Ein Garten am Meer - Henrichs, Bertina
Videoclip

Ein Garten am Meer

Roman

Bertina Henrichs 

Aus d. Französ. v. Claudia Steinitz
Gebundenes Buch
 
5 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
17 ebmiles sammeln
EUR 17,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Ein Garten am Meer

Eine bezaubernde Parabel auf die Macht der Phantasie. Der neue Roman von der Autorin der "Schachspielerin". Ein Küstendorf in der Bretagne soll einem Freizeitpark weichen. Doch das wollen die Bewohner nicht mit sich machen lassen. Auch Marthe Simonet und Hans von Scharnbeck beteiligen sich am Widerstand. Beide haben geglaubt, sie hätten ihr Leben hinter sich. Doch jetzt begreifen sie, dass sie noch eine große gemeinsame Aufgabe haben.

Die Atlantikküste der Bretagne - geprägt vom rauen Meer, von dem salzigen Wind und dem dramatischen Licht. Marthe Simonet hat diesen Flecken lieben gelernt. Hier hat sie mit ihrem Mann, einem Arzt, gelebt und die Kinder großgezogen. Hier möchte sie ihren Lebensabend verbringen. Doch nun erfährt sie, dass ihr geruhsames Dorf einem Freizeitpark Platz machen soll. Schon verkaufen einige Nachbarn ihre Grundstücke, und bald rücken die ersten Bagger an. In Dorf bildet sich Widerstand. Neben Marthe Simonet ist auch Hans von Scharnbeck dabei, ein wortkarger Deutscher, der auf einem Segelboot lebt. Aber wie kann man die Baulöwen vertreiben? Per Anwalt, durch zivilen Widerstand oder durch Sabotage und Gewalt? Marthe Simonet und Hans von Scharnbeck haben dazu die denkbar gegensätzlichsten Meinungen. Trotzdem fühlt sich die Arztwitwe zu dem Deutschen auf schwer erklärliche Weise hingezogen.


Produktinformation

  • Verlag: Hoffmann Und Campe
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 170 S.
  • Seitenzahl: 170
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 135mm x 21mm
  • Gewicht: 298g
  • ISBN-13: 9783455403169
  • ISBN-10: 3455403166
  • Best.Nr.: 32532091
"Die perfekte kurzweilige Strandlektüre mit tollen Charakteren."
Bertina Henrichs, geb. 1966 in Frankfurt am Main, studierte Literatur- und Filmwissenschaft und lebt seit achtzehn Jahren in Paris, wo sie als Filmemacherin arbeitet. Die Autorin erhielt bei der CORINE den Rolf-Heyne-Debütpreis 2006.

Videoclip zu "Ein Garten am Meer"

Das Videoclip wird geladen...


Kundenbewertungen zu "Ein Garten am Meer" von "Bertina Henrichs"

5 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.2 von 5 Sterne bei 5 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(2)
  sehr gut
 
(2)
  gut
 
(1)
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Ein Garten am Meer" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Monika58097 aus Hagen am 11.02.2013   sehr gut
Marthe Simonet lebt seit dem Tod ihres Mannes allein in ihrem Haus in der Bretagne, direkt am Meer, inmitten der Natur. Ihr direkter Nachbar ist ein Deutscheer, Hans von Scharnbeck. Hans, den die Einwohner von Plouerbec nur den Boche nennen. Hans hat ein Grundstück direkt neben Marthas, lebt aber lieber auf seinem Boot. Alles geht seinen Gang, doch plötzlich soll in Plouerbec ein Freizeitpark errrichtet werden. Vorbei ist es mit der dörflichen Idylle. Während einige Bewohner sofort ihre Grundstücke verkaufen und wegziehen, formieren sich andere, um gegen den Bau zu demonstrieren. Mit dabei auch Marthe und Hans. Treffen und Demos werden organisiert. Man hält zusammen. Doch dann fangen auch hier irgendwann die ersten an zu wanken. Aus den unterschiedlichsten Gründen geben sie auf. Bei dem einen ist es das viele Geld, das geboten wird. Bei dem anderen die Gesundheit. Haben die wenigen, die übrig sind zu kämpfen, überhaupt noch eine Chance?

