Kirchensteuer- Schulgeldzahlungen- Steuerberatungskosten
2.3 Spenden
2.4 Sonderausgaben-Pauschbetrag
2.5 Verluste geltend machen- Erblasser-Verluste- Gesonderte Feststellung des verbleibenden Verlustabzugs
2.6 Außergewöhnliche Belastungen- ABC der außergewöhnlichen Belastungen allgemeiner Art- Unterstützung Bedürftiger- Sonderbedarf bei Berufsausbildung von Kindern über 18 Jahren- Steuerermäßigungen für behinderte Menschen- Pflegepauschbetrag- Hinterbliebenen-Pauschbetrag
2.7 Steueranrechnung auf Grund haushaltsnaher Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnaher Dienstleistungen und Handwerkerleistungen- Haushaltsnahe Dienstleistungen/Pflegeleistungen- Handwerkerleistungen
3 VORSORGEAUFWENDUNGEN EINSCHLIEßLICH RIESTER
3.1 Versicherungen (Vorsorgeaufwendungen) mit Höchstbetragsberechnung- Basisversorgung- Übrige Vorsorgeaufwendungen mit separatem Höchstbetrag
3.2 Vorsorgepauschale
3.3 Zusätzlicher Sonderausgabenabzug bei der sog. Riester-Rente- Schädliche Verwendung des Altersvorsorgekapitals- Wohn-Riester
4 ANLAGE KIND
4.1 Freibeträge für Kinder- Berufsausbildung- Eigene Einkünfte und Bezüge des Kindes- Übertragung der Freibeträge für Kinder
4.2 Übernommene Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge
4.3 Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
4.4 Kinderbetreuungskosten
5 ANLAGE N - EINKÜNFTE AUS NICHTSELBSTSTÄNDIGER ARBEIT
5.1 Anlage N Seite 1 - Lohnbezüge- Versorgungsbezüge- Entschädigungen- Lohnersatzleistungen- Mini-Jobs/Geringfügige Beschäftigung
5.2 Anlage N Seiten 2 und 3 - Werbungskosten
5.3 Werbungskosten-ABC- Arbeitsmittel- Arbeitszimmer- Auslandsreisen- Berufskleidung- Bewirtungskosten- Computer- Dienstreise- Doppelter Haushalt- Einsatzwechseltätigkeit- Fahrtätigkeit- Fahrten zum Arbeitsplatz - Entfernungspauschale- Fortbildungskosten- Internet/Online-Dienste- Steuerberatungskosten- Studienreise/Kongresse- Telefonkosten- Umzugskosten- Unfallkosten
5.4 Erwerbsbedingte Kinderbetreuungskosten
6 ANLAGE G - EINKÜNFTE AUS GEWERBEBETRIEB
6.1 Überblick über Einkünfte aus Gewerbebetrieb
6.2 Liebhaberei
6.3 Gewerblicher Grundstückshandel
6.4 Fotovoltaikanlagen als gewerbliche Einkünfte
6.5 Abgrenzung des Gewerbebetriebs zur selbstständigen Arbeit
6.6 Gewinnermittlung bei Gewerbetreibenden
6.7 Zinsschranke
6.8 Steuervergünstigung für Veräußerungsgewinne
6.9 Begünstigte Besteuerung des nicht entnommenen Gewinns
6.10 Veräußerungen wesentlicher Beteiligungen an Kapitalgesellschaften
6.11 Anrechnung der Gewerbesteuer
7 ANLAGE S - EINKÜNFTE AUS SELBSTSTÄNDIGER ARBEIT
7.1 Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit- Wann sind Betriebseinnahmen/Betriebsausgaben zu erfassen?- Einnahmenüberschussrechnung mit der Anlage EÜR- Betriebseinnahmen- Betriebsausgaben- Anlageverzeichnis zur Anlage EÜR- Kraftfahrzeugkosten- Schuldzinsen - Anlage EÜR - Zinsen- Beschränkt abziehbare Betriebsausgaben- Investitionsabzugsbetrag
7.2 Nebeneinkünfte
7.3 Veräußerungsgewinn
8 ANLAGE KAP - EINKÜNFTE AUS KAPITALVERMÖGEN
8.1 Besteuerungstatbestände bei den Kapitaleinkünften
8.2 Regelungen zur Verlustverrechnung
8.3 Werbungskostenabzugsverbot und Sparer-Pauschbetrag
8.4 Abgeltungsteuer
8.5 Kapitalertragsteuerabzug
8.6 Abgeltungswirkung im steuerlichen und außersteuerlichen Bereich sowie Kontenabrufverfahren
9 Anlage R - Renten und andere Leistungen
9.1 RENTEN UND ANDERE LEISTUNGEN AUS DER BASISVERSORGUNG- Bestandsrentner- Neurentner- Steuerpflichtige Rentenbezüge
9.2 Leistungen aus der Riester-Rente und der betrieblichen Altersversorgung
9.3 Mitteilungen über Rentenbezüge an das Finanzamt
9.4 Besteuerung der Renten außerhalb der Basisversorgung- Leibrenten- Veräußerungsrenten
9.5 Werbungskostenabzug
10 ANLAGE SO - SONSTIGE EINKÜNFTE
10.1 Wiederkehrende Bezüge
10.2 Unterhaltsleistungen (Realsplitting)
10.3 Gemeinsamer Werbungskosten-Pauschbetrag
10.4 Private Veräußerungsgeschäfte- Veräußerungsgeschäfte mit Wertpapieren- Private Veräußerungsgeschäfte bei Grundstücken- Selbstgenutztes Wohneigentum ausgenommen
10.5 Einkünfte aus bestimmten Leistungen .
10.6 Abgeordnetenbezüge
11 ANLAGE FW - FÖRDERUNG DES WOHNUNGSEIGENTUMS
11.1 Anwendungsfälle für die Anlage FW
11.2 Einzug in die selbstgenutzte Wohnung vor
198711.3 Einzug in die selbstgenutzte Wohnung in den Jahren von 1987 bis 1996 (10e-Abzugsbetrag)
11.4 Steuerbegünstigung für unentgeltlich überlassene Wohnungen
12 ANLAGE V - EINKÜNFTE AUS VERMIETUNG UND VERPACHTUNG
12.1 Anlage V - Vermietungseinnahmen- Nießbrauch- Anerkennung eines Mietverhältnisses- Vermietung als Liebhaberei- Ferienwohnungen- Verbilligte Vermietung- Steuerpflichtige Einnahmen
12.2 Anlage V - Werbungskosten- Vorweggenommene Werbungskosten- Nachträgliche Werbungskosten- Vergebliche Werbungskosten- Werbungskostenabzug für leerstehende Wohnungen- Werbungskosten im Überblick- Erhaltungsaufwand (Reparaturen)- Anschaffungsnahe Aufwendungen- Schuldzinsen
12.3 Die richtige Gebäudeabschreibung
TEIL IV STICHWORTVERZEICHNIS, TABELLEN, FORMULARE 2011 UND AMTLICHE ERKLÄRUNGSVORDRUCKE 2011
- Stichwortverzeichnis
- Formularteil
- Einkommensteuertabellen
2011-Einkommensteuer-Grundtabelle
2011-Einkommensteuer-Splittingtabelle
2011Amtliche Erklärungsvordrucke
2011 - Original-Abbildungen

2 Marktplatz-Angebote für "Einkommensteuererklärung 2011/2012" ab EUR 4,41

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 4,41 2,20 Banküberweisung, PayPal Sellorado.de - Medien und Elektronik 100,0% ansehen
wie neu 10,95 2,40 Banküberweisung Peko Bücherland 94,6% ansehen