Verbrechensbekämpfung und soziale Ausgrenzung im nationalsozialistischen Köln - Roth, Thomas
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Am Beispiel Kölns zeigt dieses Buch, welche Bedeutung »Verbrechensbekämpfung« und soziale Ausgrenzung für die Herausbildung der nationalsozialistischen »Volksgemeinschaft« hatten und welche Rolle Kriminalpolizei und Strafjustiz in der NS-Diktatur spielten.

Produktbeschreibung

Am Beispiel Kölns zeigt dieses Buch, welche Bedeutung »Verbrechensbekämpfung« und soziale Ausgrenzung für die Herausbildung der nationalsozialistischen »Volksgemeinschaft« hatten und welche Rolle Kriminalpolizei und Strafjustiz in der NS-Diktatur spielten.
  • Produktdetails
  • Schriftenreihe des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln Bd.15
  • Verlag: Emons
  • Best.Nr. des Verlages: 579
  • Seitenzahl: 240
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 2010. 240 S. m. bisher unveröffentl. Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 251mm x 178mm x 58mm
  • Gewicht: 1775g
  • ISBN-13: 9783897055797
  • ISBN-10: 3897055791
  • Best.Nr.: 26432642

Autorenporträt

Thomas Roth, Studium der Geschichte, Soziologie und Geographie, Promotion 2007 an der Universität zu Köln mit vorliegender Arbeit. Als Historiker tätig im Bereich Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Projektentwicklung, wissenschaftliche Recherche und Lektorat, seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter des NS-Dokumentationszentrums Köln. Forschungsschwerpunkte: Polizei-, Justiz-, Kriminalitäts- und NS-Geschichte.

Inhaltsangabe

Am Beispiel Kö
lns zeigt dieses Buch, welche Bedeutung "Verbrechensbekä
mpfung" und soziale Ausgrenzung fü
r die Herausbildung der nationalsozialistischen "Volksgemeinschaft" hatten und welche Rolle Kriminalpolizei und Strafjustiz in der NS-Diktatur spielten.