Ein kleiner und vor allen Dingen sehr leiser Roman. Ein Roman über Menschen, die ihre Umgebung, die Natur, ihr Dorf lieben. Menschen, die von der Autorin so dargestellt werden, dass man das Gefühl bekommt, man sei dabei. Man kennt die Bewohner schon lange. Sie sind wie alte Bekannte. Man fühlt, man bangt mit ihnen. Ein wunderbarer Roman, einfühlsam geschrieben und mit einem überraschenden Ende.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Peggy Bundy aus Frankfurt am 10.01.2013   ausgezeichnet
Wer schon einmal aus heiterem Himmel gezwungen wurde, sich zu wehren, sich zu organisieren, und in Solidarität für sich und andere ein Desaster abzuwenden, wird sich hier wieder erkennen und oft schallend lachen. Wer sich wehrt, ist ja nicht schon immer ein Querulant gewesen, auch wenn die engagierten Mitbürger oft so behandelt werden! Wie man sich unter Druck zum raffinierten und formidablen Gegner entwickelt, das wird hier wunderbar beschrieben!
Sprachlich herrlich und mit reichen Bilderwelten wird man zudem auf sehr hohem Niveau unterhalten! Ein "Brava" für die Autorin - und Frau Hoger als Vorleserin im Hörbuch macht es wirklich prima, man hört in ihrer Stimme förmlich, wir überrascht die Protagonisten über die Entwicklung sind, die sie selbst nehmen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Claudias Bücherregal aus Schleswig-Holstein am 20.12.2012   sehr gut
An der Küste des Atlantiks liegt das kleine Dorf Plouerbecane, welches durch seinen altmodischen Charme besticht. Marthe Simonet lebt dort. Sie ist in ihren Sechzigern und frisch pensioniert, was für sie aber nicht bedeutet, dass sie nun die Füße hochlegen kann. Sie ist im Ort sehr engagiert und gibt Kindern Nachhilfe oder hilft in der Bücherei aus. Hans von Scharnbeck hingegen lebt zwar ebenfalls in Plouerbecane, bringt sich allerdings überhaupt nicht in das Dorfleben ein und würde aber am liebsten für immer auf seinem Boot leben und nicht mehr an Land gehen. Die beiden haben dementsprechend keinerlei Berührungspunkte im Leben - bis eines Tages ein Teil des Dorfes für einen Freizeitpark weichen soll. Einige Bewohner wollen ihre Häuser jedoch nicht verkaufen und so beginnt ein Kampf, dem sich sowohl Marthe als auch Hans anschließen.


"Was im Augenblick zählte, war Solidarität, da musste man über Differenzen und Animositäten hinwegschauen." (Seite 49)


Bertina Henrichs Werk besticht vor allem durch ihren wunderschönen Erzählstil. Die Sprache ist oft sehr bildhaft und bezaubernd, es sei denn Henrichs berichtet gerade über Hans von Scharnbeck, denn zu ihm passt so eine erlesene Sprache einfach nicht und dieses berücksichtigt die Autorin. Ansonsten überzeugt ihr Werk durch die sorgfältig ausgewählte Sprache und die liebevoll erdachten Charaktere.

Die Idee, zwei Protagonisten wie sie unterschiedlicher nicht sein konnte, durch ein gemeinsames Ziel auf einander prallen zu lassen und den Leser dabei zu schauen zu lassen, wie sie sich gegenseitig beschnuppern, Vorurteile ablegen und sich Zeit nehmen den anderen und seine Beweggründe zu verstehen, gefällt mir sehr gut und wurde von der Autorin wirklich toll umgesetzt. Die Handlungen und Reaktionen sind alle nachvollziehbar und stimmig und die Beschreibungen der Umgebung sehr idyllisch.

Fazit: Der Roman lebt durch die besondere Ausdrucksweise der Autorin, lediglich die Geschichte an sich konnte mich nicht immer fesseln. Wer sich aber für ausdrucksstarke Sprache begeistern kann, wird das Buch lieben.

Gebundene Ausgabe: 170 Seiten
Verlag: Hoffmann und Campe (26. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783455403169
ISBN-13: 978-3455403169

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Stephanie_Sack aus München am 21.09.2011   ausgezeichnet
~*°..Die Story..°*~

Das idyllische Dörfchen Plouerbec an der Atlantikküste der Bretagne. Ein Ort, geprägt von Naturschauspielen, ein Ort der Ruhe, ein Ort der Harmonie.

Viele der Bewohner leben hier bereits seit vielen Jahren, haben Plouerbec über die Jahre lieben und schätzen gelernt. Doch die Idylle des Dörfchen wagt durch das künftige Projekt des Bauunternehmens Résiplus zu zerplatzen. Denn die Häuser der Bewohner sollen einem Vergnügungspark weichen.

Die Bewohner, allen voran die Witwe Marthe Simmonet und der wortkarge Deutsche Hans Scharnbeck wollen das nicht zulassen und leisten Widerstand.

Eine Geste, die nicht ohne Folge bleiben soll...


~*°..Meine Meinung..°*~

Bertina Henrichs gelang es, eine iebevolle Geschichte voller Hoffnung zu erzählen. Ihre Zeilen lasen sich sehr gefühlvoll, teilweise sehr poetisch. Sie schaffte es, eine einfache Geschichte mit sehr viel Liebe zum Detail zu erzählen. Die einzelnen Charaktere der Geschichte schienen mir bereits nach kurzer Zeit vertraut und gewährten mir Einblicke in ihre Vergangenheit.

