• Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

"Einmal lesen reicht nicht! Ein wunderbarer Abschiedsbrief und eine ergreifende Lovestory." Freundin Eine Ode an das Leben, die Liebe, das Glück.Georg ist 15 und lebt mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und der kleinen Miriam in Oslo. An seinen Vater kann er sich kaum noch erinnern; er is gestorben, als Georg vier war. Doch nun, elf Jahre später, greift Georgs Vater wieder in sein Leben ein mit einem langen Brief, der all die Jahre versteckt war. Die Lektüre dieses Abschiedsbriefes ist für Georg eine Reise in die Vergangenheit. Doch bald begreift er, dass es darin auch um seine Zukunf…mehr

Produktbeschreibung

"Einmal lesen reicht nicht! Ein wunderbarer Abschiedsbrief und eine ergreifende Lovestory." Freundin

Eine Ode an das Leben, die Liebe, das Glück.Georg ist 15 und lebt mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und der kleinen Miriam in Oslo. An seinen Vater kann er sich kaum noch erinnern; er ist gestorben, als Georg vier war. Doch nun, elf Jahre später, greift Georgs Vater wieder in sein Leben ein mit einem langen Brief, der all die Jahre versteckt war. Die Lektüre dieses Abschiedsbriefes ist für Georg eine Reise in die Vergangenheit. Doch bald begreift er, dass es darin auch um seine Zukunft geht, zum Beispiel um die Frage, wie er es mit der Liebe hält. Und dem Leben. Sein Vater konnte ihm keine Antworten mehr geben. Aber er konnte seinem Sohn die richtigen Fragen stellen.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.25287
  • Verlag: Dtv
  • Großdruck.
  • Seitenzahl: 304
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. 296 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 119mm x 24mm
  • Gewicht: 298g
  • ISBN-13: 9783423252874
  • ISBN-10: 3423252871
  • Best.Nr.: 23335538

Autorenporträt

Jostein Gaarder, geboren 1952, studierte Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaft in Oslo und lehrte Philosophie an den Universitäten Oslo und Bergen. Seit 1991 ist er als freier Autor tätig und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Oslo. Mit "Sofies Welt" wurde Jostein Gaarder international bekannt. Für Sofies Welt erhielt Jostein Gaarder, neben zahlreichen anderen Auszeichnungen, 1994 den Deutschen Jugendliteraturpreis, 1996 den polnischen Janusz-Korczak-Preis für die Vermittlung philosophischer Inhalte an Kinder und 2008 den "Sonderpreis für Deutsche Jugendliteratur". "Philosophieren bedeutet, über das Leben nachzudenken, und jeder, der sich wundert, philosophiert." (J. Gaarder)
Jostein Gaarder

Rezensionen

"Es ist ein Buch sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene, das den Wert des Lebens vermittelt." Tips

"Verführung zum Nach- und Weiterdenken." Klemens Kindermann in 'Der Spiegel'

"Existenzielles leicht verpackt: ein typischer Gaarder." Cosmopolitan

"Einmal lesen reicht nicht! Ein wunderbarer Abschiedsbrief und eine ergreifende Lovestory." Freundin

"In dem Roman ist alles drin, was empfindsamen Jugendlichen am Herzen liegt: das Leben, die Liebe und der Tod." K. Müller-Roselius in 'Die Welt'