Die Grasharfe - Capote, Truman

Die Grasharfe

Roman

Truman Capote 

Aus d. Amerikan. v. Annemarie Seidel u. Friedrich Podszus
 
2 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
8 ebmiles sammeln
EUR 7,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Grasharfe

Ausgabe in großer Schrift Eine kleine Stadt, irgendwo im amerikanischen Süden: Ein elfjähriger Waisenjunge und zwei verträumte ältere Damen protestieren gegen die beflissene Geschäftstüchtigkeit ihrer Umgebung, indem sie sich in ein altes Baumhaus zurückziehen, um fortan das Treiben der Gesellschaft von dort zu beobachten. Die Grasharfe erzählt eine atmosphärische und sanft melancholische Geschichte, eine Parabel von menschlicher Freiheit und der Suche nach Liebe.

Ein Märchen? Collin Fenwick erinnert sich an ein Kindheitserlebnis, das ihm im Rückblick wie ein Traum erscheint. Als Elfjähriger kommt er nach dem Tod seiner Eltern zu seinen ebenso verschrobenen wie unterschiedlichen Tanten Verena und Dolly in ein kleines Südstaaten-Nest. Die eine ist eine knauserige, herrschsüchtige Realistin, die andere eine freundliche Träumerin, die zusammen mit ihrer schwarzen Freundin Catherine aus Waldkräutern nach altem Rezept Arznei braut. Es kommt zum Tantenstreit, als Verena in Dollys Sammelleidenschaft ein dickes Geschäft wittert und diese im großen Stil vermarkten will. Dabei sitzt sie einem Schwindler auf - vor allem aber jagt sie damit Dolly in die Flucht. Um ihr kleines, privates Glück vor den Geschäftsinteressen der Schwester zu verteidigen, bezieht Dolly zusammen mit Collin und Catherine Quartier in einem Baumhaus. Doch ihr Idyll ist nur von kurzer Dauer: Schwester, Sheriff und Honorationen des Dorfes lassen ihnen keine Ruhe und versuchen, die drei Ausreißer zurück in die Wirklichkeit zu zwingen, hinunter vom Baum. Am Ende steht eine Schlacht und ein Sieg - eine letzte Nacht bleiben sie in ihrem Refugium, dann verlassen sie ihr Baumhaus freiwillig, den Triumph der Freiheit in den Augen.


Produktinformation

  • Verlag: Suhrkamp
  • 2007
  • Großdruck.
  • Ausstattung/Bilder: 2007. 238 S.
  • Seitenzahl: 238
  • Suhrkamp Taschenbücher Nr.3929
  • Best.Nr. des Verlages: 45929
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 141mm x 24mm
  • Gewicht: 318g
  • ISBN-13: 9783518459294
  • ISBN-10: 3518459295
  • Best.Nr.: 22805291
Truman Capote, geb. am 30.9.1924 in New Orleans, wuchs in den Südstaaten auf und ging 1934 nach New York. Dort entdeckte Capote das Theater und verschaffte sich schnell Eintritt in die High Society. Mit 18 Jahren begann Capote als Redaktionsgehilfe beim New Yorker zu arbeiten, bevor ihm 1945 mit einer Kurzgeschichte der literarische Durchbruch gelang. Ausgezeichnet mit vielen renommierten Preisen spalteten seine Romane die Kritik sowie die Leser: Er galt in der Gesellschaft als enfant terrible. Seine Bücher, aber auch die Romanverfilmungen brachten ihm Weltruhm ein, der bis heute andauert. Truman Capote starb 1984 in Los Angeles.


Kundenbewertungen zu "Die Grasharfe" von "Truman Capote"

2 Kundenbewertungen (Durchschnitt 3.5 von 5 Sterne bei 2 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(1)
  sehr gut
  gut
  weniger gut
 
(1)
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die Grasharfe" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von tovoka aus Bad Berka am 31.08.2010   ausgezeichnet
Colin ist acht Jahre alt und lebt nach dem Tod seiner Mutter bei seinen Tanten Verena und Dolly. Die beiden gegensätzlichen Schwestern lieben und hassen sich, sie können nicht mit und auch nicht ohne einander. Doch dann passiert es: Colin verliebt sich und das Abenteuer beginnt. Doch nicht alle begrüßen die jugendliche Liebe, sodass Colin, Tante Dolly und eine Freundin kurzerhand in ein Baumhaus ziehen. Aber auch diese abenteuerliche Aktion bedeutet nicht nur Spaß ...
Truman Capotes schlichte Erzählung beschreibt auf ganz unbeschwerte, frische Art und Weise das altersunabhängige Erwachsenwerden sowie die kleinen und großen Schritte zur Unabhängigkeit. Die Geschichte wirkt wie eine Aufforderung auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen und Engstirnigkeit durch Liebe und Aufmerksamkeit zu umgehen. Dass das nicht immer leicht ist, merkt nicht nur Colin, sondern auch alle anderen Protagonisten.
"Die Grasharfe" ist eine rührende Geschichte, liest sich leicht und ruft immer wieder ein kleines Lächeln beim Leser hervor.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Polar aus Aachen am 30.08.2007   weniger gut
Eigentlich stimmen alle Zutaten. Der Süden, eine schräge Familie, ein absurde Plot um einen Baum, der als letzter Zufluchtsort dient, selbst die Sprache läßt an einigen Stellen erahnen, was möglich gewesen wäre. Norman Mailer bezeichnet Capote als den vollkommensten Stilisten seiner Generation und man kann nur hoffen, daß es nicht an der Übersetzung liegt, daß dieser Roman sprachlich überfrachtet und bedeutungsschwanger daherkommt. Zu keiner Zeit zieht es einen in die Geschichte hinien. Die Dialoge lassen einen Leser außen vor, obwohl der Autor sich um Lokalkolorit bemüht. Leider sind die Anstrengungen, denen Capote sich unterwirft so stark, daß es einem trotz 187 Seiten schwer fällt, dabei zu bleiben. Sein Roman wirkt altbacken, geschwollen. Hier will jemand um jeden Preis Literatur schaffen und überfrachtet Beschreibungen mit Attributen und Adjektiven. Mit Frühstück bei Tiffany wird ihm ein paar Jahre später etwas Subtileres, Leichteres gelingen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Buch mit Leinen-Einband

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Die Grasharfe" von Truman Capote ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


3 Marktplatz-Angebote für "Die Grasharfe" ab EUR 2,55

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
deutliche Gebrauchsspuren 2,55 1,20 Banküberweisung saralou 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 1,50 PayPal, Banküberweisung ketterwedell 99,7% ansehen
7,90 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung preiswertlesen1 99,1% ansehen
Mehr von