Die Grasharfe - Capote, Truman
  • Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Ausgabe in großer Schrift Eine kleine Stadt, irgendwo im amerikanischen Süden: Ein elfjähriger Waisenjunge und zwei verträumte ältere Damen protestieren gegen die beflissene Geschäftstüchtigkeit ihrer Umgebung, indem sie sich in ein altes Baumhaus zurückziehen, um fortan das Treiben der Gesellschaf von dort zu beobachten. Die Grasharfe erzählt eine atmosphärische und sanft melancholische Geschichte, eine Parabel von menschlicher Freiheit und der Suche nach Liebe. Ein Märchen? Collin Fenwick erinnert sich an ein Kindheitserlebnis, das ihm im Rückblick wie ein Traum erscheint. Als Elfjährige…mehr

Produktbeschreibung

Ausgabe in großer Schrift Eine kleine Stadt, irgendwo im amerikanischen Süden: Ein elfjähriger Waisenjunge und zwei verträumte ältere Damen protestieren gegen die beflissene Geschäftstüchtigkeit ihrer Umgebung, indem sie sich in ein altes Baumhaus zurückziehen, um fortan das Treiben der Gesellschaft von dort zu beobachten. Die Grasharfe erzählt eine atmosphärische und sanft melancholische Geschichte, eine Parabel von menschlicher Freiheit und der Suche nach Liebe.

Ein Märchen? Collin Fenwick erinnert sich an ein Kindheitserlebnis, das ihm im Rückblick wie ein Traum erscheint. Als Elfjähriger kommt er nach dem Tod seiner Eltern zu seinen ebenso verschrobenen wie unterschiedlichen Tanten Verena und Dolly in ein kleines Südstaaten-Nest. Die eine ist eine knauserige, herrschsüchtige Realistin, die andere eine freundliche Träumerin, die zusammen mit ihrer schwarzen Freundin Catherine aus Waldkräutern nach altem Rezept Arznei braut. Es kommt zum Tantenstreit, als Verena in Dollys Sammelleidenschaft ein dickes Geschäft wittert und diese im großen Stil vermarkten will. Dabei sitzt sie einem Schwindler auf - vor allem aber jagt sie damit Dolly in die Flucht. Um ihr kleines, privates Glück vor den Geschäftsinteressen der Schwester zu verteidigen, bezieht Dolly zusammen mit Collin und Catherine Quartier in einem Baumhaus. Doch ihr Idyll ist nur von kurzer Dauer: Schwester, Sheriff und Honorationen des Dorfes lassen ihnen keine Ruhe und versuchen, die drei Ausreißer zurück in die Wirklichkeit zu zwingen, hinunter vom Baum. Am Ende steht eine Schlacht und ein Sieg - eine letzte Nacht bleiben sie in ihrem Refugium, dann verlassen sie ihr Baumhaus freiwillig, den Triumph der Freiheit in den Augen.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher Nr.3929
  • Verlag: Suhrkamp
  • Best.Nr. des Verlages: 45929
  • Großdruck.
  • Seitenzahl: 238
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: 2007. 238 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 141mm x 18mm
  • Gewicht: 318g
  • ISBN-13: 9783518459294
  • ISBN-10: 3518459295
  • Best.Nr.: 22805291

Autorenporträt

Truman Capote, geb. am 30.9.1924 in New Orleans, wuchs in den Südstaaten auf und ging 1934 nach New York. Dort entdeckte Capote das Theater und verschaffte sich schnell Eintritt in die High Society. Mit 18 Jahren begann Capote als Redaktionsgehilfe beim New Yorker zu arbeiten, bevor ihm 1945 mit einer Kurzgeschichte der literarische Durchbruch gelang. Ausgezeichnet mit vielen renommierten Preisen spalteten seine Romane die Kritik sowie die Leser: Er galt in der Gesellschaft als enfant terrible. Seine Bücher, aber auch die Romanverfilmungen brachten ihm Weltruhm ein, der bis heute andauert. Truman Capote starb 1984 in Los Angeles.
Truman Capote