• Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

Das neue "Handbuch Ius Publicum Europaeum" behandelt das Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht im Lichte des gemeinsamen europäischen Rechtsraums. Dargestellt werden die Grundstrukturen der nationalen Verfassungen und deren Wissenschaft in repräsentativ ausgewählten Mitgliedstaaten der Europäische Union. In Band I werden die historischen Grundlagen und dogmatischen Grundzüge der Verfassungs- und Regierungssysteme untersucht sowie die ihre Identität prägenden Entscheidungen herausgearbeitet. Allen Beiträgen liegt ein einheitliche Gliederung zugrunde, die alle relevanten rechtsvergleichende…mehr

Produktbeschreibung

Das neue "Handbuch Ius Publicum Europaeum" behandelt das Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht im Lichte des gemeinsamen europäischen Rechtsraums. Dargestellt werden die Grundstrukturen der nationalen Verfassungen und deren Wissenschaft in repräsentativ ausgewählten Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

In Band I werden die historischen Grundlagen und dogmatischen Grundzüge der Verfassungs- und Regierungssysteme untersucht sowie die ihre Identität prägenden Entscheidungen herausgearbeitet. Allen Beiträgen liegt ein einheitliche Gliederung zugrunde, die alle relevanten rechtsvergleichenden Gesichtspunkte beinhaltet. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden analysiert und ein Ausblick auf ein gemeinsames europäisches Verfassungsrecht formuliert.

Für die Edition konnten führende Staats- und Verfassungsrechtler aus ganz Europa gewonnen werden.

Noch in diesem Jahr werden die "Grundlagen und Grundzüge staatlichen Verfassungsrechts" um einen Band II "Offene Staatlichkeit - Wissenschaft vom Verfassungsrecht" ergänzt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Müller (C.F.Jur.), Heidelberg
  • Bd.1
  • Best.Nr. des Verlages: 81143541
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: 2007. VIII, 856 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 261mm x 165mm x 61mm
  • Gewicht: 1682g
  • ISBN-13: 9783811435414
  • ISBN-10: 3811435418
  • Best.Nr.: 22549205

Autorenporträt

Prof. Dr. Armin von Bogdandy ist Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg.

Rezensionen

...ein Musterbeispiel für gelungene Rechtsvergleichung.
Christian Starck in: Archiv des öffentlichen Rechts 2/2009

Verlag und Herausgebern ist für Idee und Verwirklichung dieses Projekts zu danken, trägt es doch in erheblichem Maße zur wissenschaftlichen Kommunikation und zum politischen Verständnis innerhalb der Europäischen Rechtsordnung bei.
Prof. Dr. Winfried Kluth in: ZAR Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 10/2008

Ein ausführliches Personen- und Sachregister erhöht die Benutzerfreundlichkeit dieses auch im Übrigen gut aufgemachten Werkes. Der erste Band des Ius Publicum Europaeum ist ein erster großer Wurf.
Prof.Dr. Joachim Link in: Zeitschrift für Gesetzgebung 2/2008