Marthe Simmonet begegnete mir anfangs als wohlerzogene konservative Dame. Durch jede Zeile wuchs sie mir mehr ans Herz und offenbarte mir ihr nachdenkliches Inneres. Während der Verlust ihres geliebten Mannes anfangs sehr stark zum Ausdruck kam sprühte sie bald schon voller Lebensgeister. Durch den gemeinsamen Widerstand mit der Nachbarschaft blühte sie auf, er schenkte ihrem Leben einen neuen Sinn.
Auch die Person des Hans Scharnbek gestaltete Henrichs sehr interessant. Während er anfangs noch den wortkargen und reservierten Deutschen gab, öffnete er sich Zeile um Zeile. Für den gemeinsamen Widerstand verabschiedete er sich für eine Weile vom Leben auf dem Wasser und zog in seine mittlerweile heruntergekommene Bude auf dem Festland zurück. Eine Geste, die von vielen Nachbarn bis zum Schluß in Frage gestellt wurde. Anfangs nicht vermutet, entpuppte er sich während des Widerstandes jedoch zum stärksten Kämpfer.

In der Mitte des Buches blätscherte das Geschehen etwas vor sich hin, dass ich befürchtete es würde ins Langweilige abtriften. Die Autorin rettete sich jedoch durch ein paar unvorhergesehene Entwicklungen und rundete die Geschichte durch ein offenes Ende perfekt ab.
Henrichs zeigt uns in ihrem Roman, wie ein gemeinsames Ziel die unterschiedlichsten Menschen verbinden kann. Daher bekommt ihre Geschichte von mir 4 von 5 Sternen!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Everett aus Barsinghausen am 13.07.2011   gut
Ein ruhiges, kleines Küstenörtchen in der Bretagne. Alteingesessene Einwohner. Marthe, eine ver-witwete Rentnerin und Hans von Scharnbeck, ein wortkarger Deutscher. Doch auch hier hält der Kommerze Einzug, denn der Bürgermeister erlaubt den Bau eines Freizeitparks, dem die Grundstücke und Häuser einiger Anwohner weichen müssen. Marthe möchte nicht gehen. Wie wehrt man sich, mit Transparenten, Einschaltung der Medien, oder Sabotage und Anwalt? Durch diese Aktionen lernen sich Marthe und Hans etwas näher kennen.
Die Geschehnisse nehmen unerwartete Wendungen, Erlebnisse lassen schmunzeln und Hans und Marthe stellen fest, dass trotz ihren Alters noch gar nichts vorbei ist.
Dies alles ist in einem ruhigen, aber doch treffenden, Stil geschrieben. Die verschiedenen Charaktere sind mit kurzen Beschreibungen treffend dargestellt, und man kann sie sich gut vorstellen.
Ein schöner Roman, der die Welt von heute zeigt und ganz ohne Mord und Totschlag auskommt.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Ein Garten am Meer" von Bertina Henrichs ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


21 Marktplatz-Angebote für "Ein Garten am Meer" ab EUR 1,12

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 1,12 1,75 Banküberweisung maggie26 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,19 1,45 Banküberweisung leopold2010 100,0% ansehen
wie neu 1,20 1,20 Banküberweisung 2004lubos 98,6% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,29 1,70 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Musik und Mehr Flensburg e.K. 98,6% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,45 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung muctuina 98,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,40 Banküberweisung Drachenrainer55 5 100,0% ansehen
wie neu 1,50 1,50 sofortueberweisung.de, Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung parislyon 98,9% ansehen
wie neu 2,00 2,50 Banküberweisung buch00 100,0% ansehen
gebraucht; gut 2,50 1,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, offene Rechnung, Banküberweisung Antiquariat Fischer _Preis inkl. MwSt. 100,0% ansehen
gebraucht; gut 2,85 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Antiquariat Libellus 99,6% ansehen
2,95 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
2,95 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
2,95 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
gebraucht; gut 3,00 1,65 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung hermesbuch.de 98,9% ansehen
wie neu 3,50 1,20 Banküberweisung Zoppotrump 100,0% ansehen
gelesene Ausgabe in hervorragendem Zusta 3,55 1,30 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Oldenburger Rappelkiste 99,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 1,30 Banküberweisung bogorm 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 4,15 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,80 1,20 Banküberweisung Lesa 100,0% ansehen
wie neu 6,50 1,50 Banküberweisung yahoo-fan 98,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 12,00 1,50 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung ABC Versand 99,9% ansehen
Mehr von