• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Mit den "Principia Philosophiae" (1644) gab René Descartes der Welt den Vorblick auf eine neue Physik; nicht die Inhalte, aber das Modell seiner von der Intuition ausgehenden, mathematischen Grundsätzen folgenden und hypothetisch operierenden Erklärung aller Naturerscheinungen setzte sich durch. Da Descartes ? im Anschluß an den "Discours de la méthode" (1637) und die "Meditationes de prima philosophia" (1641) ? mit der Veröffentlichung der "Principia" die Zäsur setzte, die seinen Rang als erster Denker der "Philosophie der Neuzeit" begründete, ist ein Topos der Philosophiegeschichte…mehr

Produktbeschreibung

Mit den "Principia Philosophiae" (1644) gab René Descartes der Welt den Vorblick auf eine neue Physik; nicht die Inhalte, aber das Modell seiner von der Intuition ausgehenden, mathematischen Grundsätzen folgenden und hypothetisch operierenden Erklärung aller Naturerscheinungen setzte sich durch. Daß Descartes ? im Anschluß an den "Discours de la méthode" (1637) und die "Meditationes de prima philosophia" (1641) ? mit der Veröffentlichung der "Principia" die Zäsur setzte, die seinen Rang als erster Denker der "Philosophie der Neuzeit" begründete, ist ein Topos der Philosophiegeschichte. Uneinigkeit besteht aber bis heute unter den Biographen und Interpreten über die Frage, ob Descartes selbst sich dessen bewußt war, daß alle Aussagen bzw. Erkenntnisse über das Geschehen in der Natur notwendig hypothetisch bleiben (unter metaphysischem Aspekt) und dennoch (sofern methodisch gewonnen) die Wirklichkeit treffen und berechenbar machen. Oder ob er in den "Principia" nur deshalb darauf verfiel, alle seine Aussagen über die Prinzipien der körperlichen Dinge, die sichtbare Welt und die Erde in bloß hypothetischer Form vorzutragen, um der Verfolgung durch die Inquisition zu entgehen.
  • Produktdetails
  • Philosophische Bibliothek Bd.566
  • Verlag: Meiner
  • Neuübersetzung.
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: 2007. LXXII, 711 S. Beil.: Faltbl. m. 46 Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 124mm x 37mm
  • Gewicht: 660g
  • ISBN-13: 9783787318537
  • ISBN-10: 3787318534
  • Best.Nr.: 23083792

Autorenporträt

René Descartes (1598-1650) war Philosoph, Mathematiker, Physiker und Begründer des Rationalismus. Mit seinen Schriften trug er maßgeblich dazu bei, das Individuum in den Fokus wissenschaftlicher Betrachtung zu rücken und von der Vorherrschaft der Theologie zu befreien.