Evangelische Kirche im geteilten Deutschland - Lepp, Claudia / Nowak, Kurt (Hgg.)
Bisher EUR 22,95**
EUR 7,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Wie ist die kirchliche Nachkriegsgeschichte zukünftig zu erzählen: als eine Geschichte oder zwei Geschichten? Sind es, zumindest für die Jahre der organisatorischen Trennung, die Geschichten zweier Kirchen, die sich nicht zu einer Gesamtgeschichte verknüpfen lassen? Oder setzte sich die zusammengehörige deutsche Protestantismusgeschichte auch während der kirchlichen Teilung fort? Unter vergleichender und beziehungsgeschichtlicher Perspektive zeichnen die Beiträger - Theologen, Historiker, Soziologen und Politologen aus Deutschland, Frankreich und den USA - die kirchlichen Entwicklungslinien in…mehr

Produktbeschreibung
Wie ist die kirchliche Nachkriegsgeschichte zukünftig zu erzählen: als eine Geschichte oder zwei Geschichten? Sind es, zumindest für die Jahre der organisatorischen Trennung, die Geschichten zweier Kirchen, die sich nicht zu einer Gesamtgeschichte verknüpfen lassen? Oder setzte sich die zusammengehörige deutsche Protestantismusgeschichte auch während der kirchlichen Teilung fort?
Unter vergleichender und beziehungsgeschichtlicher Perspektive zeichnen die Beiträger - Theologen, Historiker, Soziologen und Politologen aus Deutschland, Frankreich und den USA - die kirchlichen Entwicklungslinien in die Geschichte des geteilten Deutschlands ein. Sie suchen nach Konvergenzen und Divergenzen und betrachten hierzu die Zeit der organisatorischen Einheit bis 1969 sowie die Phase der "besonderen Gemeinschaft" zwischen den evangelischen Kirchen und Christen in Ost und West.
Die chronologischen und systematischen Darstellung werden durch einen Forschungsbericht und eine ausführliche Zeittaf elergänzt.
Mit Beiträgen von
Claudia Lepp, München
Martin Greschat, Münster
Dan Diner, Leipzig
Kurt Nowak, Leipzig
Anke Silomon, Berlin
Rainer Anselm, Jena
Peter Steinbach, Berlin
Detlef Pollack, Frankfurt/Oder
Robert F. Goeckel, New York
Sylvia Le Grand, Paris
Katharina Kunter, Berlin
Harald Schultze, Magedeburg
Thomas Sauer, Nohra OT Ulla.
  • Produktdetails
  • Sammlung Vandenhoeck
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
  • Seitenzahl: 272
  • 2001
  • Ausstattung/Bilder: 2001. 272 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 124mm x 24mm
  • Gewicht: 368g
  • ISBN-13: 9783525016237
  • ISBN-10: 3525016239
  • Best.Nr.: 09479706
Autorenporträt
Claudia Lepp, Privatdozentin Dr., ist Leiterin der Forschungsstelle für Kirchliche Zeitgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Vorgeschichte
Von der doppelten Staatsgründung bis zum Mauerbau (1949-1961)
Die "friedliche Revolution" (1989/90)
Verantwortung für den Frieden
Kirchliche Eigenständigkeit in Staat und Gesellschaft der DDR?
Kirchenalltag in Ost und West - die Gemeinden
Die Kirchen - Europa - Die Ökumene
Die Geschichte der evangelischen Kirchen in der DDR - Beobachtungen zur neuesten Entwicklung der Forschung