Die Kunst stillzusitzen - Parks, Tim

Die Kunst stillzusitzen

Ein Skeptiker auf der Suche nach Gesundheit und Heilung

Tim Parks 

Übersetzung: Becker, Ulrike
Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
25 ebmiles sammeln
EUR 24,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Kunst stillzusitzen

"Als die Schulmedizin und ich uns schon gegenseitig aufgegeben hatten und ich mich zu lebenslangen chronischen Schmerzen verurteilt sah, wurde mir ein wundersamer Ausweg gezeigt: Stillsitzen lautete die Empfehlung, und atmen. Ich saß still. Ich atmete. Am Anfang war das ermüdend, ziemlich schmerzhaft und ohne unmittelbare Wirkung. Aber mit der Zeit wurde es so aufregend und bescherte mir so enorme körperliche und geistige Veränderungen, dass ich anfing, meine Krankheit als Glücksfall zu betrachten." "Die Kunst stillzusitzen" ist Tim Parks' persönlichstes Buch: eine Krankheitsgeschichte mit "happy end", klug und unglaublich unterhaltsam. Geplagt von undefinierbaren chronischen Schmerzen, konfrontiert er die Leser mit der buch­stäblich nackten Wahrheit über das Ver­hältnis von Geist und Körper. Nach einer langen und letztlich fruchtlosen Kon­sul­ta­tion von Schulmedizinern findet er die Lösung für seine Schmerzen in einem Schweige-Retreat, in einer Atemtechnik, der Vorbereitung zur Meditation. Davon hatte Tim Parks am allerwenigsten eine Lösung seiner gesundheitlichen Probleme erwartet; als Skeptiker waren ihm die ganzen alternativen Heilmethoden und New-Age-Versprechen reichlich suspekt. Die meisten von uns werden irgendwann krank; aber nur wenige können darüber mit soviel Schwung, mit solch einer brillanten Intelligenz erzählen wie Tim Parks.


Produktinformation

  • Abmessung: 217mm x 149mm x 35mm
  • Gewicht: 596g
  • ISBN-13: 9783888976803
  • ISBN-10: 3888976804
  • Best.Nr.: 29688577
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 02.10.2010

Kollaps der Psyche
Warum uns das gute Leben als Lesestoff erfreut

Es fällt auf, wie viele markante Sachbücher diesmal ihren Stoff persönlich nehmen. Fragen der persönlichen Lebensführung haben aus der Ratgeberecke herausgefunden und sind im Premiumsegment des Buchhandels gelandet. Hier ist man erkennbar bemüht, sich von der Scharlatanerie der Psychotips abzugrenzen. Philosophen, Kliniker und seriöse Journalisten nehmen sich der Materie an. Das erzählerische, wissenschaftlich informierte Genre überwiegt. Was ein gutes Leben ausmachen könnte, erfährt man am direktesten in den Büchern, die erzählen, was dem guten Leben entgegensteht. Erstaunlich viele von diesen Büchern widmen sich dem Kollaps der Psyche, wie er sich in der Depression ausdrückt.

Die Depression ist in doppelter Hinsicht eine Zeitkrankheit: als Pest unserer Tage gehört sie zu den häufigsten Leiden; zugleich ist sie eine verzerrte Zeitwahrnehmung: Der depressive Mensch sucht vergeblich, seine Vergangenheit zu erledigen, ohne dass es ihm gelänge, für die Zukunft einen Horizont zu spannen. Eine Art "Werdenshemmung" (Victor Emil Gebsattel) lässt die Biographie auf der …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 21.10.2010

Schmerz, sei still
Tim Parks Leiden und seine Odyssee zur Selbsterkenntnis
Es gibt ja diese Meditationsmeister, die Schüler erstmal ein paar Wochen vor dem Kloster stehen lassen, in Schneematsch, Wind und Einsamkeit, um zu sehen, ob die Neulinge es wirklich ernst meinen. Vielleicht wollte Tim Parks mit seinen Lesern einen ähnlichen Test anstellen. Wie auch immer – die ersten 160 Seiten dieses Buches sind eine ziemliche Qual. Eine Altmännerqual.
Der britische Schriftsteller, der seit Jahren in Italien lebt, muss immer öfter nachts raus. Es tröpfelt nur noch kümmerlich, dazu quälen ihn Schmerzen im Unterleib. Aus Angst vor Prostatakrebs beginnt er eine Odyssee durch die Schulmedizin, verschiedene Ärzte untersuchen ihn, finden jeweils nichts, raten aber jedes Mal zu irgendwelchen Operationen. Er fängt an obsessiv im Netz herumzusurfen, gibt das Trinken und Rauchen auf, nimmt Tabletten – nichts hilft, im Gegenteil, er muss noch öfter raus und die diffus quälende Krankheit breitet sich in jedem Winkel seines Lebens und seiner Psyche aus. All das schreibt Parks sehr ehrlich auf, führt einen dabei aber tiefer und länger in seinen Darm, seine Prostata und …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Ausgesprochen fasziniert ist Mathias Greffrath Tim Parks auf dieser medizinischen Odyssee gefolgt, die ihn zu den Ursprüngen der Park'schen Pinkelprobleme führen sollte. Die konventionelle Medizin suchte die Ursachen hierfür im Penis, mittels "Zystokopie, Urogramm und transurethraler Resektion", aber weil dies natürlich viel zu kurzsichtig gedacht war, ohne Erfolg. Ein Ayurveda-Arzt Parks riet Parks, sich um das "Gerangel in seinem Kopf" zu kümmern, und dieser begann, mithilfe traditioneller Medizin, Yoga, Shiatsu und Vipassanta-Meditation, den "Kopfschmerz im Becken" zu behandeln. Solche Wege der Heilung wurden schon öfter beschrieben, räumt Greffrath ein, aber selten so selbstironisch und klug, versichert der Rezensent,  so dass er aus diesem Buch auch die Erkenntnis mitnimmt, dass es außer Beckenverspannungen nichts bringt, sich den Hintern aufzureißen.

© Perlentaucher Medien GmbH
Tim Parks wurde 1954 in Manchester geboren, wuchs in London auf und studierte in Cambridge und Harvard. Seine Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Somerset-Maugham-Award. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit ist er als Übersetzer (u. a. von Italo Calvino und Alberto Moravia) tätig und unterrichtet Literarisches Übersetzen an der Universität von Mailand. Tim Parks lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Verona.


Kundenbewertungen zu "Die Kunst stillzusitzen" von "Tim Parks"

1 Kundenbewertung (Durchschnitt 3 von 5 Sterne bei 1 Bewertungen   gut)
  ausgezeichnet
  sehr gut
  gut
 
(1)
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die Kunst stillzusitzen" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von gerekomm aus Meitingen am 19.03.2011   gut
Handelt es sich hier um Prosa oder um ein Sachbuch? Diese Frage stellt sich der getriebene Suchende schon vor dem Kauf online oder am Tisch voller Angebote in der Buchhandlung.
Die Kunst stillzusitzen ist vielen Menschen abhanden gekommen; insofern reizt sicher viele dieser Titel.
Tim Parks beschreibt sich als englischer, in Italien lebender Universitätsprofesssor, der anfangs - und wohl auch bis zum Ende- gerade als Literaturbegeisterter stark kopfgesteuert und analytisch agiert. Er kommt als 50+ Mann nicht gut mit körperlichen Leiden zurecht, typischerweise und epidemiologisch durchaus richtig mit seinem eingangs intensiv beschriebenem Blasen- bzw. Prostata-Leiden.
Aber dieses ist nicht nur eine typische Altmänner-Krankheit, sondern spiegelt gut das heutzutage weitverbreitete Problem der Krankheitsverdrängung, aber auch die die fast deutsche Angst wider, richtig und angemessen mit Beschwerden und Leiden umzugehen.
Über sehr viele Seiten bekommt der Leser -durchaus auch Frau- genaue, beinahe beklemmende Beschreibungen bis hin zu nahezu medizinischen Abhandlungen von Prostataleiden und deren Diagnostik und Therapie. Man wird wie Tim Parks verunsichert, erkennt aber neben den Schattenseiten der fraglich helfenden Informationsflut auch den Vorteil der sicherlich nötigen Zweit- oder Drittmeinung bzw. Meinungsvielfalt. Doch diese kann eben nicht nur helfen, sondern auch stark verunsichern.
Ob der Hinweis auf einschlägige Literatur wie "The pain in the pelvis" jedem hift, wäre als Glücksfall zu bezeichnen; der Autor jedenfalls öffnet sich neuen Sichttweisen, obwohl er dauernd kritisch hinterfrägt.
Sich nicht nur mit den Symptomen, sondern mit sich selbst und seiner Einstellung zu befassen, erscheint aufgrund der Schilderungen plausibel. Weniger verständlich erscheint jedoch die Auseinandersetzung mit alternativen Methoden der Meditation, die totz starken Schmerzen plötzlich gut tun soll. Was anfangs zu detailliert ankommt, erscheint bei der Beschreibung der Meditation etwas unglaubhaft, wenn auch lustig.
Genaugenommen heilt die zunehmend vom Autor in seinen Tagesablauf integrierte Meditation ihn auch nicht vollständig von allen seinen Leiden, versetzt ihn aber in die Lage, besser damit umzugehen und Linderung zu verspüren. Insofern ist Tim Parks Geschichte gut lesbar -auch vor dem Einschlafen kapitelweise fesselnd!- und bei allem Tiefgag auch amüsant. Zum Einstieg in das Thema aber auch zum Reflektieren über Auswege aus dem Hamsterrad sicher empfehlenswert.

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Die Kunst stillzusitzen" von Tim Parks ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


20 Marktplatz-Angebote für "Die Kunst stillzusitzen" ab EUR 1,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 1,00 1,65 Banküberweisung ellioott 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,50 2,00 Banküberweisung Mathibuch 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 3,50 2,00 Banküberweisung schneider 5 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 3,50 4,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Versandantiquariat Ursula Ingenhoff 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,30 2,00 Banküberweisung Stinkschnecke 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,70 2,00 Banküberweisung kahru 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,00 1,90 sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung buch-versand 100,0% ansehen
gebraucht; gut 6,00 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung Büchersuchdienst Theologica 100,0% ansehen
7,50 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal Bücher und Mehr 100,0% ansehen
wie neu 7,50 4,50 Banküberweisung Peter 57 100,0% ansehen
7,95 2,00 offene Rechnung A43 Kulturgut GmbH 99,9% ansehen
9,95 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
9,95 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
gebraucht; wie neu 10,00 1,95 PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Bücherschränkch en 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 10,19 2,20 offene Rechnung, Banküberweisung KULTur-Antiquar iat 99,7% ansehen
wie neu 12,50 2,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung touri0609 100,0% ansehen
wie neu 14,50 2,00 Banküberweisung Jürgen187 100,0% ansehen
14,90 0,00 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Ulrich Andrös und Patricia Vinan Rey GbR 97,9% ansehen
gebraucht; sehr gut 17,77 1,45 Banküberweisung Rabenhorstkarl 100,0% ansehen
wie neu 19,49 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung, Banküberweisung * BÜCHER BILDER BENESCH * Das etwas ande 100,0% ansehen
Mehr von